BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Du suchst nach T-Shirt-BHs oder einer Corsage fürs Abendkleid? Du möchtest einen Push Up oder den perfekten Sport-BH? Hier gibt's die Infos. (Individuelle Anfragen wie "Suche Plunge in 36G" bitte bei den Kurzen Fragen einstellen.)

Re: BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Beitragvon Alf200 » 17 April 2021, 12:57

Hallo Peter,
Das mit dem Rot stimmt schon. Bei mir sieht man richtig Lila fast nichts auch Gelb ist fast unsichtbar.
Eben bis auf die Konturen.
Das mit dem Unterhemd ist für mich keine Lösung. Ich bräuchte das im Sommer, da ist mir der BH mit T-Shirt bei 30 Grad fast zu viel.
Denke das Wichtigste ist dass die Hemden und T-Shirt nicht all zu dünn sind. Dann sieht man fast nicht.

Uebrigens der Versteller zu entfernen weiss ich nicht ob dies eine gute Möglichkeit ist. Nach ein par Monaten leiern die Träger und auch das Brustband aus. Dann ist man froh wenn man die Träger verkürzen kann. Auch das Brustband muss irgendwann enger genommen werden. Wenn man dies beide nicht mehr kann muss man wieder ein neuer BH kaufen. Ist eigentlich nicht besonders gut. und geht ins Geld
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 42B • EU 95B
UBU: 94 • 96 cm
BU: 108 • 102 • 111 cm
 
Beiträge: 28
Registriert: 29.09.2017
Danke: 43
 

Re: BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Beitragvon PeterN » 20 April 2021, 16:31

Hallo Alf 200,

das Entfernen der Versteller für die Trägerlängen ist bei meinen BH nicht kritisch. Meine BH gehören eher in die Kategorie "Stütz- und Entlastungs-BH". Bei diesen Modellen bestehen die Träger aus einem breiteren unelastischem Teil vom oberen Rand der Cups bis über die Schultern. Daran dann angenäht ist dann der mehr oder weniger elastische Teil bis zum Rückenteil. Mir sind die Träger tendenziell immer ein bischen zu kurz, so dass nach dem Entfernen der Versteller und dem festen Annähen am Rückenteil die Länge schon eher passt, und wenn es sich dann mit der Zeit noch ein wenig dehnt ist es noch besser.
Die Dehnung des Unterbrustbandes welches twangsläufig mit der Zeit eintritt, lässt sich kompensieren durch die Wahl der nächst engeren Hakenreihe im Rückenverschluss. Voraussetzung ist natürlich, dass der BH im Neuzustand im Unterbrustumfang eher etwas eng sitzt und gerade so noch getragen werden kann. Dann sind für Dehnungen meist 2 bis 3 Hakenreihen Reserve vorhanden.

Grüße
Peter
Benutzeravatar
BH-Größe: UK nn • EU nn
Alte BH-Größe: 95 B
UBU: 100 • 105 cm
BU: 118 • 114 • 120 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 11
Registriert: 11.03.2020
Wohnort: Hamburger Umland
Danke: 11
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Beitragvon PeterN » 27 April 2021, 20:53

Guten Tag zusammen,

noch ein kurzer Nachtrag zum Thema Bequemlichkeit.

Auf Wanderungen verwende ich gern einen Rucksack von der Firma Deuter. Es ist ein spezielles Modell für Frauen und hat den Vorteil, dass der Ansatz der beiden Tragegurte so ausgeführt ist, dass diese Gurte nicht auf die Brüste drücken.

Beim Autofahren habe ich keine Probleme mit den Sicherheitsgurten. Der Schultergurt liegt gut zentriert mittig zwischen meinen Brüsten und drückt auf keine Brust, unabhängig von der Art des BH den ich dabei trage. Wichtig ist dabei, dass Sitzhöhe, Sitzposition und die Höhe des oberen Ansatzpunktes des Schultergurts richtig eingestellt sind. Probieren geht über studieren.

Eine Eigenart dabei ist, dass die Brüste durch den Gurt deutlich voneinander geteilt und betont werden und somit ggf. auch von außerhalb des Fahrzeugs sichtbar sind.

Viele Grüße
Peter
Benutzeravatar
BH-Größe: UK nn • EU nn
Alte BH-Größe: 95 B
UBU: 100 • 105 cm
BU: 118 • 114 • 120 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 11
Registriert: 11.03.2020
Wohnort: Hamburger Umland
Danke: 11
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Beitragvon Alf200 » 5 Mai 2021, 06:08

Hallo Peter,
Das mit den Sicherheitsguten finde ich auch kein Problem. Die .lassen sich sehr gut verstellen.
Ab einer gewissen Grösse lassen sich die Brüste nur schlecht verstecken. Da müssen wir leider darüber stehen.
Ich weiss dass Brüste bei Männer nicht ein gutes Schönheitsideal ist. Aber eben was gewachsen ist ist gewachsen.

Am Anfang versuchte ich meine Brüste auch möglichst gut zu verstecken. Unterdessen weiss ich das es nichts bringt.
Das wichtigste für mich ist das man keinen BH sieht. Obwohl wenn ich an den letzten Sommer denke ich auch wie diverse Frauen am liebsten nur im SportBH rumgelaufen wäre. Ich musste immer neben meinem BH noch ein T-Shirt oder Bluse anziehen und das bei über 35 Grad.

Zudem sind meine Brüste immer noch im Wachstum mir wurde in den nächsten Jahren das Körbchen D vorhergesagt. Ich denke dann wird es nochmals schwieriger die Geheim zu halten.
Ich laufe wegen denen nicht im Hochsommer mit Pulover rum.
Unter dem T-Shirt zeichet sich meine Oberweite jetzt schon ab.
Habe mal ein Avatar raufgeladen. So sehe ich im Moment aus.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 42B • EU 95B
UBU: 94 • 96 cm
BU: 108 • 102 • 111 cm
 
Beiträge: 28
Registriert: 29.09.2017
Danke: 43
 

Re: BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Beitragvon PeterN » 8 Mai 2021, 09:55

Hallo Alf200,

Dein Mut ist bemerkenswert, Dich per Foto zu präsentieren, selbst würde ich das nicht machen. Deine Oberweite sieht auf dem Bild sehr füllig aus, geschätzt hätte ich eher ein C- oder gar ein D-Cup, wie passt das noch in ein B-Cup?
Es har den Anschein, als ob Du auf dem Bild keinen BH trägst und vorn übergebeugt bist, daher vielleicht diese optische Fülle.
Minimizer BH könnten für Dich ggf. vorteilhafter sein als normale BH und erst recht als die Modelle mit den abnehmbaren Trägern.
So richtig kaschieren kannst Du wohl Deine Oberweite nicht, warum dann auch keinen BH zeigen, unter der Kleidung bei Beachtung der richtigen Farbwahl ist meist kaum etwas zu erkennen.

Grüße
Peter
Benutzeravatar
BH-Größe: UK nn • EU nn
Alte BH-Größe: 95 B
UBU: 100 • 105 cm
BU: 118 • 114 • 120 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 11
Registriert: 11.03.2020
Wohnort: Hamburger Umland
Danke: 11
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Beitragvon Aldana » 8 Mai 2021, 17:18

PeterN hat geschrieben:Deine Oberweite sieht auf dem Bild sehr füllig aus, geschätzt hätte ich eher ein C- oder gar ein D-Cup, wie passt das noch in ein B-Cup?

Die Cupgrößen sind ja immer im Verhältnis zum Brustkorbumfang. Bei einer 95 kommt das vom optischen Volumen schon hin mit B-Cup.

PeterN hat geschrieben:So richtig kaschieren kannst Du wohl Deine Oberweite nicht, warum dann auch keinen BH zeigen, unter der Kleidung bei Beachtung der richtigen Farbwahl ist meist kaum etwas zu erkennen.

Dem schließe ich mich an. Es ist sowieso offensichtlich, wieso die Mühe machen den BH gezielt zu verstecken? Nicht explizit auffällig reicht mMn völlig zu.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 549
Registriert: 15.11.2014
Danke: 0 • 126
 

Re: BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Beitragvon Alf200 » 9 Mai 2021, 08:20

Hallo Peter,
Leider laufe ich immer so rum. Da gibt es von mir schon mehrere Fotos mit dem Brustumfang.
Das Bild werde ich sicher wieder löschen. Aber für die Diskussion die Brüste zu verstecken ist es mal gut.
Es handelt sich bei mir immer noch um Körbchen B. Seit dem ich abgenommen habe. Früher war ich 105B jetzt 90 -95B.fallen die Brüste natürlich mehr auf. Minimizer BHs gibt es erst ab Körbchen D. Meine Brüste sind noch im Wachstum aber ich hoffe, dass ich das D erst in ein par Jahren erreiche...

Wie ich schon mehrfach sagte ich versuche den BH gut zu verstecken. Denke das gelingt mir in der Regel sehr gut. Ist natürlich aufwendig und auch Kostspielig. Von meinem lieblings BH den ich auch auf dem Foto trage habe ich pro Farbe 3 Stück gekauft. Es sind 7 Farben. Kannst Dir vorstellen dass das nicht ganz billig ist. Aber ich denke es lohnt sich wenn man nicht sieht dass man einen BH trägt.
Zudem finde ich diesen auch sehr bequem. Das finde ich noch fast wichtiger. Es bringt ja nichts dass man einen BH trägt der dann total unbequem ist.

Aber eben man sieht es ja schon auf dem Foto. Die Brüste zu verstecken ist hoffnungslos. Damit muss ich und ich denke auch Du damit leben. Nach jetzt 10 Jahren vergrösserte Brüste und 5 Jahren BH habe ich mich daran gewöhnt. für mich ist es normal...
Klar man kann weitere T-Shirts tragen. Ob das dann viel schöner aussieht ist die Frage. Ich wurde eher wegen den zu weiten T-Shirts angesprochen. Wenn die Poloshirts passend sind sind eher weniger Reaktionen auch wenn die Brüste grösser wirken.

Sollte ich irgendwann wirklich D bekommen dass wären 4 cm grösserer Brustumfang. Ich weiss nicht ob ich da noch so entspannt bin. Gewichtsmässig wird es fast 1 kg mehr sein. Heisst dann für mich auch in der Nacht einen BH zu tragen. Davor habe ich am meisten Angst. Jetzt muss ich nur tagsüber einen tragen.Das geht noch.

Die Frage wieso den BH kaschieren. Leider ist es heute immer noch so dass Männer im BH in ein komisches Licht gestellt werden. Mann ist so richtig Transgender. Ich selber bin ein Mann der aus Orthopädischen Gründen einen BH trägt... Das wird leider noch nicht so richtig akzepitert.
Nur zum Sagen das Oberteil welches ich trage ist ein Frauen Oberteil. Männerversionen sind mir im Brustbereich zu eng. Das gleiche gilt für Hemden da trage ich auch lieber Blusen (ebenfalls für Frauen). Die Buisness Modelle kommen an die Männergarderobe recht ran. Deshalb merkt man da nicht so gut dass es Frauenkleider sind. Ansonsten trage ich Unisex T-Shirts. Die sind auch gut zum tragen. Spezielle Männeroberbekleidung geht leider nicht mehr. da wird es zu Eng und der BH sichimmert auch dann durch.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 42B • EU 95B
UBU: 94 • 96 cm
BU: 108 • 102 • 111 cm
 
Beiträge: 28
Registriert: 29.09.2017
Danke: 43
 

Re: BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Beitragvon Taenzerin » 9 Mai 2021, 13:14

"Sollte ich irgendwann wirklich D bekommen dass wären 4 cm grösserer Brustumfang. Ich weiss nicht ob ich da noch so entspannt bin. Gewichtsmässig wird es fast 1 kg mehr sein. "
Ich glaube nicht, dass sich Gewicht so einfach auf Umfang umrechnen lässt, das hängt ja vor allem davon ab, was das Volumen ausmacht - Drüsengewebe ist z. B. schwerer als Fettgewebe (ich hab zugegeben keine Ahnung, was bei Männern mit Gynäkomastie das ausschlaggebende ist, was die Brust "füllt"), aber 1kg bei 2 Körbchengrößen mehr wage ich zu bezweifeln.
Ich habe nach einer Brustreduktion von 75HH auf ca C, vielleicht D (weiß ich, wenn ich aus dem Kompressionsbh raus bin) insgesamt 1,1kg weniger, und es wurde mir dabei mehrfach gesagt, dass meine Brüste durch das Drüsengewebe auch verhältnismäßig sehr schwer waren. Also vielleicht um dich zu beruhigen - auch wenn natürlich die Schwerkraft mehr auf die größere Masse reagiert, was es unbequemer macht, ich bezweifle, dass es wirklich *so* schwer wird.

KompressionsBHs gibt es, wie ihr schon geschrieben habt, oft erst in größeren Größen (weil ja davon ausgegangen wird, dass alles mit "kleinen" Brüsten unbedingt größer wirken will *ausbruch*), aber tatsächlich gibt es aus Richtung der Transbewegung durchaus auch andere Optionen. Ich weiß nicht, wie bequem, vor allem für die, für die Kompression schmerzhaft wohl eher nicht, aber es gibt da durchaus Schnitte und Tricks, Brüste etwas "verschwinden" zu lassen, die eher für "kleinere" Körbchengrößen gelingen. Es lohnt sich also auch durchaus bei FtM (female to male) Trans Leuten zu schauen, was die noch so auf Lager haben.
Ich selber hatte (vor der OP) mit meinem gc2b Binder leider keinen Erfolg, weil zu schmaler Brustkorb -> zu wenig Stütze von unten, aber für einige ist das echt eine Erleichterung - wenn nicht für täglich dann zumindest für bestimmte Anlässe. Passt hier vielleicht nicht so gut ins Forum, weil Binder eben keine BHs sind und man da gesundheitlich auch eher auf Seite der Vorsicht sein sollte, aber ich wollte es nicht unerwähnt lassen.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32-34 GG-HH • EU 
Alte BH-Größe: ?
UBU: 80 cm • 83 cm cm
BU: 102 cm • 105 cm • 113 cm cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 357
Registriert: 08.01.2009
Danke: 5014
 
BH-log

Re: BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Beitragvon Alf200 » 9 Mai 2021, 16:55

Hallo Tänzerin,
Körbchen HH ist sicher nochmals ein grösseres Kaliber. Wie Du da geschrieben hast wirst Du da mit der Schweerkraft grössere Probleme haben.
Auch schon mit B merke ich die Schwerkraft. Deshalb finde ich einen guten BH für wichtig.
Mich selber stören meine Brüste nicht. Im gegenteil ich finde sie eigenlich schön. Es sind keien Hängebrüste, sondern sehr straff. Bei einer Frau würde ich die lieben. Klar bei mir als Mann emfinden die meisten Leute als störend.
Bei mir sind die Brüste auch aus Brustgewebe. also nicht so viel Fett, deshalb auch eher schweerer.
Was da noch auf mich zukommt muss ich sehen.
Zudem so Kompressionsshirts sind nicht gerade gesund. Die kann man nicht dauernd tragen. Zudem wenn ich einmal mit Brüsten und der nächste Tag ohne erscheine sieht auch eher komisch aus. Es ist für mich besser wenn ich immer gleich aussehe. Ist nicht ganz einfach, da gewisse Kleidungsstücke die Brust betonen andere eher verstecken.
Also Körberbetont sind sie grösser. Grosse lasche T-Shirt wirken sie eher kleiner.

Es ist leider so dass viele Leute auch Frauen Brüste bei Männern sehr abstossend finden. Denke da müsste die Gesellschaft ein wenig über die Bücher unterdessen gibt es ja immer mehr Männer welche eine grössere Oberweite haben. Als Mann gilt ja schon Körbchen B als gross.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 42B • EU 95B
UBU: 94 • 96 cm
BU: 108 • 102 • 111 cm
 
Beiträge: 28
Registriert: 29.09.2017
Danke: 43
 

Re: BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Beitragvon PeterN » 23 Mai 2021, 10:05

Hallo Alf200,

jetzt im Frühling/Sommer ist das Tragen eines Unterhemds nicht unbedingt angenehm. Da ich auch sehr darauf achte meinen BH zu kaschieren, habe ich eine andere Lösung gefunden. Bekannt ist, dass Rot, Rosa, Roseè und teilweise auch Gelb unter Hemden und Shirts kaum bis garnicht sichtbar sind.
Andererseits sind BH in diesen Farben deutlich seltener erhältlich und wenn, dann nur in einer eher erotischen Ausführung mit viel Spitze. Daher bin ich dazu übergegangen ein leichtes Bustier bzw. Bralette über dem BH zu tragen. Diese Wäschestücke gibt es in zahlreichen Farben und Nuancen, auch der Preis hält sich in Grenzen, oftmals unter 20 EUR. So komme ich ganz gut über die Runden und zusätzlich werden der BH-Rückenverschluss und die Trägerversteller (so diese noch vorhanden sind) ebenfalls sehr gut getarnt.
Grüße
Peter
Benutzeravatar
BH-Größe: UK nn • EU nn
Alte BH-Größe: 95 B
UBU: 100 • 105 cm
BU: 118 • 114 • 120 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 11
Registriert: 11.03.2020
Wohnort: Hamburger Umland
Danke: 11
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

VorherigeNächste

Zurück zu BHs für verschiedene Bedürfnisse