73/102-106-112 Sterntaler

Archiv zum "Schmökern". Vgl. dazu auch den Thread Anleitung zur Archivsuche
Forumsregeln
Vor dem Erstellen eines Threads lies bitte alle Informationen im Thema Zur Beratung: Vermessung der Brust und andere Informationen.
Bitte beachten: Wir empfehlen Ausgangsgrößen und begleiten bei der Suche nach dem letztendlich optimal passenden BH.

Re: 73/102-106-112 Sterntaler

Beitragvon Gibsy » 23 Juli 2011, 21:53

Für die Kamera kannst Du ja nichts, aber das ist so natürlich schon schwierig.

Wirklich schade, dass H nicht zu haben war.

Mich irritiert, dass Du die Bügel von GG und HH passend findest, die sollten sich eigentlich deutlich von einander unterscheiden. Deine Beschreibung klingt für mich so, als wären Dir Freyas noch nicht tief genug *kopfkratz* Comexim könnte Dir passen, nach weiteren Marken kannst Du auch bei den kurzen Fragen forschen (lassen).

Hast Du Dir das häufige Passformproblem mal durchgelesen und kannst eingrenzen, woran es liegen könnte, dass der Steg absteht?
28 Jahre, weiche und hängende Brüste, ein Kind, gut zwei Jahre gestillt bis Anfang Februar

Hier geht's zum Unterforum für (angehende) Mütter
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 30FF • EU 
Alte BH-Größe: 75D
UBU: 68 • 74 cm
BU: 95 • 101 • 105 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Ja
 
Beiträge: 889
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Baden-Württemberg
Danke: 3196
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: 73/102-106-112 Sterntaler

Beitragvon Sterntaler » 24 Juli 2011, 12:20

Ich versuche das mit dem abstehenden Steg jetzt mal einzugrenzen.
Ich denke nicht, dass das UBB zu eng ist, da sich die Bügel nicht nach außen hin verziehen, sondern stabil bleiben, wo sie sein sollen. Ob das UBB zu weit ist, kann ich nicht so ganz sagen. Ich habe auch schon 30er UBBs versucht, aber da wurde mir in der Galerie gesagt, dass die vermutlich zu eng seien. Bei allen BHs, die ich mit einem 30er UBB probiert habe, lag der Steg jedoch an.
Zum Thema Körbchen. Ich habe ja verschiedene Größen bestellt. Ich vermute, dass bei 32G und 32GG der Steg deswegen nicht anlag, weil das Cup zu klein war. Bei 32HH und 32J glaube ich eher, dass der Steg nicht auf dem Brustbein auflag, da das Körbchen zu groß war.
Auch vorstellen könnte ich mir, dass der Steg am Pollyanna generell breiter ist als der Abstand zwischen meinen Brüsten. Demzufolge wäre es auch möglich, dass dieses Modell mit meiner Brust inkompatibel ist.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30G/GG/H/ • EU 
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 158
Registriert: 20.06.2011
Danke: 185
 
Erstberatung

Re: 73/102-106-112 Sterntaler

Beitragvon Gibsy » 27 Juli 2011, 09:42

Das klingt nach einem Versuch mit einem BH in 32H, der einen schmalen Steg hat. Vielleicht kannst Du auch den Pollyanna modifizieren. In der Bastelecke hat fredda mal eine Beschreibung dazu gepostet.
Sobald Du andere Modelle probierst, solltest Du jedoch auch wieder die Nachbarcups mitbestellen (also GG und HH), weil jeder Schnitt doch wieder andere Effekte hat.
Im Markenforum kannst Du auch herausfinden, welches die (schnittgleichen) Schwestermodelle von Pollyanna sind.

Viel Glück noch!
28 Jahre, weiche und hängende Brüste, ein Kind, gut zwei Jahre gestillt bis Anfang Februar

Hier geht's zum Unterforum für (angehende) Mütter
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 30FF • EU 
Alte BH-Größe: 75D
UBU: 68 • 74 cm
BU: 95 • 101 • 105 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Ja
 
Beiträge: 889
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Baden-Württemberg
Danke: 3196
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: 73/102-106-112 Sterntaler

Beitragvon Sterntaler » 27 Juli 2011, 12:44

Modifizieren wollte ich den Pollyanna nicht, da ich ihn eigentlich nur zur Größenfindung bestellt hatte und ihn auch wieder zurückschicken musste.
Ich werde demnächst einfach noch mal verschiedene Größen beim Panache Ariza probieren. Panache saß bei allen versuchten Modellen besser als Freya. Vielleicht bin ich einfach eher ein Panache-Typ, obwohl ich eigentlich dachte, dass ich schmale Bügel und dafür tiefe Cups bräuchte.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30G/GG/H/ • EU 
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 158
Registriert: 20.06.2011
Danke: 185
 
Erstberatung

Re: 73/102-106-112 Sterntaler

Beitragvon Sterntaler » 27 Juli 2011, 16:39

Nachtrag: Bis jetzt habe ich immer nur von kleinen Breitbrüsten gelesen. Gibt es denn auch größere Breitbrüste? Und gehöre ich vielleicht eher zur breitbügeligen Fraktion? Oder passen mir vielleicht auch beide BH-Typen? Freya passt bisher von der Bügelbreite nämlich eigentlich ganz gut. Die Modelle waren an meiner Brust nur leider einfach eine Katastrophe... *kopfkratz*
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30G/GG/H/ • EU 
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 158
Registriert: 20.06.2011
Danke: 185
 
Erstberatung

Re: 73/102-106-112 Sterntaler

Beitragvon hayashi » 27 Juli 2011, 17:34

Ja, es gibt Breitbrüste im größeren Bereich (z. B. JoeHell). Aber diese sind sehr selten vertreten.
Allgemein breitbügelig kann sehr gut sein - allerdings gehört Freya eher zu den schmalbügeligen Varianten, die wir kennen.
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.
Weissagung der Cree

Flohmarktangebote
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 30E • EU 
Alte BH-Größe: 75D
UBU: 70 • 76-77 cm
BU: 90-92 • 90 • 94-95 cm
 
Beiträge: 16147
Registriert: 10.06.2010
Wohnort: Kölner Gegend
Danke: 4661433
 
BH-log

Re: 73/102-106-112 Sterntaler

Beitragvon Sterntaler » 27 Juli 2011, 19:04

hayashi hat geschrieben:Allerdings gehört Freya eher zu den schmalbügeligen Varianten, die wir kennen.


Deswegen habe ich mich gewundert. Panache und Freya passen mir von den Bügeln her beide und eigentlich sind das ja zwei verschiedene Bügelverteter. Wobei ich, wenn ich meine Brustbasis so im Spiegel betrachte, auch nicht sagen könnte, ob sie eher breit oder schmal ist. Irgendwie beides...lasse ich meine Brüste einfach so hängen, sieht es mir eher danach aus, als bräuchte ich schmale Bügel. Gebe ich mit meiner Handfläche am Brustansatz etwas Halt, sieht man, dass meine Brustbasis bis fast mittig unter die Achseln gehen. Und dann ist der Brustansatz eher breit...seltsam... *kopfkratz*
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30G/GG/H/ • EU 
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 158
Registriert: 20.06.2011
Danke: 185
 
Erstberatung

Re: 73/102-106-112 Sterntaler

Beitragvon hayashi » 27 Juli 2011, 19:07

Hast du mal getastet, wo du Brustgewebe ertasten kannst?
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.
Weissagung der Cree

Flohmarktangebote
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 30E • EU 
Alte BH-Größe: 75D
UBU: 70 • 76-77 cm
BU: 90-92 • 90 • 94-95 cm
 
Beiträge: 16147
Registriert: 10.06.2010
Wohnort: Kölner Gegend
Danke: 4661433
 
BH-log

Re: 73/102-106-112 Sterntaler

Beitragvon Sterntaler » 27 Juli 2011, 19:48

Wenn ich jetzt richtig getastet habe, beginnt meine Brust mittig in der Achsel. Das Gewebe lässt sich in das Cup streichen, wenn ich einen BH anziehe. Dann liegen die Bügel von meinen Panache Eliza 30H gut 1,5cm neben meinem Brustansatz.
Ich finde es jedoch gerade etwas schwer, mein Brustgewebe von anderen Geweben zu unterscheiden. Vorstellen könnte ich mir auch, dass die Brust nur so weit in Achselhöhle geht, weil ich sie mithilfe von unpassenden BHs dahin gequetscht habe...bin irgendwie gerade etwas verwirrt...
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30G/GG/H/ • EU 
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 158
Registriert: 20.06.2011
Danke: 185
 
Erstberatung

Re: 73/102-106-112 Sterntaler

Beitragvon Sterntaler » 27 Juli 2011, 20:19

Edit: Werde immer ratloser, was meine Größe angeht. Habe eben extra noch mal UBU und BU nachgemessen. Es hat sich nichts wesentlich verändert. Warum will mir nichts passen? *weinend*
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30G/GG/H/ • EU 
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 158
Registriert: 20.06.2011
Danke: 185
 
Erstberatung

VorherigeNächste

Zurück zu Erstberatungs-Archiv