[UK] Bravissimo - Erfahrungsberichte

Forumsregeln
Hinweise zur Berichterstattung findest du im Thema Bewertungskriterien für Online-Shops.

Re: [UK] Bravissimo - Erfahrungsberichte

Beitragvon Rita » 24 April 2018, 17:12

Danke, das klingt ja gut :).
Foto ist mir leider nicht möglich, aber vielleicht geht ein Scan ja auch. Die Packung ist ja recht klein und leicht; werde ich auf jeden Fall mal im Hinterkopf behalten.
Und stimmt, das mit der Rückzahlung sehen sie ja natürlich, hatte ich wohl ausgeblendet :D.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 34G/GG? (Nov '14) • EU 
Alte BH-Größe: 90DD (bis 2012)
UBU: 78 • 85 cm
BU: 103 • 109 • 115 (November 2020) cm
 
Beiträge: 129
Registriert: 15.01.2012
Danke: 209
 
BH-log
Erstberatung

Re: [UK] Bravissimo - Erfahrungsberichte

Beitragvon Akaya85 » 20 März 2021, 12:44

Hallo ihr Lieben!
Hat jemand seit dem Brexit bei Bravissimo bestellt und kann von den Erfahrungen zur Lieferzeit und Zollabwicklung (extra Kosten?!) berichten?

LG
Aky
Benutzeravatar
Neuling
Alte BH-Größe: 65 HH
 
Beiträge: 1
Registriert: 22.01.2017
Danke: 1 • 0
 

Re: [UK] Bravissimo - Erfahrungsberichte

Beitragvon Rita » 20 März 2021, 13:43

Hallo Aky,
bei Bravissimo nicht, aber bei Figleaves. Da die auch in England sitzen (bzw. nun saßen), dürfte das ja vergleichbar sein. Lieferzeit einmal eine und einmal drei Wochen. Zollkosten hatte ich keine, aber das scheint von der bestellten Ware/Marke abzuhängen.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 34G/GG? (Nov '14) • EU 
Alte BH-Größe: 90DD (bis 2012)
UBU: 78 • 85 cm
BU: 103 • 109 • 115 (November 2020) cm
 
Beiträge: 129
Registriert: 15.01.2012
Danke: 209
 
BH-log
Erstberatung

Re: [UK] Bravissimo - Erfahrungsberichte

Beitragvon lavendel-gelb » 17 Juni 2021, 08:43

@Akaya85

Hattest du was bei Bravissimo bestellt?

Ich steh nämlich gerade vor folgendem Problem:
Bestellung für ca 420€ (weil vieles mit mehreren Größen/zum Anprobieren) - hatte das mit dem Brexit leider garnicht mehr auf dem Schirm. Und gestern hatte der Postbote das Paket dabei und wollte 148€ Zoll von mir haben. Er hat es dann erstmal mit zur Filiale genommen. Denn ich hatte nicht soviel Bargeld da und Karte nahm der nicht. Vielleicht auch besser so. Denn bevor ich das jetzt annehme, stellt sich mir erstmal die Frage, wie ich das Geld wieder (teilweise) zurückbekomme, wenn ich die Retouren aufgebe. Und wie das grundsätzlich läuft. Denn eigentlich will Bravissimo ja immer, dass man nicht per Kurier zurückschickt und man einfach immer "hofft", dass es ankommt (hat auch immer funktioniert bisher), aber dann hat man ja für den Zoll auch keinen Nachweis....

Oh man. Ich freu mich so auf die Bikinis, die da drin sind, aber überlege tatsächlich die Annahme zu verweigert, weil ich Angst habe mein Geld nicht wiederzubekommen. :-(
Benutzeravatar
Neuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 17.06.2021
Danke: 2 • 0
 

Re: [UK] Bravissimo - Erfahrungsberichte

Beitragvon dafgi » 3 September 2021, 22:38

lavendel-gelb hat geschrieben:@Akaya85

Hattest du was bei Bravissimo bestellt?

Ich steh nämlich gerade vor folgendem Problem:
Bestellung für ca 420€ (weil vieles mit mehreren Größen/zum Anprobieren) - hatte das mit dem Brexit leider garnicht mehr auf dem Schirm. Und gestern hatte der Postbote das Paket dabei und wollte 148€ Zoll von mir haben. Er hat es dann erstmal mit zur Filiale genommen. Denn ich hatte nicht soviel Bargeld da und Karte nahm der nicht. Vielleicht auch besser so. Denn bevor ich das jetzt annehme, stellt sich mir erstmal die Frage, wie ich das Geld wieder (teilweise) zurückbekomme, wenn ich die Retouren aufgebe. Und wie das grundsätzlich läuft. Denn eigentlich will Bravissimo ja immer, dass man nicht per Kurier zurückschickt und man einfach immer "hofft", dass es ankommt (hat auch immer funktioniert bisher), aber dann hat man ja für den Zoll auch keinen Nachweis....

Oh man. Ich freu mich so auf die Bikinis, die da drin sind, aber überlege tatsächlich die Annahme zu verweigert, weil ich Angst habe mein Geld nicht wiederzubekommen. :-(


Es ging mir neulich genau so! Bei mir waren es zwar nur circa 40 Euro Zoll, aber dennoch hat es mich geärgert, dass ich den Brexit vergessen hatte. Da ich per Paypal gezahlt hatte, konnte ich über diese Funktion, bei der man die Retourekosten erstattet bekommt, als versichertes Paket zurückschicken ohne Mehrkosten zu haben. Man kann dann beim Zoll ein Formular ausfüllen und bekommt die Zollgebühren wieder zurück. Kann aber dauern. Ich habe damals dem zuständigen Zollamt eine E-Mail geschrieben, die haben mir gesagt wo ich auf der Webseite das Formular finden kann. War aber etwas kompliziert (z. B. muss das Gewicht der einzelnen Teile angegeben werden, auch schon für die DHL Retoure *augenroll)*.
Benutzeravatar
Neuling
UBU: 85 • 95 cm
BU: 120 • 116 • 130 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 1
Registriert: 25.05.2021
Danke: 0 • 0
 

Vorherige

Zurück zu Online-Shops