Wie lange anprobieren ist akzeptabel?

Re: Wie lange anprobieren ist akzeptabel?

Beitragvon Kratze » 11 November 2011, 19:27

Also ich probier BHs möglichst nur nach dem Duschen an, weil man ja ein körpereigene Fettschicht hat und die ist nach dem Duschen erstmal weg. Die baut sich allerdings spätestens nach 1-2 h wieder auf, daher würde ich quasi den BH mit eincremen.... mm neeeh. Ich gehör allerdings zu den Leuten schnell so "angenehm" riechen wie n nasses Tier, insofern bin ich daher auch sehr vorsichtig ;D

Ich weiß eigetnlcih schon nach etwa 10 Minuten tragen wie der BH ist. Wenn bis dahin nix einschneidet, schneidet es auch später nicht ein, wenn bis dahin sich die Form nicht verschlimmert hat, wird sie sich auch nicht noch großartig verschlimmern nach n paar Stunden.
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 34F, 36E • EU 75F/G, 80E/F
Alte BH-Größe: 85C
UBU: 76 • 83 cm
BU: 98 • • 106 cm
 
Beiträge: 1700
Registriert: 14.04.2010
Wohnort: Mittelfranken
Danke: 205223
 
Steckbrief

Re: Wie lange anprobieren ist akzeptabel?

Beitragvon Shoggy » 11 November 2011, 19:30

hayashi hat geschrieben:
Shoggy hat geschrieben:Eine Umfrage fände ich auchmal interessant. Dabei könnte man vllt. nicht nur nach einer vertretbaren Obergrenze fragen, sondern auch nach einer Zeitspanne, bei der man sich am wohlsten fühlt.


Dafür bräuchte man schon fast 2 Umfragen *grübel*


Und wenn man einfach die Umfrage aufteilt? Also z. B. die ersten 5 Antwortmöglichkeiten zum max. und die folgenden 5 zum wohlfühlen. Dabei müssten dann Mehrfachantworten möglich sein und im Einleitungspost einmal erklärt werden, wie abzusstimmen ist.
Damit könnte man auch schneller eine Korrelation erkennen, als wenn es mehrere einzelne Umfragen sind.

Eine Rubrik zu ‚was erwarte ich von Anprobezeiten Anderer‘ wäre vllt. auch noch eine Überlegung.
        „Umstritten ist der Ausdruck »Titten«,
          Die Titten selbst sind wohlgelitten.“


– Markus Werner, Kleine Liebes-Organologie
Benutzeravatar
UBU: 90 • 102 cm
BU: 114 • 130 • 143 cm
 
Beiträge: 57
Registriert: 09.10.2011
Danke: 49
 

Re: Wie lange anprobieren ist akzeptabel?

Beitragvon fredda » 11 November 2011, 20:48

Also BHs, die absolut nicht in Frage kommen, sind ja meist gleich aussortiert. Aber bei den Kandidaten, die auf den ersten Blick gut sitzen, brauch ich auf jeden Fall länger, um die Knackpunkte (bei mir vor allem die Bügelbreite) einschätzen zu können. Am Anfang habe ich den Fehler gemacht, auch nur maximal 5 Minuten einen BH zu tragen. Dabei habe ich nicht gemerkt, dass mir die Bügel oftmals zu schmal waren. Mittlerweile weiß ich, dass ich bis zu einer Stunde einen BH tragen muss, um den Sitz wirklich beurteilen zu können. Das ist auch einer der Gründe, warum für mich kein Besuch mehr in einem Fachgeschäft in Frage kommt, denn ich kann ja schlecht eine Stunde in der Umkleidekabine mit nur einem BH verbringen :D
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30FF • EU 
Alte BH-Größe: 75 D
UBU: 69 • 73 cm
BU: 87 • 91 • 96,5 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 2925
Registriert: 14.01.2011
Wohnort: Sachsen
Danke: 46139
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Wie lange anprobieren ist akzeptabel?

Beitragvon Lottchen » 11 November 2011, 21:08

Für mich sind auch so 15-20 min akzeptabel. Da kann man auch mal ein Shirt drüberziehen und einfach mal testen, wie es ist, den zu tragen. Länger finde ich persönlich auch nicht gut, der leiert ja auch aus und nimmt den Geruch an usw. Ich merke zwar leider auch erst oft nach längerem Tragen, ob was piekst, aber das lässt sich eben nicht ändern.
"I got a dragon here, and I'm not afraid to use it." (Shrek)
Benutzeravatar
Inaktives Team-Mitglied
BH-Größe: UK 32G • EU --
Alte BH-Größe: 75C/80B
UBU: 73 • 78 cm
BU: 99 • • cm
Schwanger: • am Stillen: Ja
 
Beiträge: 5270
Registriert: 15.04.2009
Danke: 190563
 
BH-log
Steckbrief

Re: Wie lange anprobieren ist akzeptabel?

Beitragvon Cupcake91 » 11 November 2011, 21:09

Hm also ich probiere den Bh nur sehr kurz an, vielleicht 5 Minuten. Mit allem anderen würde ich mich unwohl fühlen, denn das ist für mich dann schon irgendwie getragen, wenn es länger dauert *verlegen*
Wenn ich im Geschäft Schuhe anprobiere, laufe ich ja auch keine Stunden damit rum um zu gucken, ob er wirklich perfekt passt und nicht irgendwann anfängt zu drücken...
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 38F • EU 
Alte BH-Größe: 85C
UBU: 92 • 104 cm
BU: 120 • 120,5 • 126 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 228
Registriert: 06.10.2010
Wohnort: Braunschweig
Danke: 931
 

Re: Wie lange anprobieren ist akzeptabel?

Beitragvon phoenixtraene » 11 November 2011, 21:28

15 Minuten finde ich noch ok.
Aber selber trage ich einen BH nicht sehr lange.
Bei mir merke ich eigentlich entweder sofort, dass er nicht passt, oder nach mehreren Tagen.
26 Jahre; 159cm; 66,0kg, nicht gestillt; hängende, feste Brüste
Flohmarkt:Pour Moi? Bikini 32HH(GG) + Short 12
Bild---Bild
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 32HH/J • EU 65M/N
Alte BH-Größe: 75G/H
UBU: 63 • 75 cm
BU: 101 • 103 • 105 cm
 
Beiträge: 11690
Registriert: 06.11.2009
Danke: 59263
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Wie lange anprobieren ist akzeptabel?

Beitragvon precious » 11 November 2011, 21:48

Bei mir geht das auch fix.
Frisch geduscht reingeschlüpft, alles reingeschoben, ein paar Bewegungen, Spiegel-Optik-Check, eventuell ein Shirt drüber und Bilder machen.
Meine Knackpunkte sind Bügelbreite, Steg und Material.
Ob ich das Material abkann merke ich sofort, ebenso den Steg.
Bei den Bügeln muß ich das abschätzen, das entwickelt sich bei mir meistens erst nach einigen Stunden Tragen. Wobei ich so langsam weiß, wann es sich beim Testen noch ok anfühlt und später nicht mehr. Ein Vergleich der Bilder mit Bildern passender BHs lohnt sich aber auch auf jeden Fall.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32DD • EU 
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 69 • 75 cm
BU: 87 • • 90 cm
 
Beiträge: 760
Registriert: 25.11.2009
Danke: 1636
 
BH-log

Re: Wie lange anprobieren ist akzeptabel?

Beitragvon Juana la Loca » 13 November 2011, 19:56

Danke euch allen für die schnellen Antworten!
Das entspricht in etwa meiner Einschätzung, aber ich war mir absolut unsicher, ob längeres Tragen nicht vielleicht doch eventuell akzeptabel sein könnte.
Aber so ist es auch in Ordnung. :)
Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
- Kurt Marti

Flohmarkt: Cleo Eleanor Fiesta Red 32D + Short Gr. 10, EM HM Szara Panterka 75B, EM Halfek Miłość 75B
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30DD, 32D • EU 70D
Alte BH-Größe: 70A, 75A (früher), 80B (Stillzeit)
UBU: 65 • 72 cm
BU: 80 • 80 • 85 cm
Schwanger: nein • am Stillen: ja
 
Beiträge: 223
Registriert: 09.03.2011
Wohnort: am Main
Danke: 1724
 
BH-log
Steckbrief

Re: Wie lange anprobieren ist akzeptabel?

Beitragvon Seepferdchen » 14 November 2011, 21:20

Ich probiere bestellte BH so lange an, wie ich sie in der Umkleidekabine eines Geschäftes auch probieren würde. Das sind bei Unschlüssigkeit (oder wenn ich Fotos machen möchte) maximal 15 Minuten. Danach habe ich meistens schon einen Eindruck, was an dem BH toll ist und was eher ungünstig. Wenn jemand 30 Minuten bräuchte, um sich zu entscheiden, fände ich das auch nicht schlimm, aber ein paar Stunden fürs Probieren wären dann doch zu lang.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 28E/30DD • EU 
Alte BH-Größe: 70B
UBU: 65 • 68 cm
BU: 81 • 82 • 84 cm
 
Beiträge: 2329
Registriert: 25.03.2010
Danke: 91265
 
BH-log
Erstberatung

Re: Wie lange anprobieren ist akzeptabel?

Beitragvon Susina » 16 November 2011, 01:40

precious hat geschrieben:Bei mir geht das auch fix.
Frisch geduscht reingeschlüpft, alles reingeschoben, ein paar Bewegungen, Spiegel-Optik-Check, eventuell ein Shirt drüber und Bilder machen.
Meine Knackpunkte sind Bügelbreite, Steg und Material.
Ob ich das Material abkann merke ich sofort, ebenso den Steg.
Bei den Bügeln muß ich das abschätzen, das entwickelt sich bei mir meistens erst nach einigen Stunden Tragen. Wobei ich so langsam weiß, wann es sich beim Testen noch ok anfühlt und später nicht mehr. Ein Vergleich der Bilder mit Bildern passender BHs lohnt sich aber auch auf jeden Fall.


Genau so mach ich das auch. *ja*
Bei den Bügeln drücke ich auch meistens am Ende noch gegen die Rippen, um zu spüren, ob die Bügel auch wirklich nicht auf der Brust sitzen. Und ich probiere einen BH, der ernsthaft in Frage kommt, oft noch ein zweites Mal für 5, allerhöchstens 10 Minuten an, um sicherzugehen.
Mehr als 20 Minuten halte ich nicht für akzeptabel, das fände ich unfair dem Shop und anderen Kundinnen gegenüber. Meistens geht es bei mir viel schneller, weil ich ein schlechtes Gefühl habe, wenn ich den BH zu lange anlasse.
Ganz genau kann man den Sitz nie prüfen. Ob irgendwas sticht, piekst oder unangenehm ist, merkt man oft erst nach mehreren Stunden. Oder einen Tag später. Grade heute hab ich erst festgestellt, dass bei meinem neuen PL Atrament von EM die Verstellösen viel zu locker sind. Spätestens am Abend sitzen die ganz unten. :(
Hab ich nicht gemerkt beim Anprobieren. *nein*
Lieblinge zur Zeit: Ewa Michalaks M-Schnitte in 75D
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30F/32E • EU 70E/F
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 71 • 78 cm
BU: 93 • 91 • 97 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 564
Registriert: 30.08.2009
Wohnort: Karlsruhe
Danke: 4331
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Vorherige

Zurück zu BH-Läden und Einkäufe online