91/118-119-128 Yorikke

Erstberatungsthreads werden nach erfolgter Größenberatung hierher verschoben. Hier erfolgt dann die Modell- und Passformberatung.
Forumsregeln
Erstberatungen werden nach erfolgter Größenberatung hierher verschoben. Hier erfolgt dann die Modell- und Passformberatung.

Re: 91/118-119-128 Yorikke

Beitragvon Yorikke » 16 Juni 2017, 12:30

Lambada hat geschrieben:Und Bügel sollten bei passenden BHs niemals vorne zwischen den Brüsten abstehen. Und auch nicht durchs T-Shirt durchdrücken. Das ist immer ein Zeichen von viel zu kleinen Cups.

Die Bügel fangen jetzt nur an vorne abzustehen, sobald ich die Arme seitlich an den Körper rannehme oder nach vorne strecke, weil dann die Arme die seitlichen Bügelenden unterm Arm zur Mitte hin drücken. Dann weicht der Bügel bzw. der gesamte Cup zur Mitte hin aus und der komplette Steg hebt dadurch vom Körper weg ab.
Lasse ich die Arme vom Körper abstehen (wie bei so komischen Bodybuilder-Posing-Fotos) kann ich herumhüpfen, Oberkörper nach unten hängen usw. ohne, dass die Bügelenden oder der Steg innen vom Körper abstehen (und meiner Meinung nach der Busen hauptsächlich das Körbchenunterteil ausfüllt und das Oberkörbchen noch viel Volumen übrig hat und Falten schlägt).

Außerdem wird der BH nach unten gedrückt, weil die Arme unter den Achseln auf die Bügelenden (und auch auf die eingearbeiteten Stäbchen) drücken und ich deshalb den BH nicht so hoch kriege wie ich gerne möchte.
Gerade jetzt auch, wo ich hier am Computer schreibe und deshalb die Arme nach vorne an die Tastatur reichen, da merke ich ganz deutlich den Druck von den Bügelenden und den seitlich eingearbeiteten Stäbchen und dass der BH in der Armbeuge heruntergedrückt wird, so dass der Bügel deutlich unter den Brustansatz rutscht.
Ich werde in ner ruhigen Minute mal den Nahttrenner schwingen und die Stäbchen herausoperieren. Vielleicht wird es ja dadurch schon besser ... diese liegen ja deutlich hinter Bügelenden ...

Lambada hat geschrieben:Der Krisline Fortuna ist dir 100% im Band zu weit und im Cup zu klein:
Krisline hat nämlich ein eigenes Grössensystem und zur U.K.-Cupgrösse sollte man 2-3 Cups höher wählen. Dazu sind die UBBs bei den meisten Modellen dieser Marke sehr weich und dehnbar.
Bei einer 38GG also Krisline 85J oder 80JJ.

Ich hatte mir den BH noch vor meiner Anfrage hier geordert. In der Auktion war eine Tabelle angegeben in die ich mit meiner UB-Weite und meiner Oberweite hineingegangen bin und da kam halt laut dieser Tabelle die Größe 80 G heraus.
Diese Krisline Cupgröße G soll laut den dortigen Angaben einem UK-Cup FF und EU-Cup I entsprechen.

Wenn ich jetzt allerdings auf der Lace-Seite diese UK-EU-Cupgrößen-Vergleichstabelle anschaue ...
Dort würde ein UK-Cup FF auf ein EU-Cup G herauslaufen und ein UK-Cup G auf EU-Cup H .... *grübel*

Aber wenn ich jetzt diesen BH in noch größeren Cups wähle, werden die Bügel ja nochmal breiter und höher und das Paßproblem mit den Bügeln unter den Armen wird ja dann noch schlimmer.

Ich habe übrigends einen uralten Bügel-BH in meiner BH-Nähkiste gefunden. Den hatte ich mal beiseite gelegt, weil es bisher der allereinzigste BH war, bei dem die Bügel nicht unter den Achseln gepiekst haben.
Das Schild lässt sich kaum noch entziffern, es müsste von der Marke 'Nuance' heißen und von der D-Größe 90 E.
Ich glaube, der BH hatte damals nur gepaßt, weil das Körbchen (Unter als auch Oberkörbchen) aus total dehnbarem Material ist. Das Körbchen ist jetzt natürlich total zu klein und außerdem so ausgeschlabbert, dass alles herausfällt. Ich hatte ihn mir nur als Muster zum Vergleichen von anderen Bügelgrößen aufgehoben.
Wenn ich diesen über den Krisline-BH lege, dann ist die Weite und Rundung exakt gleich ... nur bei dem Krisline sind die Bügel 2 cm höher....

Aber das war generell schon immer mein Problem, dass wenn ich den BH so groß wähle, dass der Busen in das Körbchen passt, dann pieksen die Bügel unter meinen Armen herum und/oder ich kriege den BH gar nicht so weit hochgeschoben, dass der Bügel direkt unter dem Brustansatz zu liegen kommt.

Wobei ich aber wirklich überhaupt keine Ahnung habe, wo denn nun unterm Arm bei mir der Busen aufhört und die 'Speckfalte' anfängt. Ich taste da gar nichts. Es bildet sich auch keine Falte, wenn ich den Busen zur Seite drücke (ich habe fast das Gefühl, ich könnte den kompletten Busen unter die Achseln drücken)

Nachdem ich in einem älteren BH-Näh-Buch gelesen habe, dass man BHs mit durchgehendem Unterbrustband auch ohne Bügel nähen kann, habe ich mir tw. einfach damit beholfen, dass ich das Bügelband aufgeschlitzt und den Bügel entnommen habe. Dann hat nichts mehr unter dem Arm gepiekst. Leider wird dann meist das Körbchen in die Länge gezogen, dass die BHs dann noch mehr geschielt haben, als vorher.
Auch bei BHs ohne Bügel habe ich immer das Gefühl, dass wenn das Körbchen passt, schiebt der BH mir die Brüste unter die Achseln ...

Hier gibt es eine englischsprachige Seite mit Brustformen:
https://www.herroom.com/breast-shape,336,30.html
Ich würde meine Brüste da am ehesten irgendwo zwischen der untersten Bildzeile bei den "Thin Breast Shape" und den gezeigten Brüsten "Omega Breast Shape" ansiedeln.
Dieser Abschnitt bezügl. Omega-Breast auf der o.g. Seite trifft das Problem bei mir extrem gut:
... the underwire circumference (edge of the teacup) of the bra cup size big enough to contain an Omega breast will be too large (even though your breast mass fits) for the under-breast crease of this breast shape. This too large underwire therefore does not rest in the under-bust crease, but instead slides down the chest wall to a lower position under the breasts with the potential to create pain and discomfort. And worse, these too-large/wide underwires can extend out from the underarms and “catch” the wearer’s arms as she moves them. ...


Das hier geschriebene über Omega-Brüste trifft auch recht gut zu:
http://bramakers.blogspot.de/2016/04/al ... omega.html
Da werden die BHs von Ewa Michalak für diese Brustform empfohlen.

Wenn ich hier den Thread bezüglich 'Brustbasis allgemein':
viewtopic.php?f=881&t=50471
durchlese, würde ich sagen, dass ich auf jeden Fall eine kurze Brustbasis habe (ob jetzt die Brustbasishöhe normal ist oder hoch, bin ich mir nicht sicher ... auf jeden Fall fängt die Brust NICHT in der Nähe des Schlüsselbeines an - würde es bei der kurzen Brustbasis am Schlüsselbein anfangen, würde ansonsten ja gar kein Platz für ein UBB unter den Armen sein, weil die Unterkante der Brustbasis dann direkt auf Achselhöhe liegen würde ... aber viel Höhe ist da nicht zur Verfügung ...)

Da ich mir nicht so sicher bin, wo denn nur die seitliche Brustbasis genau endet (siehe Schilderung oben), bin ich mir nicht so hundertprozentig sicher, wie ich die Brustbasisbreite einschätzen soll. Vermute aber mal, dass es so gegen schmale Brustbasis: starke Projektion hinausläuft.

Kurze Brustbasis und schmale Brustbasis würde ja auch wieder auf das hinauslaufen, was auf amerikanischen Seiten als 'Omega Shape' bezeichnet wird.

Soweit erst mal meine Überlegungen. Den Anprobetermin bei Lace habe ich am Mittwoch Morgen ...
Melde mich dann wieder ... lg Yorikke
Benutzeravatar
Neuling
Alte BH-Größe: 95 E
UBU: 91 • 102 cm
BU: 118 • 119 • 125 cm
 
Beiträge: 8
Registriert: 11.07.2016
Danke: 0 • 0
 
Erstberatung

Re: 91/118-119-128 Yorikke

Beitragvon Lambada » 16 Juni 2017, 12:36

Da drücke ich dir die Daumen!

Deine Beschreibung des BHs im ersten Absatz sagt nicht nur "Cups zu klein", sondern auch "Cups falsche Form".

Ewa Michalak: wenn du die Chance hast, einen passenden zu bekommen (Lace hat wohl ein paar), dann nur zu! Meine absolute Lieblingsmarke. Und nun guck dir mal meine Messwerte an...

Elomi, Freya, Fantasie etc sind alle im Bügel unter den Armen niedrig geschnitten. Auch die Bravissimo-Eigenmarke, ebenso Ewa Michalak. Mit Panache solltest du beim anprobieren eher aufpassen, manche Modelle sind im Bügel seitlich sehr hoch geschnitten.


Mobil und unterwegs.
I'm an hourglass body type - with some extra minutes.
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK Cleo/Panache 34H/36GG, Bravissimo 34HH • EU Ewa Michalak: 75J/80H
Alte BH-Größe: 95E
UBU: 82 • 87 cm
BU: 118 • 120 • 121 cm
 
Beiträge: 5611
Registriert: 09.02.2012
Wohnort: Schweiz
Danke: 153627
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: 91/118-119-128 Yorikke

Beitragvon Yorikke » 22 Juni 2017, 12:10

Hallo zusammen,

es sind diese beiden BHs geworden:
Elomi - Caitlyn BH 85FF
Elomi - Morgan BH 85FF

Die Verkäuferin meinte ich könne durchaus mal die Größe 85F ausprobieren, da das Körbchen Falten schlagen würde, aber leider sind bei beiden BH-Modellen dies die kleinsten erhältlichen Körbchen. Meiner Meinung ist aber nur das rechte Körbchen etwas zu groß, der linke sitzt wie angegossen.
Ich hatte noch einen anderen Elomi in 38F an, aber der hatte wattierte Körbchen und saß gar nicht. Aber wattierte BHs jeglicher 'Bauart', Marke oder Größe saßen besch..... und die Auswahl im Showroom ist extrem begrenzt (ich glaube, die hingen mehr so als Deko, alle in ein und derselben Farbschattierung an der den Umkleidekabinen gegenüberliegenden Wand , denn man muss die BHs, die man anprobieren will, ja vorbestellen.

Außer den georderten habe ich noch ein paar andere BHs probiert. Welche genau weiß ich gar nicht mehr so (dass hätte ich mir jedes Mal aufschreiben müssen).
Insgesamt ist zu sagen: bei manchen Marken passt UB 85 bzw. 38, bei manchen 90 bzw. 40.
Wattierte BHs saßen alle höchst merkwürdig und standen immer an irgendeinem/r Ende/Kante ab.

Curvy Kates sind in 85/38 zu eng. Passen aber auch 90/40 in den verschiedenen Körbchengrößen nicht. Da haben die Bügel immer an irgendeiner Ecke gepiesackt.
Freya ... wenn ich mich recht erinnere ... war im UBB 85/38 o.k. aber in Körbchen G deutlich zu groß. Audelle war in UBB 85/38 zu eng... (oder war es umgekehrt) Was ich sonst noch so anprobiert habe, weiß ich gar nicht so.

Und ansonsten ist mir nur noch aufgefallen, dass ich BHs mit tüllartiger Spitze als kratzig empfinde und irgendwelche Spitzenverzierung am UBB bzw. Körbchenunterrand empfinde ich auch sofort als unangenehm.

Meine Lütte hatte heute morgen wieder Theater hoch 3 gemacht und wollte nicht im KiGa bleiben und da ich dann losmusste zum Anprobetermin, hatte ich sie dann kurzerhand wieder mitgenommen.
Das hat sehr schön geklappt ... zumindest so lange ich die verschiedensten BHs anprobiert habe. Das fand sie sehr interessant und hat die BHs genauestens begutachtet und meist noch vor der Verkäuferin kommentiert (und meist sehr zutreffend).

Ich hätte mich nachher noch gerne etwas länger mit der Verkäuferin unterhalten. Aber da wurde dann meine Tochter ungeduldig.
Ich fragte die Verkäuferin, ob sie noch andere Marken empfehlen könne, die eine ähnliche Paßform wie Elomi hätten. Sie meinte, dass Elomi sehr speziell sei und Frauen, denen Elomi gut passt, hätten mit fast allen anderen BHs Probleme. Ich hätte mich gerne noch ausführlicher über mögliche BHs zum Arbeiten (d.h. gut 60°C maschinenwaschbar) ... aber da quengelte meine Lütte.

--------------

Oben Stehendes hatte ich gestern nach dem Kauf geschrieben. Den Caitlyn-BH hatte ich danach noch den halben Tag an. Auf Dauer finde ich ihn etwas zu straff im UBB und er drückt etwas unter der Schulter (nicht der Bügel, sondern der seitliche Stoff am Cup). Insgesamt fand ich auch die Träger zu straff eingestellt und werde sie das nächste Mal etwas lockern. Auch will ich mir einen passenden BH-Verlängerer holen und den BH erst einmal damit ausprobieren und schauen, ob er dann hochrutscht oder noch gut sitzt. Der Steg in der Mitte lieg an, die Bügel drücken nicht.
Allerdings ist mir nach dem Ausziehen aufgefallen, dass die Bügelenden an der Seite schon 2-3 cm unterhalb des Bügelbandendes enden - ist das normal oder hat sich evtl. der BH aufgrund eine zu engen UBB oder andere Paßformprobleme 'verzogen'?
Wie ich oben schon schrieb, wirft der Obercup an der Seite (zur Armbeuge hin) leichte Fältchen ... hauptsächlich am rechten Cup, aber nach dem Tragen auch ein winziges bißchen am linken Cuprand. Deshalb meine ja die Verkäuferin, ich könnte ruhig mal eine Cupgröße kleiner probieren (gab es dann aber nicht bei den Modellen). Die beiden Elomis waren die einzigsten beiden, bei denen ich gleich beim Anziehen das Gefühl hatte, wow, ich merke den Bügel nicht. Alle anderen der ca. 20 ausprobierten BHs pieksten sofort an den Bügel bzw. die wattierten standen immer gleich irgendwie höchst seltsam an irgendwelchen Ecken und Kanten ab.

Desweiteren habe ich mittlerweile herausbekommen, dass es den Caitlyn auch in kleineren Größen gibt - dann aber ohne Bügel (und nicht hier in D). Außerdem scheint es ein Auslaufmodell zu sein und ein BH ähnlichen Schnitts (nur mit anderer Spitze) soll jetzt unter dem Name Cate oder so ähnlich da sein). Bei ibäh habe ich einige günstige F-Caitlyns ohne Bügel entdeckt. Sollten die Anfang nächsten Monats noch angeboten werden, werde ich da vielleicht auch mal ein 38F und 40F ausprobieren.

Da ich mir (anlässlich der Sonderaktion mit einen Rabattcode für 22% auf alle reduzierte BHs) nur heruntergesetzte BHs geordert hatte, waren halt immer nur einzelne Größen des einen Exemplares vorhanden. Deshalb werde ich mir das nächste mal einen BH in möglichst verschiedenen Größen bestellen, sobald ich das Geld für einen weiteren BH zusammengekratzt habe (das könnte etwas dauern).
Der Elomi Smoothing BH (ungefütterte gemoldete Cups) würde mir da näher ins Auge fallen und wenn ich beide Farben (Schwarz und Haut mit berücksichtige), sollte es hoffentlich möglich sein, den BH in den Gr. 38F, 38FF, 38G sowie 40E, 40F, 40FF (und vielleicht noch 40G) zu orderen, um die verschiedenen Größen nochmal untereinander vergleichen zu können.

Mich bei den Ewa Michalaks auch nochmal durchzuprobieren, steht auch nochmal auf der Liste...

Ich bin nur am Überlegen, was vorteilhafter ist:
Sie zu bestellen, so dass man auch mal Paßformfotos für die Galerie machen könnte ... oder wieder in den Laden liefern lassen und den Vorteil einer Hilfe beim Anziehen (BH hinten zu schließen) zu haben. Einen BH kriege ich auf dem Rücken geschlossen, aber beim zweiten Versuch tut mir der Daumen dann zu weh, um die BH-Enden länger auf Zug halten zu können.

Soweit erst mal ... lg Yorikke
Benutzeravatar
Neuling
Alte BH-Größe: 95 E
UBU: 91 • 102 cm
BU: 118 • 119 • 125 cm
 
Beiträge: 8
Registriert: 11.07.2016
Danke: 0 • 0
 
Erstberatung

Re: 91/118-119-128 Yorikke

Beitragvon hayashi » 22 Juni 2017, 12:14

Äh... dir ist schon klar, dass BHs maximal bei 40°, am besten bei weniger (optimal ist Handwäsche), gewaschen werden sollten? *kopfkratz*
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.
Weissagung der Cree

Flohmarktangebote: nicht breitbrustgeeignet, rauchfreier Haushalt, keine Haustiere
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 30F • EU 
Alte BH-Größe: 75D
 
Beiträge: 20031
Registriert: 10.06.2010
Wohnort: Kölner Gegend
Danke: 8312025
 
BH-log

Re: 91/118-119-128 Yorikke

Beitragvon Lambada » 22 Juni 2017, 12:46

Du kannst auch im Laden Fotos machen, die Umkleiden haben doch oft sehr gute und grosse Spiegel und auch solche, wo man sich von hinten sieht. Mit den meisten Handys bekommt man ganz akzeptable Bilder hin.


Mobil und unterwegs.
I'm an hourglass body type - with some extra minutes.
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK Cleo/Panache 34H/36GG, Bravissimo 34HH • EU Ewa Michalak: 75J/80H
Alte BH-Größe: 95E
UBU: 82 • 87 cm
BU: 118 • 120 • 121 cm
 
Beiträge: 5611
Registriert: 09.02.2012
Wohnort: Schweiz
Danke: 153627
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: 91/118-119-128 Yorikke

Beitragvon Lambada » 22 Juni 2017, 12:53

38FF(85FF bei Lace) ist zu 99% deine Elomigrösse, da Elomi im Cup tendenziell grösser ist als andere Marken.

Wenn dir bei Freya etc bei einer probierten 38FF der BH zu eng vorkam, liegt das mit grosser Wahrscheinlich daran, dass die Cups zu klein bzw. die Bügel zu schmal waren. Das erzeugt grandioses Engegefühl.
Bei anderen Marken probiere daher bitte vor allem 38G/38GG.


Mobil und unterwegs.
I'm an hourglass body type - with some extra minutes.
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK Cleo/Panache 34H/36GG, Bravissimo 34HH • EU Ewa Michalak: 75J/80H
Alte BH-Größe: 95E
UBU: 82 • 87 cm
BU: 118 • 120 • 121 cm
 
Beiträge: 5611
Registriert: 09.02.2012
Wohnort: Schweiz
Danke: 153627
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: 91/118-119-128 Yorikke

Beitragvon SunshineReggae » 22 Juni 2017, 12:54

Schön, dass der Besuch im Laden so erfolgreich war! :)

Yorikke hat geschrieben:Allerdings ist mir nach dem Ausziehen aufgefallen, dass die Bügelenden an der Seite schon 2-3 cm unterhalb des Bügelbandendes enden - ist das normal oder hat sich evtl. der BH aufgrund eine zu engen UBB oder andere Paßformprobleme 'verzogen'?

Das ist normal, dass die Bügel den Bügelschlauch nicht vollständig ausfüllen. Zumindest bei meinen Elomis ist das auch so.
Zum Anziehen hatte ich dir auf der ersten Seite schon Tipps gegeben. *wink*
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 40F/FF/G • EU 
Alte BH-Größe: 95D
UBU: 98 • 113 cm
BU: 125 • 125 • 133 cm
 
Beiträge: 2551
Registriert: 12.06.2014
Danke: 128641
 
BH-log
Erstberatung

Re: 91/118-119-128 Yorikke

Beitragvon Yorikke » 22 Juni 2017, 13:34

hayashi hat geschrieben:Äh... dir ist schon klar, dass BHs maximal bei 40°, am besten bei weniger (optimal ist Handwäsche), gewaschen werden sollten? *kopfkratz*

Für die BHs, die ich mir jetzt gekauft habe, ist es mir schon klar und im Privatleben durchaus realisierbar.

Aber ich brauche einfach Unterwäsche zum Arbeiten, die sich mit 60° (und am besten mit der Maschine) waschen lässt, weil mit 40°C (und mit Handwäsche) werden sie einfach nicht mehr sauber, nicht nur optisch (da hatte ich hauptsächlich nur noch schwarze BHs) sondern auch geruchstechnisch/hygienisch. Ich habe bisher nicht ohne Grund nur bügellose BHs, bei denen ein 60°C-Wäschesymbol in der Pflegeanleitung stand, getragen. Leider gibt es die aber nicht in so großen Größen und so richtige Stützfunktion hatten sie auch nicht (haben halt dafür gesorgt, dass nichts dumm rumbaumelt oder hopst oder beim Arbeiten über Kopf/auf der Seite nichts aus dem BH fällt).

Zum Anziehen hatte ich dir auf der ersten Seite schon Tipps gegeben.

Die habe ich zur Kenntnis genommen. BHs vorne schließen und umdrehen mache ich nur bei solchen ohne Spitze, da ich ansonsten Angst habe diese zu Zerreissen.BH-Verlängerer werde ich mir morgen kaufen gehen ... und über den Kopf einsteigen kann ich mir bei meinen breiten Schultern nicht so gut vorstellen ;)
Benutzeravatar
Neuling
Alte BH-Größe: 95 E
UBU: 91 • 102 cm
BU: 118 • 119 • 125 cm
 
Beiträge: 8
Registriert: 11.07.2016
Danke: 0 • 0
 
Erstberatung

Re: 91/118-119-128 Yorikke

Beitragvon stillesWasser » 22 Juni 2017, 17:38

Vielleicht hilft es dir beim Anziehen, das Band hinten, aber weiter unten zuzumachen, im Extremfall auf Taillenhöhe, und dann nach oben zu ziehen. Der Körper wird meistens nach unten hin schmäler, dann brauchst du nicht so stark ziehen.

Die Verkäuferin meinte ich könne durchaus mal die Größe 85F ausprobieren, da das Körbchen Falten schlagen würde, aber leider sind bei beiden BH-Modellen dies die kleinsten erhältlichen Körbchen.

Lt. Elomi-Homepage gibt es beide in 38 ab DD, und ein kurzer Blick in den Online-Shop von Figleaves bestätigt, dass das auch real so ist.

Wenn dir Morgan gut passt, könnte dir auch Matilda passen - mir passen beide gut, der zweitere allerdings 1 Körbchengröße kleiner, Bandweite ist ziemlich gleich.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 34FF, 32G(/GG) • EU 75G/H, 70H/I
UBU: 70,5 • 76,5 cm
BU: 93 • 97,5 • 110 cm
 
Beiträge: 864
Registriert: 18.04.2015
Danke: 31255
 
BH-log

Re: 91/118-119-128 Yorikke

Beitragvon stillesWasser » 23 Juni 2017, 18:12

da Elomi im Cup tendenziell grösser ist als andere Marken.

Konkret für Morgan ist das nicht meine Erfahrung, das Körbchen finde ich größenecht, nur das Band weit, nehme also die Kreuzgröße. 38FF bzw. 40F kann dir m.E. also durchaus auch bei anderen Marken passen.

Zu den Arbeits-BHs: Ich nehme an, dass v.a. das Elasthan als erstes unter der Hitze beim Waschen leidet.
Da fällt mir der Royce Impact free Sports Bra ein, der ist 100% Baumwolle und das UBB hat einen breiten Gummizug in einem Schlauch, ich denke, den könnte man auch auswechseln, wenn er schlaff geworden ist. Das Band ist recht eng, da auf jeden Fall 40 nehmen, evt. brauchst du da sogar noch ein bisschen Verlängerer, vermutlich in UK-Cup F. Busenformwunder ist er allerdings nicht.
Oder du könntest den Goddess Audrey versuchen, der ist sehr stabil, um nicht zu sagen panzerig, und in seiner Funktion nicht so elasthanabhängig. Die Träger sind nicht elastisch (dafür mit Schulterpolster) und der vordere Teil des UBB auch so gut wie nicht, also nur das hintere Band, das könnte man bei vorzeitiger Erschlaffung auch verstärken mit neuem Power-Mesh oder so. Der hat ein weites Band, würde ich bei dir auch in UK 38FF passend vermuten. Kriegt man tw. günstig beim dt. oder brit. Amazon.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 34FF, 32G(/GG) • EU 75G/H, 70H/I
UBU: 70,5 • 76,5 cm
BU: 93 • 97,5 • 110 cm
 
Beiträge: 864
Registriert: 18.04.2015
Danke: 31255
 
BH-log

VorherigeNächste

Zurück zu Modell- und Passformberatung