Passformproblem: Die Bügel sind zu breit

Passformproblem: Die Bügel sind zu breit

Beitragvon nur-ich » 28 Februar 2016, 17:33

Wenn die Bügel zu breit sind, d. h. wenn die sie nicht direkt neben der Brust liegen, sondern ein gutes Stück daneben, kann das unterschiedliche Gründe haben:
  • Modell
    Zum einen kann es sein, dass einfach ein breitbügeligeres Modell gewählt wurde als zur Brust passt. Viele BHs mit breiten Bügeln, passen vom Schnitt her nicht zu jeder Frau und sind deshalb oft schlicht und einfach zu breit. Da hilft nur, sich von diesem Modell zu verabschieden und auf schmalere Bügel auszuweichen. Besonders bei großen und sehr großen Körbchengrößen auf kleineren Unterbrustbändern sind durch die Skalierung der BH-Schnitte vielen Frauen die Bügel zu breit. Sie können dann z. B. auf polnische BH-Marken ausweichen, die in größeren Körbchen oft schmale bis sehr schmale Bügel haben.
  • Größe
    Andererseits kann auch ein zu großes Körbchen vorliegen, oft auch in Kombination mit einem zu engen Unterbrustband. Der Körbchenstoff unter der Achsel wird dann als Unterbrustband „mitbenutzt“, das Unterbrustband wirkt dadurch lockerer als es ist. Hier kann man eine kleinere Körbchengröße wählen. Indiz für diesen Fall ist auch oft, dass die Träger komplett reguliert werden müssen, damit der Stoff keine Falten schlägt. Es kann ebenfalls vorkommen, dass die Körbchen durch ein zu enges Unterbrustband in die Breite gezogen werden.
    Siehe auch: [url*=]Umgekehrte Buchstabenphobie[/url]
  • Subjektives Empfinden
    Es ist wichtig, sich nicht nur auf sein Gefühl zu verlassen – eventuell hat man immer zu schmale oder zu breite Bügel als passend empfunden und findet andere nun einfach ungewohnt und dadurch unpassend.

Weiterführende Links:
Thema Bügelbreite Wo ist meine Brust zuende?
Das Zu-Breite-Bügel-Phänomen.
Grüße
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30D/DD • EU EM: 65D/70C
Alte BH-Größe: 70B
UBU: 66-68 • 72 cm
BU: 86 • 84 • 87 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 2221
Registriert: 21.05.2013
Danke: 92138
 
BH-log

Zurück zu BHlogie: Passform und Passformprobleme