Fertigungstoleranzen - Ja? Nein? (2016)

Fertigungstoleranzen bei Ewa Michalak?

Unterbrustband ist wie angegeben
1
5%
Unterbrustband variiert
7
33%
Körbchengröße ist wie angegeben
3
14%
Körbchengröße variiert
4
19%
Körbchenschnitt ist wie angegeben
5
24%
Körbchenschnitt variiert
1
5%
 
Abstimmungen insgesamt : 21

Re: Fertigungstoleranzen - Ja? Nein? (2016)

Beitragvon Mosquito Bites » 31 Januar 2016, 21:30

Lilli-Marleen, das denke ich auch. Ich meine nur, mich zu erinnern, dass jemand mal nachgefragt hatte und die Antwort bekam, der Schnitt wäre immer gleich.
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 30DD • EU 
Alte BH-Größe: keine, dann 30C
UBU: 67 • 73 cm
BU: 85 • 84 • 86 (moderate BB) cm
 
Beiträge: 6042
Registriert: 21.04.2012
Danke: 103815
 
Steckbrief

Re: Fertigungstoleranzen - Ja? Nein? (2016)

Beitragvon Elfe » 31 Januar 2016, 21:38

nur-ich hat geschrieben:Kleinere Unterschiede führe ich auch auf das Material zurück, das ist so weit ich sehe aber auch nicht mehr als bei anderen Marken. Wenn ich mal so meine Fauve-HC-Versuche angucke, ist Ewa sogar sehr konsistent über mehrere Modelle. ;)

Bei mir ist es genauso.
Beim 3D-Schnitt brauche ich ein Körbchen mehr, aber die UBB empfinde ich als recht vergleichbar.
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 28D • EU 
Alte BH-Größe: 70A
UBU: 63 • 67 cm
BU: 75 • • 78 cm
 
Beiträge: 7878
Registriert: 29.05.2009
Danke: 327528
 

Re: Fertigungstoleranzen - Ja? Nein? (2016)

Beitragvon Lilli-Marleen » 31 Januar 2016, 21:39

OT: So eine Auskunft gab es, aber ich halte die schlichtweg für falsch. Der Grundschnitt mag immer ähnlich sein, aber es gibt einfach ganz offensichtliche Abweichungen. Kann ich mir nur so erklären, daß der Kundenservice bei Fauve zu wenig über die Details der Schnitte weiß.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 34 DD(/E) /36D(/DD) • EU 75E
Alte BH-Größe: 85B
UBU: 77 • 85 cm
BU: 99 • 96 • 104 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 1464
Registriert: 13.03.2012
Danke: 98161
 
Erstberatung

Re: Fertigungstoleranzen - Ja? Nein? (2016)

Beitragvon Mosquito Bites » 31 Januar 2016, 21:41

Ja!
Ich finde die Ewa Bänder seit 2012 überhaupt nicht gleich, übrigens. Und die Cupgrößen über verschiedene Modelle hinweg auch ganz sicher nicht. Aber das war nicht die Frage hier und einen Schnitt habe ich nicht mit derselben Boobgröße als verschiedene Modelle probiert.
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 30DD • EU 
Alte BH-Größe: keine, dann 30C
UBU: 67 • 73 cm
BU: 85 • 84 • 86 (moderate BB) cm
 
Beiträge: 6042
Registriert: 21.04.2012
Danke: 103815
 
Steckbrief

Re: Fertigungstoleranzen - Ja? Nein? (2016)

Beitragvon linali » 31 Januar 2016, 23:00

Ich weiß gar nicht so richtig, wie ich antworten soll. "Großteils größengetreu, insgesamt durchwachsen" trifft es wohl ganz gut.

Von allen Ewa-BHs, die ich in den letzten 2 Jahren getestet habe, waren die allermeisten größengetreu (wenn man Ewas System, wie die BHs ausfallen sollen, berücksichtigt - Plunges trage ich 1 Cup größer als Halfcups, Halfcups sind etwas dehnbarer im UBB).

Sehr eng im UBB fielen bei mir vor allem schwarze ungepaddete Modelle aus und BHs, bei denen nicht dehnbare Spitze auf das UBB aufgesetzt war (irgendwie logisch).

Größter Ausreißer war ein 3D Trapez, das sowohl in den Körbchen als auch im UBB surreal groß ausfiel. Wenn ich so überlege, könnte der BH mit einem falschen UBB gelabelt gewesen sein - eine 75DD, die als 70DD fehlgelabelt war. Spätere 3Ds haben mir alle in "meiner" Größe gut gepasst.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30E/32DD • EU 70F
Alte BH-Größe: 70B, 75B, 80A
 
Beiträge: 1412
Registriert: 22.03.2013
Danke: 97231
 
BH-log

Re: Fertigungstoleranzen - Ja? Nein? (2016)

Beitragvon Midorie » 1 Februar 2016, 08:41

Ich hab in der Schwangerschaft (Ende 2014) 3 Ewa-BHs im S-Schnitt gekauft (Paris Paris in 80DD und 80E, Kleksik in 80E) und die beiden 80E sind sichtbar unterschiedlich groß. Nicht nur ein bisschen, sondern deutlich.
In meiner Anfangszeit hatte ich einen PL Eden in 70D, der mir gepasst hat, während diese Größe mir sonst immer zu klein war.
Ich hab auch viele SMs probiert, die fielen gleich aus, bis auf das erste Babydoll, da war mir das Cup in Standardgröße sehr knapp trotz offenem Schnitt.

Ich finde schon, dass es Schwankungen gibt, die nicht nur durch Material erklärbar sind.
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 32E • EU 
Alte BH-Größe: 80A
UBU: 73 • 79 cm
BU: 94 • 92 • 96 cm
 
Beiträge: 3572
Registriert: 02.01.2012
Danke: 118356
 
BH-log
Erstberatung

Re: Fertigungstoleranzen - Ja? Nein? (2016)

Beitragvon Juli » 1 Februar 2016, 17:04

Ich habe bei meiner letzten Bestellung viele BHs in 32H und 34GG bestellt. Auf die Schnitte habe ich dabei jetzt nicht weiter geachtet. Die UBBs waren ziemlich unterschiedlich, die Körbchen saßen aber immer gut. Behalten habe ich jeweils einen in 32H und 34GG (verschiedene Modelle), die exakt gleich ausfallen.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 34G • EU 
Alte BH-Größe: 75E
UBU: 72 • 81 cm
BU: 104 • 104 • 108 cm
Schwanger: nein • am Stillen: ja
 
Beiträge: 290
Registriert: 18.07.2013
Danke: 924
 
BH-log
Erstberatung

Re: Fertigungstoleranzen - Ja? Nein? (2016)

Beitragvon Aldana » 26 Oktober 2016, 18:40

Ich hab dieses Jahr so etwa 10-12 BHs probiert (verschiedene Modelle der letzten zwei Jahre) und fand die Größen sehr unterschiedlich.
Bei den Bändern hatte ich einen (SM Kankan), der in 70 auf dem ersten Haken richtig schön stabil saß, die Masse musste ich in 70 auf dem 2. oder 3. Haken schließen, bei etwa einem Viertel (alles S Modelle) musste ich sogar auf 65 runtergehen und da teilweise auch schon auf den 2. Haken. Verschiedene Modelle gleichen Schnitts hatte ich nur vom SM- und S-Schnitt und auch da waren die Bänder unterschiedlich (was man ggf. noch mit dem Material erklären könnte). Die zwei Modelle, die ich in mehr als einer Größe anprobiert hab, fielen aber zumindest im Band gleich aus. Mein Fazit beim Band ist deshalb, deutliche Modell-, aber keine Fertigungstoleranzen.
Bei den Cups sieht das anders aus. Ich hatte den CHP Myszka in 2x 70F und 70FF an. Die eine 70F saß ohne Kissen perfekt, die zweite 70F ist größer und sitzt mit Kissen ungefähr so wie die erste ohne. Die 70FF saß mit Kissen in etwa wie die größere 70F ohne Kissen. Mindestens einer ist also abweichend genäht. Der SM Czarna Mgiełka kam mir in 70F mehr als nur ein Cup kleiner als die 70FF vor. Und obwohl bei EM ja die Kreuzgrößen nicht genau funktionieren sollen (oder inzwischen doch?), war die 70FF im Cup haargenauso groß wie die 65G. Innerhalb des SM-Schnitts gabs auch Unterschiede. Während mir der SM Czarna Mgiełka in 70FF im Cup genau passt, war mir der SM Kankan in 70FF mind. ein halbes Cup zu groß, dabei ist das Cup-Material vom Kankan weniger nachgiebig, sodass der eher kleiner ausfallen müsste.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 524
Registriert: 15.11.2014
Danke: 0 • 119
 

Re: Fertigungstoleranzen - Ja? Nein? (2016)

Beitragvon Tanja » 3 März 2018, 14:44

Meiner Meinung nach haben die Fertigungstoleranzen bei Ewa Michalak in den letzten Jahren deutlich nachgelassen- d.h. die großen Unterschiede, die ich anfangs wahrgenommen habe (und daher immer das gleiche Modell mehrfach in der gleichen Größe bestellt habe), gibt es meiner Meinung nach nicht mehr. Ich trage ausschließlich BHs von Ewa Michalak und habe in dieser Hinsicht eine deutliche Verbesserung wahrgenommen. *daumenhoch*
Benutzeravatar
 
Beiträge: 288
Registriert: 20.12.2011
Danke: 4755
 

Vorherige

Zurück zu EM: Infos und Diskussionsthreads zur Marke