Businesskleidung in großen Größen

Rund um busenfreundliche (und andere) Kleidung

Re: Businesskleidung in großen Größen

Beitragvon funky_vaark » 4 Januar 2016, 09:34

Das mit den S.Oliver-Stoffen kann ich bestätigen und auch, dass, zumindest bei Herren, die Schnitte gut sind. Einen Versuch wäre es allemal wert.

Und zur Problematik, dass es etwas nicht gibt - da kann ich, trotz mittlerer Größe, ein Lied von singen... ich suche seit gefühlt einer Ewigkeit (also mindestens 3 Jahren) eine wirklich hüftig geschnittene Anzughose, die am Bein nicht enganliegend ist. No. Way.
* Wissen ist Nacht * - Prof. Dr. Abdul Nachtigaller
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 30DD/E • EU EM: 70DD
Alte BH-Größe: 70C (edc)
UBU: 69 • 75 cm
BU: 91 • 92 • 95 cm
 
Beiträge: 4806
Registriert: 13.03.2013
Danke: 207224
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Businesskleidung in großen Größen

Beitragvon hayashi » 4 Januar 2016, 10:49

Was mir dann nur einfällt: Vorher anrufen? Dann kann man zumindest ein wenig abklopfen, wie es derzeit steht. Und der Änderungsservice ist Gold wert ;-)
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.
Weissagung der Cree

Flohmarktangebote: nicht breitbrustgeeignet, rauchfreier Haushalt, keine Haustiere
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 30E; 30F • EU 
Alte BH-Größe: 75D
UBU: 70 • 76-77 cm
BU: 90-92 • 90 • 94-95 cm
 
Beiträge: 19664
Registriert: 10.06.2010
Wohnort: Kölner Gegend
Danke: 8061944
 
BH-log

Re: Businesskleidung in großen Größen

Beitragvon Sahnetier » 4 Januar 2016, 20:06

Lambada hat geschrieben:Hast du schon mal bei S.Oliver im Onlineshop geschaut? Da gibt's eine eigene Plusgrössenlinie (die bekommt man in den Läden nur nie) und die Blazer gelten als recht busenfreundlich geschnitten. Dazu gibt es Hosen in verschiedenen Längen. Die Stoffe sind erstaunlich gut für den Preis.


(mobil & unterwegs)


Ich hatte da schon geguckt, da ich die etwas teurere Line vom S.Oliver ganz gut finde (heißt jetzt Sir Oliver) und die Kleider auch sehr groß ausfallen. Aber die geht nur bis Gr.46.
Daher habe ich es gelassen, diese hier vorzuschlagen.
Die Linie für größere Größen, Triangel, geht zwar bis 56, hat aber nur bedingt für Vorstellungsgespräche geeignete Kleidung/Hosenanzüge im Angebot, wie ich finde.
Da würde ich wirklich eher bei Weingarten oder Navabi fündig.

@Lambada: Hast Du Triangel schon mal ausprobiert?
Suche:
32FF Mimi Holliday Bisou Bisou Bra, Pearl
36E, F, 38E Badeanzug Freya Soda, schwarz (nehm auch gern 34FF oder so)
32F, 34E Panache Geneva Bikini Neckholder, schwarz
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32G/GG verlängert • EU 
Alte BH-Größe: 75D
UBU: 73,5 • 82 cm
BU: 100 • 102 • 112 cm
 
Beiträge: 969
Registriert: 05.11.2009
Danke: 96110
 

Re: Businesskleidung in großen Größen

Beitragvon Mary » 4 Januar 2016, 20:31

Ich hab ne Strickjacke von Triangel die echt hübsch ist. Blazer finde ich da allerdings nur ganz wenige und nichts schwarzes und taugliches. Das eine Teil hab ich sogar schon bei zalando bestellt gehabt, aber das war mehr eine grob strukturierte, unförmige Strickjacke als ein Blazer. Aber Blusen haben sie, da werde ich nochmal schauen. Leider streikt die Website auf meinem Handy teilweise ziemlich.

Ich komm mir gerade vor wie eine Kaufsüchtige *verlegen* Wir haben zusätzlich zu meinen zig Klamottenbestellungen auf der Suche nach Anzug und Bluse auch noch diverses an Technik, Ordnungshelfern, Katzen Zubehör etc bestellt, weil wir über die Feiertage mal Zeit zum auf- und umräumen hatten und erwarten dementsprechend in den nächsten 2 Wochen locker 20 Pakete *willnichtsehen* *undweg* Dementsprechend gucke ich mir Weingarten und Peter Hahn demnächst auch nochmal genauer an wenn mein Geld wieder zurück ist und bei der Gelegenheit dann auch nochmals Navabi wenn immer wieder davon gesprochen wird. Ich fand da zwar auch nicht wirklich viel, aber vllt lag das ja auch am Handy.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 38HH/J; noch Reste von 40HH • EU 
Alte BH-Größe: 95F/G
UBU: 94 • 100 cm
BU: 128 • • cm
 
Beiträge: 10891
Registriert: 02.08.2010
Danke: 29443
 
BH-log

Re: Businesskleidung in großen Größen

Beitragvon Mary » 12 Januar 2016, 19:28

Zwischenstand: Ich habe so ziemlich alles wieder zurückgeschickt. Das meiste ging einfach sowas von gar nicht, dass es keiner Diskussion bedurfte. Absolut fürchterlich! Entweder großflächig zu groß oder zu klein oder einfach nur an bestimmten Stellen. Ich habe jetzt aber eine Kombi gefunden die man behalten kann, auch wenn ich mit der Farbe nicht so hundertpro zufrieden bin. Es ist jetzt eine Kombi aus Blazer und Hose geworden von Happysize und zwar in marine *ko* Ich wollte doch schwarz! Naja, ist auch okay. Muss ich halt meinen inneren Monk totstellen wenn es darum geht marine und schwarz zu kombinieren. Dazu brauch ich jetzt nur noch ein weißes Top (ich hasse weiß! :D ) und dann sollte das gehen. Aber der Blazer ist echt der einzige der auch nur ansatzweise ging und ist dafür echt schon um Weiten besser als der ganze andere Kram. Also durchaus Busenfreundlich. Stoffqualität ist auch in Ordnung, was will frau mehr.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 38HH/J; noch Reste von 40HH • EU 
Alte BH-Größe: 95F/G
UBU: 94 • 100 cm
BU: 128 • • cm
 
Beiträge: 10891
Registriert: 02.08.2010
Danke: 29443
 
BH-log

Businesskleidung in großen Größen

Beitragvon Lambada » 12 Januar 2016, 20:00

Könntest du bitte ein Foto posten (die Klamotten mit dir drin oder einfach alleine) und die Links dazu, das wäre klasse!


(mobil & unterwegs)
I'm an hourglass body type - with some extra minutes.
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK Cleo/Panache 34H/36GG, Bravissimo 34HH • EU Ewa Michalak: 75J/80H
Alte BH-Größe: 95E
UBU: 82 • 87 cm
BU: 118 • 120 • 121 cm
 
Beiträge: 5171
Registriert: 09.02.2012
Wohnort: Schweiz
Danke: 146531
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Businesskleidung in großen Größen

Beitragvon Mary » 13 Januar 2016, 01:01

Zumindest Link kann ich liefern ;) Das ist die Sarah Lindholm Kollektion. Da gibt es verschiedene Blazer (Kurz, Lang...) und Hosen bzw. Röcke. Ich habe den Stretch Blazer und eine der dazu passenden Hosen. Fällt auch beides soweit normal aus, auch wenn man natürlich am besten zwei Größen vergleicht. Wie immer halt.
Den besten Überblick über die Produkte gibt es im Katalog. Irgendwie klappt die Darstellung der zusammengehörigen Produkte Online nicht so richtig. Aber wenn man sich durch die Produkte der Dame durchklickt die nach Business aussehen könnten sieht man schon an den Produktfotos und der Produktauswahl was dazu gehört.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 38HH/J; noch Reste von 40HH • EU 
Alte BH-Größe: 95F/G
UBU: 94 • 100 cm
BU: 128 • • cm
 
Beiträge: 10891
Registriert: 02.08.2010
Danke: 29443
 
BH-log

Re: Businesskleidung in großen Größen

Beitragvon Kiki » 17 Januar 2016, 19:24

Wow, das ist eine tolle Kombination: Blazer ohne Revers bzw. mit Schalkragen und dazu eine Art Marlenehose würde ich sofort auch nehmen - leider bin ich aber direkt auf der Größengrenze unterwegs und zumindest die Hose in 42 wäre mir vermutlich zu groß...

Doch zur Farbwahl: Eben wurde der Hosenanzug in allen Größen sowohl in marine als auch in schwarz angezeigt. Falls Du lieber schwarz wolltest? Ich persönlich ziehe marine vor und finde, dass man zu diesen dunklen Basisfarben fast alles kombinieren kann. Etwas Kontrast gefällt mir immer besser, aber es muss ja nicht unbedingt weiß sein. Je nach Jobrichtung (es ging um Vorstellungsgespräche, nicht?) passen doch alle Pastellfarben, Muster wie Karo oder Streifen, aber auch etwas Knalligeres wie pink, apfelgrün etc. Gerade, wenn man nicht eine Bluse mit hochgeschlossenem Kragen wählt, sonder ein etwas halsferneres Top. Dazu finde ich auch einen Farbklecks durch ein Tuch bzw. eine etwas auffälligere Kette ganz schön.
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 30H • EU 
UBU: 70 • 75 cm
BU: 98 • • 102 cm
 
Beiträge: 318
Registriert: 15.07.2009
Danke: 4117
 

Re: Businesskleidung in großen Größen

Beitragvon Mary » 18 Januar 2016, 16:48

Ich habe damals marine gewählt weil angeblich schwarz erst in 3 Wochen lieferbar war und ich wissen wollte ob der Schnitt grundsätzlich infrage kommt. Kam dann aber doch beides zeitgleich und schwarz saß nicht so gut.

Ob Marine oder schwarz besser ist hängt wohl vom Farbtyp und den Vorlieben ab. Ich trage eigentlich immer nur schwarz und nie so sehr dunkles blau, weil ich nicht so der Fan der Kombination Marine und schwarz bin. Aber Schuhe und Tasche sind nunmal schwarz. Außerdem ist dieses Problem das die Farben gut zusammen passen sollen bei schwarz weniger schlimm. Und ich hab halt so meine Vorlieben und Bestände. Muster mag ich grundsätzlich nicht so wirklich bzw steht mir nicht, Pastellfarben ebenso. Und Pink oder apfelgrün zu dunkelblau ist mir schon wieder zu gewagt :-D Ich werde mich einfach nach einem weißen oder evtl leicht beige angehauchten Top machen und gut ist. Ich bin halt eher der klassische Typ und habe mit Tüchern und auffälligen Ketten nichts am Hut. Da fühl ich mich nicht wohl mit.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 38HH/J; noch Reste von 40HH • EU 
Alte BH-Größe: 95F/G
UBU: 94 • 100 cm
BU: 128 • • cm
 
Beiträge: 10891
Registriert: 02.08.2010
Danke: 29443
 
BH-log

Re: Businesskleidung in großen Größen

Beitragvon Kiki » 22 Januar 2016, 21:27

Aha, organisatorische Gründe! :)

Das mit der Passform ist manchmal auch doof: wenn ich etwas gefunden habe, das ideal sitzt, würde ich manchmal "alle" Farben davon kaufen, um Ruhe zu haben. Oder nach einer gewissen Zeit den identischen Ersatz. Leider klappt das erstaunlich selten, weil die Teile völlig unterschiedlich ausfallen oder der Schnitt verändert wurde.

Was die Farbe angeht, sollte ich vielleicht ergänzen "an mir selbst": als eher kontrasarmes "Blassnäschen" mit aschblond-braunen Haaren und blauen Augen erschlägt mich schwarz leicht. Daher ziehe ich marine oder dunkelgrau vor und dazu dann gerne Oberteile in pastell (hellrosa, hellblau, feine Streifen, kleine Karos,...).

An anderen finde ich schwarz toll und beneide alle, die richtig krasse Kontraste tragen können. Schon allein, dass man schwarz und schwarz eigentlich immer kombinieren kann und problemlos passende Schuhe und Taschen findet! Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass Du in Richtung Wintertyp tendiert und kam auf die kräftigen Töne statt pastell. Für den Anfang finde ich weiß aber eine sehr gute und klassische Wahl. Spätestens wenn man jeden Tag Hosenanzug und Kostüm tragen "muss", wird man experimentierfreudiger. Dann kann man auch je nach Anlass und Tagesform up- oder downgraden...
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 30H • EU 
UBU: 70 • 75 cm
BU: 98 • • 102 cm
 
Beiträge: 318
Registriert: 15.07.2009
Danke: 4117
 

VorherigeNächste

Zurück zu Kleidung