BH vs. Bikini-Oberteil

Hier findest du allgemeine Infos rund ums Thema Badeanzüge, Bikinis und Tankinis. Wenn du spezifisch nach Herstellern und Modellen suchst, wirf doch mal einen Blick ins Markenforum für Bademode.

Re: BH vs. Bikini-Oberteil

Beitragvon Kaya » 25 April 2011, 12:13

Dankeschön, aber ich bin nicht so der farbenfrohe Mensch ;)
Ich würde dann wohl am ehesten noch Freya Eclipse(wobei ich das Herz raustrennen würde *undweg* ) oder aber evtl Panache Ava (wobei ich auch hier die glitzerdeco abmachen würde *undweg* ) nehmen.
Den Panache hatte ich auch schon an, war mir aber da in der Größe unsicher. 34G war vom körbchen her etwas zu groß. 34F fand ich vom UBB zu en, 34FF hatten sie nicht und 36E hat mir mMn nicht genug halt gegeben, und irgendwie waren mir die Körchen vom gefühl her zu knapp. Also, so im stehen war das zwar alles gut, aber ich hätte bedenken, dass beim bewegen dann doch nicht alles an ort und stelle bleibt. Mit dem 34G habe ich mich am wohlsten gefühlt. Da ist mir auch aufgefallen, dass ich es auch im alltag lieber mag, wenn ich etwas mehr platz im körbchen habe, als wenn dann irgendwann oben alles rausquillt, was dann doof aussieht und außerdem ungemütlich ist. 34G hatte uach nicht sooo viel platz zu viel. Aber ich bin mir da, wie gesagt, echt unsicher. *kopfkratz* Sieht ja auch nicht tolle aus, wenn man dann noch platz im körchen hat, und da ne "leere" Schale mit sich rumträgt :lol:
Verkauf/schenke:34FF Grossard 4751,80F Ewa Michalak PL,75G Prima Donna Strapless,34F Bravissimo Top,34G Masquerade Antoinette,34G Freya Deco Pl,32H Curvy K. thrill me,34G Panache Andorra Pl & Ariza,80F Le Mystère pl bra
Ich tausche auch gerne :)
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 34G • EU 
Alte BH-Größe: 85D
UBU: 72 • 80 cm
BU: 101 • 101 • 102 cm
 
Beiträge: 89
Registriert: 19.10.2010
Danke: 129
 

Re: BH vs. Bikini-Oberteil

Beitragvon Yaba » 25 April 2011, 13:27

Der Ava sieht sehr schön aus! Kommt auf meine Merkliste, danke. :)
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
UBU: 72 • 75 cm
BU: 91 • • cm
 
Beiträge: 4676
Registriert: 09.07.2009
Danke: 11391
 

Re: BH vs. Bikini-Oberteil

Beitragvon gosurf » 6 Juni 2011, 16:40

Ich hatte den Deco in Pomegranate Samstag zum Schwimmen an! Gezwungenermaßen, da ich keinen Bikini mithatte und ins Wasser wollte.
An sich habe ich mich ganz wohl gefühlt, es war aber auch nicht so viel los am See. Ich denke, dass es ein BH ist, ist nicht aufgefallen. Nur an der (nicht dazu passenden) Unterhose hat man es dann erkannt! - hihi

Warum ich dir aber ganz dringend davon abraten würde, den Deco zum Schimmen zu nehmen: Die Cups dann waren SOWAS von mit Wasser vollgesogen! Es war wirklich nicht möglich, den BH vollständig trocknen zu lassen am Körper.
Bevor wir gegangen sind, habe ich dann die Körbchen etwas mit der Hand ausgedrückt und es sind noch richtige Wassermassen raus gekommen.
Vorher hat es das Wasser bei jeder Bewegung aus den Cups gedrückt und lief mir dann den Bauch herunter. Auch nicht so toll.

Die Entscheidung Bikini statt BH ist ja glaube ich schon gefallen.
Nach einem Praxistest kann ich jedenfalls nochmal bestätigen, dass ein gepaddeter BH wie der Deco absolut ungeeignet zum Schwimmen ist!

*jetzt auch auf der Suche nach einem schönen Bikini bin*
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32FF (34F bei festen UBBs) • EU 70H-I
Alte BH-Größe: 80D
UBU: 72 • 79,5 cm
BU: 98,5 • 99 • 106 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 509
Registriert: 09.03.2011
Danke: 3513
 
BH-log
Erstberatung

Re: BH vs. Bikini-Oberteil

Beitragvon Yaba » 6 Juni 2011, 18:26

Das ist interessant! Danke für die Info.
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
UBU: 72 • 75 cm
BU: 91 • • cm
 
Beiträge: 4676
Registriert: 09.07.2009
Danke: 11391
 

Re: BH vs. Bikini-Oberteil

Beitragvon Nadinka » 6 Juni 2011, 18:29

Hihi, hab den pomegranate Deco auch schonmal als Bikinioberteil gebraucht, im Meer :D. Das mit dem Vollsaugen stimmt da schon ja, hatte ihn aber trotzdem weiterhin an (und ein weißes Shirt drüber :lol: ).
Benutzeravatar
BH-Größe: UK ? • EU 
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 76 • 85 cm
BU: 108 • 108 • 111 cm
Schwanger: nein • am Stillen: ja
 
Beiträge: 1127
Registriert: 07.07.2009
Wohnort: CH
Danke: 1334
 
BH-log
Erstberatung

Re: BH vs. Bikini-Oberteil

Beitragvon Miss L » 27 Juli 2011, 15:19

Ich hab aber auch einen Bikini, der gepadded ist. Hui, der saugt sich vielleicht voll und braucht Stunden, um zu trocknen. Mag natürlich auch an der Qualität liegen (C&A, natürlich ungefitted).

Für den Urlaub habe ich mir den Geneva Plunge von Panache bestellt und eine schwarze andere Hose dazugekauft. Der ist auch gepadded und gibt guten Halt und tolle Form. Habe ihn allerdings aufgrund des furchtbaren Wetters hier, noch nicht zum Schwimmen testen können.
Viele Grüße
Miss L
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 34G • EU 75I/J
Alte BH-Größe: 80 C (später 36FF/F)
UBU: 78 • 85 cm
BU: 105 • 109 • 111 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 1106
Registriert: 01.06.2011
Wohnort: NRW
Danke: 9434
 
BH-log
Erstberatung

Re: BH vs. Bikini-Oberteil

Beitragvon Liaison Dangereuse » 30 August 2011, 09:58

Huhu Yaba,

wenn du nicht einen Push-up BH als Bikini-Oberteil verwenden möchtest, kannst du es ja mal mit einem echten Push-up-Bikini verwenden. Der hat dann denselben Effekt wohl und ist wahrscheinlich vom Material viel besser geeignet.

Gegoogelt hab ich mal einen Push-up-Bikini von Princess Tam Tam, der auch erschwinglich ist.
Hier kannst du nachsehen: Thread zum verlinkten Onlineshop der Princess TamTam führt

LG und schönen Sommer!

Moderiert: Direktlink entfernt. [headology]
Benutzeravatar
Liaison Dangereuse
 
 

Re: BH vs. Bikini-Oberteil

Beitragvon Luiesa » 29 Oktober 2011, 19:01

Also ich persönliche war schon öfter im normalen BH schwimmen, aufgrund fehlendem bikinioberteil :P
hatte eigentlich nie größere probleme dabei, hab sie auch jedesmal sofort nach dem schwimmen ausgewaschen.
Benutzeravatar
Luiesa
 
 

Re: BH vs. Bikini-Oberteil

Beitragvon Genova » 4 August 2012, 17:17

Von der oben genannten Vollsaug-Problematik mal abgesehen, ist das Material von normaler Unterwäsche auch nicht so witterungsbeständig wie Bademode.
Soll heißen, dass die Gummibänder am Saum recht schnell brüchig werden.

Natürlich nicht, wenn man mal damit schwimmt und die Sachen dann auch auswäscht (hatte auch mal beim Campen am Meer mein Bikini-Oberteil vergessen und dann zwei Wochen lang nen BH dafür "missbraucht").

Auf Dauer ist das aber sicher keine Lösung.
Verkaufe:

30D Diverse
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30D, 28E • EU 65D, 60F
UBU: 65 • 67 cm
BU: 81-83 • • 85 cm
 
Beiträge: 248
Registriert: 19.07.2010
Danke: 723
 
BH-log

Vorherige

Zurück zu Bademode