BH in der Nacht - Nötig oder ungesund?

Tragt Ihr einen BH in der Nacht?

Ja, einen speziellen Schlaf-BH
7
1%
Ja, einen bügellosen "normalen" BH
20
4%
Ja, einen Bügel-BH
35
7%
Manchmal
44
8%
Nur, wenn ich auswärts schlafe
56
11%
Nein, nie
332
64%
Würde gerne, finde aber noch keinen guten
28
5%
 
Abstimmungen insgesamt : 522

Re: BH in der Nacht? Nötig oder ungesund?

Beitragvon Kathy » 15 März 2009, 20:40

Ich habe mich bei der Umfrage vorerst für die Option "Manchmal" entschieden. Ich habe bisher nie mit BH geschlafen, teste es jetzt seit ein paar Tagen und muss sagen, mit dem richtigen BH schläft es sich super. *daumenhoch* Habe zu diesem Zweck extra den Frey Millie mit einem etwas elastischeren UBB behalten.
Bin mal gespannt was der Langzeittest bringt.
LG Kathy
Mein Bhlog
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 34H/32J • EU 
UBU: 79 • 84 cm
BU: 112 • 113 • 114 cm
 
Beiträge: 521
Registriert: 04.01.2009
Wohnort: NRW
Danke: 0 • 5
 

Re: BH in der Nacht? Nötig oder ungesund?

Beitragvon Account geschlossen » 15 März 2009, 23:22

Kennt jemand spezielle Schlaf-BHs?

Ich fände für einen BH mit dem ich schlafe wichtig, dass er am Rücken keinen Verschluss hat, sondern diesen wenn dann vorne, so dass es nicht drückt.
Diesen BH habe ich gefunden
http://www.incosan.de/shop/USER_ARTIKEL ... 24a32a7a12
Und ich finde der sieht eigentlich echt ganz praktisch für den Zweck aus (naja, sexy ist er nicht gerade), geht aber wohl erst ab 75er Unterbrustband los. Und auch wenn ein Schlaf-BH locker sein soll, glaube ich, dass bei 72cm Unterbrustumfang 75 etwas viel ist.

Bei Bravissimo und Figleaves habe ich nichts gefunden, die bieten mir nur generell weiche BHs ohne Bügel an, die aber auch Verschlüsse auf dem Rücken haben.
Benutzeravatar
Account geschlossen
 
 

Re: BH in der Nacht? Nötig oder ungesund?

Beitragvon plueschhuhn » 28 März 2009, 14:01

so einen schlaf-bh fände ich auch sehr interessant. manchmal sind sie mir nachts schon ein wenig "im weg"...außerdem tun sie mir manchmal weh, wenn sie die ganze zeit gequetscht werden oder "haltlos rumhängen".
aber bei allen suchen habe ich schlaf-vhs auch immer nur mit ubb 75, minimal 70 gefunden...
ohne bügel müsste er schon sein, die sind mir beim schlafen doch sehr unbequem. ansonsten findet man ja eher still-bhs in meinen größen :| ... und 50 euro wollte ich auch nicht für einen bh ausgeben, den ich nur zum schlafen anziehe.
kann man da auch sport-bhs oder bustiers anziehen? aber bustiers drücken die brust eher platt, als dass sie ihr halt geben, finde ich.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 28H/HH • EU 60H
Alte BH-Größe: 75D
 
Beiträge: 23
Registriert: 09.03.2009
Danke: 0 • 0
 

Re: BH in der Nacht? Nötig oder ungesund?

Beitragvon Yasha » 28 März 2009, 15:02

ich habe mir erstmal 2 Bustiers zum Schlafen gekauft, um etwas Stütze zu haben, vor allem vor der Mens.

Mit BH schlafen würde ich nie und nimmer, weil ich noch keinen BH gefunden habe den ich 100% bequem finde, nirgends drückt oder scheuert usw.

Irgendwann muss sich meine Haut etwas erholen...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 69
Registriert: 12.01.2009
Danke: 0 • 2
 

Re: BH in der Nacht? Nötig oder ungesund?

Beitragvon Ursi40 » 28 April 2009, 20:32

Hallo,
nachdem ich gerade festgestellt habe, dass ich bei der Umfrage die Einzigste bin, die "ja immer, mit Bügel" gewählt hat, will ich mich doch ein bisschen genauer dazu äußern.
Meine Brust wurde vor knapp 13 Jahren operativ verkleinert. (Es ist immer noch genug da ;) ) Damals wurde mir von den Ärzten gesagt, dass ich auch nachts einen BH für den Zeitraum eines Jahres tragen soll. Und was soll ich sagen? Ich habe mich total daran gewöhnt, sodass ohne BH zu schlafen sich für mich jetzt total komisch anfühlt. Ich verwende immer schon etwas ältere, ausgeleierte BHs und da ich nur Bügel-BHs trage, sind die dann eben auch mit Bügel. Da drückt nichts, alles ist schön verräumt und in heißen Sommernächten pappen die Brüste auch nicht aufeinander (bin Seitenschläferin). Ich habe weiterhin den Eindruck, dass das die Brüste auch besser in Form hält, bin ja nicht mehr die Jüngste.

Liebe Grüße
Ursi40
Benutzeravatar
Ursi40
 
 

Re: BH in der Nacht? Nötig oder ungesund?

Beitragvon pfirsichtoertchen » 29 April 2009, 22:26

Ich habe "Nein, nie" gewählt. Aber ich denke auch, dass das wohl daran liegt, dass ich sehr kleine Brüste habe und die nie beim Schlafen stören. Sonst würde ich das vielleicht auch mal ausprobieren.
Benutzeravatar
pfirsichtoertchen
 
 

Re: BH in der Nacht? Nötig oder ungesund?

Beitragvon Kasu » 29 April 2009, 22:58

Ich schlafe nur mit BH, wenn ich auswärts schlafe oder manchmal auch, wenn andere Leute bei mir übernachten, weil ich leichte Panik davor habe, dass jemand morgens sehen könnte, wie sehr meine Brüste hängen, seitdem mich auf einer Klassenfahrt mal jemand beim Umziehen beobachtet und angesichts des Anblicks meiner Brüste ewig lange sehr dumme Sprüche losgelassen hat :?
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30HH • EU 
UBU: 72 • 78 cm
BU: 102 • 104 • 108 cm
 
Beiträge: 56
Registriert: 16.04.2009
Wohnort: b.
Danke: 0 • 0
 

Re: BH in der Nacht? Nötig oder ungesund?

Beitragvon sweety018 » 5 Mai 2009, 18:05

Kasu hat geschrieben:... seitdem mich auf einer Klassenfahrt mal jemand beim Umziehen beobachtet und angesichts des Anblicks meiner Brüste ewig lange sehr dumme Sprüche losgelassen hat :?

Echt schlimm wie langweilig manchen ist. Haben die keine anderen Hobbys als sich über natürliche Brüste lustig zu machen? Tut mir echt leid, ich hoffe du bist drüber weg gekommen...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 104
Registriert: 16.03.2009
Danke: 0 • 0
 

Re: BH in der Nacht? Nötig oder ungesund?

Beitragvon Vera » 20 Juni 2009, 16:53

Auch im Bett beim Schlafen trage ich grundsätzlich einen BH. Es ist ein Modell mit Vorderschluss
von Glamorise welches auch oft als Schlaf-BH beworben wird. Die Körbchen sind sehr elastisch und
passen für mehrere Cup-Größen. Der BH ist sehr bequem und meine Brüste bleiben auch im Bett
schön beisammen, so dass ich nicht darauf zu liegen komme, eine sehr schmerzhafte Angelegenheit
beim morgendlichen Aufwachen.
Ohne BH geht bei mir gar nicht, da ich fast sofort Schmerzen im Brustansatz bekomme. Nur für die
Momente unter der Dusche bin ich ohne. Dieses Glamorise Modell trage ich auch, wenn ich mich nur zu Hause
aufhalte oder wechsel am Abend zu diesem BH um meinen festen Tagesmiedern zu entkommen.
Ganztägig oder wenn ich das Haus verlasse kann ich dieses Modell nicht tragen, da meine Brüste z. B. beim
Gehen sich sehr stark bewegen und dann auch im Brustansatz zu schmerzen beginnen. Außerdem hängen
die Brüste wegen der elastischen Verarbeitung des BHs ziemlich und die Abnäher der Blusen und Kleider passen
nicht mehr in der Höhe.

Liebe Grüße
Vera
Benutzeravatar
Vera
 
 

Re: BH in der Nacht? Nötig oder ungesund?

Beitragvon Account geschlossen » 20 Juni 2009, 16:59

Vera hat geschrieben:Es ist ein Modell mit Vorderschluss von Glamorise welches auch oft als Schlaf-BH beworben wird.

Meinst du diesen?
http://www.glamorise.com/style.php?/en/ ... fort/1803/
Schade - fängt wieder erst bei 75an. Obwohl ich meine Figur bei 172cm/60kg als sehr normal empfinde, bin ich zu mal wieder schlank für den BH. Ich bräuchte mindestens 70, wenn der BH sehr dehnbar ist wohl eher 65.

Wenn jemand mit 70er oder 65er UBB einen Schlafbh findet: immer her damit!
Benutzeravatar
Account geschlossen
 
 

VorherigeNächste

Zurück zu Umfragen rund um BHs