Die Freya-Familien

Die Freya-Familien

Beitragvon Aletris » 11 September 2011, 11:13

In diesem Beitrag stelle ich vor, was ich so aus dem Forum zusammengetragen habe. Ich habe versucht, geeignete Modelle für
  • Typ 1 (wenig Volumen im oberen Brustbereich),
  • Typ 2 (Volumen im unteren und oberen Brustbereich) sowie
  • Typ 3 (besonders viel Volumen im oberen Brustbereich)

zu unterscheiden.

Mit meinen "Gut für Typ 1"-Angaben bin ich von mir selbst ausgegangen. Meine Brustbasis ist schmal und hochoval, ich habe wenig Volumen im oberen Bereich. Bei den schmalen Bügeln der ungepaddeten Freya-Balconnets liegt eine Breitbrusteignung wohl nicht vor. Die Freya-Halfcups haben breitere Bügel und passen vielen Frauen mit gemäßigter Breitbrust sehr gut. Je nach Modell können Frauen mit etwas breiterer Brustbasis auch bei den Balconnets fündig werden (z. B. haben die Familien Antoinette und Frankie etwas breitere Bügel).

Ich habe Modelle, die bei mir oben sehr leer blieben, als Typ 2 bis 3 klassifiziert.

Eine Differenzierung zwischen Typ 2 und 3 konnte ich mangels eigener Erfahrung nicht vornehmen. Die meisten Freya-Schnitte scheinen aber für ausgeprägten Typ 3 (also sehr viel Volumen im oberen Brustbereich) nicht so gut geeignet zu sein. Am erfolgversprechendsten sind noch die saisonalen Modelle aus der Familie Pollyanna (der Pollyanna selbst wird leider nicht mehr hergestellt). Auch die oben offenen gepaddeten Halfcups (Familie Summer und weitere) passen bei Typ 3 oft gut.

Bei Modellen in verschiedenen Farben muss man immer mit Abweichungen in der Größe rechnen. Besonders schwarze Varianten fallen oft kleiner aus. Dieser Effekt ist auch von anderen Firmen bekannt und hat wohl etwas mit den aggressiveren Färbungen zu tun.

Meine persönlichen Erfahrungen mit Freya haben natürliche Grenzen (Geld, Zeit, Warenlager ...), ich kann einfach nicht alle Kollektionen selber durchprobieren. Dieser Beitrag versucht vor allem auch, Wissen aus dem Forum zu sammeln und zu verknüpfen. Alle Arten von Kommentaren, Ergänzungen, Korrekturen und so weiter sind hochwillkommen und werden auch benötigt. Diese Ergänzungen werden regelmäßig eingearbeitet, ebenso Vermutungen zu kommenden Modellen.


Bei Typ 1 probieren: Familie Arabella, Familie Halle, Familie Frankie, Familie Carolyn, Familie Zara, Familie Nina, Familie Daisy, evtl. Familie Saffy, evtl. Familie Pollyanna, Familie Summer Halfcup, Familie Erin Halfcup; evtl. Idol Moulded Bra...
Ein bisschen mehr Volumen oben bietet z. B. die Familie Antoinette, die z.Zt. aber ausgestorben ist (Stand 2014). Überhaupt gibt es ein paar Familien, die sich im Übergangsbereich 1-2 befinden. Es lohnt sich, hier einfach mit für angrenzende Bereiche empfohlenen Familien herumzuprobieren; wie ein BH-Modell im Endeffekt sitzt, ist sehr individuell, man kann da nur schlecht Voraussagen treffen.

Bei Typ 2 probieren: Familie Pollyanna, Familie Carolyn, Familie Untamed, Familie Erin Balcony, Familie Nieve Balcony, Familie Antoinette/Clarissa, Familie Frankie, Familie Daisy, Familie Deco Plunge, Familie Saffy, Familie Ellie, Familie Summer, gepaddete Halfcups/Longlines

Bei Typ 3 probieren: Familie Summer Halfcup, evtl. Deco; evtl. Rio, evtl. Familie Ellie, Familie Pollyanna.

Bei Breitbrust probieren: Familie Summer Halfcup, Familie Erin Halfcup, Freya Deco Softcup.
Bei den gepaddeten Halfcups sind die Bügel deutlich breiter als sonst bei Freya (das gilt übrigens auch für die meisten Bikinitops, speziell für die Schnitte "Balcony Bikini", "Sweetheart Bikini" und "Bandless Triangle Bikini" sowie für den bügellosen "Soft Triangle Bikini"!)
Der bügellose Deco Softcup ist bei Bedarf an breiten Bügeln oft eine gute Idee (keine Bügel, kein Bügelproblem).


Familie Pollyanna - geeignet für Typ 2 mit Tendenz zu Typ 3; passt sich verschiedenen Brustformen gut an
Der Pollyanna ist ein ungepaddeter Balconnet mit vielen Schwestern. Mittlerweile wird der Pollyanna selbst nicht mehr hergestellt, der sehr erfolgreiche Schnitt wird jedoch weiterhin in jeder Saison verwendet.
Pollyanna Balcony - ehemaliges Basismodell (seit 2011 gibt es auch einen bügellosen und einen Still-BH dieses Namens, die sind hier nicht gemeint)
Matilda - Herbst 2008
Greta - Herbst 2008
Celia Plunge bis Cup G (ab GG anderer Schnitt) - Frühjahr 2010
Nancy - Herbst 2010
Latisha - Herbst 2010
Edith - Frühling 2011
Naomi Balcony - Frühling 2011
Luisa - Frühling 2012
Dionne - Herbst 2012
Babes in the Wood - Frühjahr 2013
Flourish Balcony - Herbst 2013
Pansy Balcony - Herbst 2014

Wir haben festgestellt, dass sich bei all diesen Modellen die Spitze im oberen Bereich verschiedenen Volumentypen sehr gut anpasst. Bei deutlichem Typ 1 gibt es allerdings Leerfalten (bei sonst guter Brustform), die jedoch unter dem T-Shirt meist unsichtbar sind. Auch kann es bei nicht ausgefüllter Spitze zu spitzeren Brustformen kommen; oft wird jedoch trotz Falten im Obercup eine runde Brustform erzielt. Da spitze Brustformen oft auch einfach nur das Ergebnis zu großer Körbchen sind, hilft im Zweifel ein Vergleich mit einer kleineren Cupgröße.

Auch der permanent erhältliche Faye (Basismodell seit Herbst 2011) passt sich ganz verschiedenen Brusttypen gut an und passt dadurch vielen Frauen gut. Sein Schnitt gehört ebenfalls zu dieser Familie, das Material speziell des Faye ist allerdings ziemlich fein und nachgiebig, manchen Frauen gefällt das, anderen fehlt bei diesem Modell der Halt. Beim Faye ist auch das UBB oft recht nachgiebig, so dass sich eine Anprobe der Kreuzgröße nach unten empfiehlt. Außerdem neigt das feine Material dazu, recht schnell an Form zu verlieren. Daher ist es besser, auf saisonale Schwestermodelle auszuweichen, diese sind aus weniger dünnem Material gefertigt und somit komfortabler und haltbarer.

Ebenfalls sehr ähnlich geschnitten ist der Freya Piper Balcony, allerdings neigt hier das Bändchen am oberen Cuprand eher zum Einschneiden als bei den anderen Familienmitgliedern, bei denen sich der obere Cupteil viel besser anpasst.

Dem Pollyanna ähnlich waren auch die älteren Modelle Colette (2011), sowie Millie in großen Größen (bestätigt für 38J), aber aufgrund der verwendeten sehr dehnbaren Materialien (Stoff/Bügel/UBB) war Millie eher schwierig und nur für feste Brüste geeignet. In kleineren Größen (z. B. 32E) haben Millie und Pollyanna aber nicht den gleichen Schnitt.



Familie Antoinette - geeignet für Typ 2, oder Mischtyp 1-2
Der Antoinette war ebenfalls ein ungepaddeter Balconnet mit etwas breiteren Bügeln als viele andere Freya-Balconnets, und mit vielen Schwestermodellen. Leider sind diese BHs nicht mehr einfach zu bekommen.
Antoinette - Basismodell
Adele - Frühling/Sommer 2010

Clarissa (2008/2009) basiert auf dem gleichen Schnitt wie Antoinette, durch den festeren satinartigen Stoff sitzt er jedoch ein wenig anders. Er soll eng verwandt sein mit:
Pippa - Herbst/Winter 2008
Claudia - Frühling/Sommer 2009
Katie - Frühling/Sommer 2009
Layla - Herbst/Winter 2009
Lucy - seit Herbst/Winter 2009
Charlotte - Frühling/Sommer 2010
Laut Bravissimo soll der Nieve Balcony (Herbst/Winter 2011) den gleichen Schnitt haben wie der Lucy (und die anderen Mitglieder der Familie Antoinette).


Familie Arabella - eher geeignet für Typ 1
Wenn der Arabella-Schnitt nicht zur Brust passt, macht er eine fiese Brustform; wenn er passt, formt er die Brust sehr vorteilhaft. Daher ist der Schnitt seit Jahren ein Renner und wird immer wieder neu aufgelegt.
Arabella - Basis-Modell bis 2013
Eleanor - gibt es seit 2008 immer mal wieder, nicht 100% identisch mit Arabella, aber extrem ähnlich.
Lyla (Schnitt identisch mit Arabella) - ab Herbst 2011
Ooh La La Balcony - Basis-Modell ab Herbst 2013
Siren - Frühjahr 2015

Im weiteren Sinne ähnlich sind die Familie Carolyn, Familie Halle, Familie Zara, Familie Nina und Familie Frankie.


Familie Halle - eher für Typ 1 geeignet
Halle – Frühling/Sommer 2010
Eloise – Herbst/Winter 2011


Familie Carolyn - eher für Typ 1-2 geeignet
Carolyn - Frühling 2010
Carmen Balcony - Herbst 2010
Cindy - Frühling 2011
Loretta - Frühling 2011
Brooke Balcony - Herbst 2011
Sadie – Herbst 2011
Tabitha - Frühling 2012

Die Mitglieder dieser Familie sind nicht so eng miteinander verwandt, wie die Mitglieder der anderen Freya-Familien. Je nach Material sitzen die Modelle relativ verschieden (z. B. ist der Carmen Balcony aus festerem Stoff als der Tabitha, der Cindy ist aus sehr elastischem Material und sitzt dadurch noch einmal anders). Dennoch haben sie alle den gleichen Grundschnitt und sind für ähnliche Brüste konstruiert.
Laut bratabase gehören auch Tropics (Frühling 2014), Icon Plunge Balcony (Herbst 2014) und Doodle (Herbst 2014) in diese Gruppe.


Familie Zara - eher für Typ 1 geeignet, etwas breitere Bügel (vergleichbar mit Familie Frankie)
Zara – Frühling 2011
Tara – Herbst 2011
Beau – Frühling 2012, Frühling 2013
Ada – Herbst 2012
Morning Meadow – Frühling 2013
Let's Twist Again – Herbst 2013
Ignite - Herbst 2014

Der Enchanted (Frühling 2014) gehört nach unseren Erfahrungen nicht zur Familie Zara (anders, als bratabase behauptet). Er ist jedoch ebenfalls für Frauen geeignet, die nicht so viel Volumen im oberen Brustbereich mitbringen.


Familie Frankieeher geeignet für Typ 1-2
Frankie ist ein beliebtes Modell und passt sehr vielen Frauen gut, er hat breitere Bügel als viele andere Freya-Balconnets. Die verwandten Jenny und Trudie formen etwas spitzer, Frankie formt runder.
Frankie - ab Frühling 2010
Jenny – Frühling 2010
Trudie - Sommer 2011
Der Freya Enchanted (neues Standardmodell ab 2014) soll nach Informationen von Freya ebenfalls auf dem Frankie basieren.


Familie Daisyeher geeignet für Typ 1 bzw. 1-2
Daisy - 2008/2009
Lizzie - Frühling 2010
Erica - Herbst 2010


Familie Erin Balconyeher geeignet für Typ 1-2 oder 2
Erin Balcony – Herbst 2011
Pixie Balcony – Frühling 2012
Elize Balcony - Frühling 2012
Ginny Balcony – Herbst 2012
Secret Garden - Frühling 2013
Totally Tartan Balcony - Frühjahr 2013
Bombshell Balcony - Frühjahr 2014
Daydreamer Balcony - Herbst 2014
Fifi Balcony - Frühling 2015


Familie Ninaeher geeignet für Typ 1 und 1-2
Nina – Herbst 2011
Roxanne – Frühling 2012
In großen Cups ist der Nina schnittgleich mit Halle (berichtet für Cup H), im mittleren Größenbereich ist das nicht der Fall (ich habe in Cup F verglichen). Er ist aber mit den Familien Halle und Arabella verwandt, was die Volumenverteilung betrifft. im Gegensatz zum Arabella und seinen Schwestern ist er jedoch nach oben offener geschnitten, und neigt dadurch nicht so zum Einschneiden am Cuprand.



Familie Saffyeher geeignet für Typ 2
Bei einigen transparenteren Modellen aus dieser Familie (z. B. Untamed) gibt es wegen der Transparenz auf den ersten Blick Ähnlichkeiten zur Familie Arabella, der Schnitt ist jedoch deutlich anders. Alle diese Modelle bieten mehr Volumen im oberen Brustbereich und sind einen Versuch wert, wenn Arabella einschneidet und Entenschnäbel formt.
Saffy – Frühling 2010
Summer Balcony - Frühling 2010
Leona – Herbst 2010
Alexa – Frühling 2011
Keisha Balcony - Frühling 2011
Ingrid Balcony – Herbst 2011
Daphne Balcony – Frühling 2012
Patsy Balcony - Frühling 2012
Martha Balcony - Herbst 2012
Untamed - Herbst 2012
Ruffle My Feathers - Herbst 2013
Jungle Fever - Frühling 2014
Flowerbomb - Herbst 2014
Eventuell gehört auch der Instinct Plunge Balcony - Herbst 2014 in diese Gruppe.

Zu dieser Familie gehört außerdem auch der ältere Tamsin. Manchen Frauen passen diese BHs in einer Cupgröße weniger als sonst. Manche dieser Modelle haben eine Halfcup-Schwester, z. B. Summer, Patsy, Daphne, Ingrid und Martha. Der Patsy Balcony ist das Standardmodell aus dieser Reihe.


Familie Nieve Balcony - eher geeignet für Typ 2
Nieve Balcony - Herbst 2011
Edina Balcony - Herbst 2011
Teagan Balcony - Frühjahr 2012
Marina Balcony - Herbst 2012
Carys Balcony - Herbst 2012
Just Flew In Balcony - Frühling 2013
Hopscotch Balcony - Frühling 2014
Thimble Cottage Balcony - Frühling 2014
Laut Bravissimo soll diese Familie den gleichen Schnitt haben, wie die Familie Antoinette.
Ellie, Hello Dolly, Lauren Balcony und Lacey scheinen einen ähnlichen Schnitt zu haben, wie die Modelle der Familie Nieve, und sind jedenfalls auch für Typ 2 geeignet.


Familie Ellie - eher geeignet für Typ 2
Bei diesem Schnitt gibt es viel Platz im oberen Brustbereich. Die Familie ist der Familie Nieve Balcony sehr ähnlich und wird bei bratabase als schnittgleich geführt. Auch der Lauren Balcony soll zu dieser Familie gehören.
Ellie - Frühling 2012
Ivy Balcony - Herbst 2012
Hello Dolly - Frühling 2013
Eden Balcony - Frühling 2015


Familie Deco Plunge - eher geeignet für Typ 2, eventuell auch für Typ 2-3
Der Deco und seine Schwestern sind gemouldete Plunge-BHs (vorgeformte Schalen ohne Nähte).
Deco – Basismodell seit Herbst 2009
Lydia – Frühling 2010
Frida – Herbst 2010
Carly – Frühling 2011
Crystal – Herbst 2011
Taylor – Herbst 2011
Ashlee - Frühling 2012
Hatty – Herbst 2012
  • Der Deco bietet im oberen Brustbereich sehr viel Platz. Dadurch fällt er vom Gesamtvolumen her groß aus, so dass die viele Frauen dieses Modell 1 Cup kleiner tragen. Er ist gut geeignet, wenn im oberen Brustbereich viel Volumen vorliegt (Typ 2 bis 3).
  • Viele Schwestermodelle des Deco (wie Carly, Ashlee, Crystal, Taylor) sind im oberen Bereich etwas flacher geschnitten. Dadurch passen sie teilweise auch in der normalen Cupgröße. Durch die normale Cupgröße fallen sie dann auch nicht ganz so schmalbügelig aus wie der Deco selbst. Andere Frauen tragen Deco und seine Schwestern in der gleichen Größe, hier hilft nur probieren.
  • Es gibt den Deco auch als Strapless-Variante (mit abnehmbaren Trägern), hier ist das UBB enger als beim regulären Deco. Außerdem sind die Cups bei diesem Modell oben etwas geschlossener, so dass der Deco Strapless auch Frauen passt, für die der reguläre Deco oben zu offen ist (Typ 1-2).
  • Ab Herbst/Winter 2012 gibt es außerdem einen bügellosen Deco Softcup (der ebenfalls etwas geschlossener ist als der "normale" Deco), sowie den Deco Honey, der nur in der Verzierung vom Deco abweicht.
  • Interessanterweise hat der Fauve Evangeline Moulded Plunge genau den gleichen Schnitt, wie der reguläre Freya Deco. Falls jemand einen "besonders schönen Deco" haben möchte... das wäre er.


Familie Deco Moulded Halfcup
Mit fest eingebauten Push-Up-Kissen. Neu ab Herbst 2011.
Mitglieder sind voraussichtlich Deco Halfcup (Herbst 2011), Ashlee Halfcup (Frühling 2012).


Familie Summer Halfcup - breitere Bügel als Freya sonst, u.A. auch geeignet für Breitbrüste und Typ 3
Mimi Padded Half Cup - Sommer 2008 + 2009
Libby Padded Half Cup – Herbst 2009
Summer Padded Half Cup - Frühjahr 2010
Monet Padded Half Cup - Herbst 2010
Keisha Padded Half Cup - Frühjahr 2011
Ingrid Padded Half Cup - Herbst 2011
Nieve Longline - Herbst 2011
Daphne Padded Half Cup – Frühling 2012
Patsy Padded Half Cup – ab Frühjahr 2012
Teagan Padded Half Cup - Frühjahr 2012
Martha Padded Half Cup - Herbst 2012
Marina Padded Half Cup - Herbst 2012
Fan-Tastic Padded Half Cup - Herbst 2013
Thimble Cottage Padded Half Cup - Frühjahr 2014
Rapture Padded Half Cup - Herbst 2014
Instinct Padded Half Cup - Herbst 2014
Parade Padded Half Cup - Frühjahr 2015
Eden Padded Half Cup - Frühjahr 2015

Die Freya Halfcups der Summer-Familie sind nicht ganz exakt gleich geschnitten, sondern können etwas verschieden ausfallen, auch durch die Verwendung verschiedener Materialien. Das bezieht sich sowohl auf die Bandlänge, als auch auf die Höhe und exakte Ausformung der Cups. Es empfiehlt sich jeweils ein Blick in den verlinkten Modellthread.
Offenbar werden bei dieser Familie mal härtere, mal weichere Bügel eingebaut. Durch die härteren Bügel sind manche Familienmitglieder (z. B. Patsy Halfcup, Monet, Fan-Tastic) schmalbügeliger und tiefer als andere (z. B. Teagan, Martha, Marina), wo die weicheren Bügel sich breiter dehnen und die Cups daher etwas flacher sitzen. Letztere passen daher vielen Frauen gut, denen der Freya Patsy noch zu schmalbügelig ist.


Familie Erin Halfcup - ebenfalls breitere Bügel, flacher geschnitten und breitbrustgeeignet, nicht für Typ 3
Lauren Padded Half Cup - Frühjahr 2011
Erin Padded Half Cup - Herbst 2011
Pixie Padded Half Cup - Frühjahr 2012
Elize Padded Half Cup - Frühjahr 2012
Ginny Padded Half Cup - Herbst 2012
Totally Tartan Padded Half Cup - Frühjahr 2013
Secret Garden Padded Half Cup - Frühjahr 2013
Bombshell Padded Half Cup - Frühjahr 2014
Daydreamer Padded Half Cup - Herbst 2014
Fifi Padded Half Cup - Frühjahr 2015
Minx Padded Half Cup - Frühjahr 2015

Anders als bei "klassischen" Halfcups gibt es hier im oberen Cupbereich noch eine Horizontalnaht, somit ist der obere Cuprand geschlossener als bei den anderen Halfcups von Freya. (Nach Busenfreundinnen-Definition ist dies eigentlich ein Balconnet-Schnitt "A nach Avocado" mit leichtem Padding, im Gegensatz zur "echten", nach oben offen geschnittenen Halbschale).
Je nach Volumenverteilung ist dieser Schnitt für Typ 2 schwierig, wegen des geschlossenen Randes. Nach unserer Erfahrung eignet er sich gut für weiche Brüste Typ 1 (z. B. "Mamabrüste", die schon gestillt haben). Manchmal wird wegen des geschlossenen Randes 1 Cupgröße mehr benötigt als bei Modellen der Familie Summer Halfcup.
Ab 2014 (Bombshell) ist der Schnitt ganz leicht verändert, so dass die Bügel unter der Achsel ein wenig höher reichen als zuvor (interessant für die Frauen, denen bei sonst gutem Sitz der Bügel dort etwas zu niedrig war).

Achtung: Einige Longlines gehören ebenfalls zu dieser Familie, nur das UBB ist nach unten verlängert.
Wahrscheinlich gehören die älteren Brooke Padded Half Cup (2011), Naomi Padded Halfcup (2011) und Carmen Padded Half Cup (2010) ebenfalls zur Familie Erin Padded Half Cup.


Familie Nieve Longline – Padded Longline-Modellehier gilt das gleiche wie für die Summer-Halfcup-Modelle
Nieve Longline - Herbst 2011
Edina Longline – Herbst 2011
Patsy Longline – ab Frühjahr 2012
Carys Longline – Herbst 2012
Ivy Longline - Herbst 2012
Piper Longline – ab Herbst 2012
Just Flew In Longline – Frühjahr 2013
Flourish Longline – Herbst 2013
Hopscotch Longline - Frühjahr 2014
Pansy Longline - Herbst 2014
Parade Longline - Frühjahr 2015

Die Padded Longline-Modelle von Freya sind im Prinzip gepaddete Halfcups mit nach unten verlängertem UBB, vom Schnitt der Familie Summer. Zusätzlich ist die Form des Brustkorbs (gerade oder nach unten breiter oder schmaler werdend) bestimmend für die Frage, ob das UBB passt oder als zu weit oder zu eng empfunden wird – das spielt ja bei BHs sonst keine so große Rolle. Es empfiehlt sich ein Vergleich mit Kreuzgrößen bzw. Nachlesen im Markenforum.

Familie Secret Garden Longline
Hier handelt es sich um den Körbchenschnitt der Familie Erin Halfcup.
Secret Garden Longline - Frühjahr 2013
Daydreamer Longline - Herbst 2014
Fifi Longline - Frühjahr 2015


Bügellose Schnitte
Die Softcup- und Still-BHs Emily, Dotty, Kelly, Poppy, Rosalie und Chloe (laut Tabelle, alles ältere Modelle) sind eng verwandt und für Typ 1-2 geeignet. Der neuere Softcup- bzw. Still-BH Rosie hingegen sieht im oberen Brustbereich deutlich mehr Volumen vor und ist geeignet für Typ 2 - 3. Die erzielte Brustform fand ich übrigens für Softcups recht brauchbar. Der Softcup von Freya mit der höchsten Trefferquote ist jedoch mit weitem Abstand der bügellose Deco Softcup.


Alte Schnitte (die nicht mehr verwendet werden)

Familie Sassyeher für Typ 2 geeignet
Dieser Schnitt wird nicht mehr verwendet. Man findet die Mitglieder dieser Familie aber hier und da noch auf eBay:
Sassy – 2005
Iona - 2008
Tigerlily - 2008
Miranda - 2009
Auch die älteren Modelle Lottie, Angelica (Frühling 2007), Tizzy (Herbst 2007), Charlie (Herbst 2008) und Myrtle (Herbst 2008) gehören zu dieser Familie.

Familie Mimi
Auch dieser Schnitt wird schon länger nicht mehr verwendet. Falls jemand diese BHs noch besitzt, oder über ein solches Angebot stolpert, hier die Familienmitglieder laut Bratabase:
8]Margo - ab Frühjahr 2007
Mimi Balconnet - ab Frühjahr 2008
Maisie - Frühjahr 2008
Cassie - Herbst 2008
Matisse - Herbst 2008
sowie die Modelle Darcey, Dolly, Geo, Ines, Lucille, Lulu, Margo, Phoebe, Saskia, Tia, Tinkerbell und Yasmin (alle etwa 2007-2008).

Familie Jessica (lt. bratabase) - eher geeignet für Typ 1 oder 1-2
Jessica - Frühjahr 2009
Nadia - Herbst 2009
Colette - Herbst 2010
Sophia - Frühjahr 2011
Dazu gehören auch Eva (2007), Lola (2008), Mitzy (2008), Jeanie (2007)
Der Schnitt entspricht dem der Fantasie-Modelle Abigail (2014), Amanda/Andrea/Rachel (2013), Josephine/Sarah/Tanya (2012), Georgie/Janette/Lynsey/Zoe Plunge (2011), Amber/Felicity/Simone (2010) und vieler anderer.




Neue Schnitte:
Rapture Side Support - Herbst 2014
Dieser Schnitt ist bei Freya noch nie verwendet worden. Laut Bratabase ist der Schnitt identisch mit den Schnitten vom Fantasie Savannah, Fantasie Melissa und Fantasie Vivienne.

Starlet Vertical Seam - Frühjahr 2015
Dieser Schnitt stammt vom Fauve Chloe Vertical Seam (ein ungepaddeter Halfcup) - nicht zu verwechseln mit dem Fauve Chloe Balcony. Eignung noch unklar, wahrscheinlich Typ 1-2.

Idol Moulded Bra - ab Frühjahr 2015
Dieser gemouldete Bra soll für Frauen gut geeignet sein, bei denen der Freya Deco oben leer absteht (also Frauen, die im oberen Brustbereich nicht so viel Volumen mitbringen, Typ 1 oder 1-2). Erfahrungsberichte stehen noch aus.

Der Starlet Plunge Balcony könnte eventuell den Schnitt des Fauve Chloe Balcony haben. Falls eine Busenfreundin Lust hat zu vergleichen...
Auch zu den Modellen Firecracker, Parade Balcony, Minx Balcony,


Bitte ergänzt, kommentiert und korrigiert, was das Zeug hält. *ja*

Red. Zuletzt aktualisiert am 16.02.2015. [Aletris]
Benutzeravatar
Inaktives Team-Mitglied
BH-Größe: UK 34DD/E; 32F; 36DD • EU 75F (EU-Schnitte aber unpassend)
UBU: 72 • 80 cm
BU: 97 • 96,5 • 103,5 cm
 
Beiträge: 8063
Registriert: 12.04.2011
Danke: 4151191
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Die Freya-Familien

Beitragvon headology » 11 September 2011, 11:17

Wow, danke für diesen Lexikon-Eintrag! :o
Bei den älteren Modellen waren die Codes ähnlich, daran konnte man die "Verwandtschaft" ablesen. (Vgl. Tabelle mit Freya-Codes) Leider hat Freya das Prinzip schon vor einer Weile aufgegeben und heute sagen die Produkt-IDs überhaupt nichts mehr über den Schnitt aus. :(
Follow the tiger rabbit to ★ drueber & drunter
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 32J • EU 
Alte BH-Größe: 36FF
UBU: 75 • 83 cm
BU: 109 • 111 • 118 cm
 
Beiträge: 10399
Registriert: 29.04.2009
Danke: 7591820
 

Re: Die Freya-Familien

Beitragvon phoenixtraene » 11 September 2011, 11:31

Darf ich kurz was dazu sagen?
Leider passen bis jetzt nur die gefütterten Freyas (die hast du unter Summer-Halfcup Modelle) recht gut zu den 3er Typen.
Ich glaube, dass der Mischa auch noch durchgeht, weiß es aber nicht sicher.
26 Jahre; 159cm; 66,0kg, nicht gestillt; hängende, feste Brüste
Flohmarkt:Pour Moi? Bikini 32HH(GG) + Short 12
Bild---Bild
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 32HH/J • EU 65M/N
Alte BH-Größe: 75G/H
UBU: 63 • 75 cm
BU: 101 • 103 • 105 cm
 
Beiträge: 11626
Registriert: 06.11.2009
Danke: 59263
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Die Freya-Familien

Beitragvon Rica » 11 September 2011, 12:09

Der Libby Half-Cup passt zur Summer-Familie
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30DD • EU 
Alte BH-Größe: 80A
UBU: 71 • 74 cm
BU: 87 • 86 • 91 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 1318
Registriert: 24.05.2011
Wohnort: Mannheim
Danke: 2820
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Die Freya-Familien

Beitragvon maria54321 » 11 September 2011, 12:45

Ich habe sowohl Millie als auch Polyanna in 38 J anprobiert.

Der Schnitt ist gleich, nur sind die verwendeten Materialien unterschiedlich, was bei bestimmten Brusteigentschaften zu unterschiedlicher Passform führt.

Der Polyanna hat einen für Freya eher festen Körbchenstoff und ein festes UBB kombiniert mit relativ festen Bügeln. Beim Millie ist all das nicht der Fall - sehr dehnbares UBB, sehr weiches Körbchen und eher weiche Bügel.

Der Millie passt sich im Vergleich mit dem Polyanna durch das weichere Körbchen bei festen Brüsten eher der Brust an, d.h. der Rand schneidet bei viel Volumen oben weniger ein und legt sich bei wenig Volumen oben an wenig an.
Leider ist der Millie aus genau diesem Grund, das sich das Körbchen der Brust anpasst, für weiche Brüste überhaupt nicht geeignet. Dazu kommt dann noch das labberige UBB und die schnell verzogenen Bügel. Das alles macht Millie zu einem eher schwierigen Modell.
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 40GG/H (42G/GG) • EU gibt es nicht
Alte BH-Größe: 44/46 D/DD (Vanity Fair 535), 100-110 D/E/F
UBU: 99 • 109 cm
BU: mit BH 130 • 136 • 146 cm
Schwanger: nein, nur diät-schwanger ;-) • am Stillen: nein
 
Beiträge: 8102
Registriert: 26.01.2010
Danke: 3421369
 
BH-log

Re: Die Freya-Familien

Beitragvon precious » 11 September 2011, 13:06

Ich habe einen Millie (Balcony - nicht Half Cup) und eine Pollyanna Schwester (Matilda).
Ich muß sagen, daß sich der Schnitt (und das Material) sehr unterscheiden...
Schon allein der Steg vom Millie ist höher. Und die Brustform erscheint mir runder.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32DD • EU 
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 69 • 75 cm
BU: 87 • • 90 cm
 
Beiträge: 758
Registriert: 25.11.2009
Danke: 1636
 
BH-log

Re: Die Freya-Familien

Beitragvon Zaunkoenig » 11 September 2011, 19:18

Ich habe Libby und Mimie und kann sagen, dass sie mir beide gleich gut passen und ganz bestimmt denselben Schnitt haben.

Danke für die Übersicht, das macht zukünftige Fehlbestellungen unwahrscheinlicher.
Stand der Dinge:
BHs in meinem Besitz: Freya Greta in 30E, Cleo George in 30E, Freya Libby in 30DD und E, Freya Mimi in 30DD, Freya Cuba Bikini in 30DD
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30DD, manchmal E • EU 
 
Beiträge: 559
Registriert: 19.05.2009
Wohnort: Essen
Danke: 911
 

Re: Die Freya-Familien

Beitragvon precious » 11 September 2011, 22:16

Ich finde es sowieso sehr schwierig bei Freya einen Überblick zu be- oder erhalten.
Schon bei der anderen (verlinkten) Liste der Modellfamilien mit Codes konnte ich teilweise keine Unterschiede zwischen den Familien sehen. Ich kann mir auch kaum vorstellen, daß Freya so viele unterschiedliche Schnitte hat...das ist doch relativ schwierig einen BH-Schnitt zu erstellen, oder?
Jetzt heißen neuerdings auch die früher als Plunge bezeichneten Schnitte Balcony...das macht die Verwirrung irgendwie noch größer.

(Und was mir gerade noch eingefallen ist: der Millie erinnert mich sehr an den Rio. Laut Code-Liste besteht da nicht mal eine entfernte Verwandtschaft...naja. Aber die Höhe des Stegs und der dreieckige Zacken im Steg sind schon sehr ähnlich bis gleich. Den Rio habe ich leider nicht mehr.)
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32DD • EU 
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 69 • 75 cm
BU: 87 • • 90 cm
 
Beiträge: 758
Registriert: 25.11.2009
Danke: 1636
 
BH-log

Re: Die Freya-Familien

Beitragvon perca-fluviatilis » 13 September 2011, 07:17

Ich besitze Libby und Nieve Longline. Sie gehören in die Summer-Familie: gleiche Nahtführung, deutlich breitere Bügel als die Freya-Balconettes, trotzdem mitteltiefe Körbchen. Den Mimi Halfcup (in schwarz) habe ich ebenfalls anprobiert, aber der war mit mir inkompatibel: zu flache Körbchen, zu breiter Steg, Brüste wurden nach außen geschoben und flachgedrückt.

Iona, Tigerlilly und Myrtle gehören tatsächlich zusammen - gleicher Schnitt, gleiche Materialien.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32F/30FF • EU ?
Alte BH-Größe: 75C + 80B
UBU: 71 • 74 cm
BU: 91 • 93 • 94 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 1086
Registriert: 14.02.2010
Wohnort: Schleswig-Holstein
Danke: 8298
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Die Freya-Familien

Beitragvon Aletris » 13 September 2011, 08:22

perca-fluviatilis hat geschrieben:Iona, Tigerlilly und Myrtle gehören tatsächlich zusammen - gleicher Schnitt, gleiche Materialien.


Hast du einen Tipp zur Volumenverteilung (sprich: Eignung eher für Typ 1 - analog Frankie, Arabella usw. - oder eher für Typ 2 - analog Antoinette, Rio, Pollyanna? :)
Benutzeravatar
Inaktives Team-Mitglied
BH-Größe: UK 34DD/E; 32F; 36DD • EU 75F (EU-Schnitte aber unpassend)
UBU: 72 • 80 cm
BU: 97 • 96,5 • 103,5 cm
 
Beiträge: 8063
Registriert: 12.04.2011
Danke: 4151191
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Nächste

Zurück zu Freya