73/97-96-100 doka

Archiv zum "Schmökern". Vgl. dazu auch den Thread Anleitung zur Archivsuche
Forumsregeln
Vor dem Erstellen eines Threads lies bitte alle Informationen im Thema Zur Beratung: Vermessung der Brust und andere Informationen.
Bitte beachten: Wir empfehlen Ausgangsgrößen und begleiten bei der Suche nach dem letztendlich optimal passenden BH.

73/97-96-100 doka

Beitragvon doka » 14 April 2011, 09:58

Hallo zusammen,

zuerst einmal vorneweg herzlichen Dank für euren tollen Service.
Ich habe mich bereits intensiv mit der Suche nach dem richtigen BH beschäftigt und denke, ich bin auf dem richtigen Weg schon ein Stück weitergekommen, wäre aber trotzdem sehr froh um ein Feedback, vor allem, da in den meisten gängigen Geschäften die Verkäuferinnen nur meist ratlos vor einem stehen...

Hier nun meine Angaben:
Unterbrustmass eng: 73
Unterbrustmass locker: 78
Brustumfang stehend: 97
BU vornübergebeugt: 100
BU liegend: 96

Ich bin 166 gross und zur Zeit 58 kg schwer (etwa 1 Kilo über meinem Wohlfühlgewicht)
Ich habe noch nie gestillt und habe keine Kinder.
Meine Brustform liegt zwischen 1 und 2, nicht so sehr nach innen gekurvt wie bei 1, sondern gerade. Ich habe eher weiche als feste Brüste, die aber nicht allzusehr hängen.
Es gibt relativ wenig Platz zwischen den Brüsten, früher dachte ich, dass mir nicht einmal die Bügel dazwischen passen, inzwischen habe ich aber herausgefunden, dass ganz einfach der Cup zu klein war.
Wie findet man normalerweise einen passenden BH? Probieren, probieren, probieren! Leider ist es ja so, dass man nur mit den Modellen probieren kann, die sich in den gängigen Läden befinden, bevor man sich mal in einen Spezialladen traut (sofern der überhaupt vorhanden ist!)
So ging mein Weg über 75 C nach 80C bis 80 D. In 80 D hatte ich den Marie Jo - Avero probiert und fand das die beste Lösung - bis ich ein Jahr später bemerkte, dass der Cup eigentlich zu klein ist! Dabei erinnerte ich mich noch an das Gespräch mit der Verkäuferin, die schon das 80er Band zu eng fand - worauf ich sie darauf aufmerksam machte, das könne nicht sein, denn vorne wäre ja beim Mittelteil noch massig Platz unter den Bügeln! Da hätte doch dann die Antwort kommen müssen, dass der Cup zu klein ist, kam aber leider nicht...Aus Zufall probierte ich dann bei H&M mal den 85 D an und siehe da: der Cup war perfekt für mich. Zum ersten Mal lagen die Bügel zwischen meinen Brüsten an. Kleiner Schönheitsfehler: das Band ist natürlich eher zu gross, hat aber Änderungspotential. Unangenehmer dann schon die Tatsache, dass die Bügel zwar schön den Busen umschliessen, an den Seiten aber etwas zu hoch für mich sind, was sich durch unangenehmes Pieken beim Bücken nach vorne bemerkbar macht. Auch die Träger tendieren zum Rutschen, da ich eher schmale Schultern habe. Unschlagbar aber der Preis! Warum müssen sonst BHs in grossen Grössen soviel kosten?
Da dieser Cup so gut passte, schloss ich daraus, dass meine Grösse wohl eher bei 80 E läge. Die Auswahl in den normalen Läden geht bei dieser Grösse gegen 0, ausser bei Triumph-Bh's, die mir nicht gefielen, da sie eine sehr spitze Brust bei mir machen. Schliesslich hatte ich doch Gelegenheit, mal in einem Spezialgeschäft zu probieren und kaufte dort einen Panache Viva Pocelaine in 34 F und einen Sport-BH von Royce, hier allerdings 75 DD (=34 DD). Der Panache ist ein gepolsterter T-Shirt-Bh, ich habe nun im Nachhinein den Eindruck, als fülle ich die Körbchen oben nicht so ganz aus. Cup E war aber zu klein, glaube ich mich zu erinnern. Auch hier reichen die Bügel seitwärts etwas zu hoch, allerdings habe ich nach einigen Wochen Tragen bemerkt, dass es mich nicht mehr so stört wie am Anfang. Allerdings frage ich mich, ob es nicht vielleicht doch gesundheitsschädlich sein könnte mit diesen hohen Bügeln.
Ich habe auch nochmal einen Versuch mit Marie Jo gemacht, der 80 E passt vom Cup her viel besser als der 80 D. Da das Band eher klein ausfällt, geht für mich die 80er-Version. Schade, dass es dieses Modell nicht auch in F-Cups gibt, ich hätte sehr gerne den 75 F probiert! Bislang ist dieser BH aber für mich die beste Lösung.
Noch eine letzte Anmerkung: da ich beruflich viel singe, ist es mir wichtig, kein zu einschnürendes Unterbrustband zu haben. Mein Brustkorb sollte sich gut dehnen können. Enger als ein 75-Band wäre schon ein Problem für mich...
Jetzt hoffe ich, dass mein langer Bericht nicht dazu führt, dass ihr euch gelangweilt habt und danke schon einmal für eure HIlfe.

Herzliche Grüsse,
doka
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32F • EU 
Alte BH-Größe: 80 E, 85 D
UBU: 73 • 80 cm
BU: 97 • 96 • 100 cm
 
Beiträge: 359
Registriert: 12.04.2011
Danke: 278
 
BH-log
Erstberatung

Re: 73/97-96-100 doka

Beitragvon Zwoggelinchen » 15 April 2011, 21:50

Hallo doka *wilkommen*

Zu Beginn:


Vorrede oder: Das solltest Du gelesen haben


1. Wie ich mich richtig messe
2. Keine Angst vor ungewohnten Cup-Buchstaben!
Da wir wegen der elastischen Materialien das Unterbrustband (UBB) im Vergleich zu den eigentlich empfohlenen Größen reduzieren, müssen wir, um auf Deinen Brustumfang zu kommen, die Körbchengröße erhöhen. Dadurch kommt es zu Buchstaben, die auf den ersten Blick sehr ungewohnt sind… aber Deine Brust wird dadurch weder größer noch kleiner, also keine Angst!
3. Wie ich den BH richtig anziehe
4. Für Größenbestimmung besonders gut geeignete BHs
Wir empfehlen zur Größenbestimmung für Anfängerinnen besonders Freya Pollyanna, Panache Tango II und Panache Ariza, weil sie größengetreu ausfallen und nicht gepaddet sind – dadurch können wir den Sitz besser beurteilen. (Das heißt nicht, dass Du diese BHs kaufen musst!)
5. Fotos für die Galerie
Um den Sitz der BHs beurteilen können, Dir zu helfen, evt. besser geeignete Modelle zu finden, Hinweise zum Einstellen der Träger usw. zu geben, ist es sehr sinnvoll, Fotos zu machen und nach der verlinkten Anleitung an die Brafitterinnen zu schicken. Keine Angst, diese Fotos sind nicht im öffentlichen Bereich oder über Suchmaschinen zu finden, und Dein Kopf muss nicht mit auf dem Foto sein.
6. Bitte Feedback geben!
Für unsere Beratungen ist es wichtig, dass wir erfahren, wie gut die empfohlenen Größen gepasst haben. Bitte gib uns deswegen eine Rückmeldung, wenn Du fündig geworden bist! Das hilft uns sehr.
----


Und jetzt explizit zu dir:
Du redest davon, dass du beruflich singst. Dazu einige Worte aus eigener Erfahrung. Ich singe wohl nicht beruflich, bin aber hobbymäßig auf zum Teil recht hohen Niveau in verschiedensten Chören tätig (momentan 3-4 Proben pro Woche plus Konzerte/Probewochenenden). Am Anfang habe ich hier ein 65er Band empfohlen bekommen. Da ich dies zum Singen erstmal zu eng empfand, habe ich mir Bhs zusätzlich mit 70er Band zulegt zum Singen. Was soll ich sagen: Nach mittlerweile über anderthalb Jahren mit gefitteten Bhs trage ich selbst beim Singen 60er(!) Unterbrustbänder. Gerade das Enge hat sich fürs Singen als positiv erwiesen - Stichwort Rippenstütze (und nützliche Gegenkraft dabei).
Warum erzähle ich dir das? Um dir die Angst vor den engeren Bändern etwas zu nehmen, denn ich würde dir gerne die Größen UK 32F/FF (EU 70H/I) ans Herz legen. Die Bänder sind ja flexibel und machen die Dehnung des Brustkorbes doch gut mit (bzw. ist es beim Singen ja eher der hintere Rücken, der Unterbauch und der Beckenbereich der Platz brauch zum Atmen ;) ). Probier es bitte einfach mal aus *ja* .
(Kreuzgrößen wären dann übrigens UK 34E/F bzw. EU 75F/G)

Frag ruhig, wenn du (gerade wegen dem Verhältnis zwischen Singen und Brafitting) noch Fragen hast!
Ganz liebe Grüße Zwoggelinchen
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
Alte BH-Größe: 75D
UBU: 70 • 74 cm
BU: 92 • 90 • 94 cm
 
Beiträge: 1757
Registriert: 06.07.2009
Wohnort: Goldener Grund
Danke: 3437
 
BH-log
Steckbrief

Re: 73/97-96-100 doka

Beitragvon doka » 5 Mai 2011, 19:47

Hallo,

ich wollte mich nun doch mal melden und ein wenig berichten. Heute hab ich mir verschiedene BHs mal angeschaut und probiert. Ziel war es, einen ungepaddeten leichten BH in der richtigen Grösse zu finden.
Zunächst war ich im Spezialgeschäft für grosse Grössen und wurde sehr nett bedient. Allerdings hatten sie sehr wenige BHs mit UBB 70, welches ich dann doch mal auf Zwoggelinchens Rat hin versuchen wollte. Bei denen, die ich probierte (meist nur mit 75er -Band da) stellte sich als Cupgrösse bei mir dann doch häufig Cup F heraus, manchmal sogar nur E. Ich habe nun mal einiges bestellt und bin gespannt, wie die 70er Bänder so sind (und dann evtl. doch auch mal Cup G) Allgemein kann ich sagen, dass ich mir bei den englischen Modellen inzwischen ein 32-er Band vorstellen kann, die sind irgendwie viel dehnbarer als z. B. die von Mary Jo oder Triumph. Elodie von Fantasie z.B.passte in 70 F sehr gut, allerdings sah dieser BH nur ohne T-Shirt gut aus - mit dem Shirt drüber gefiel er mir gar nicht...
Da ich nun Blut geleckt hatte, bin ich noch in ein anderes Kaufhaus und habe dort mit einer sehr geduldigen Verkäuferin sicher etwa 20 BHs probiert - es zeigte sich, dass viele der 75-Bänder tatsächlich zu weit waren, aber nicht immer war ich dann mit dem Grössensprung von 75 auf 70 zufrieden: 75 eindeutig zu weit, aber 70 dann doch nicht so gut passend. Wahrscheinlich hätte ich mit dem Cup noch eins hoch gemusst - bei einigen Modellen wohl 70 G ideal gewesen - aber just bei diesen war bei Cup F dann Schluss. :(
Obwohl ich anfangs Triumph total abgelehnt hatte (fand alle ungepaddeten Modelle von der Form her furchtbar) stellte sich dann der BH "Lovely" in 75 F als gut heraus. Das ist ein gemoldeter BH ohne Nähte und aus einem angenehmen leichten Material, das nicht zu "omahaft" aussieht wie sonst so viele Modelle von Triumph. Kleiner Schönheitsfehler in meinen Augen sind die breiten Träger, wozu das? Ich kann sie z. B. von den Schultern schieben und der BH sitzt genausogut wie vorher, wozu also solche Monster? Ausserdem gibt's ihn nur in der Farbe Eierschale, und die mag ich gar nicht. Ich werde ihn wahrscheinlich färben. :)
Ich hab jetzt mal Bilder meiner jetzigen BHs gemacht und demnächst vielleicht doch mal die Umkleidekabine in Anspruch nehmen. *foto*
Was ich verrückt fand: andere Modelle der gleichen Firma in der gleichen Grösse gingen gar nicht, wie kann denn sowas sein?
Ah, und dann noch ein Phänomen, das ich auch ein wenig bei meinem Panache Porcelain Viva habe und bei den Modellen von Chanterelle extrem feststellen konnte: der Cup passt oben prima, aber die Bügel scheinen wie zu tief unter dem Busen zu hängen, oberhalb liegt der Cup erstmal platt an und dann geht erst die Rundung los. Dabei scheint die Bügelbreite aber in Ordnung zu sein. Kennt jemand diese seltsame Erscheinung?
Vielen Dank nochmal an Zwoggelinchen, ich hätte sonst wahrscheinlich einfach nie ein 70-er Band probiert... Allerdings frage ich mich, wieso ich bei den Cups nun doch "nur" bei F bin, du hattest da ja was von H oder sogar I geschrieben.
Liebe Grüsse, doka
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32F • EU 
Alte BH-Größe: 80 E, 85 D
UBU: 73 • 80 cm
BU: 97 • 96 • 100 cm
 
Beiträge: 359
Registriert: 12.04.2011
Danke: 278
 
BH-log
Erstberatung

Re: 73/97-96-100 doka

Beitragvon Aletris » 9 Mai 2011, 22:03

Hallo Doka, nachdem Du mich besucht hast, besuche ich Dich jetzt auch... *wink*

Ich singe übrigens auch und kann mich Zwoggelinchens Äußerungen zum Thema Singen und engere UBBs voll anschließen.

Dass verschiedene BHs derselben Firma nicht größeneinheitlich ausfallen, scheint ziemlich üblich zu sein. Von Triumph kenne ich das mit den verschieden großen Körbchen bei angeblich gleicher BH-Größe auf jeden Fall. Triumph habe ich (vor meinem letzten Größensprung) jahrelang getragen, die Firma ist auch hier für relativ feste UBBs bekannt. Ich habe bei Triumph (vor meinem Fitting hier) immer 75 getragen und denke auch immer noch, dass das teilweise ziemlich gut gepasst hat. Mein einziger irgendwie passender BH momentan ist ein 70G von Felina, und da könnte das UBB glatt noch etwas enger sein. Mein zweiter BH (leider etwas zu klein) ist ebenfalls ein 70G (europäische Größe; von der Firma Rosme), hier bietet das Körbchen nicht genug Platz, so dass ich Brötchen habe (der Bügel ist mir allerdings schon zu breit), und das UBB ist so elastisch, dass ein 65er Band besser wäre. Hier müsste ich wahrscheinlich ein 65I haben, aber da wäre der Bügel sicher schon auf dem Rücken... Viele Firmen schneidern die Körbchen relativ flach auf den Bügel, andere schneidern ihre Körbchen tiefer, da reicht dann auch eine Cupgröße weniger (oder auch zwei).
Den Elodie habe ich übrigens auch probiert und zuerst schien er (in 32F) auch zu passen. Als ich dann beim Brafitting das "richtige Anziehen" gelernt hatte, schnitt er plötzlich massiv vor den Achseln ein, und ich musste ihn zurückschicken (sonst war ich ganz angetan davon).

Das Phänomen, was Du beim Porcelain Viva und bei Chanterelle beschreibst, kenne ich auch, meinen Felina-BH ziehe ich derzeit nur so an, dass zwischen Brustfalte und Bügel noch etwa 1 Rippenbreite "leer" bleibt. Bei mir liegt es daran, dass bei mir BHs leicht in der Achselgegend einschneiden, wenn ich die Bügel direkt unter den Brüsten platziere und der BH dadurch näher an die Achseln geschoben wird. Ich habe mir das offenbar unbewusst angewöhnt, um auch nicht optimal passende BHs anziehen zu können, und wurde hier in der Galerie darauf aufmerksam gemacht. Momentan praktiziere ich es weiterhin, da der Felina sonst relativ unerträglich ist, weiß aber jetzt immerhin, was ich da tue und wie ich es richtig machen sollte (seufz). Vielleicht hat es bei Dir ja einen ähnlichen Hintergrund? Immerhin hast Du ja beschrieben, dass Du oft ein Problem mit den Bügelenden unter Deinen Achseln hast...
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 34DD/E; 32F; 36DD • EU 75F (EU-Schnitte aber unpassend)
UBU: 72 • 80 cm
BU: 97 • 96,5 • 103,5 cm
 
Beiträge: 8068
Registriert: 12.04.2011
Danke: 4021183
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: 73/97-96-100 doka

Beitragvon doka » 9 Mai 2011, 22:22

Hallo Aletris,
nun also auch herzlich willkommen bei mir *wink*
Ich glaube, ich bin in die 80-er-UBB-Region geraten, da mir der Cup immer zu klein war und ich irgendwie nicht auf die Idee kam, ein kleineres Band zu probieren, da das die Cupgrössen noch weiter nach oben katapultiert und damit die Auswahl der Modelle noch mehr eingeschränkt hätte und ich eben auch ein Einschnüren beim Singen fürchtete.
Du scheinst ja das gleiche Problem wie ich zu haben mit den zu tief hängenden Bügeln! Bei mir rutschen sie allerdings einfach dorthin, was wohl bedeutet, dass sie nicht breit genug geschnitten sind oder aber das Band doch noch enger sein muss, damit alles an Ort und Stelle bleibt. *Seufz* Das scheint wirklich eine Wissenschaft für sich zu sein mit der Bh-Anpassung.
Auf jeden Fall freue ich mich sehr über einen Erfahrungsaustausch mit dir! *ja*
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32F • EU 
Alte BH-Größe: 80 E, 85 D
UBU: 73 • 80 cm
BU: 97 • 96 • 100 cm
 
Beiträge: 359
Registriert: 12.04.2011
Danke: 278
 
BH-log
Erstberatung

Re: 73/97-96-100 doka

Beitragvon Aletris » 9 Mai 2011, 22:37

Also wenn das Band da von selber hinrutscht, dann ist es definitiv erheblich zu weit (und wird vom Gewicht der Brust nach unten gezerrt). Bei UBB 80 finde ich schon die Vorstellung heftig, da kann ja nichts halten. UBB 75 ist ja für mich bei den meisten Firmen schon total grenzwertig bis hoffnungslos ... und für das Singen brauchst Du Bewegungsfreiheit eher am Solarplexus, am Bauch und in den Flanken. Ob da ein engeres Band oben um den Brustkorb sitzt, sollte keine große Rolle spielen, die Bänder sind ja auch elastisch, sie geben nur einfach mehr Widerstand, und daran gewöhnt man sich. Du kannst ja Dich ja zum Singen vorsichtig an die festeren UBBs herantasten, so wie Zwoggelinchen es von sich beschreibt, und in der "singfreien" Tageszeit engere UBBs tragen.
Wenn Du UBB 80 gewöhnt bist, werden Dir 70er UBBs natürlich erst einmal sehr eng vorkommen, das legt sich aber ziemlich schnell. Und wenn der Busen so richtig gemütlich an Ort und Stelle gehalten wird, ist das wiederum extrem komfortabel, das erlebt man mit einem weiten UBB einfach nie.
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 34DD/E; 32F; 36DD • EU 75F (EU-Schnitte aber unpassend)
UBU: 72 • 80 cm
BU: 97 • 96,5 • 103,5 cm
 
Beiträge: 8068
Registriert: 12.04.2011
Danke: 4021183
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: 73/97-96-100 doka

Beitragvon Aletris » 10 Mai 2011, 09:35

Hallo doka, vielen Dank für Deine Einladung in die Umkleide! Wenn die Kabine abläuft, werden die Beiträge ja in den geschlossenen Bereich verschoben, wo Du sie nicht mehr sehen kannst, deshalb antworte ich mal in diesem Thread.

Lottchen hat übrigens vorgeschlagen, ich könnte meine Fotos auch in Deine Kabine schieben lassen, dann könnten wir "vergleichsgucken". Ich finde das keine schlechte Idee. Zu meinen Fotos gab es ein paar Anmerkungen und Tipps, die für Dich vielleicht auch interessant sein könnten. Was hältst Du davon?

Bei dem gepaddeten Panache-BH fand ich es schwierig, überhaupt etwas zu sehen (wegen der Wattierung). Dass die Bügel seitlich zu hoch reichen, war aber sehr deutlich. Du erwähntest ja anderenorts als allgemeines Problem bei Dir ein Pieken der Bügel von unten in die Achsel. Es gibt hier eine Liste von BHs, die unter der Achsel niedriger geschnitten sind, vielleicht hilft Dir das zum Ausprobieren weiter. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das Problem "Träger schneidet vor der Achsel ein" dort miterfasst wird. Außerdem gibt es die Userin Kratze, die auch immer mit diesem Problem zu kämpfen hat, vielleicht lohnt es sich für Dich, auch mal bei ihr vorbeizuschauen.

Beim Triumph schließe ich mich den Beurteilungen an. Genau wie Du finde ich den Minimizer-Schnitt grundsätzlich problematisch (und habe auch in meiner Triumph-Zeit immer einen Bogen um diesen Schnitt gemacht). Das Schieben der Brüste auf die Seiten gehört wohl dazu.
(Falls sich das Problem mit dem für Dich zu breit gearbeiteten BH-Steg weiterhin bestätigt: Hier gibt es andere Userinnen mit dem gleichen Thema, die sich die Stege einfach enger nähen). Nach meinem Eindruck könnte bei dem Triumph das 75er UBB bei Dir ausreichen. Wie ich beim Anprobieren anderer Marken jetzt feststellen konnte, schneidern andere Hersteller oft viel lockerere UBBs.
Exkurs zum Thema Speckröllchen: Wenn Du weitere UBBs trägst, dann rutschen die ja im Laufe des Tages vorne nach unten und im Rücken ziehen die Träger sie nach oben. Dabei schiebt das UBB den dortigen Speck richtiggehend zusammen und vor sich her. Du bekommst dann also ebenfalls Speckröllchen, die fallen Dir bei der Anprobe im Spiegel nur nicht so auf. Wenn jetzt die T-Shirt-Zeit wieder losgeht, kannst Du mal auf der Straße darauf achten, was Du im Rücken anderer Frauen so siehst. Insofern ist die Frage nicht, ob es ohne Speckröllchen geht, Du kannst Dir leider nur aussuchen, in welchem Kontext Du sie haben willst. (Leider, leider).
Aqua hat ja hier (wo?) auch Videos eingestellt, auf denen man sehen kann, wie man beim Anziehen des BHs die kleinen Speckröllchen sanft unter der Haut verteilt. Nachdem ich bei meinem Brafitting unter Aufsicht lernen durften, wie man das macht, bilde ich mir ein, dass es direkt nach dem Anziehen schon anders aussieht als vorher.

Ich habe auch den Eindruck, dass der Cuprand des Triumph bei Dir oben einschneidet, das geht mir mit Fullcups auch meistens so, Aqua meinte, das liegt daran, dass die Brust so weit nach oben ausläuft. Insofern stehen Dir vielleicht andere Schnitte (nicht Fullcups) wirklich besser.
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 34DD/E; 32F; 36DD • EU 75F (EU-Schnitte aber unpassend)
UBU: 72 • 80 cm
BU: 97 • 96,5 • 103,5 cm
 
Beiträge: 8068
Registriert: 12.04.2011
Danke: 4021183
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: 73/97-96-100 doka

Beitragvon Lottchen » 10 Mai 2011, 09:41

Eigentlich würde so etwas ganz gut in einen BHlog passen, der Thread hier ist nur für die Erstberatung gedacht. Wie siehts aus, doka, magst du einen eröffnen?
"I got a dragon here, and I'm not afraid to use it." (Shrek)
Benutzeravatar
Inaktives Team-Mitglied
BH-Größe: UK 32G • EU --
Alte BH-Größe: 75C/80B
UBU: 73 • 78 cm
BU: 99 • • cm
Schwanger: • am Stillen: Ja
 
Beiträge: 5235
Registriert: 15.04.2009
Danke: 190564
 
BH-log
Steckbrief

Re: 73/97-96-100 doka

Beitragvon doka » 10 Mai 2011, 09:51

Hallo zusammen,
@ Aletris: vielen Dank fürs Gucken! Ich melde mich heute Abend nochmal, muss jetzt los.
@Lottchen: Ja, warum nicht? Ich schaue mal...
Einen schönen Tag wünsche ich euch!
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32F • EU 
Alte BH-Größe: 80 E, 85 D
UBU: 73 • 80 cm
BU: 97 • 96 • 100 cm
 
Beiträge: 359
Registriert: 12.04.2011
Danke: 278
 
BH-log
Erstberatung

Re: 73/97-96-100 doka

Beitragvon Aletris » 10 Mai 2011, 18:33

Ich habe Dich in meine Kabine eingeladen, meinen neuen BH angucken (bin nicht sicher ob er passt).
Wenn Du Lust hast... hier ist der Link.
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 34DD/E; 32F; 36DD • EU 75F (EU-Schnitte aber unpassend)
UBU: 72 • 80 cm
BU: 97 • 96,5 • 103,5 cm
 
Beiträge: 8068
Registriert: 12.04.2011
Danke: 4021183
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Zurück zu Erstberatungs-Archiv