BH in der Nacht - Nötig oder ungesund?

Tragt Ihr einen BH in der Nacht?

Ja, einen speziellen Schlaf-BH
7
1%
Ja, einen bügellosen "normalen" BH
20
4%
Ja, einen Bügel-BH
35
7%
Manchmal
44
9%
Nur, wenn ich auswärts schlafe
53
10%
Nein, nie
330
64%
Würde gerne, finde aber noch keinen guten
28
5%
 
Abstimmungen insgesamt : 517

BH in der Nacht - Nötig oder ungesund?

Beitragvon Barbara » 18 Februar 2009, 18:50

Also, diese Diskussion startete im An die Öffentlichkeit wenden-Thread... ich zitiere hier mal:

Roridula hat geschrieben:(...)
Maria scheint BHs generell sehr negativ gegenüber zu stehen. Sie scheint davon überzeugt zu sein, dass BHs das Krebsrisiko stark erhöhen. Gerade eng sitzende BHs hält sie für hochgefährlich
Ladies, next time you take your bra off, look at yourself in the mirror. You might see red lines on the sides and/or underneath your breasts ... This is not a good sign, the lymph flow might have been been cut off. ... Also try give your breasts free time from bras every day - if possible at least 12 hours

If you need or want to wear a bra, find one that is not too tight, preferably without underwire or side panels

(...)


Barbara hat geschrieben:Nun ja, sie hat doch auch Recht. Also mit dem Krebs vielleicht nicht, da kenne ich mich nicht aus. Aber ich halte es auch für total ungesund Tag & NACHT einen BH zu tragen und denke, man soltle seinen Brüsten einen gewissen "Freiraum" lassen, egal wie gut der BH ist. Aber gute BHs sollten ja auch nicht so krasse Abdrücke hinterlassen, oder? (Also, ausser man ist so eine Mimose wie ich und kriegt auch von Socken, Hosen und Pullis überall Abdrücke.)


roridula hat geschrieben:Dazu ein unserer Moderatorinnen:

Seggen hat geschrieben:habe ich meine Mutter angeschaut, als sie auf der Seite geschlafen hat, und habe festgestellt es ist auch nicht so optimal, da der untere Busen gedruckt wird und obere fällt nach unten, d.h Haut und Bänder wurden gezogen. Sie kriegt vom Seiteschlafen eine Falte zwischen Busen. Und dann habe ich mich selbst angeschaut, wie ich auf Rücken liege und meine Busen auf Seiten rutschen - wieder werden Haut und Bänder gezogen. Diese Beobachtungen haben auch mehrere Frauen auf dem polnischen Forum gemacht.
Wenn man Haut und Bänder zieht, dann können sie nicht fest bleiben und Busen unterstützen. Auf dem polnischen Forum haben mehrere Frauen versucht in BH zu schlafen und besonders die mit sehr großen Busen haben festgestellt, dass ihre Busen steifer werden.


Sanne hat geschrieben:Ich möchte mal was einwerfen zum Thema "BH nachts tragen".

Vor längerer Zeit hab ich mal einen TV-Bericht gesehen, wo es um das Thema "Ausleiern" des Brustgewebes wärend des Schlafs ging.

Es wurde hier ja schon genannt, mal wird der eine Busen gequetscht, mal hängen beide zur Seite, wenn man auf dem Rücken schläft.

Es wurde damals geraten, einen Schlaf-BH zu tragen, der auch gezeigt wurde.
Es war im Prinzip nur das Grundgerüst, ohne komplett ausgeformte Körbchen, also der Halt nur aussenrum (versteht man das?)

Ob so ein BH noch im Handel ist, kann ich nicht sagen, wär mal ne I-Net-Suche wert!


Den BH habe ich vielleicht gefundeni m Net, jdf. einen ähnlichen http://www.buestenhalter.com/germany/au ... laf_bh.htm.

Also, man kann hier gerne weiterdiskutieren... was denkt Ihr zu dem Thema und WARUM? :D
Ständig wechselnde BH-Grösse aufgrund von Zu-/Abnahme ;-)
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32C, 30C/D, 28D/DD • EU 70C, 65C/D, 60D/DD
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 67 • 71 cm
BU: 81 • 80 • 82 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 171
Registriert: 18.02.2009
Wohnort: Schweiz
Danke: 0 • 1
 
BH-log
Erstberatung

Re: BH in der Nacht? Nötig oder ungesund?

Beitragvon Barbara » 18 Februar 2009, 18:54

Also, nun hier im richtigen Thema, wo ich nicht OT bin damit, meine Meinung zum Thema:

Ich trage quasi nie einen BH zum Schlafen. Manchmal auswärts, weil ich Komplexe haben wegen der Form meiner Brüste :oops:.

Ich halte es für eher schädlich, einen BH zu tragen beim Schlafen, respektive dauernd einen BH zu tragen, denn ich denke, wenn man eine Körperpartie immer stützt und entlastet, dann bilden sich diese Muskeln zurück, da sie nie richtig beansprucht werden. (Ich habe das auch schon gelesen...)

(Ausserdem kann ich mit Bügel-BH's kaum schlafen, im Liegen verrutscht alles, das liegt aber vielleicht am noch-falschen BH.)
Ständig wechselnde BH-Grösse aufgrund von Zu-/Abnahme ;-)
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32C, 30C/D, 28D/DD • EU 70C, 65C/D, 60D/DD
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 67 • 71 cm
BU: 81 • 80 • 82 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 171
Registriert: 18.02.2009
Wohnort: Schweiz
Danke: 0 • 1
 
BH-log
Erstberatung

Re: BH in der Nacht? Nötig oder ungesund?

Beitragvon steffi5631 » 18 Februar 2009, 19:01

Hey!

Ich bin der Meinung, der Sinn eines Schlaf-BHs hängt stark von der Busengröße ab, so wie der Sinn eines BHs überhaupt.

Zu der Behauptung, eng sitzende BHs wären gefährlich möchte ich noch anmerken, dass ich OHNE BH keinen Tag durchstehen würde, weil meine Brüste und mein Rücken nach ein paar Stunden ohne Stütze weh tun. Ich hasse es, wenn mein Busen an der Kleidung reibt und keinen festen Halt hat. Auch nehme ich ohne BH eine sehr ungesunde Haltung ein.

Schlaf-BHs: Bei mir ist es auch so, dass mein Busen oft herumgezogen wird, wenn ich mich im Bett umdrehe. Ich möchte mir auch schon lange einen Schlaf-BH kaufen, habe aber noch keinen passenden gefunden. Warum das schaden sollte, kann ich nicht nachvollziehen.

Steffi
Benutzeravatar
steffi5631
 
 

Re: BH in der Nacht? Nötig oder ungesund?

Beitragvon Barbara » 18 Februar 2009, 19:05

Das stimmt sicher, dass es von der Brustgrösse abhängig ist. Vor allem im Punkt Bequemlichkeit.

Wieso ich das Gefühl habe, es sei nicht gut, habe ich oben geschildet. Muskeln, die man nie beansprucht, bilden sich zurück.

Ohne BH am Tag ist ja gar kein Thema, ich denke, quasi alle tragen hier einen BH am Tag.
Ständig wechselnde BH-Grösse aufgrund von Zu-/Abnahme ;-)
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32C, 30C/D, 28D/DD • EU 70C, 65C/D, 60D/DD
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 67 • 71 cm
BU: 81 • 80 • 82 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 171
Registriert: 18.02.2009
Wohnort: Schweiz
Danke: 0 • 1
 
BH-log
Erstberatung

Re: BH in der Nacht? Nötig oder ungesund?

Beitragvon Account geschlossen » 18 Februar 2009, 19:07

Barbara hat geschrieben:denn ich denke, wenn man eine Körperpartie immer stützt und entlastet, dann bilden sich diese Muskeln zurück, da sie nie richtig beansprucht werden.

Du hast keine Muskeln in der Brust, also können sie sich auch nicht zurückbilden. Meines Wissens ist in der Brust überhaupt nichts, was sich zurückbilden kann, oder - in die andere Richtung gedacht - trainiert werden könnte.
Benutzeravatar
Account geschlossen
 
 

Re: BH in der Nacht? Nötig oder ungesund?

Beitragvon Barbara » 18 Februar 2009, 19:32

Ähm, ja, klar, ich habe mich vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt. Aber ich habe eine Brustmuskulatur in meinem Brustkorb. Hier ein Bild von dem, was ich meine. Und diese Muskulatur trägt - so wie ich gelesen und gehört habe - wesentlich dazu bei, ob die Brust "abschlafft" oder straff ist, natürlich zählen da auch andere Faktoren wie die Haut, Ab- und Zunehmen etc. mit.
(Nicht böse gemeint, aber Du zitierst oben eine Moderatorin, die von Bändern redet und Bänder gibt's soviel ich weiss auch keine in der Brust. - Oder habe ich ihr Posting falsch verstanden?)

Ausserdem denke ich, dass das Gleiche, was ich oben vertrete, auch für anderes Gewebe gilt. Also, wenn man die Haut immer entlastet, dann verliert sie irgendwann an Straffheit und Elastizität... weil sie halt nie "gebraucht" wird. (Wenn man sie immer belastet auch)... Ich glaube grundsätzlich, dass etwas Bewegung und "Freiheit" dem Busen nicht schlecht tut ab und an aus oben genannten Gründen.

Edit: Bewegung und Druck in gewissem Mass (Massage) helfen ja erwiesenermassen, Gewebe straff und gut durchblutet zu halten.
Ständig wechselnde BH-Grösse aufgrund von Zu-/Abnahme ;-)
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32C, 30C/D, 28D/DD • EU 70C, 65C/D, 60D/DD
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 67 • 71 cm
BU: 81 • 80 • 82 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 171
Registriert: 18.02.2009
Wohnort: Schweiz
Danke: 0 • 1
 
BH-log
Erstberatung

Re: BH in der Nacht? Nötig oder ungesund?

Beitragvon Account geschlossen » 18 Februar 2009, 20:08

Hallo Barbara,

so wie ich es bisher verstanden habe, wirkt die Brust voller, wenn hinter ihr ein starker Muskel sitzt. Daher dieses Training. Wenn man den Muskel anspannt, hebt es die Brust ja auch etwas nach oben. Kann man also direkt sehen.

Aber dieser Muskel hält die Brust ja nicht. Gehalten wird der Haufen aus Fett- und Drüsengewebe ja nur über die Haut und das Bindegewebe. Und ich glaube nicht dass man das wirklich trainieren kann. Massieren etc um die Durchblutung anzuregen ja, auch eine gewisse straffende Wirkung möchte ich da nicht ausschließen. Aber wenn ich ohne BH schlafe (ich habe keinen Schlafbhs und die anderen finde ich unbequem) wird meine Brust dadurch ja nicht massiert.

Ich denke dass eher im Gegenteil, jedes mal wenn die Haut und das Bindegewebe gedehnt oder gequetscht werden, ohne dass dabei durchblutungsfördernd massiert wird, das ganz garnichts anderes kann als ausleiern.

Für die Straffheit der Brüste, und eventuell auch für mehr Komfort bei großen Brüsten beim Seit- oder Rückenschlafen oder umdrehen denke ich ist ein BH sicher sehr gut.

Ob man dadurch Lymphe oder Durchblutung zu sehr abklemmt ? Keine Ahnung
Benutzeravatar
Account geschlossen
 
 

Re: BH in der Nacht? Nötig oder ungesund?

Beitragvon Summer » 18 Februar 2009, 20:21

puh ich hab zu schnell geklickt.
habe für nie gestimmt, dabei stimmt das gar nicht. hatte dieoption spezielle schlaf bhs übersehen. (keine ahnung wie ich meine stimme ändern kann)
so einen trage ich nämlich.
finde das sehr bequem und möchte es nicht mehr missen!
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
 
Beiträge: 902
Registriert: 22.08.2008
Danke: 0 • 3
 

Re: BH in der Nacht? Nötig oder ungesund?

Beitragvon Barbara » 18 Februar 2009, 20:23

Nun ja, jedem seine Philosophie. Ich glaube an das, was ich gesagt habe, aber ich sehe Deinen Punkt durchaus, Roridula... Und es mag sein, dass Du recht hast.

Massiert wird die Brust so nicht wirklich klar, aber sie bewegt sich ein wenig und wenn man nicht grade auf dem Bauch schläft (und mit kleinen Brüsten noch viel weniger) wird da ja auch nichts superdoll gequetscht oder so...

Summer, ich wollte editieren, dass man Antworten ändern kann, aber ich kann nimmer editieren... sorry :roll:
Ständig wechselnde BH-Grösse aufgrund von Zu-/Abnahme ;-)
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32C, 30C/D, 28D/DD • EU 70C, 65C/D, 60D/DD
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 67 • 71 cm
BU: 81 • 80 • 82 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 171
Registriert: 18.02.2009
Wohnort: Schweiz
Danke: 0 • 1
 
BH-log
Erstberatung

Re: BH in der Nacht? Nötig oder ungesund?

Beitragvon Summer » 18 Februar 2009, 20:27

habs schon geändert. manchmal lohnt sichs doch n mod zu sein ;)
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
 
Beiträge: 902
Registriert: 22.08.2008
Danke: 0 • 3
 

Nächste

Zurück zu Umfragen rund um BHs