Frauen zu anderen BH Größen motivieren

Alles zum Thema BHs und Bra Fitting was sonst nirgends reinpasst.

Re: Frauen zu anderen BH Größen motivieren

Beitragvon Resal » 4 März 2012, 21:55

Klar hab ich gerundet - erstens hätte ich früher niemals soo eng gemessen und wäre daher auf UBB 70 gekommen, und selbst wenn ich 68 gesehen hätte ist die Rundung auf 70 logischer als auf 65.
Und beim BU schwanken meine Werte eher nach unten, daher habe ich hier abgerundet.
Ich wollte auch nur zeigen wie ich vor noch einem Jahr gerechnet hätte, und dass ich durchaus die 75B bestätigt gesehen hätte - gerade weil ich es ja so gewohnt war. ;)
Daher die Frage nach einem Hinweis dass man genauer messen könnte und auf ein mögliches Fitting, denn auf die Idee wäre ich eigentlich damals gar nicht gekommen. *sichschäm*
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 28F,30DD/E • EU 
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 66 • 72 cm
BU: 86 • 86 • 93 cm
 
Beiträge: 141
Registriert: 29.12.2011
Danke: 2116
 
BH-log

Re: Frauen zu anderen BH Größen motivieren

Beitragvon Siliya » 5 März 2012, 08:55

und selbst wenn ich 68 gesehen hätte ist die Rundung auf 70 logischer als auf 65.

Deswegen meinte ich, dass man das abrunden stärker hervorhebt. Oder man wählt eine ganz andere Formulieren ohne "runden". z. B. "der nächst kleinere Wert". Ich hab auch schon drüber nachgedacht, ob man nicht pauschal noch ein paar Zentimeter abziehen sollte. Also z. B.. gemessener Wert minus 2 oder 3 und dann auf den nächsten 5er abrunden. Ich weiß nur nicht, wieviel man da "kaputt" macht. Aber ich würde beim abrunden auch auf die 65 kommen und bis jetzt find ich die 60ger Bänder angenehmer. Aber jetzt wo du's sagst... meine erste Messung war auch eher bei 68/69, bis ich dann noch mal richtig eng gezurrt habe. Da wär ich zwar auch auf einen passenden Wert gekommen (die Kreuzgröße nach oben wär dann aber schon weit gewesen) aber Frauen die da nach oben näher an der nächsten Größe liegen, verfälschen den Wert.
Und dann ist mir noch aufgefallen, dass nichts vom ausatmen dabei steht. Das macht aber auch noch mal einen großen Unterschied.
Im Endeffekt läufts wohl irgendwie aufs richtige Messen hinaus. Entweder man beschreibt das sehr genau (was auch wieder abschreckend wirken könnte) oder man könnte irgendeinen Offset der die Messung korrigiert einführen. Wobei ich wie gesagt nicht weiß, wie einfach sowas zu realisieren ist.
Der Hinweis mit dem Fitting ist sicher auch nicht schlecht, aber wie ich's verstanden hab sind die Zielgruppe ja gerade die, die der Meinung sind ihr Bh passt und ein Fitting ist unnötig... (und dann doch mal heimlich daheim nachmessen, nur um sich das zu bestätigen... ;) )
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 28D • EU 
Alte BH-Größe: 70A
UBU: 66 • 71 cm
BU: 79 • 81 • 83 cm
 
Beiträge: 139
Registriert: 20.01.2012
Danke: 36
 
BH-log
Erstberatung

Re: Frauen zu anderen BH Größen motivieren

Beitragvon Hagane » 7 März 2012, 15:07

Resal hat geschrieben:Ich finde die Liste sehr ansprechend und sie hätte mich auch schon bevor ich hier gelandet bin motiviert nachzumessen. *daumenhoch*
Wenn ich aber damals meine Werte eingegeben hätte wäre ich auf eu: 70C gekommen - und weil ich das im Laden nicht gleich gefunden hätte, wäre ich mit der Kreuzgröße 75 B (die ich früher ja auch getragen habe) bestätigt worden.
-> also kein Bedarf ewas zu ändern... *erschrocken*
Tatsächlich benötige ich gefittet aber eu:65F oder uk: 30E
Für mich wäre also der Hinweis in der Liste sehr wichtig, dass bei weit größeren Werten bei vornübergebeugter Messung die Ergebnisse abweichen, und dass die BH-Größe optimaler weise bei einem Fitting festgestellt wird.


hmm das wird schwierig, weil dann ist es einfach schon ein Flyer, und das war eigentlich nicht mein Ziel, weil viele zu faul zum lesen sind oder sich dann nicht angesprochen fühlen, weil schnell mal messen is ok, aber etwas zum dem thema lesen wollen sie dann wieder nicht ;)

Ich geh eher davon aus dass ich irgendwie damit zu tun habe, wenn die Frau den Zettel kriegt. Und dann sind das eh die ersten Infos :)

Siliya hat geschrieben:
und selbst wenn ich 68 gesehen hätte ist die Rundung auf 70 logischer als auf 65.

Deswegen meinte ich, dass man das abrunden stärker hervorhebt. Oder man wählt eine ganz andere Formulieren ohne "runden". z. B. "der nächst kleinere Wert". Ich hab auch schon drüber nachgedacht, ob man nicht pauschal noch ein paar Zentimeter abziehen sollte. Also z. B.. gemessener Wert minus 2 oder 3 und dann auf den nächsten 5er abrunden. Ich weiß nur nicht, wieviel man da "kaputt" macht. Aber ich würde beim abrunden auch auf die 65 kommen und bis jetzt find ich die 60ger Bänder angenehmer. Aber jetzt wo du's sagst... meine erste Messung war auch eher bei 68/69, bis ich dann noch mal richtig eng gezurrt habe. Da wär ich zwar auch auf einen passenden Wert gekommen (die Kreuzgröße nach oben wär dann aber schon weit gewesen) aber Frauen die da nach oben näher an der nächsten Größe liegen, verfälschen den Wert.
Und dann ist mir noch aufgefallen, dass nichts vom ausatmen dabei steht. Das macht aber auch noch mal einen großen Unterschied.
Im Endeffekt läufts wohl irgendwie aufs richtige Messen hinaus. Entweder man beschreibt das sehr genau (was auch wieder abschreckend wirken könnte) oder man könnte irgendeinen Offset der die Messung korrigiert einführen. Wobei ich wie gesagt nicht weiß, wie einfach sowas zu realisieren ist.
Der Hinweis mit dem Fitting ist sicher auch nicht schlecht, aber wie ich's verstanden hab sind die Zielgruppe ja gerade die, die der Meinung sind ihr Bh passt und ein Fitting ist unnötig... (und dann doch mal heimlich daheim nachmessen, nur um sich das zu bestätigen... ;) )



wenn ihr es schafft, das ganze jetzt in einem Satz zu formulieren, bin ich begeistert! :D

änderungswünsche:
- ENG messen
- nach ausatmen messen
- immer den kleineren wert nehmen
- vornüber auch messen
- kreuzgrößen nur wenn bedarf besteht, immer an UBB wert halten
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 28F (26FF) • EU 
Alte BH-Größe: 70C
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 1607
Registriert: 20.02.2012
Wohnort: Graz/Österreich
Danke: 77121
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Frauen zu anderen BH Größen motivieren

Beitragvon Resal » 7 März 2012, 22:55

Ich denke die vornüber-Messung kannst du nicht in die Anleitung einbauen, da man den Wert ja nicht direkt einsetzen kann (außer es gäbe hier bei den Busenfreundinnen eine berechenbare Korrektur des BU aufgrund des vorgebeugten Wertes). Bild
Ich könnte mir vielleicht vorstellen unterhalb der Tabellen etwas Kleingedrucktes zu ergänzen. z. B. "Die Angabe in der Tabelle geht nicht auf die unterschiedliche Beschaffenheit der Brüste ein. Die Korrektur einer zu groß/klein gewählten Cupgröße erfolgt immer bei gleichbleibend engem Unterbrustband. Optimaler weise wird die BH-Größe bei einem Fitting ermittelt."

Die extra Betonung des Messens nach dem Ausatmen finde ich auch sehr wichtig, weil ich das ziemlich sicher übersehen hätte. :oops:
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 28F,30DD/E • EU 
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 66 • 72 cm
BU: 86 • 86 • 93 cm
 
Beiträge: 141
Registriert: 29.12.2011
Danke: 2116
 
BH-log

Re: Frauen zu anderen BH Größen motivieren

Beitragvon Hagane » 10 März 2012, 18:20

das mit dem fitting ist glaub ich eh logisch, nachdem ich es ja wem geb, und jeder weiß zumindest dass man sich mit der materie tiefer beschäftigen kann dank mir *hust*

vlt man sollte das band eher nicht ändern sondern die cupgröße?

ja das find ich auch wichtig!
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 28F (26FF) • EU 
Alte BH-Größe: 70C
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 1607
Registriert: 20.02.2012
Wohnort: Graz/Österreich
Danke: 77121
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Frauen zu anderen BH Größen motivieren

Beitragvon Hagane » 10 März 2012, 21:18

neuer Textversuch im Anhang.

Vielleicht sollte man empfehlen, um eine Cupgröße aufzurunden? Es ist schwer etwas zu finden, was zumindest halbwegs für den "Durchschnitt" funktioniert. (Um sie davon abzuhalten, sofort auf ihre alte Größe umzurunden)


wenn ich mein Ergebnis hernehme, bekomme ich mit 80 28D, wenn ich aufrunde, 28DD. Brauchen tu ich E, ist das bei den meisten so?
Dateianhänge
BH Kreuzgrößen.pdf
(188.91 KiB) 590-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 28F (26FF) • EU 
Alte BH-Größe: 70C
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 1607
Registriert: 20.02.2012
Wohnort: Graz/Österreich
Danke: 77121
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Frauen zu anderen BH Größen motivieren

Beitragvon maria54321 » 11 März 2012, 00:21

Bei den kleinen Größen (unterhalb von DD/E) nehmen wir grundsätzlich immer den vornübergebeugten Wert. Bei großen und stark hängenden Brüsten immer den BU im Liegen.

Das Problem das ich sehe, ist eher folgendes: Selbst wenn eine Frau weiß, das sie besser 28D anstatt 70A tragen sollte, weiß sie noch lange nicht, wo sie diese Größen herbekommt.

Ich habe jahrelang 100E getragen, einfach weil es nichts größeres gab. Nach deiner Tabelle würde ich (je nach Messmethode) bei 100J bzw 100L liegen, was auch halbwegs hinkommt. Soweit war ich aber schon Anfang 2000, als ich einen Wachstumsschub in der Brust hatte. Da habe ich mit Hilfe einer amerik. Seite ausgerechnet, das ich etwa 44H (US) bräuchte. Nur war ich damals nicht verzweifelt genug, mir für 150 USD einen eventuell nicht passenden BH zu bestellen. Ich habe dann eine Weile versucht, einen BH in 100H zu finden, aber immer Fehlanzeige. Ich musste ja froh sein, überhaupt BHs größer als 95D aufzutreiben. Ich habe auch teilweise wider besseren Wissens 95D getragen, einfach weil es nichts anderes gab.
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 40GG/H (42G/GG) • EU gibt es nicht
Alte BH-Größe: 44/46 D/DD (Vanity Fair 535), 100-110 D/E/F
UBU: 99 • 109 cm
BU: mit BH 130 • 136 • 146 cm
Schwanger: nein, nur diät-schwanger ;-) • am Stillen: nein
 
Beiträge: 8102
Registriert: 26.01.2010
Danke: 3421369
 
BH-log

Re: Frauen zu anderen BH Größen motivieren

Beitragvon Siliya » 11 März 2012, 10:17

maria54321 hat geschrieben:Das Problem das ich sehe, ist eher folgendes: Selbst wenn eine Frau weiß, das sie besser 28D anstatt 70A tragen sollte, weiß sie noch lange nicht, wo sie diese Größen herbekommt.


Das wär ja auch mein Grund gewesen gar nicht erst nachzumessen. Denn die "verfügbaren" Größen hab ich ja alle mehrfach probiert...
Deswegen denke ich auch, dass man unbedingt erwähnen sollte, dass es "fast" alle Größen auch zu kaufen gibt mit Hinweis auf ne Shopliste im Anhang.
Wenn nicht die genau richtige Größe rauskommt finde ich das gar nicht so schlimm. Haganes Absicht war ja vor allem (wenn ich das richtig verstanden hab ;) ), dass man überhaupt feststellt, dass die bisher ja ganz sicher passende Größe vielleicht doch nicht passt. Dann ist der Schritt hier im Forum genauer nachzufragen auch nicht mehr so groß wie wenn man eh der Meinung ist, dass die Größe die man trägt richtig ist.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 28D • EU 
Alte BH-Größe: 70A
UBU: 66 • 71 cm
BU: 79 • 81 • 83 cm
 
Beiträge: 139
Registriert: 20.01.2012
Danke: 36
 
BH-log
Erstberatung

Re: Frauen zu anderen BH Größen motivieren

Beitragvon HalliHallo10 » 11 März 2012, 10:45

na toll ich bin nicht drin - zu klein
*weinend*
Benutzeravatar
HalliHallo10
 
 

Re: Frauen zu anderen BH Größen motivieren

Beitragvon Siliya » 11 März 2012, 10:56

HalliHallo10 hat geschrieben:na toll ich bin nicht drin - zu klein
*weinend*

Hmm, und da ist vermutlich wieder das Messproblem. *kopfkratz*
Wenn ich das richtig in Erinnerung habe dann sind 2.5cm Unterschied zwischen lockerem und festen UBU zu wenig und deuten darauf hin, dass nicht eng genug gemessen wurde.
Vielleicht erstellst du dir mal einen Erstberatungsthread. :)
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 28D • EU 
Alte BH-Größe: 70A
UBU: 66 • 71 cm
BU: 79 • 81 • 83 cm
 
Beiträge: 139
Registriert: 20.01.2012
Danke: 36
 
BH-log
Erstberatung

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines