Diskussion: Verschiedene Schnitte/Modelle von Curvy Kate

Diskussion: Verschiedene Schnitte/Modelle von Curvy Kate

Beitragvon headology » 16 Dezember 2011, 21:48

Nachdem hier im Forum widersprechende Informationen zu verschiedenen Modellen/Schnitten von Curvy Kate herumgeistern, dachte ich, ich rufe mal zum Erfahrungsaustausch auf, um uns mal alle auf einen einheitlichen Erkenntnisstand zu bringen. (Längere Testberichte für das Markenforum wären natürlich auch toll.)

Lange Zeit galten CK-BHs als extrem elastisch und mit weichen Bügeln versehen. Mein Eindruck ist aber, daß das seit längerem schon nicht mehr so ganz stimmt.

Ein kürzlich von mir erworbender Princess in rot ist beispielsweise sehr fest und hat auch ein ziemlich kurzes Unterbrustband. Gleichzeitig finde ich das Modell eher etwas kleinkörbelig. Keine ganze Größe, aber da ich mich am oberen Rand von 34H/32HH bewege, hab ich lieber ein Cup mehr genommen - es könnte auch damit zu tun haben, daß ich nach oben hin relativ viel Volumen habe. (Große Brustbasis)

Außerdem hab ich noch einen Hinweis von Joe ausgegraben, daß der Portia noch kleiner im Cup ausfällt. Gibt es dazu Meinungen?

Kleinkörbelig (etwas flach) fand ich auch einen von mir probierten Showgirl Thrill Me in Black/Ivory (30J). Dafür war der auch ultralabberig im Unterbrustband.

Außerdem habe ich von Emily und Ella gehört, daß sie nach oben hin etwas offener sind.
Follow the tiger rabbit to ★ drueber & drunter
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 32J • EU 
Alte BH-Größe: 36FF
UBU: 75 • 83 cm
BU: 109 • 111 • 118 cm
 
Beiträge: 10399
Registriert: 29.04.2009
Danke: 7591821
 

Re: Diskussion: Verschiedene Schnitte/Modelle von Curvy Kate

Beitragvon hayashi » 16 Dezember 2011, 21:56

Ich kann nur zu wenigen was sagen
- zum Thrill me, da ich den in London anhatte im Sommer, da brauchte ich 28G. Also UBB enger und Cup deutlich größer
- den CrissCross habe ich noch aus meiner Anfangszeit - 32DD. Hält im engsten Haken einigermaßen gut (klar, eigentlich zu weit mittlerweile), Cups fallen normal aus. Das Muster liegt bei meiner Brustform (lässt sich ja zu allem verschieben) auch problemlos an und schneidet nicht ein.
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.
Weissagung der Cree

Flohmarktangebote: nicht breitbrustgeeignet, rauchfreier Haushalt, keine Haustiere
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 30F • EU 
Alte BH-Größe: 75D
 
Beiträge: 20081
Registriert: 10.06.2010
Wohnort: Kölner Gegend
Danke: 8362037
 
BH-log

Re: Diskussion: Verschiedene Schnitte/Modelle von Curvy Kate

Beitragvon Ondina » 16 Dezember 2011, 22:08

Ich trage bei Princess (rot und wine), Portia (black/pink) und Tease Me (lemon, alte Kollektion) die gleiche Größe, nämlich 30FF. Der Tease Me ist allerdings oft etwas knapp.

Meiner Meinung nach sind Princess, Portia und Criss Cross vom Schnitt her identisch.

Die UBBs von allen BHs sind immer noch angenehm fest. Wenn sie nicht gerade frisch gewaschen sind trage ich sie aber manchmal schon im mittleren Haken. Ich habe die BHs allerdings auch schon ein Jahr.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30F • EU 65H
Alte BH-Größe: 80C
UBU: 67 • 71,5 cm
BU: 91 • • 97 cm
 
Beiträge: 1085
Registriert: 09.12.2009
Danke: 3671
 
BH-log

Re: Diskussion: Verschiedene Schnitte/Modelle von Curvy Kate

Beitragvon nyad » 17 Dezember 2011, 10:28

alle BHs von Curvykate die ich bisher anprobiert habe waren im Körbchen deutlich kleiner (immer mindestens ein Körbchen) als BHs von Evedengroup in der selben Größe (besonders bei Freya). Das waren die Modelle Princess (wine,indigo,red,pink), Ella(blue-orange), Thrill me(ivory), und Krisskross(red, black).
Die UBBs waren sehr unterschiedlich je nach Modell und sogar Farbe.
Abgesehen vom Thrill me fand ich alle eher schmalbügelig und die Bügel durchschnittlich stabil.
zum Mütter-Unterforum
schöne Wäsche für Mama
Still-BHs befinden sich in der Stillgalerie. Für Zutritt hier melden
Ich löse meine BH-Sammlung auf, es folgen also noch reichlich Flohmarktangebote im Größenbereich von 34G-40H+Kreuzgrößen.
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 34G • EU 80F-G
Alte BH-Größe: 85G-95E
UBU: 80 • 88 cm
BU: 110 • 111 • 116 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 3414
Registriert: 03.12.2009
Danke: 357365
 
BH-log
Steckbrief

Re: Diskussion: Verschiedene Schnitte/Modelle von Curvy Kate

Beitragvon Miss L » 17 Dezember 2011, 17:26

Interessant, dass der Thrill Me als kleiner ausfallend im Körbchen beschrieben wird!
Ich habe festgestellt, dass ich beim Thrill Me und beim Tease Me eher ein Körbchen kleiner brauche als im Vergleich mit Cleo BHs.
Viele Grüße
Miss L
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 34G • EU 75I/J
Alte BH-Größe: 80 C (später 36FF/F)
UBU: 78 • 85 cm
BU: 105 • 109 • 111 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 1098
Registriert: 01.06.2011
Wohnort: NRW
Danke: 9534
 
BH-log
Erstberatung

Re: Diskussion: Verschiedene Schnitte/Modelle von Curvy Kate

Beitragvon Kalimba » 17 Dezember 2011, 18:22

ich habe nur den Tease me in violett. Da passt 28DD perfekt, das UBB ist straff, ich trage es am lockersten Häkchen. Ich warte dz auf den rosanen Tease me, mal sehen, wie der ausfällt.
Entwicklungen finden nicht nur in der Dunkelkammer statt...
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30D • EU 
Alte BH-Größe: 70B
UBU: 65 • 70 cm
BU: 83 • • 86 cm
Schwanger: nein • am Stillen: ja
 
Beiträge: 3639
Registriert: 29.12.2009
Wohnort: Felix Austria
Danke: 212249
 
BH-log
Steckbrief

Re: Diskussion: Verschiedene Schnitte/Modelle von Curvy Kate

Beitragvon headology » 17 Dezember 2011, 18:29

Miss L hat geschrieben:Interessant, dass der Thrill Me als kleiner ausfallend im Körbchen beschrieben wird!
Ich habe festgestellt, dass ich beim Thrill Me und beim Tease Me eher ein Körbchen kleiner brauche als im Vergleich mit Cleo BHs.

Naja, es kommt halt immer auch noch auf die Brustform an... daher sind so Aussagen nicht unbedingt allgemeingültig. Ich denke nur, je mehr Erfahrungen man so sammelt, desto mehr kristallisieren sich verallgemeinerbare Infos heraus. Bei mir hat es übrigens hauptsächlich an der größeren Brust gehakt und die macht mir bei meinen Größen gerne mal einen Strich durch die Rechnung. *wartet*
Bisher war mein Eindruck wie nyad schon geschrieben hat, daß die CKs alle einen Tick kleiner ausfallen, als z. B. Panache/Cleo; ein ganzes Körbchen würde ich nicht sagen, aber es reicht ja schon ein halbes, und es paßt mir nicht mehr. Auch das hat was damit zu tun, ob die Größe die man trägt tendenziell schon zu groß oder eher zu klein ist.
Follow the tiger rabbit to ★ drueber & drunter
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 32J • EU 
Alte BH-Größe: 36FF
UBU: 75 • 83 cm
BU: 109 • 111 • 118 cm
 
Beiträge: 10399
Registriert: 29.04.2009
Danke: 7591821
 

Re: Diskussion: Verschiedene Schnitte/Modelle von Curvy Kate

Beitragvon maria54321 » 17 Dezember 2011, 22:09

Das die CKs kleiner ausfallen hängt m.M.n. mit der Fläche zusammen, die für die Brustbasis vorgesehen ist. Im Vergleich mit Panache, Freya, Fantasie und Elomi fällt diese Fläche deutlich kleiner aus, insbesondere in der Höhe nach oben.

Das ist genau der Grund, weshalb ich mit CK nicht kompatibel bin. Ich bezeichne das als "mein CK-Problem". Ich bin sehr ausgeprägter Typ 1 mit großer Brustbasis, die bis zum Schlüsselbein reicht. Von der Brustbasisgröße und von der Bügelbreite her passen mir Curvy Kate-BHs in 40J/JJ. Leider fülle ich diese BHs vom Volumen her nicht aus, die Spitze schlappert oben. Meine Größe bei Curvy Kate vom Volumen her wäre etwa 40 H, die gleiche Größe wie beim Panache Tango. Allerdings formen sämtliche CK-Bhs in 40H bei mir eine seltsame eckige Form, gleichzeitig sind die Bügel zu schmal. Diese seltsame eckige Form kommt bei mir von einer dünnen Schicht Brustgewebe, das sich oberhalb des Körbchenrandes des CK-BHs befindet. Die bei einem CK-BH in 40H vorgesehene Größe der Brustbasis ist kleiner als meine eigentliche Brustbasis. Irgendwo im Forum hatte ich dazu auch schon mal entsprechende Graphiken eingestellt, ich glaub in der Galerie bei einer Frau mit ähnlichem Problem. *kopfkratz*

CrissCross und Princess sind m.M.n. nicht identisch, der CrissCross ist eher Typ1-geeignet wärend Princess eher für Typ 2-3 ist.
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 40GG/H (42G/GG) • EU gibt es nicht
Alte BH-Größe: 44/46 D/DD (Vanity Fair 535), 100-110 D/E/F
UBU: 99 • 109 cm
BU: mit BH 130 • 136 • 146 cm
Schwanger: nein, nur diät-schwanger ;-) • am Stillen: nein
 
Beiträge: 8102
Registriert: 26.01.2010
Danke: 3421369
 
BH-log

Re: Diskussion: Verschiedene Schnitte/Modelle von Curvy Kate

Beitragvon frolleinfalkenhorst » 11 Juni 2012, 12:49

Ich würde unterschreiben, dass die CKs im Körbchern einen Tick kleiner ausfallen als z. B. die Freyas. Ich habe von CK einen Princess (Wine/Grape), einen Lottie (Indigo/Wine) und einen CrissCross, und alle fallen einen Tick kleiner aus. Aber bei mir auf keinen Fall ein ganzes Körbchen. Bei Freya brauche ich meist 36FF (weil das UBB einfach sonst zu locker ist), die CKs habe ich alle in 38F (da das UBB da auch straffer ist). Am besten sitzt der Lottie, da würde ich sagen: perfekt. Der Princess könnte vom Cup her eine Idee größer sein, aber nicht so, dass es eine ganze Cup-Größe ausmacht. Ich habe auch einen weißen Princess in 38FF, aber der ist zu groß - der passt nur in der Hochlage so einigermaßen.

Princess und Lottie machen bei mir auch eine schöne runde Form (das ist bei den meisten Freyas nicht so). Den CrissCross finde ich vom Stoff her etwas zu labberig, der stützt nicht sooo toll.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 38F, 36FF • EU 85F
Alte BH-Größe: 90C
UBU: 88 • 98 cm
BU: 108 • 112 • 115 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 50
Registriert: 09.11.2011
Wohnort: am Main
Danke: 153
 
Erstberatung

Re: Diskussion: Verschiedene Schnitte/Modelle von Curvy Kate

Beitragvon Phany » 11 Juni 2012, 14:16

Das ist sehr interessant und aufschlussreich, danke, dass du den Thread ausgegraben hast!!!

Ganz grob zusammenfassend könnte man also in den Raum werfen, dass die CKs (ohne Ausnahme die gepaddete und recht flache Showgirl-Collection) prinzipiell etwas kleiner ausfallen für BUs 105cm plus. Dabei ist besonders nach der Volumenverteilung der Brust zu entscheiden, ob dies wirklich zutrifft. So gilt wohl, dass Typ1 eher ein kleineres Cup (bei ungepaddeten Modellen) benötigt, während Typ 2+3 eher ein größeres Cup benötigen könnten.

Nun möchte ich für meinen Größenbereich auch einen Eintrag machen, da ich schon einige CKs anprobieren konnte.
In meinem allerersten Test-Päckchen hatte ich nur CKs drin und wurde dann auch noch direkt fündig mit einem roten Princess in 28F (einer EBT-Kreuzgröße), so dass ich vor Begeisterung schnell das gleiche Modell noch einmal in 30E und weiß bestellte. Mittlerweile ist nun auch ein Portia in 28FF, Farbe Purple/Pink, bei mir eingezogen und erfreut sich meiner HL.
Zu den dreien kann ich die Aussage bestätigen, dass die Bügel recht "hart" sind. Sie drücken anfangs eher ins Brustbein als andere Modelle. Mit einer Stegpolsterung (Wattepad bzw. beim roten Princess 4 Tage lang ein zusammengefaltetes Kosmetiktuch, weil es dort heftiger war sowohl ohne als auch mit Verlängerer) am Anfang legte sich das Problem allerdings recht schnell und ich konnte mich endlich problemlos der recht schönen Form erfreuen, die er bei mir macht.
Hinzu kommt allerdings auch eine unbedingt zu beachtende Auffälligkeit: Dass trotz der Härte, eine Bügel-Verzerrung bei sehr engem UBB ziemlich stark vorkommen kann. So trage ich den Princess manchmal immer noch mit Verlängerer, während der Portia damit schon nicht genug hält.
Den Portia würde ich mit dem Princess auch nicht direkt als schnittgleich bezeichnen. Er ist ihm sehr ähnlich, aber macht bei mir eine etwas andere Form unterm Shirt. (Abgesehen davon, dass er in FF auch schon drei Häkchenreihen hat, die Princessinen haben noch zwei.)
Zusätzlich beobachte ich in gewissen TL-Tagen sogenannte George-Falten. Die meiste Zeit sind jedoch nirgendwo Falten oder Luftbezirke im Cup, sondern werden ausgefüllt.

Bei meinem ersten Versuch waren auch zwei Showgirl-Modelle dabei. Allgemein dazu: Tempt Me und Tease Me sind sehr flach geschnitten. Den ersteren hatte ich in 28FF probiert, was vom Volumen her gepasst hätte. Das Problem bei diesem Modell waren InCup-Brötchen, seeeehr schmerzender Steg und zu breite Bügel, die ausserhalb der Basis anlagen. Den letzteren hatte ich sowohl in 28E als auch F anprobiert, was in beiden Fällen eine Qual war, da die Cups ebenfalls kein Volumen zulassen. Mein untenangesammeltes Volumen führte beim zu flachen und kleinen Cup dazu, dass dieser nach vorne und unten gedrückt wurde, sodass die Brüste darüber hinaus "ausbrechen" wollten. Der Steg war hierbei zwar auch zu spüren, jedoch nicht schmerzhaft.

Ich werde auf jedenfall bei Gelegenheit weitere CK-Modelle testen, nicht zuletzt auch, damit ich meine Erfahrungen hier (hoffentlich hilfreich) für andere Suchende mitteilen kann.
Statt zu klagen, dass wir nicht alles bekommen, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein das wir nicht alles bekommen was wir verdienen. (Dieter Hildebrandt)

BH-Bestandaufnahme und Verkäufe

Wichtel-Steckbrief 2012
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 28F/FF, 30E/F • EU 65 E/F, wenn eng genug: 70 D/E
Alte BH-Größe: 75C/D und 80B/C, zuletzt dann immerhin mal 70D!
UBU: 64-66 • 69-72 cm
BU: 85-89 • 86-90 • 91-94 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 983
Registriert: 06.03.2012
Wohnort: NRW
Danke: 19738
 
BH-log
Erstberatung

Nächste

Zurück zu Curvy Kate