Phishing-Versuche über DHL & PayPal

Phishing-Versuche über DHL & PayPal

Beitragvon headology » 9 Dezember 2011, 19:41

Ich wollte nur sagen, falls ihr gerade auch Mails von info@dhl.de oder info@paypal.de bekommt, die auf einen Betrugsversuch hinweisen: Da versucht jemand an eure Passwörter zu kommen. Bitte also *nicht* machen, was da drin gefordert wird.

Ich dachte, ich poste das hier mal sicherheitshalber. Es gibt doch ziemlich viele Leute, die sich von sowas tatsächlich verwirren lassen.
Follow the tiger rabbit to ★ drueber & drunter
Benutzeravatar
Moderatorin
BH-Größe: UK 32J • EU 
Alte BH-Größe: 36FF
UBU: 75 • 83 cm
BU: 109 • 111 • 118 cm
 
Beiträge: 10462
Registriert: 29.04.2009
Danke: 7591806
 

Re: Phishing-Versuche über DHL & PayPal

Beitragvon Zampa » 9 Dezember 2011, 19:44

Meine ist von Paypal..aber nicht von info@paypal.de

Ich habe eine von service@paypal-deutschland.de bekommen mit:"Bitte registrieren Sie Ihre Kreditkarte"

Ich war mir ehrlich gesagt auch nicht sicher...und hab mir dann gedacht; Ach, wenn sie wollen sollen sie dann halt die Bankeinzugszahlung sperren.

Aber gut, dass ich da wohl den richtigen Riecher hatte. Und gut, dass dus hier gepostet hast !
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 28F(E) • EU 
Alte BH-Größe: 70B
UBU: 64 • 73 cm
BU: 85 • 85 • 90,5 cm
 
Beiträge: 1345
Registriert: 09.09.2009
Danke: 2480
 
BH-log

Re: Phishing-Versuche über DHL & PayPal

Beitragvon headology » 9 Dezember 2011, 19:50

Also, die Emailadresse ist eigentlich eine andere, das wird nur so als Absender abgegeben.

Der Text ist in Abwandlungen etwa so:
Sehr geehrter PayPal-Kunde,

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sich eine E-Mail im Umlauf
befindet,
die Sie über eine angeblich bevorstehende PayPal-Transaktion
benachrichtigt
und in der Sie aufgefordert werden, den E-Mail Anhang zu Öffnen,
damit die zahlung zugestellt werden kann.
Diese E-Mail ist ein Betrugsversuch - der Anhang enthält einen
Computervirus!
Wir entschuldigen uns für etwaige Unannehmlichkeiten und bitten Sie,
sich im Folgenden zu verifizieren unter diesen Einloggen Butten.

Die Verifizierung ist notwendig, um sicher zu stellen, dass ihr
Kundenkonto noch in ihrem Besitz ist.

Sollten Sie sich nicht innerhalb 7 Tagen verifizieren, wird ihr
Kundenkonto zu ihrer eigenen Sicherheit erst einmal deaktiviert um
Missbrauch damit vorzubeugen und zu unterbinden.

Ihr PayPal-Kundenteam
Follow the tiger rabbit to ★ drueber & drunter
Benutzeravatar
Moderatorin
BH-Größe: UK 32J • EU 
Alte BH-Größe: 36FF
UBU: 75 • 83 cm
BU: 109 • 111 • 118 cm
 
Beiträge: 10462
Registriert: 29.04.2009
Danke: 7591806
 

Re: Phishing-Versuche über DHL & PayPal

Beitragvon Zampa » 9 Dezember 2011, 19:54

Hm..meine ist anders...vielleicht sind verschiedene im umlauf?

Jedenfalls ist ja schon der Anschrieb ohne Name seltsam...
Und ich habe geschaut, normalerweise schreibt mich Paypal mit Name an.

Das hab ich bekommen:

Guten Tag,

aufgrund einer automatisierten Bonitätsprüfung Ihrer Adressdaten wurde das Risiko eines Zahlungsausfalls für Ihr Konto als überdurchschnittlich hoch eingestuft.
Um weiterhin problemlos die Zahlungsmethode Bankeinzug nutzen zu können, bitten wir Sie eine Kreditkarte - als Sicherheit bei Zahlungsausfällen - bei uns zu registrieren.


Ihre Kreditkartendaten können Sie mithilfe des beigefügten Formulars hinterlegen.
Die Kreditkarte dient lediglich als Absicherung bei einem nicht ausreichend gedeckten Bankkonto, und wird nicht als weitere Zahlungsmethode hinzugefügt.
Sollten sie keine Kreditkarte bei uns hinterlegen, wird die Zahlungsmethode Bankeinzug für Ihr Konto deaktiviert.

Es ist dabei irrelevant ob Sie bereits eine Kreditkarte bei uns registriert haben, aus vertragsrechtlichen Gründen dürfen wir diese Kartendaten nicht als zusätzliche Sicherheit heranziehen.
Sie können also eine Karte, welche bereits bei uns registriert ist, auch als Sicherheit hinterlegen.

Nach der erfolgreichen Registrierung werden Sie auf die PayPal Seite weitergeleitet und können Ihr Konto weiterhin wie gewohnt benutzen.

Herzliche Grüße
Ihr PayPal-Team
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 28F(E) • EU 
Alte BH-Größe: 70B
UBU: 64 • 73 cm
BU: 85 • 85 • 90,5 cm
 
Beiträge: 1345
Registriert: 09.09.2009
Danke: 2480
 
BH-log

Re: Phishing-Versuche über DHL & PayPal

Beitragvon Tusensköna » 9 Dezember 2011, 20:02

Die gleiche wie Zampa haben wir an die Adresse unseres Vereins-E-Mail-Verteilers bekommen. Ist das wirklich Spam? Ich hätte nämlich gedacht, dass jemand unsere Daten bei Paypal angegeben hat und am Montag mal dort angerufen.
Benutzeravatar
Alte BH-Größe: 70C
UBU: 66 cm • 70 cm cm
BU: 85 cm • 85 • 90 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 376
Registriert: 11.12.2010
Danke: 3932
 
BH-log
Erstberatung

Re: Phishing-Versuche über DHL & PayPal

Beitragvon Mary » 9 Dezember 2011, 20:19

Also auf sowas rühre ich mich grundsätzlich erstmal nicht. Ich kriegte letztens auch ne Mail angeblich von MasterCard, ich möchte irgendwas mit meiner Karte machen... ja ach ne?! Klang dubios. Und von "paypal" hatte ich sowas auch schon, wenn ich nicht irgendwas mache und mich da jetzt einlogge, dann würde mein Account gesperrt werden und einmal würde dann angeblich eine Prüfung durchgeführt werden, sodass ich mein Konto mehrere Tage nicht nutzen kann...
Ich denke immer, wenn die angeblichen Anbieter wirklich was wollen, dann werden sie sich schon nochmal melden und eh ich da irgendwas anklicke, würde ich mich selber bei denen einloggen und denen ne Email an ihre wirklich auf der Website vermerkten Adresse schicken und nachfragen. Firmen die sowas so verschicken und das Ernst meinen müssten doch eigentlich einen ziemlich hohen Anteil an Leuten haben, die das für Phising halten.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 38HH/J; noch Reste von 40HH • EU 
Alte BH-Größe: 95F/G
UBU: 94 • 100 cm
BU: 128 • • cm
 
Beiträge: 10901
Registriert: 02.08.2010
Danke: 29445
 
BH-log

Re: Phishing-Versuche über DHL & PayPal

Beitragvon headology » 9 Dezember 2011, 20:26

Also, ich glaube der gemeinsame Nenner ist einfach, daß man seine Daten angeben soll und direkt ein Link mitgeliefert wird. Wer sich nicht sicher ist, kann ja die Absender-Emailadresse noch mal genauer unter die Lupe nehmen.

Falls es wirklich was ist, was man machen muß, wird es einem sicher auch angezeigt, wenn man sich über die Website selbst einloggt. Also www.paypal.de aufruft und sich dann da einloggt.

Nebenbei, weil kürzlich drei (!) Freundinnen von mir vom BKA-Trojaner befallen wurden: auch wenn von Webseiten merkwürdige Popups kommen, z. B. die Bank zur Eingabe von mehreren PINs auffordert, lieber nix machen und dort mal anrufen.
Und immer schön Virenscannen. :)
Follow the tiger rabbit to ★ drueber & drunter
Benutzeravatar
Moderatorin
BH-Größe: UK 32J • EU 
Alte BH-Größe: 36FF
UBU: 75 • 83 cm
BU: 109 • 111 • 118 cm
 
Beiträge: 10462
Registriert: 29.04.2009
Danke: 7591806
 

Re: Phishing-Versuche über DHL & PayPal

Beitragvon Mary » 9 Dezember 2011, 20:29

Nen Kumpel hatte auch diesen "Bundestrojaner" vor kurzem und hat seinen Rechner nicht mehr richtig angekriegt. Ich wär ja total überfordert :o Virenscannen scheint ja also auch nur begrenzt zu helfen.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 38HH/J; noch Reste von 40HH • EU 
Alte BH-Größe: 95F/G
UBU: 94 • 100 cm
BU: 128 • • cm
 
Beiträge: 10901
Registriert: 02.08.2010
Danke: 29445
 
BH-log

Re: Phishing-Versuche über DHL & PayPal

Beitragvon headology » 9 Dezember 2011, 20:33

Es gibt da von Kaspersky eine Rescue CD und einen "Windows Unlocker" (beides gratis), von denen man dann booten kann - damit kann man sein Glück versuchen.

Sonst sagen immer alle: Windows nicht als Admin sondern über separaten Benutzeraccount verwenden.

(BKA-Trojaner ist nicht gleich Bundestrojaner, nur um Mißverständnissen vorzubeugen. Letzterer sollte sich nicht bemerkbar machen und über Antivirenprogramm aufzufinden sein. Wenn der Compi einfriert, weil man Strafe wegen irgendwas illegalem zahlen soll, dann ist das Version 1)
Follow the tiger rabbit to ★ drueber & drunter
Benutzeravatar
Moderatorin
BH-Größe: UK 32J • EU 
Alte BH-Größe: 36FF
UBU: 75 • 83 cm
BU: 109 • 111 • 118 cm
 
Beiträge: 10462
Registriert: 29.04.2009
Danke: 7591806
 

Re: Phishing-Versuche über DHL & PayPal

Beitragvon Mary » 9 Dezember 2011, 20:37

Aso... joa so genau beschäftige ich mich damit nicht *verlegen*

Und mein letztes OT hierzu (aber schön das wir auch darüber mal reden): Das setzt doch aber immer vorraus das man einen Zweitrechner hat mit dem man 1. nach einer Lösung suchen kann (wenn man wie ich keine Ahnung hast) und/oder 2. das man einen Zweitrechner hat um das dingens da runterzuladen. Auch irgendwie doof.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 38HH/J; noch Reste von 40HH • EU 
Alte BH-Größe: 95F/G
UBU: 94 • 100 cm
BU: 128 • • cm
 
Beiträge: 10901
Registriert: 02.08.2010
Danke: 29445
 
BH-log

Nächste

Zurück zu BH-Läden und Einkäufe online