BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Du suchst nach T-Shirt-BHs oder einer Corsage fürs Abendkleid? Du möchtest einen Push Up oder den perfekten Sport-BH? Hier gibt's die Infos. (Individuelle Anfragen wie "Suche Plunge in 36G" bitte bei den Kurzen Fragen einstellen.)

Re: BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Beitragvon Aldana » 26 Januar 2021, 23:47

Du hattest schonmal geschrieben, dass du keine Kompression erträgst. Minimizer-BHs arbeiten aber nach dem Prinzip der Kompression, die drücken alle die Brust ran, damit es von der Seite flacher aussieht.Und selbst wenn nicht explizit Minimizer draufsteht, flach formend geht nur mit Kompression.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 549
Registriert: 15.11.2014
Danke: 0 • 126
 

Re: BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Beitragvon PeterN » 30 Januar 2021, 15:14

Guten Tag Aldana,

herzlichen Dank für Deine Antwort. Es ist richtig, dass ich starke Einengungen im Brustbereich als sehr unangenehm empfinde und auch nach einiger Zeit Druckschmerzen in den Brüsten habe, genau so wie ich ohne BH ebenfalls nach ca. einer halben Stunde ziehende Schmerzen in den Brustansätzem verspüre. Ohne BH geht es so gut wie gar nicht mehr.
Weiterhin werde ich folglich nicht nach Minimizer BH suchen sondern wie bisher mir im Sommer mit Sport BH behelfen, flach geschnittene Sport BH ohne ausgeprägte Cups. In der Breite bieten die Cups genügend Platz für die Brüste ohne diese seitlich einzuengen und genügend Halt und Unterstützung haben die Sport BH auch.
Am angenehmsten empfinde ich BH mit konventionell geschnittenen Cups, d.h., Cups zusammengestzt aus drei Teilen mit einer vollständigen Quernaht und einer halben Naht von der Brustspitze nach unten zum Unterbrustband. Diese BH trage ich aber nur in der kälteren Jahreszeit oder wenn ich das Haus nicht verlassen muss, die Brüste werden mit diesen sehr angenehmen Modellen leider stark betont, extrem z. B. im Triumph Doreen oder im Anita Safina.

Nochmals vielen Dank und liebe Grüße
Peter
Benutzeravatar
BH-Größe: UK nn • EU nn
Alte BH-Größe: 95 B
UBU: 100 • 105 cm
BU: 118 • 114 • 120 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 11
Registriert: 11.03.2020
Wohnort: Hamburger Umland
Danke: 11
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Beitragvon Alf200 » 30 Januar 2021, 15:21

Hallo Peter,
In den letzten 1,5 Jahren habe ich so abgenommen, dass ich von 105B auf 95B wechseln konnte.
Auch meine Brüste wirken seit dem ich abgenommen habe viel grösser.

Minimizer BHs gibt es als Körbchen A und B nicht. Da sind Push Up viel verbreiteter. Ev. hast Du Glück und erwischt ein normaler BH.
Aber ich Denke Du solltest Dir nicht so grosse Sorgen machen. Letzten Sommer habe ich mal bei anderen Männern geschaut. Unterdessen gibt es einige Männer mit einer grösseren Oberweite. Also da sind wir nicht die einzigen. Zudem lief ich letzten Sommer auch immer mit BH und T-Shirt rum. Meine Oberweite war sicherlich zu sehen aber niemand sagte was. Wichtig für mich ist dass man den BH nicht sieht. Denn der BH ist in unserer Gesellschaft immer noch ein grosses Tabu.
Deshalb habe ich von meinem Lieblings BH in jeder Farbe 2 bis 3 Stück... Damit ich immer genug zum Wechseln habe.
Die BH Farbe wähle ich nach dem T-Shirt bzw Oberteil aus. Dann sieht man den BH nicht. Weiss ist seit dem ich einen BH trage tabu... Auch andere hellen Farben sind je nach dem heikel.

Um die Brüste zu kaschieren nehme ich immer Unisex T-Shirt eine nummer grösser. Oder wenn ich so was wie ein Hemd anziehen muss seit einigen Jahren Blusen. Diese haben der vorteil dass sie im Brustbereich grösser geschnitten sind und das Körbchen B wirkt dadurch kleiner. Es gibt verschiedene Arten von Blusen aber habe jetzt auch ein par gekrigt die man nur durch die Knöpfe erkennt das es Blusen sind.
Denke das wäre sicher auch eine Methode.
Also ich trage auch nur Funktions BH oder T-Shirt BHs also auch ohne Spitzen.
Seit einem Vorfall in einer Bar trage ich zwar lieber Schalen BHs als die T-Shirt BHs. Aber sind beide eher schlicht.
Also mit Spitze kann ich auch nichts anfangen.

Zum Thema Baden. Letztes Jahr habe ich mir einen schwarzen Bügel Bikini gekauf. Der ist recht angenehm zu tragen also wie meine BHs. Der Vorteil beim Zelten war der trug ich immer unter dem T-Shirt und konnte auch so schnell mal ins Wasser gehen. und er war auch schnell trocken. Wäre auch noch eine alternative. mit dem BH ins Wasser ist nicht so eine gute Idee.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 42B • EU 95B
UBU: 94 • 96 cm
BU: 108 • 102 • 111 cm
 
Beiträge: 28
Registriert: 29.09.2017
Danke: 43
 

Re: BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Beitragvon PeterN » 15 Februar 2021, 11:04

Hallo Alf200,

vielen Dank für Deinen wirklich guten Tipp mit den Blusen, einfach aber wirkungsvoll. Diese Variante habe ich jetzt mal getestet.
Seit vielen Jahren bin ich Stammkunde bei Walbusch und erhalte per Mail regelmäßig den Newsletter. Hier gibt es z.Zt. das Angebot, zwei Blusen für 50 € bzw. auch Flanellblusen für 25 €, sozusagen zum halben Preis. Diesen Versuch habe ich nun durchgeführt. Die Flanellblusen sind leicht tailliert und haben auch keine Abnäher im Brustbereich sowie normale Hemdkragen. Der einzige Unterschied zu Herrenhemden ist die Knopfleite auf der linken Seite, warum eigentlich? Diese Blusen sind oben herum weiter geschnitten, ohne dass es nennenswert auffält. Diese Flanellblusen passen gut in die kühle Jahreszeit und ich sehe keinen Unterschied zu meinen Flanellhemden, nur spannen die Blusen über der Brust nicht mehr. Sonst habe ich meine Hemden oftmals in einer größeren Variante gekauft mit dem Vorteil, dass auch diese nicht oben herun spannten, aber mit dem Nachteil, dass sie in der Taille viel zu weit waren.
Für die wärmeren Jahreszeiten ist wohl sorgfältig auszuwählen, welche Blusen dann geeignet sind, ohne weiblich auszusehen. Meine neuen Flanellblusen trage ich jetzt schon im Wechsel ein paar Tage und bisher hat nur eine Frau etwas irritiert geschaut, vermutlich wegen der Knopfleiste.
Im onlineshop sehen einige wenige normale Blusen ganz vielversprechnd aus, ich werde das mal testen, in wie weit diese in der angezogenen Optik wie Herrenemden wirken.

Danke noch einmal und viele Grüße
Peter
Benutzeravatar
BH-Größe: UK nn • EU nn
Alte BH-Größe: 95 B
UBU: 100 • 105 cm
BU: 118 • 114 • 120 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 11
Registriert: 11.03.2020
Wohnort: Hamburger Umland
Danke: 11
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Beitragvon Großherz » 18 Februar 2021, 00:09

Endlich konnte ich dank Kaylin, den alten Anmeldevorgang abschließen. Was genau zu meiner langen Anmeldezeit führte?
Trotz des existierenden Beitrags „Probleme bei der Anmeldung“ habe ich die GMX-Mailadresse von Kaylin sehr lange übersehen. (Peinlich)
Heute freue ich mich im Forum lesen und schreiben zu dürfen. An alle Forumsdamen, Danke für ihre (eure) Akzeptanz.
Schon früh zeigte sich bei mir eine Pubertätsgynäkomastie, die sich in meiner weiteren Entwicklung, nicht mehr zurückbildete.
Vor ca. 10 – 15 Jahren entwickelte ich eine multiple Herzerkrankung. Die für die Herzerkrankung notwendige Medikation, hatte wahrscheinlich auch zum deutlichen Wachstumsschub meiner bereits bestehenden Gynäkomastie geführt.
Nicht nur visuell sehe ich wie meine Brust voller und größer wird, die Veränderung ist auch im Brustgewebe spürbar.
Subjektiv verspüre ich Gefühle wie drücken, spannen und ziehen. Vor zwei Jahren ließ ich mich wegen einer Kirsch großen Verhärtung an der Brustwarze, von einer Frauenärztin untersuchen. Gott sei Dank war die Verhärtung unbedenklich.
Die Brust bestrahlen oder gar operativ entfernen lassen, möchte ich schon wegen der bestehenden Herzerkrankung nicht.
Das BH tragen Gynäkomastie-Beschwerden lindern könnte, auf die Idee ist keiner meiner Ärzte, auch die Frauenärztin nicht gekommen.
Wegen meiner außergewöhnlichen Brust.- und Körperwahrnehmung, durchsuchte ich das Internet zum Thema Gynäkomastie. Meine Recherche führte mich unteranderem auch zu diesem Forum.
BH tragen war erst kein Gedanke, doch los lies mich die Neugier auch nicht mehr.
Im Gespräch mit meiner Frau habe ich dann die Entscheidung getroffen… probieren geht über Studieren.
Nach ersten Fehlkäufen überzeugte mich meine Frau und wir holten uns Rat in einem Fachgeschäft. Die Beratung war informativ, aber meine Größe nicht auf Lager.
Perfekt war die Beratung in der BH-LOUNGE-HANNOVER. Wir haben mehr gefunden als wir erwartet haben. Dank der fachlichen Kompetenz und dem großen Sortiment, hatten wir noch vor Corona, passende BHs gefunden.

Ich kann alle Leidensgenossen zum BH tragen nur ermutigen,

nette Grüße

Großherz... *anprobier*
Benutzeravatar
Großherz
 
 

Re: BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Beitragvon Alf200 » 5 April 2021, 16:04

PeterN hat geschrieben:Hallo Alf200,

vielen Dank für Deinen wirklich guten Tipp mit den Blusen, einfach aber wirkungsvoll. Diese Variante habe ich jetzt mal getestet.
Seit vielen Jahren bin ich Stammkunde bei Walbusch und erhalte per Mail regelmäßig den Newsletter. Hier gibt es z.Zt. das Angebot, zwei Blusen für 50 € bzw. auch Flanellblusen für 25 €, sozusagen zum halben Preis. Diesen Versuch habe ich nun durchgeführt. Die Flanellblusen sind leicht tailliert und haben auch keine Abnäher im Brustbereich sowie normale Hemdkragen.
Peter

Hallo,
Schön das es so gut geklappt hat. Das mit den Blusen mache ich schon seit 2 Jahren. Ich finde auch das ist das einzige was bequem ist und auch gut aussieht. Es gibt ein par Dinge zu beachten. Ich kaufe meistens so Blusen welche als Buissnes gelten. Die sind den Hemden am nächsten. Bei den Frauenblusen muss man darauf achten dass sie nicht zu dünn sind. Bei dünnen Blusen schimmert der BH durch. Das sieht man im Sommer bei vielen Frauen. Bei uns geht das eher nicht. Winter und Frühjahr und Herbstkollektionen sind da dicker. Leider auch im Sommer wärmer. Da müssen wir leider durch.
Unterdessen habe ich eine grosse Anzahl Blusen. Etwas habe ich auch gemerkt dass man je nach Bluse am besten auch den BH aussucht. Farblich. So fällt er nicht so stark auf. Leider muss ich auf Weiss verzichten. Habe bis jetzt leider noch keine Combination gefunden wo der BH nicht sichtbar ist.Und mit durchschimmenden BH möchte ich sehr ungern rumlaufen.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 42B • EU 95B
UBU: 94 • 96 cm
BU: 108 • 102 • 111 cm
 
Beiträge: 28
Registriert: 29.09.2017
Danke: 43
 

Re: BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Beitragvon Taenzerin » 7 April 2021, 06:46

Habe bis jetzt leider noch keine Combination gefunden wo der BH nicht sichtbar ist.Und mit durchschimmenden BH möchte ich sehr ungern rumlaufen.

Üblicherweise alles, wo so nah wie möglich an deiner Hautfarbe dran ist. Mein Tipp wäre wirklich mal die nude-töne durch zu probieren, bei manchen geht auch rosa oder rot gut, auch wenn's counterintuitiv klingt.
Viel Erfolg!
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32-34 GG-HH • EU 
Alte BH-Größe: ?
UBU: 80 cm • 83 cm cm
BU: 102 cm • 105 cm • 113 cm cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 357
Registriert: 08.01.2009
Danke: 5014
 
BH-log

Re: BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Beitragvon PeterN » 7 April 2021, 22:33

Hallo Alf200,
unter weißen Blusen ist wie Taenzerin schon geschrieben hat, Rosé bzw. Hellrot meist am wenigsten zu sehen, weiße BH gehen da gar nicht.
Selbst trage ich nur weiße, schwarze oder hautfarbene BH, die Farbe ist aber nicht so kritisch, da ich auch immer ein kurzärmeliges Unterhemd (T-shirt) trage, welches den BH gut tarnt. BH mit Spitze und in Rosé mag ich garnicht, meine Modelle sind immer schlicht und glatt.
Für Blusen nehme ich sogen. Hemdblusen mit langem Arm und möglichst ohne Brustabnäher, das funktioniert ganz gut. Nur bei den Kragen muss man aufpassen, oft sind diese deutlich zu klein, kleiner jedenfalls als bei normalen Oberhemden.
Im Sommer ist es nicht immer einfach, den BH unter der dünneren Oberbekleidung zu tarnen. Sehr auffällig empfinde ich es, wenn die Trägerverstellungen nicht vorn über dem cup sondern wie so oft hinten sind, dann gibt es immer zwei Knubbel auf dem Rücken.
Daher lasse ich meist die Versteller abtrennen und die Träger hinten in der richtigen Länge fest annähen.

Grüße
Peter
Benutzeravatar
BH-Größe: UK nn • EU nn
Alte BH-Größe: 95 B
UBU: 100 • 105 cm
BU: 118 • 114 • 120 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 11
Registriert: 11.03.2020
Wohnort: Hamburger Umland
Danke: 11
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Beitragvon Alf200 » 8 April 2021, 06:24

Hallo Peter,
Das man keinen weissen BH unter weiss tragen kann ist mir klar. Aber auch die roten, rosa, nude etc. schimmern bei mir durch.
Ich habe nicht das gefühl die Farbe ist es sondern die Form. So Brustband und Träger.
Mit den Versteller habe ich einen guten Trick gefunden. Meine BHs lassen sich auch Trägerlos tragen. Da habe ich kurzerhand die Träger verkehrt montiert. Das heisst die Versteller vorne. Da ich als Mann relativ lange Träger brauche sind die Versteller weit unten und so praktisch nicht zu sehen.
Eben ich bevorzuge auch eher schlichte BHs.
Wegen den Farben. Es ist so das ich unter einem grauen T-Sirt auch einen grauen BH bevorzuge. Ich fühle mich da eher sicher.
Ich habe eher Glück dass bei mir die Täger an Ort bleiben, deshalb ist der Auschnitt am Kopf nicht so tragisch... Ich habe immer T-Shirts und Blusen mit leichten Aermeln an. Wenn der Träger verrutscht ist es eher richtung Aermel und nicht Richtung Kopf.
Dann sieht man die Träger nie.
Klar gewisse Kleider wie Trägerlose T-Shirts sind bei mir vergangenheit. Früher trug ich diese noch gerne...
Tja. In den letzten 5 Jahren hat sich leider einiges geändert.
Mir hat mal eine Kollegin geraten die Träger mit kleinen Schliessgufen beim T-Shirt zu fixieren. Aber das finde ich für Aermellose T-Shirts zu aufwendig.
Gruss
Xaver
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 42B • EU 95B
UBU: 94 • 96 cm
BU: 108 • 102 • 111 cm
 
Beiträge: 28
Registriert: 29.09.2017
Danke: 43
 

Re: BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Beitragvon PeterN » 10 April 2021, 22:19

Hallo Alf,

nachstehend eine Beratung aus dem Brigitte Internet-Forum (Zitat):

Es ist die Farbe ROT! Ja, echt jetzt. Rot sieht auf der Haut natürlich wesentlich heißer aus als der beige Standard-BH, der zwar seinen Zweck erfüllt, aber leider keine Herzen höher schlagen lässt. Damit der BH-Hack unterm weißen Shirt auch funktioniert, müssen wir vorab nur den Rot-Ton unserer Haut bestimmen. Denn nicht jeder Rot-Ton eignet sich auch für jeden Hautton.
So passen sich Pfirsich- und Koralltöne hellen Hauttönen an. Zu dunklen Hauttypen sehen weinrote beziehungsweise BHs in Bordeaux-Tönen super aus. Der Trick dahinter: Das optimale Rot "verschmilzt" unter weißen Klamotten perfekt mit der Haut und der BH wirkt praktisch unsichtbar. Perfekte Sache also für alle, die eben nicht gern auf ödes Beige zurückgreifen, aber auch nicht gleich den BH herausblitzen lassen möchten.


Wie ich finde ganz hilfreich.
Grüße
Peter
Benutzeravatar
BH-Größe: UK nn • EU nn
Alte BH-Größe: 95 B
UBU: 100 • 105 cm
BU: 118 • 114 • 120 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 11
Registriert: 11.03.2020
Wohnort: Hamburger Umland
Danke: 11
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

VorherigeNächste

Zurück zu BHs für verschiedene Bedürfnisse