Infos gesucht zu neuen, regulären Freya-Modellen

Re: Infos gesucht zu neuen, regulären Freya-Modellen

Beitragvon GFKfan » 18 Dezember 2012, 22:30

Nachdem ich nun auch Freya Faye, Lacey und Gem anprobiert habe, ist mein Fazit, dass ich den Faye am ehesten als Anfängermodell empfehlen würde. Er sitzt nämlich auch bei meinem Volumen oben ziemlich gut (so gut, dass ich ihn letztendlich sogar behalten habe) und scheint daher einen großen Bereich von weniger bis mehr Volumen oben abzudecken, da er z. B. auch bei Aletris ganz gut sitzt, während Lacey und Gem nur für mehr Volumen oben gut geeignet zu sein scheinen. Vielleicht wäre auch eine Mischung denkbar, z. B. Arabella als Anfänger-BH für weniger Volumen oben und Gem für mehr Volumen?
Von Lauren bin ich mittlerweile nicht mehr so begeistert, v.a. seit ich ihn im GG+-Bereich (65GG) an hatte und die Erfahrung machte, dass der Steg nicht anliegt. Wenn ich mal headology's Erfahrung bei Doppel D heranziehen darf, ist das wohl bei einigen Frauen der Fall und der BH doch nicht sooo gut konstruiert.
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 34G • EU siehe BHlog
Schwanger: Nein • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 3907
Registriert: 25.05.2012
Danke: 291464
 
BH-log
Erstberatung

Re: Infos gesucht zu neuen, regulären Freya-Modellen

Beitragvon Aletris » 19 Dezember 2012, 01:50

Das einzige Problem, das ich beim Freya Faye sehe (na gut, 2 Probleme):
- das UBB ist ziemlich labberig (eine knappe Bandgröße länger im Vergleich z. B. zum Freya Piper Balcony), man sollte die Kreuzgröße nach unten wählen.
- auch der Stoff ist ziemlich elastisch, was bei einigen Frauen zu Akzeptanzproblemen führt: sowohl, wenn das reine Brustgewicht einfach mehr Halt verlangt, als auch, wenn die Frauen bisher nur festere BHs (Schalen usw.) gewohnt waren. Andererseits ist er gerade deshalb bestimmt ein guter BH für Frauen, die sich schnell einzementiert vorkommen... bleibt aber das Problem mit dem Brustgewicht und dem Halt. Der Arabella ist vom Material her einfach deutlich haltgebender konstruiert (auch wenn da wieder das Problem auftaucht, dass manche Frauen mit dieser sehr durchsichtigen Optik nicht so klarkommen).

Mit diesem Hintergrund im Kopf denke ich, dass man den Faye zumindest als Diagnosemodell für Typ 1/2 empfehlen kann. Ich finde das Fehlen eines festeren und größengetreueren Freya-Standardmodells für meine Volumenverteilung auch überaus ärgerlich, vielleicht wird das ja mal wieder besser. Bis dahin müssen wir uns halt mit den Saisonmodellen durchwurschteln (langsam finde ich diese Probiererei ganz schön anstrengend).
Benutzeravatar
Inaktives Team-Mitglied
BH-Größe: UK 34DD/E; 32F; 36DD • EU 75F (EU-Schnitte aber unpassend)
UBU: 72 • 80 cm
BU: 97 • 96,5 • 103,5 cm
 
Beiträge: 8068
Registriert: 12.04.2011
Danke: 4191198
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Infos gesucht zu neuen, regulären Freya-Modellen

Beitragvon GFKfan » 19 Dezember 2012, 08:03

Hi Aletris *wink*
Bei meinem Exemplar des Freya Faye ist das UBB erstaunlich fest, es lässt sich in 30G nur schwer und nur bis 77cm dehnen. Vielleicht eine Ausnahmeerscheinung? Nachdem ich den Faye-Thread gelesen hatte, dachte ich auch, dass ich mit meinem Volumen oben in dem BH keine Chance haben würde, doch er passt erstaunlich gut, ich werde - je nachdem wie ich es schaffe - vor oder nach Weihnachten Bilder in die Galerie einstellen. Ich glaube, dass er auch über Typ 1/2 geeignet ist (sonst würde er bei mir mehr einschneiden, was er nur leicht tut, ist unterm Shirt aber nicht mehr zu sehen). Aber vielleicht habe ich auch hier ein untypisches Ausnahmeexemplar erwischt?
;)
Diagnosemodell klingt jedenfalls gut! Wäre dann nicht auch Arabella ein gutes Diagnosemodell (trotz des transparenten Stoffes bis G) für Typ 1? Und Gem für Typ 2-3 oder 3? Das wäre zwar etwas unübersichtlicher, würde aber verschiedene Brusttypen ganz gut "abdecken".
Dass das Rumprobieren mit den Saisonmodellen langsam anstrengend wird, kann ich gut nachvollziehen! Ich hab grad auch nicht so viel Kapazität dafür frei.
LG GFKfan
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 34G • EU siehe BHlog
Schwanger: Nein • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 3907
Registriert: 25.05.2012
Danke: 291464
 
BH-log
Erstberatung

Re: Infos gesucht zu neuen, regulären Freya-Modellen

Beitragvon headology » 19 Juni 2016, 13:40

*hochschieb*

Vor allem hätte ich gerne Rückmeldungen zum Hero in größeren Cup-Größen also ab G oder GG.
Falls ihn jemand probiert hat, würde ich mich über ein Feedback freuen. Dankeschön!
Follow the tiger rabbit to ★ drueber & drunter
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 32J • EU 
Alte BH-Größe: 36FF
UBU: 75 • 83 cm
BU: 109 • 111 • 118 cm
 
Beiträge: 10399
Registriert: 29.04.2009
Danke: 7591822
 

Vorherige

Zurück zu Freya