Schweiz - Zoll, Bezugsmöglichkeiten in CH, ...

Re: Schweiz - Zoll, Bezugsmöglichkeiten in CH, ...

Beitragvon Eliane » 6 Juni 2011, 15:06

Die Antwort vom Zoll:

Sehr geehrte Frau xxxxxxx

Sie können die Zollansätze im Zolltarif nachschlagen >>>> http://www.tares.ch <http://www.tares.ch>
Die Zollansätze sind in der Regel pro 100kg Brutto angeben.

Textilien siehe Kapitel 61 und 62

z. B. Pullover aus synth. Spinnstoffen, gewirkt oder gestrickt Zolltarifnummer 6110.3000 /Zollansatz Fr. 300.- pro 100kg Brutto. d. h. für 1kg Brutto würde der Zoll Fr. 3.- betragen
Zoll- und Mehrwertsteuerbeträge unter je CHF 5.00 werden aus verwaltungsökonomischen Gründen nicht erhoben.



Postverkehr:

Sie finden einige grundlegende Informationen zum Postverkehr unter dem Link http://www.ezv.admin.ch/zollinfo_privat ... ml?lang=de, welche Ihre Fragen beantworten. Grundsätzlich sind alle Waren bei der Einfuhr zu verzollen und zu besteuern.



Für Erzeugnisse, die nicht in der EU/EFTA oder nicht in einem Staat, mit welchem die Schweiz ein Freihandelsabkommen abgeschlossen hat (http://www.ezv.admin.ch/pdf_linker.php? ... lsabkommen), hergestellt wurden, ist der Zoll geschuldet. Die Zollabgabe richtet sich nach Art, Material und Beschaffenheit der Ware, im elektronischen Zolltarif http://www.tares.ch <http://www.tares.ch/> kostenlos abfragbar. (gemäss Einführung)



Der Zoll kann bei Ursprungserzeugnissen aus Staaten, mit welchen ein Freihandelsabkommen besteht, entfallen oder sich reduzieren. Jedoch ist für eine präferenzbegünstigte Einfuhr eine Ursprungserklärung des Lieferanten auf der Rechnung (in der Regel bis zum einem ab-Werk-Preis von EUR 6000.00) oder ein Ursprungsnachweis Warenverkehrsbescheinigung EUR.1 erforderlich.



Auf jeden Fall muss die Mehrwertsteuer (MWSt) von 8,0 % für Waren gemäss http://www.admin.ch/ch/d/sr/641_20/a25.html des Warenwertes (ohne ausländische Verkaufssteuer, sofern ausgewiesen) bis zum ersten Bestimmungsort in der Schweiz (inklusive Verpackungs-, Fracht-, Versicherungs-, Verzollungskosten usw.) entrichtet werden.





Erfolgt die Einfuhr im Postverkehr, werden die Waren aufgrund der durch den ausländischen Paketabsender ausgestellten Zollinhaltserklärung und den der Begleitadresse beigelegten Dokumenten veranlagt. Die Abgaben werden von der Post bei Auslieferung des Paketes per Nachnahme zuzüglich deren Dienstleistung der Verzollung erhoben. Seit 1. Oktober 2008 ist der grenzüberschreitende Postverkehr umstrukturiert und es können dabei höhere Kosten entstehen. Auskünfte darüber erteilt der Kundendienst von Swiss Post International, http://www.post.ch/post-startseite/post ... tional.htm <http://www.post.ch/de/index/uk-privatkunden/spi-versand-international-privatkunden/spi_kontakt_beratung_pk/spi-faq-uebersicht/spi-faq-zoll-mwst-import.htm#welche_auswirkungen_hat_die_neue_zollverordnung_auf_mich_als_kunde> .

http://www.post.ch/post-startseite/post ... ief-pk.htm

--> http://www.post.ch/post-briefe-und-pakete-ausland.pdf



Werden die Waren durch einen Kurier verschickt, können weitere Kosten anfallen, auf deren Höhe die Zollverwaltung keinen Einfluss hat.



Bezüglich Rückforderung oder Nichtfakturierung der deutschen Mehrwertsteuer können wir Ihnen keine Auskunft geben. Wir bitten Sie sich direkt an den Deutschen Zoll zu wenden:
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30DD/ 32D? • EU müsste 65E sein?/ 70D?
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 68 • 73 cm
BU: 88 • 84 • 90 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 126
Registriert: 26.10.2010
Wohnort: CH
Danke: 56
 
BH-log
Erstberatung

Re: Schweiz - Zoll, Bezugsmöglichkeiten in CH, ...

Beitragvon Eliane » 6 Juni 2011, 15:25

Also, so weit ich das bis jetzt nachvollzogen habe, ist es so:
Bis CHF 62 (seit Mehrwertsteuererhöhung) zahlt man keine MwSt und auch keine Zollgebühren. Sobald man die CHF 62 überschreitet, wird die MwSt fällig und beträgt 8% des Warenwertes. Sobald dieser Wert CHF 5 überschreitet, werden CHF 18 an vereinfachter Verzollung fällig (und eventuell weitere Gebühren, versuche ich noch herauszufinden).

Es lohnt sich also entweder unter CHF 65 zu bestellen, oder so viele Stücke, dass das Gesamtporto teurer wäre als für Zoll und MwSt zusammen anfällt. (Also sobald das Porto umgerechnet um die CHF 25) betragen würde.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30DD/ 32D? • EU müsste 65E sein?/ 70D?
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 68 • 73 cm
BU: 88 • 84 • 90 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 126
Registriert: 26.10.2010
Wohnort: CH
Danke: 56
 
BH-log
Erstberatung

Re: Schweiz - Zoll, Bezugsmöglichkeiten in CH, ...

Beitragvon Nadinka » 6 Juni 2011, 15:40

Ja, das mit den 62.- hab ich auch gestern gesehen *erschrocken* , ich bin ja so froh um meine Postfachadresse, das glaubt mir niemand.
Das Problem mit unter 62.- bestellen ist einfach, dass der Betrag mega schnell erreicht ist, ich konnte mir teilweise nichtmal einem Bikini leisten auf diesem Weg und mehrere Vergleichsgrößen schon gar nicht, das ist für Anfänger halt wirklich ein Problem. Und wenn man dann mehrere Pakete bestellt, kommt man unter Umständen mit dem Porto schon auf die anfallenden Zollkosten, hat also nix gespart -.- .
Benutzeravatar
BH-Größe: UK ? • EU 
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 76 • 85 cm
BU: 108 • 108 • 111 cm
Schwanger: nein • am Stillen: ja
 
Beiträge: 1127
Registriert: 07.07.2009
Wohnort: CH
Danke: 1334
 
BH-log
Erstberatung

Re: Schweiz - Zoll, Bezugsmöglichkeiten in CH, ...

Beitragvon Eliane » 1 September 2011, 09:07

Auf der Seite des Preisüberwachers steht das Ganze in etwas verständlicheren Worten
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30DD/ 32D? • EU müsste 65E sein?/ 70D?
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 68 • 73 cm
BU: 88 • 84 • 90 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 126
Registriert: 26.10.2010
Wohnort: CH
Danke: 56
 
BH-log
Erstberatung

Re: Schweiz - Zoll, Bezugsmöglichkeiten in CH, ...

Beitragvon Niko » 1 September 2011, 22:35

Hat jemand von euch schonmal bei ASOS Deutschland bestellt? die versenden ja weltweit kostenlos (weiss aber nicht, ob sie einen Mindestbestellwert haben). Bin gerade recht glücklich, die haben einige schöne Modelle in 65E und 65F :D
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30D • EU 
Alte BH-Größe: 75B
Schwanger: Nein • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 15
Registriert: 26.08.2011
Wohnort: Schweiz, Kanton Bern
Danke: 31
 

Re: Schweiz - Zoll, Bezugsmöglichkeiten in CH, ...

Beitragvon Niko » 5 November 2011, 21:19

Übrigens: Wer ein UBB ab 70 aufwärts hat, könnte sein Glück auch mal bei Globus versuchen, bei der Eigenmarke hab ich schon BHs bis 70G gesehen (hatte allerdings nicht soo viel Zeit mich umzuschauen, vielleicht gibts auch grössere Körbchengrössen) :)
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30D • EU 
Alte BH-Größe: 75B
Schwanger: Nein • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 15
Registriert: 26.08.2011
Wohnort: Schweiz, Kanton Bern
Danke: 31
 

Re: Schweiz - Zoll, Bezugsmöglichkeiten in CH, ...

Beitragvon hayashi » 4 Dezember 2011, 16:09

Aus einem archivierten Thread, damit die wichtigen Informationen nicht verlorengehen (zusammenfügen ist leider nicht, sonst wird der Startpost hier irgendwo in die Mitte verfrachtet):

mezzaluna hat geschrieben:Hallo allerseits!

Ich erlaube mir mal, ein solches Thema zu eröffnen, denn die Suchfunktion hat irgendwie nichts brauchbares geliefert.
Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liegen sollte.

Aalso ich bin ziemlich neu da, und werd mir bald mal (sobald ich Antwort von den BH-Fitterinnen hab) zum ersten Mal BHs im Ausland bestellen.. Vermutlich werde ich sowas um Grösse 30DD benötigen..
Da ich in der Schweiz wohne, und wir bezüglich Versandkosten als nicht-EU Land immer ziemlich schikaniert werden :roll: , wäre ich ganz froh um Erfahrungen von andern Schweizerinnen..

Vielleicht kann man den Faden dann gleich als allg. Leitfaden für schweizer Online-Käuferinnen benutzen!?

- wo bestellt ihr?
- wie hoch sind die Versandkosten?
- wie gestaltet sich die Rücksendung? Pakete aus der Schweiz ins Ausland sind per Post schweineteuer.. gibt's Alternativen? DHL und so?


Danke schonmal an alle!



magic hat geschrieben:Hallo *wink* !

Ich bin auch aus der Schweiz und ich muss sagen, den Zoll finde ich am Schlimmsten! Aber zu deinen Fragen..

- wo bestellt ihr?


Ich hab schon bei brastop, figleaves, bravissimo und ewa michalak bestellt.

- wie hoch sind die Versandkosten?

Bei figleaves und bravissimo sind es 5.50 Pfund (etwa 9 CHF), bei brastop 5.95 Pfund und bei ewa michalak etwa 7 CHF.

- wie gestaltet sich die Rücksendung? Pakete aus der Schweiz ins Ausland sind per Post schweineteuer.. gibt's Alternativen? DHL und so?

Hm, also ich glaube,du zahlst zwischen 3.80 - 24 CHF je nach Grösse und Gewicht, schau mal unter der Post Homepage nach. Bei mir ging das Paket aber als Grossbrief durch. Wenn du willst kannst du noch 6 CHF drauf bezahlen, dann schickst du es versichert. Ich weiss ehrlich gesagt nicht, ob es günstigere Alternativen gibt.

Den Zoll finde ich aber wirklich so nervig! Vor allem wenn kein BH passt.

Wenn ich mehr Zeit habe (nach den Prüfungen) werde ich wahrscheinlich mal bei Nina Dessous in Basel vorbeigehen, aber da gibts ja noch einen anderen Thread dazu.



Eliane hat geschrieben:
Schaefchen hat geschrieben:Bei der Schweiz sind sicher auch die Einfuhrzölle und Steuern intereessant. *sonne*


Ich hab was dazu, ich hab nämlich vor längerer Zeit was in Deutschland bestellt und später dann eine Rechnung über CHF 82.95 erhalten (Gebühren der Post).

Diese Gebühren setzen sich folgendermassen zusammen:

Mehrwertsteuer 7.6% (die ausländisch sollte vorher vom Händler abgezogen worden sein) wenn der Warenwert mehr als 65 CHF beträgt. Hier gibts auch noch Infos: http://www.hallo-schweiz.ch/CH_19_kaufen.htm

Zollgebühren: scheint schwierig herauszufinden für was sie wie hoch sind

Zollabfertigung: CHF 33 bis 5 Zolltarifnummern (weiss nicht, was das ist), darüber kostet jede dieser Nummern zusätzlich 5 CHF

Import-Administration: 10 CHF

Vorlageprovision: Mindestens 10 CHF, sonst 2% der Abgaben
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.
Weissagung der Cree

Flohmarktangebote: nicht breitbrustgeeignet, rauchfreier Haushalt, keine Haustiere
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 30E; 30F • EU 
Alte BH-Größe: 75D
UBU: 70 • 76-77 cm
BU: 90-92 • 90 • 94-95 cm
 
Beiträge: 19799
Registriert: 10.06.2010
Wohnort: Kölner Gegend
Danke: 8151961
 
BH-log

Re: Schweiz - Zoll, Bezugsmöglichkeiten in CH, ...

Beitragvon Nadinka » 4 Dezember 2011, 16:15

Mehrwertsteuer und Warenwertgrenze stimmt aber nicht mehr, da seit Jahresanfang die MwSt auf 8% erhöht wurde und der Warenwert nun auf 62,50.- (von 65.-) beschränkt wurde.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK ? • EU 
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 76 • 85 cm
BU: 108 • 108 • 111 cm
Schwanger: nein • am Stillen: ja
 
Beiträge: 1127
Registriert: 07.07.2009
Wohnort: CH
Danke: 1334
 
BH-log
Erstberatung

Re: Schweiz - Zoll, Bezugsmöglichkeiten in CH, ...

Beitragvon hayashi » 4 Dezember 2011, 16:19

Nadinka hat geschrieben:Mehrwertsteuer und Warenwertgrenze stimmt aber nicht mehr, da seit Jahresanfang die MwSt auf 8% erhöht wurde und der Warenwert nun auf 62,50.- (von 65.-) beschränkt wurde.


Ich wollte nur die Infos allgemein hier sammeln und nicht in mehreren Threads :) Danke für den Hinweis, der ist sicher für viele interessant :)
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.
Weissagung der Cree

Flohmarktangebote: nicht breitbrustgeeignet, rauchfreier Haushalt, keine Haustiere
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 30E; 30F • EU 
Alte BH-Größe: 75D
UBU: 70 • 76-77 cm
BU: 90-92 • 90 • 94-95 cm
 
Beiträge: 19799
Registriert: 10.06.2010
Wohnort: Kölner Gegend
Danke: 8151961
 
BH-log

Re: Schweiz - Zoll, Bezugsmöglichkeiten in CH, ...

Beitragvon Lambada » 10 Februar 2012, 11:16

Liebe Busenfreundinnen hier in der Schweiz,

zusätzlich zum Versand durch ausländische Onlineshops in die Schweiz und den damit häufig heftigen Zoll- und "Handlings"gebühren durch die Post gibt es noch eine andere Möglichkeit - den Import im "Reisendenverkehr".
Hier die offizielle Seite dazu:
http://www.ezv.admin.ch/zollinfo_privat/zu_beachten/00350/index.html?lang=de

Heisst mit schlichten Worten:
Ihr kauft die Sachen selbst in DE oder FR und habt sie bei euch, wenn ihr in die Schweiz einreist. Dann gibt es eine Zollfreigrenze von derzeit 300,-- CHF => pro Person. (Als im Sommer der Wechselkurs Euro - CHF fast bei 1:1 stand, sind mein Schatz und ich brav mit meinem Grosseinkauf zum Zollbüdchen marschiert, haben die Quittung hingegeben und ich zückte schon mein Geld... da sagte der Zöllner, dass die Waren ja prima auf 2 Personen aufzuteilen wären und wir dann jeder bei 300 CHF sind und also keine CH-Umsatzsteuer anfällt... yippieh!)
4 Leute im Auto mit je 300 CHF für Waren macht dann... eine riesige unüberschaubare Menge an BHs (Achtung: was der Zoll sagt, wenn man sehr grosse Mengen ein und desselben Artikels einführt, weiss ich nicht. Gewerblich eingeführte Waren sind immer abgabenpflichtig! Also vorher am besten mal beim Zoll erkundigen, sie sind sehr hilfsbereit, so meine Erfahrung.).

Im grenznahen deutschen Raum gibt es eine Anzahl von Serviceunternehmen, wo man eine DE-Versandadresse bekommt. Dort wird dann alles hingeschickt von den Versendern (Vorteil: geringere oder keine Versandkosten, da Versand nach DE = EU-Raum). Kommt ein Paket, bekommt man das per EMail mitgeteilt. Gegen ein paar Euro pro Paket (beim Adressunternehmen meines Vertrauens so zwischen 1.50 und 3.00 Euro) bekommt man das Paket dann ausgehändigt und importiert selbst. Vorteil: es ist immer jemand da, um alle Pakete entgegenzunehmen, und Versandlaufzeit ist kurz, da die Pakete nicht mehr tagelang beim Zoll herumsitzen. Nachteil 1: Man muss hinfahren und ggfs am Zoll warten. Nachteil 2: Rücksendefristen beachten, falls was nicht passt oder gefällt.

Ich habe Glück, wohne im grenznahen Raum, aber so ein Versandservice kann durchaus auch sonst eine Alternative sein. Hilfsweise: Freunde jenseits der Grenze fragen, ob man die guten Stücke an sie senden lassen kann, und dann alles beim nächsten Besuch abholen.

Manche Versender weisen auch auf Nachfrage die DE-Mehrwertsteuer aus und ziehen sie von der Gesamtrechnung ab, man muss dann das vom Zoll abgestempelte Einfuhrformular hinschicken. Manche bieten das grundsätzlich nicht an, aber fragen lohnt sich (und im Zweifel spart man dann sogar 11% => 19% DE-MWST weg und 8% CH-MWST dazu).

Lieben Gruss,
eure Lambada
8-)

p.s. Noch ein Nachtrag - meiner Erfahrung nach ist es sinnvoller, Lieferungen aus U.S. direkt in die Schweiz senden zu lassen. DE hat nur eine Freigrenze von 20 Euro Warenwert und die Zölle sind wohl höher (Aussage einer Kollegin, hab ich noch nicht zahlenmässig überprüft) als die, die wir in CH zu zahlen haben.
I'm an hourglass body type - with some extra minutes.
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK Cleo/Panache 34H/36GG, Bravissimo 34HH • EU Ewa Michalak: 75J/80H
Alte BH-Größe: 95E
UBU: 82 • 87 cm
BU: 118 • 120 • 121 cm
 
Beiträge: 5258
Registriert: 09.02.2012
Wohnort: Schweiz
Danke: 148545
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

VorherigeNächste

Zurück zu BH-Läden und Einkäufe online