Was sagen... BH-VerkäuferInnen

Re: Was sagen... BH-VerkäuferInnen

Beitragvon Hagane » 13 Mai 2012, 12:00

Mich macht das immer total sauer! Im Schuhladen sagt doch auch keiner "Tut uns leid 42 haben wir nicht wirklich für Damen, da werden sie wohl die Zehen amputieren müssen".
Wer kommt bitte auf die Idee seinen Körper in eine Kleidergröße operieren zu lassen?? Anstatt dass ein Hersteller sich denkt "da liegt Geld in dem Sektor, lass für die produzieren!!"
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 28F (26FF) • EU 
Alte BH-Größe: 70C
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 1607
Registriert: 20.02.2012
Wohnort: Graz/Österreich
Danke: 77121
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Was sagen... BH-VerkäuferInnen

Beitragvon fredda » 13 Mai 2012, 12:13

Hagane hat geschrieben:Mich macht das immer total sauer! Im Schuhladen sagt doch auch keiner "Tut uns leid 42 haben wir nicht wirklich für Damen, da werden sie wohl die Zehen amputieren müssen".


Doch, doofe Sprüche wegen meiner angeblich zu großen Füße durfte ich mir auch schon zur Genüge anhören. Sobald man "aus der Norm" fällt, scheint das ein Synonym zu sein für einen Zettel auf der Stirn mit der Aufschrift "Bitte beleidige mich".
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30FF • EU 
Alte BH-Größe: 75 D
UBU: 69 • 73 cm
BU: 87 • 91 • 96,5 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 2897
Registriert: 14.01.2011
Wohnort: Sachsen
Danke: 46139
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Was sagen... BH-VerkäuferInnen

Beitragvon hayashi » 13 Mai 2012, 12:22

Ach, zu dem schmalen Brustkorb hab ich auch schon Sachen gehört... Trage Kleidergröße 36/38 -> wollen mich in 75 stecken, was ich lachend ablehne und sage, die sollen doch mal bitte 65er auspacken, alles andere würde ich nicht mal probieren wollen. Denen fällt meist die Kinnlade auf den Boden "Ja. Sie sind ja sehr schlank!" - sehr lustig, wenn die Damen zierlicher sind als man selbst und daher 60/65 mindestens ebenso gut gebrauchen können :(
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.
Weissagung der Cree

Flohmarktangebote: nicht breitbrustgeeignet, rauchfreier Haushalt, keine Haustiere
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 30F • EU 
Alte BH-Größe: 75D
 
Beiträge: 20099
Registriert: 10.06.2010
Wohnort: Kölner Gegend
Danke: 8382038
 
BH-log

Re: Was sagen... BH-VerkäuferInnen

Beitragvon Hagane » 13 Mai 2012, 12:35

fredda hat geschrieben:
Hagane hat geschrieben:Mich macht das immer total sauer! Im Schuhladen sagt doch auch keiner "Tut uns leid 42 haben wir nicht wirklich für Damen, da werden sie wohl die Zehen amputieren müssen".


Doch, doofe Sprüche wegen meiner angeblich zu großen Füße durfte ich mir auch schon zur Genüge anhören. Sobald man "aus der Norm" fällt, scheint das ein Synonym zu sein für einen Zettel auf der Stirn mit der Aufschrift "Bitte beleidige mich".


Aber wenigstens sagen sie nicht dass da ne OP nötig wird.
Ja als ob die denken dass man diesen Menschen erst mitteilen müsste, dass sie "monströs" sind, und sie endlich aufhören sollen, nach passenden Größen zu suchen, weil es sie nunmal nicht gibt *nudelholz*
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 28F (26FF) • EU 
Alte BH-Größe: 70C
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 1607
Registriert: 20.02.2012
Wohnort: Graz/Österreich
Danke: 77121
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Was sagen... BH-VerkäuferInnen

Beitragvon zimt » 13 Mai 2012, 12:48

ihr habt schon recht, 65 ist eigentlich gar nicht so ungewöhnlich! Aber das wiederum wissen viele nicht.
Inzwischen würde ich mit verletzenden Sprüchen ganz andres umgehen,aber ich finds halt krass, wenn die sowas bei jungen und noch unsicheren Mädchen loslassen - da kann man soviel kaputt machen!

Ich denke auch, dass es nicht nur bei BHs so ist,auch wenn man extrem groß/klein/dünn/dick ist, scheint es so, als ob die Menschen und speziell die Verkäuferinnen sich bemüßigt fühlen, blöde Sachen zu sagen. Ich versteh das null. ich hab eine zeitlang in einem Brautmodeladen gearbeitet und war mit den Bäuten in der kabine und hab glaub ich alles an Körperbau gesehen,was es so gibt. Da wär mir im traum nicht eingefallen, etwas unsensibles über die Figur der Frauen zu sagen!
Benutzeravatar
zimt
 
 

Re: Was sagen... BH-VerkäuferInnen

Beitragvon Hagane » 13 Mai 2012, 13:04

Mir kommt auch vor dass die Verkäuferinnen selbst zu unsicher sind und deshalb andere attackieren. So wie bei mir das "sie haben niemals mehr als ich!"
Für mich schwang da dieses "ich werde niemals D haben, also werden sie auch niemals D haben" mit.

Hinzu kommt natürlich erschwerend die Intoleranz mancher, denen beigebracht wird, nur Größe 36 / 70C-75B ist schön. Drunter und drüber hat an sich zu arbeiten. Da wird man schonmal bemitleidend betrachtet wenn man seine Größe nennt, oder gar empört, man soll einfach abnehmen und gut ist.
Sowas ist unerhört und wird glaub ich dadurch zum Problem, dass diese Frauen alle ihre Kundinnen in 36 verformen wollen.
Als ob alle andere Größen nur Notlösungen sind bis man sein Gewicht endlich auf die richtige Größe gebracht hat. Und deshalb braucht man nicht zuviele Notlösungen produzieren, denn bitte, wer schon am Rand der Notlösungen ist, der hat ja echt was an sich zu ändern! *Achtung Ironie*
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 28F (26FF) • EU 
Alte BH-Größe: 70C
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 1607
Registriert: 20.02.2012
Wohnort: Graz/Österreich
Danke: 77121
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Was sagen... BH-VerkäuferInnen

Beitragvon Sterntaler » 13 Mai 2012, 14:36

Ich hatte deswegen als junges Mädchen wirklich Komplexe. Ich wusste schon, dass ich irgendwie in keinen BH so richtig passen würde und dann pusht es das Selbstbewusstsein unheimlich, wenn man sich dann noch von fremden Menschen anhören muss, dass man sich operieren lassen, abnehmen oder sonst was soll. Klingt etwas seltsam, aber passende BHs haben einen Teil meines Selbstwertgefühls wieder hergestellt, der von solchen Verkäuferinnen in die Tonne getreten wurde. *daumenhoch*

Und mal ehrlich: Abnehmen ist doch eher bedingt effektiv. Mag sein, dass man auch dann etwas an den Brüsten abnimmt, aber sicherlich nicht wie in meinem Fall wohl "nötig" ca. 10 Cupgrößen. Was ein Unsinn! Jeder Körper ist schön auf seine Weise! Und das hat nichts mit Kleidergrößen, BH-Größen oder sonstigen Normen zutun.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32H/HH/J • EU 
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 161
Registriert: 20.06.2011
Danke: 187
 
Erstberatung

Re: Was sagen... BH-VerkäuferInnen

Beitragvon headology » 13 Mai 2012, 18:15

Ich bin ja gerade im "Live-Fitting" unterwegs, also quasi eine Busenfreundin auf der "anderer Seite der Macht", und da hat man oft umgekehrt das Problem, daß sich die Frauen total klein machen. Ich höre ständig sowas wie "Jaaa, ich weiß, ich sollte dringend abnehmen." Und dann steht man daneben und weiß nicht so recht, was antworten. Oder am allerschlimmsten: Unsensible Begleitung. (Gerne in Form von Müttern, die auf ihren Töchtern rumhacken)
"Das steht dir ja überhaupt nicht." oder "Nee, so durchsichtig sieht doch blöd aus" oder "Wenn du ein bißchen abnehmen würdest, hättest du auch nicht mehr so große Brüste." Sic!

Ganz besonders hilfreich sind solche BegleiterInnen bei der Suche nach einem passenden BH-Modell für jemanden, der tendenziell eher in einen problematischen Bereich fällt, also z. B. ein Cup größer/gleich H benötigt. D.h. dann ist nicht nur die Auswahl nicht mehr so groß, sondern auch die Paßform schwierig. Wenn man was gefunden hat, was einwandfrei paßt, kann einem so ein Kommentar das ganze schöne Fitting-Ergebnis ruinieren. Vor allem wenn es dann eine so qualifizierte Aussage ist wie, daß der passende BH einfach zu transparent sei. *ko*

Gleichzeitig stelle ich auch an mir selber fest, daß ich ungeduldig werde, wenn ich merke, daß die andere Seite überhaupt nicht kompromißbereit ist. Und damit meine ich nicht, daß ich einer Frau einen schwarzen BH aufs Auge drücken will, wenn sie eigentlich einen weißen wollte - sondern eher sowas in der Art, daß ich versuche zu erklären, daß es in vielen Bereichen nur ein limitiertes Angebot gibt und trotzdem jemand erwartet, daß man mit einer Wunderlösung rausrückt. Also beispielsweise ein T-Shirt-BH bis J-Cup ohne Nähte aber mit Padding, der nicht zu breit oder zu spitz formt, sondern schön rund und nach vorne und dann in rosa, keinesfalls in schwarz, weiß oder beige.

Nun bin ich - glaub ich - ganz gut übers verfügbare Sortiment in Big-Cup-Bereich informiert und muß trotzdem manchmal sagen, daß es etwas einfach nicht gibt. Zumal man ja in einem Laden nicht so individuell bestellen kann wie man das so privat im Internet bei einem großen Online-Shop macht. (Also ein buntes Potpourri aus verschiedenen Marken und Modellen, die man im Zweifelsfall alle zurückgeben kann.)

Seitdem ich die Erfahrung gemacht habe, verstehe ich etwas besser, wie es Verkäuferinnen in normalen Wäschegeschäften manchmal geht, wenn jemand kommt, der nicht in die Zielgruppe fällt und nach etwas fragt, was die üblicherweise vertretenen Marken nicht herstellen... Deren Toleranzbereich ist natürlich noch geringer, was "Extrawünsche" angeht, weil sie gar nicht wissen, was es alles tatsächlich gibt.
;-)
Follow the tiger rabbit to ★ drueber & drunter
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 32J • EU 
Alte BH-Größe: 36FF
UBU: 75 • 83 cm
BU: 109 • 111 • 118 cm
 
Beiträge: 10399
Registriert: 29.04.2009
Danke: 7591822
 

Re: Was sagen... BH-VerkäuferInnen

Beitragvon zornpickel » 14 Mai 2012, 09:53

headology hat geschrieben:.... Unsensible Begleitung .... Gerne in Form von Müttern, die auf ihren Töchtern rumhacken....
Oh Ja!!!!! Selbst schon bis zum Abwinken erlebt.

Du rennst Dir die Füße ab, und schleppst alles, was nur halbwegs in Frage kommt, in die Kabine, und bei jedem gut sitzenden BH kommt dann die Stimme aus dem Off: "Das steht dir ja überhaupt nicht." oder "Nee, so durchsichtig geht nicht. Wann willst du das anziehen?" oder "WAS kostet DER? Dafür kaufe ICH mir 3 in MEINER GRÖSSE".
Benutzeravatar
 
Beiträge: 98
Registriert: 12.07.2011
Danke: 731
 

Re: Was sagen... BH-VerkäuferInnen

Beitragvon Sterntaler » 14 Mai 2012, 12:11

Andererseits gibt es leider auch BegleiterInnen, die einen in der Umkleide davon überzeugen wollen, wie gut dieser oder jener BH passt, obwohl er es definitiv nicht tut. So nach dem Motto: Sei doch froh, dass du wenigstens irgendetwas halbwegs Passendes findest. Da wäre ich manchmal schon dankbar gewesen für ein Machtwort einer kompetenten Verkäuferin. *sichschäm*
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32H/HH/J • EU 
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 161
Registriert: 20.06.2011
Danke: 187
 
Erstberatung

VorherigeNächste

Zurück zu Was sagen die anderen...