Passformproblem: Brötchen

Passformproblem: Brötchen

Beitragvon hayashi » 28 Februar 2016, 21:33

Die Wülste, die sich über dem Körbchen abzeichnen, da die Brust nicht in das Körbchen passt, nennen wir im Forum „Brötchen“. Dies kann mehrere Ursachen haben und an verschiedenen Stellen auftreten:
1) Der Körbchenrand (gepaddet, gemouldet oder Spitze mit oder ohne Bändchen) drückt in die Brust.
vgl. „Schnittinkompatibilität“ unten.
2) Die Brust ist zu groß für das Körbchen: Die Brust quillt an der Seite (Achselbrötchen) heraus, über den Körbchenrand und in manchen Fällen (speziell bei weichen Brüsten) über den Steg (Stegbrötchen).


Da der Übergang zwischen Brust und Körbchen nicht sichtbar sein sollte, muss getestet werden, ob die Brötchen verschwinden, wenn die folgenden Punkte geprüft werden:
a) Trägereinstellung. Prüfe, ob die Träger korrekt eingestellt sind. Sie sollten nicht zu locker sitzen, aber auch nicht zu fest. (-> Anziehanleitung)
b) ungenutztes Volumen. Über dem Bügel oder an der tiefsten Stelle des Körbchens ist noch Platz? Versuche, diesen Platz zu nutzen (-> Anziehanleitung)
c) Haltung: Stehst du gerade, überstreckt, hast du die Schultern hochgezogen? Stelle dich entspannt, aber gerade hin. Sind die Brötchen verschwunden?
d) Schnittinkompatibilität mit deiner Brust. Nicht zu allen Brüsten passen alle BH-Schnitte. Wir nennen dies Schnittinkompatibilität. Die Bügel können nicht dem Verlauf der Brustbasis folgen (Bügelbreite, Bügelform), die Körbchen können zu flach oder zu tief sein (Körbchentiefe), das Körbchen kann zu geschlossen sein - d.h. dass im oberen Körbchenbereich weniger Brustvolumen vorgesehen ist als du hast.
e) Brust ist zu weich/fest für den Schnitt (Festigkeit der Brust). Feste Brüste passen sich nicht so sehr den Gegebenheiten an und weiche Brüste sammeln sich entweder im unteren Bereich oder fließen regelrecht über den Körbchenrand.

Bitte beachte, dass sowohl Zyklusschwankungen als auch Migration dazu führen können, dass BHs nach einer Weile nicht passen.


Red. Die blauen Begriffe müssen noch verlinkt werden ;-) [hayashi]
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.
Weissagung der Cree

Flohmarktangebote: nicht breitbrustgeeignet, rauchfreier Haushalt, keine Haustiere
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 30E; 30F • EU 
Alte BH-Größe: 75D
UBU: 70 • 76-77 cm
BU: 90-92 • 90 • 94-95 cm
 
Beiträge: 19872
Registriert: 10.06.2010
Wohnort: Kölner Gegend
Danke: 8171971
 
BH-log

Re: Passformproblem: InCup-Brötchen

Beitragvon hayashi » 28 Februar 2016, 21:34

InCup-Brötchen nennen wir das, wenn die Mittelnaht sich in die Brust drückt.

Oftmals tritt dieser Effekt auf, wenn der Körbchenstoff, der zusammengenäht wurde, unterschiedlich stabil ist und die Brust den Stoff um die Naht herum ausbeult. Im Seitenprofil ist dies deutlich sichtbar, da die Naht die Brust in zwei Teile teilt.
Ein weiterer Faktor, der hierzu führen kann, ist der Zug durch den Träger auf das Körbchen.
Oftmals ist eine Verbindung aus den beiden Faktoren verantwortlich für diesen Effekt.

In vielen Fällen hilft es, nach dem Waschen die Mittelnaht zu dehnen (also im nassen Zustand vorsichtig daran ziehen).
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.
Weissagung der Cree

Flohmarktangebote: nicht breitbrustgeeignet, rauchfreier Haushalt, keine Haustiere
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 30E; 30F • EU 
Alte BH-Größe: 75D
UBU: 70 • 76-77 cm
BU: 90-92 • 90 • 94-95 cm
 
Beiträge: 19872
Registriert: 10.06.2010
Wohnort: Kölner Gegend
Danke: 8171971
 
BH-log

Zurück zu BHlogie: Passform und Passformprobleme