Wie ehrlich seid Ihr mit Eurer Größe?

Wie ehrlich seid Ihr mit Eurer Größe?

Ich nenne immer meine wahre Größe!
133
51%
Ich nenne nie meine wahre Größe!
3
1%
Ich nenne meine richtige Größe nur wenn es wirklich sein muß!
52
20%
Ich nenne meine Größe kleiner als sie wirklich ist! (wegschummeln)
19
7%
Ich nenne meine Größe größer als sie wirklich ist! (dazuschummeln)
2
1%
Ich nenne sie gar nicht!
52
20%
 
Abstimmungen insgesamt : 261

Wie ehrlich seid Ihr mit Eurer Größe?

Beitragvon Michaela98 » 3 März 2011, 23:01

Würde mich mal interessieren ob Ihr Eure wahre Größe nennt oder einfach etwas erfindet um nicht zu weit von der Norm abzuweichen!?!
Ich kann mich erinnern, noch nie meine wahre Größe gesagt zu haben... zu Schulzeiten, wo meine Mitschülerinnen gerade so die ersten Ansätze hatten und ich deutlich mehr, habe ich auf Fragen immer ein C angegeben. Auch wenn ich deutlich darüber lag! Aber sie wußten es ja nicht :D Später bzw heute, geb ich meistens ein E Körbchen a, auch bei meinem neuen Freund (in der Hoffnung dass er nicht mit einem neuen BH vor mir steht). Ich finde es irgendwie peinlich Größen wie J, JJ, K und L anzugeben!
Auch wenn ich sie brauche! Aber wie klingt dass denn, vor allem wenn eine gute Freundin gerade stolz präsentiert dass sie nun Cup D tragen würde...
Also ich fühle mich mit großen Größen als Außenseiterin, bestraft mit wenig Auswahl und traue mich schlichtweg nicht meine wahre Größe zu nennen. Wurde deswegen mein halbes Leben gehänselt und mußte relativ oft die Schule wechseln um es halbwegs erträglich zu machen. Teenies können wirklich grausam sein :( Ich schäme mich regelrecht dafür und mir wäre ein A Körbchen wesentlich lieber :(

Deswegen die Frage an Euch, schummelt ihr "ein bißchen" oder sagt Ihr die richtige Größe?
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 38 G • EU 
Alte BH-Größe: 80 H
UBU: 75 • 79 cm
BU: 108 • 112 • 120 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 82
Registriert: 05.02.2011
Danke: 72
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Wie ehrlich seid Ihr mit Eurer Größe?

Beitragvon Mary » 3 März 2011, 23:12

Warum geht es denn überhaupt wen was an welche BH Größe du trägst? Ich geb da einfach keine Antwort sondern antworte mehr mit "mehr als groß genug" oder "groß" sowas in der Art, je nach Situation. Ich kann mich auch eigentlich an kaum eine Situation in meinem Leben erinnern, in der ich danach gefragt worden wäre. Gut zu Teeniezeiten mal 2 mal oder so... aber danach... da waren das meist irgendwelche Männer mit denen man gechattet hat und für die war die Aussage "groß genug" immer ausreichend. Und wenn ich mit ner Freundin wirklich über gefittete BHs spreche, kann ich ruhig die richtige sagen.

Wenn man sich lang genug kennt spricht ja auch nichts dagegen, deinem Freund die richtige Größe zu sagen. Der wird eh mitkriegen, dass du damit unglücklich bist und rummeckerst über deine BHs und irgendwie wild durch die Gegend bestellst... und im Zweifel will der mit dir Unterwäsche shoppen oder bringt dir wirklich welche mit.

Ansonsten kann man meiner Meinung nach ruhig was falsches angeben, wenn man anders aus der Situation nicht rauskommt. Aber im Allgemeinen umgeh ich das immer mit ungenauen Aussagen.


Edith: Es erinnert mich bei dir so ein wenig daran, wie früher die Fragen nach meinem Gewicht gingen. Die Antwort "Naja, mehr als XXX" bzw hier abgewandelt "Größer als E" haben eigentlich immer alle zufriedengestellt und den Eindruck erweckt als wöge ich halt 1 Kg mehr, obwohl es in Wahrheit viel mehr war.
Und ich überlege ernsthaft ob dein Freund das glauben kann das du E trägt... das Foto sagt doch einiges... ich denke da wärst du mit der Ansage Körbchen F oder G zu tragen wesentlich glaubhafter, ohne so eine "komische" Größe nennen zu müssen und die Gefahr das er dir Dessous mitbringt sinkt stark. So viele schöne Sachen wird er da bestimmt nicht so einfach finden...
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 38HH/J; noch Reste von 40HH • EU 
Alte BH-Größe: 95F/G
UBU: 94 • 100 cm
BU: 128 • • cm
 
Beiträge: 10937
Registriert: 02.08.2010
Danke: 29447
 
BH-log

Re: Wie ehrlich seid Ihr mit Eurer Größe?

Beitragvon phoenixtraene » 3 März 2011, 23:13

Kommt auf die Situation an.
Entweder nichts oder die Wahrheit.

Edit:
Auch wenn mir keiner meine 60/65N in den Showgirls glaubt.
Ich hatte zum Glück nie Hänseleien wegen meiner großen Brüste.
26 Jahre; 159cm; 66,0kg, nicht gestillt; hängende, feste Brüste
Flohmarkt:Pour Moi? Bikini 32HH(GG) + Short 12
Bild---Bild
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 32HH/J • EU 65M/N
Alte BH-Größe: 75G/H
UBU: 63 • 75 cm
BU: 101 • 103 • 105 cm
 
Beiträge: 11690
Registriert: 06.11.2009
Danke: 59263
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Wie ehrlich seid Ihr mit Eurer Größe?

Beitragvon Indigo » 3 März 2011, 23:16

Guten Freundinnen erzähle ich ganz offen, dass ich BHs in England bestelle und beschwere mich im gleichen Atemzug, dass in Deutschland so gut wie keine 60er Bänder angeboten werden.
Bei näheren Bekannten oder im größeren Kreis, wenn "Freundesfreude" dabei sind nenne ich, wenn denn das Thema darauf zu sprechen kommt, dass ich 70B (also ungefähr Kreuzgröße zu meiner richtigen) trage, aber eigentlich engere Bänder bräuchte. Die Körbchen erwähne ich dann aber nicht.
Meine Brüste wären in den meisten Augen eine 70A, da würde DD nur böse Worte nach sich ziehen, was ich mir einbilden würde mit meinen Minibrüstchen.

Ich kann dich also gut verstehen, auch wenn die bösen Sprüche in meiner Junged eher harmlos waren und nie in richtiges Mobbing ausgeartet sind. Das tut mir sehr leid für dich, das passiert viel zu oft und viel zu viele schauen weg. *nein* *knuddel*


Mein Freund findet übrigens gar nichts unnormal an meiner neuen Größe, nachdem ich ihm gezeigt habe, wie viel besser die neuen BHs sitzen. *daumendrück*
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 28DD, 30D • EU 
Alte BH-Größe: 75A,70B
UBU: 66 • 71 cm
BU: 81 • • 84 cm
 
Beiträge: 2323
Registriert: 13.05.2009
Danke: 15587
 
BH-log

Re: Wie ehrlich seid Ihr mit Eurer Größe?

Beitragvon TigerLenchen » 3 März 2011, 23:21

Wie Phoe: nichts, oder (bei Fitting-Potential der Fragenden ;) ) gebe ich an, was die Tabelle sagt (70D) und was ich wirklich trage.
Wobei ich jetzt auch nicht recht weiß, was ich einem Mann sagen würde, wenn ich denn mal einen kennen lernte. Das einzige mal, wo mich einer gefragt hat war als ich noch 75 D getragen habe. Er hat auch direkt gefragt "Was trägst du eigentlich? C oder D?" so dass ich gar nicht mit dem "peinlichen D-Körbchen" selbst kommen musste. Jetzt mit den neuen BHs... hmmm... schwierig
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 30 FF • EU (70 F)?
Alte BH-Größe: 75 D/E
UBU: 66 • 72 cm
BU: 86mit BH, 89 ohne • 91 • 96 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 2440
Registriert: 08.06.2010
Wohnort: Hamburg
Danke: 218187
 
BH-log

Re: Wie ehrlich seid Ihr mit Eurer Größe?

Beitragvon Elfe » 3 März 2011, 23:24

Ich gehe offen damit um und nenne bei Interesse die europäische 60D-E. Wenn ich dann noch erwähne, daß das kleinere Körbchen als 70A-Körbchen sind, hab ich einen guten Anhaltspunkt, das Prinzip des Brafittens zu erklären und auf das Forum zu verweisen.
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 28D • EU 
Alte BH-Größe: 70A
UBU: 63 • 67 cm
BU: 75 • • 78 cm
 
Beiträge: 8469
Registriert: 29.05.2009
Danke: 312528
 

Re: Wie ehrlich seid Ihr mit Eurer Größe?

Beitragvon fredda » 3 März 2011, 23:28

Wenn dein Freund dich so mag wie du bist was spricht dann dagegen, dass er deine Größe kennt? Es sind doch letztendlich nur Zahlen und Buchstaben, was wirklich zählt ist, dass er dich schön findet, egal welche Zahl-Buchstabenkombination deinen Busen beschreibt. Und rein theoretisch kann er sich ja einfach einen BH von dir anschauen und aufs Schild gucken (falls du es nicht rausgeschnitten hast). Bestimmt wird er es etwas komisch finden, wenn er dann die Cupgröße hört, weil er es einfach nicht gewohnt ist. Das Alphabet geht in den Köpfen der meisten Menschen nun mal nur bis D ;) . Aber keine Sorge, du kannst ihn darüber aufklären und er wird verstehen.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30FF • EU 
Alte BH-Größe: 75 D
UBU: 69 • 73 cm
BU: 87 • 91 • 96,5 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 2925
Registriert: 14.01.2011
Wohnort: Sachsen
Danke: 46139
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Wie ehrlich seid Ihr mit Eurer Größe?

Beitragvon Rocknina » 4 März 2011, 00:09

Es hat, außer irgendwelche Männer in Chatrooms, eigentlich noch nie einer nach meiner BH-Größe gefragt. Obwohl, vielleicht früher mal zu Teeniezeiten, da hab ich halt 75B gesagt und jeder war zufrieden. Seit meinem Fitting hat es sich jedenfalls noch nicht ergeben. Komisch wäre es schon, meine Brüste wirken nicht gerade groß, und wenn ich dann 70G nenne (ich kenne die europ. Größe nicht, aber sie müsste ungefähr so sein), glaubt mir das sicher keiner. Ich denke, je nachdem, um welche Person es sich handelt (also wohl eher bei Frauen), würde ich demjenigen einfach zeigen, dass mein BH ausgefüllt ist, und zwar mit Brust, nicht mit Schaumstoff o.Ä. und natürlich, welche Größe er hat. Dann müsste ich noch erklären, dass die europäische Größe im Schildchen nicht stimmt, und schon wären wir beim Fitting und ich könnte Werbung fürs Forum machen *undweg*
Und wenn es jemand ist, dem ich den BH nicht zeigen möchte, würde ich trotzdem die Größe nennen und bei Nachfragen evtl. sachlich erklären, warum ich nicht B-Körbchen trage (nach mehr sieht es bei mir scheinbar für die meisten nicht aus) oder einfach nicht antworten, wenns mir die Person nicht wert ist. Geht denjenigen dann einfach nix an.
Wenn du findest, dass es andere nichts angeht, musst du doch die Größe nicht nennen, oder du sagst wie Mary "groß genug", das finde ich gut gekontert ;) Deinem Freund kannst du es schon erzählen, er sollte sich doch dafür interessieren, wenn er dich liebt. Es schadet nie, den Männern das zu erklären. Mein Exfreund (vor Fittingzeiten) hat bis vor kurzem felsenfest geglaubt, dass es nur BHs von A-D gibt, bis ich ihn aufgeklärt hab.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32DD/E • EU 
Alte BH-Größe: 80A
UBU: 70 • 80 cm
BU: 93 • 92 • 94 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 1826
Registriert: 17.09.2010
Wohnort: Mittelfranken
Danke: 3160
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Wie ehrlich seid Ihr mit Eurer Größe?

Beitragvon eine Ex-Busenfreudin » 4 März 2011, 00:44

Ich habe wegschummeln, kleiner machen angekreuzt.

Habe ich schon immer gemacht. Da ich schlank bin und "nur" Körbchen-größe groß bin, habe ich seit meinen 12. Lebensjahr wo die "Dinger" *undweg* immer größer wurden, alles weggeschummelt. Meine Eltern waren entsetzt, haben etwas von frühreif gefaselt und so geht das nicht. Weil dann im Verwandtenkeis auch gerade die "lieben Onkel" Stiel-augen bekommen haben und das meinen weiblichen Verwandten gar nicht passte, habe ich, nachdem ein Onkel und der Vater meiner besten Freundin, es "besonders gut" mit mir meinten - meine Brust versteckt. Obwohl die weiblichen Mitglieder meines Clans alle schlank waren , mit einer großen Oberweite.
Da mehrere Dinge vorgefallen waren, wo ich keine Unterstützung von meinen Eltern erfahren haben, die nur meinten, "wie kannst Du auch nur so aussehen", die Polizei wird dir sowieso nicht glauben, habe ich entschlossen - mich zu verschließen.
Mit Tricks wie enge T-Shirt`s, die die Brust plätten und weite Pullover darüber- im Sommer dann halt darüber Blusen, Haltung verändern, am Tisch mit gekeuztem Armen vor der Brust, Brust mit Verband platt gewickelt, in Frauenschwimmbäder usw.
Später gab es ja die Minimizer, zwar nicht in meiner Größe, aber die drückten auch platt.
Seit Jahren habe ich keinen Kontakt zu meinen Verwandten, bin schon mit 18 Jahren ohnehin ausgewandert. Da ging es mir dann wenigstens besser.
Heute trage ich am liebsten Schalen oder T-shirt BHs doppelt oder vom Stoff dicker, damit man die Brustwarzen nicht sieht.
Leider bekommt man nicht nur von seinem Umfeld, egal ob männlich oder weiblich dumme Sprüche, sondern auch noch von Frauenärzte und Verkäuferinnen. Mit 19 Wollte ich mir schon das Leben nehmen, weil eine Verkäuferin meinte, das ist ja entsetzlich- wie kann man nur so viel haben und bei Ihnen helfen nur Still-BH`s. Da bin ich dann lieber gleich "ohne" gelaufen.
Die negative Einstellung sieht man auch in der BH-Industrie - bis Cup D bekommt man ja alles .... aber wehe....
Naja, aber da bin ich ja wie ich hier schon lesen konnte, nicht die Einzige.
Benutzeravatar
eine Ex-Busenfreudin
 
 

Re: Wie ehrlich seid Ihr mit Eurer Größe?

Beitragvon Rocknina » 4 März 2011, 00:53

Ashantitamaricio hat geschrieben:
Leider bekommt man nicht nur von seinem Umfeld, egal ob männlich oder weiblich dumme Sprüche, sondern auch noch von Frauenärzte und Verkäuferinnen. Mit 19 Wollte ich mir schon das Leben nehmen, weil eine Verkäuferin meinte, das ist ja entsetzlich- wie kann man nur so viel haben und bei Ihnen helfen nur Still-BH`s. Da bin ich dann lieber gleich "ohne" gelaufen.


Sowas ist wirklich unglaublich *erschrocken* :o
Wir wissen ja alle, dass es in deutschen Läden außerhalb von 75A-90D eher schlecht aussieht, aber dass Verkäuferinnen dann nicht einfach zugeben, dass ihr Angebot nicht ausreichend ist, sondern der Kundin vermitteln, sie hätte abnormale Brüste, finde ich unerhört. Und dann auch noch mit dieser beleidigenden Wortwahl *nein*
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32DD/E • EU 
Alte BH-Größe: 80A
UBU: 70 • 80 cm
BU: 93 • 92 • 94 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 1826
Registriert: 17.09.2010
Wohnort: Mittelfranken
Danke: 3160
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Nächste

Zurück zu Umfragen rund um BHs