64,5/81,2-79-86 DieKiwi

Erstberatungsthreads werden nach erfolgter Größenberatung hierher verschoben. Hier erfolgt dann die Modell- und Passformberatung.
Forumsregeln
Erstberatungen werden nach erfolgter Größenberatung hierher verschoben. Hier erfolgt dann die Modell- und Passformberatung.

64,5/81,2-79-86 DieKiwi

Beitragvon DieKiwi » 5 Oktober 2019, 10:04

Hallo,

Da ich momentan eigentlich gar keinen passenden BH habe und auschließlich Stillbustiers trage und auch keinen passenden BH Funde, würde ich gerne eure Beratung in Anspruch nehmen.
Ich hoffe ich habe nichts vergessen, es ist leider sehr lang geworden, aber ich bin einfach sehr frustriert momentan.
Ich danke euch schonmal herzlich, jetzt gehts los:

1. Größenfindung nach Maßen
- Deine Maße:
  • Unterbrustumfang (UBU) eng: 64,5
  • Unterbrustumfang locker 70:
  • Brustumfang (BU) stehend 81,2:
  • Brustumfang liegend 79:
  • Brustumfang vorneübergebeugt86:

- Welche Größe trägst Du jetzt?
Stillbustiers S/M, am besten passt noch 70D, diesen habe ich gekürzt so weit es ging


- Welche Erstberatungsthreads hast Du in Deinem Größenbereich gefunden?

viewtopic.php?f=302&t=33900

viewtopic.php?f=302&t=28172

viewtopic.php?f=302&t=24433

viewtopic.php?f=302&t=38598


- Welche UK-Größen schlagen Dir die folgenden Größenrechner vor?
Sophisticated Pair: Mittelwert aus UBB locker und fest, UBB Option loose but still supportive,

BU im stehen: 28DD
BU im liegen: 28D,
BU vornübergebeugt: 28F


- Nach diesen Angaben (Threads und Rechner):
In welchem Größenbereich wirst Du landen? 28D- 28G, 30D-E



2. Nach Passform:
- Verläuft das UBB parallel zum Boden, wenn Du Dich bewegst? ja
- Rutschen die Körbchen (auf Deine Brüste) hoch, wenn Du die Arme hebst? Ja
- Fühlt der BH sich angenehm fest an? Nein
- Wie weit kannst Du das Band vom Körper wegziehen? Je nach Modell bei 70er UBB 13-17cm
- Auf welchem Häkchen trägst Du Deine BHs nach dem Kauf? Immer auf dem letzten
- Liegt der Steg, also die Bügel in der Mitte, flach zwischen den Brüsten auf dem Brustkorb? Ja
- Quillt Deine Brust über das Körbchen (oben, seitlich, unten, ...)? Ja, bei der gekürzten 70D oben unter der Achsel. Bei meinen anderen C Körbchen seitlich, oder wenn ich die Brust auf die Kissen lege dann in der Mitte und oben.
- Füllen Deine Brüste die Körbchen aus? Bei dem 70D Körbchen ja. Ich habe letztens BHs in 65f anprobiert, diese passten unten und von den Bügeln gut, blieben oben aber von leicht leer bis extrem leer.
- Ist der Übergang zwischen Brust und BH unter einem T-Shirt erkennbar? Bei 70D nicht, bei den oben erwähnten 65F ja.
- Steht der Körbchenrand ab? Bei 70D nein, bei 65F stand er oben ab.
- Wirft das Körbchen Falten? Der 70D BH ist komplett wattiert und wirft keine Falten. Die oben erwähnten BHs in 65F warfen teilweise Falten, wenn sie oben nur leicht zu groß waren. (War bei Freya Francies der Fall)
[color#400080]      -> Wenn ja, wo? Und was passiert, wenn Du die Träger auf eine andere Länge stellst?[/color] Als ich die Träger kürzte lag das Körbchen besser an und war nur leicht zu groß, die Falten wurden weniger
- Liegen die Bügel auf Deinem Brustgewebe auf? Bei 70D drücken die Bügel leider immernoch leicht ins Brustgewebe. Außerdem drücken auch diese Bügel manchmal auf meine Rippen.
      -> Wenn ja, wo liegen die Bügel auf (Mitte, unten, seitlich, ...)? Mitte und seitlich.
- Rutscht die Brust unten unter den Bügeln raus? Bei der stark gekürzten 70D nicht. Bei dem 65 Freya leider ja. Bei den 65 Nessa Modellen nicht.
- Liegt der Bügel unter der Brust in der Brustfalte? Gekürzte 70D ja, bei Plunge BHs nie.
- Rutschen die Träger? Schwierig. Oft ja. Ich kann sie noch fester stellen, aber dann rutscht oft das UBB. Wenn das UBB passt und ich stelle zur fest schneiden sie ein. Der Mittelweg ist schwer zu finden.
- Schneiden die Träger ein? S.o.
- Hast Du das Gefühl, die Träger halten den Hauptanteil des Brustgewichts? Nein, ich trage sie eher zu locker als zu fest.
- Gibt Dein BH genug Halt beim Treppensteigen oder beim Sprint zum Bus? Die 70D stützt eigentlich ganz gut, etwas besser als die Stillbustiers.
- Musst Du häufiger mal "nachsortieren" und alles wieder zurück an seinen Platz schieben? Eigentlich dauernd.
- Sonstige Probleme: ich glaube ich habe oben alles untergebracht. UBBs passen selten, die Bügel drücken eigenlich immer irgendwo und wenn sie nicht drücken sind die Cups oben komplett leer.
Plunge BHs kann ich nicht länger als 5 Minuten ertragen, weil sie so oft die Rippen drücken.


3. Beschreibung der Brusteigenschaften
Warst Du schon mal schwanger oder stillst Du gerade? 3 Schwangerschaften, fast 8 Jahre Stillzeit mit nur kurzen Pausen.
Falls es wichtig sein könnte, vor den Schwangerschaften waren sie sehr rund, das Volumen ziemlich gleichflächig überall verteilt und der Brustansatz sehr hoch.

Ich habe nach den Schwangerschaften ziemlich viel abgenommen, im Gegensatz zu vor der Schwangerschaft habe ich jetzt fast 10kg weniger, zwischenzeitlich war ich bei 15kg weniger. Außerdem hatte ich extrem starke Milcheinschüsse und dadurch nach jeder Schwangerschaft sehr große Brüste.
Ich habe sie nicht gemessen, aber als Größenvergleich hatten sie etwa Fußballgrößen und vorher eher Grapefruitgröße, das Gewebe wurde also sehr stark gedehnt.

Hattest Du (in letzter Zeit) Gewichtsschwankungen (mehr als 3kg)? Ich habe nach den Schwangerschaften viel abgenommen, zwischenzeitlich 15kg, habe jetzt wieder 5kg zunehmen können und schaffe das Gewicht seit fast einem Jahr zu halten.

Empfindest Du Deine Brüste als asymmetrisch? Wie schätzt du den Unterschied ein? Links ist leicht kleiner, aber man muss sehr genau hinschauen.
Wie ist Deine Brust beschaffen? Hast du eher weiches Fettgewebe, festes Drüsengewebe oder eine Mischung aus beiden? Ich schätze sie eher weich ein.
Hast Du Brustoperationen (egal welcher Art) hinter dir? Nein
Dein Alter: 29
Deine Größe und dein Gewicht:156 und 52kg
Benutzeravatar
Neuling
Alte BH-Größe: 70C/D
UBU: 63,5 • 70 cm
BU: 82,5 • 81,5 • 86 cm
 
Beiträge: 3
Registriert: 14.09.2019
Danke: 0 • 0
 

Re: 64,5/81,2-79-86 DieKiwi

Beitragvon hayashi » 25 November 2019, 16:41

Hallo und *willkommen* im Forum DieKiwi *five*

Das klingt nach einer sehr langen Stillzeit. Meist regenerieren sich die Brüste mit guter Stütze wieder, also vielleicht kommen wir der "Ursprungsform" wieder näher mit den richtigen BHs *daumendrück*

Zunächst ein paar wichtige Informationen
1. Keine Angst vor ungewohnten Cup-Buchstaben!
Da wir wegen der elastischen Materialien das Unterbrustband (UBB) im Vergleich zu den eigentlich empfohlenen Größen reduzieren, müssen wir, um auf Deinen Brustumfang zu kommen, die Körbchengröße erhöhen. Dadurch kommt es zu Buchstaben, die auf den ersten Blick sehr ungewohnt sind… aber Deine Brust wird dadurch weder größer noch kleiner, also keine Angst!
2. Wie ich den BH richtig anziehe
3. Fotos für die Galerie in der Ankleide
Um den Sitz der BHs beurteilen können, Dir zu helfen, eventuell besser geeignete Modelle zu finden, Hinweise zum Einstellen der Träger usw. zu geben, ist es sehr sinnvoll, Fotos zu machen und nach der verlinkten Anleitung sich in die Ankleidenliste einzutragen und nach Freischaltung in der Ankleide die Bilder hochzuladen. Keine Angst, diese Fotos sind nicht im öffentlichen Bereich oder über Suchmaschinen zu finden, und Dein Kopf muss nicht mit auf dem Foto sein.
4. Bitte Feedback geben!
Für unsere Beratungen ist es wichtig, dass wir erfahren, wie gut die empfohlenen Größen gepasst haben. Bitte gib uns deswegen eine Rückmeldung, wenn Du fündig geworden bist! Das hilft uns sehr.
----



Und noch mehr Hinweise ;)
Die von uns empfohlenen Größen mögen unwahrscheinlich klingen, doch muss ja der Elastizität der UBBs Rechnung getragen werden, daher die "engen" Bänder. Sie sollen ja etwas halten. Wenn Dir die Bänder zu eng erscheinen, probiere einfach Folgendes: Zieh den BH "verkehrt herum" an, so dass Du ihn vorne schließt ;) So können zu kleine Körbchen nicht den Eindruck erwecken, der BH wäre ja so schon viel zu eng. *daumendrück*
Weiterhin ist der Artikel über den Orange im Glas-Effekt sehr informativ.

Bitte achte darauf, dass nicht jeder Schnitt zu jeder Frau passt. Viele Faktoren spielen hier eine Rolle und wir können nur Hinweise geben. Der BH sollte übrigens immer an die größere Brust angepasst werden. Mittels der Trägereinstellung lässt sich die kleinere Seite anpassen.
Ganz wichtig ist, dass dies nur Empfehlungen sind zur Größenfindung! Bestellen kannst und darfst Du immer, was dir gefällt *ja*
Ein Blick ins Marken-Forum kann hilfreich sein, da hier Erkenntnisse über die einzelnen Modelle gesammelt werden *daumenhoch*

Vorsicht! Viele deutsche Shops rechnen nur die Unterbrustbänder um, jedoch nicht die Cups. Wir haben zwei Unterforen: BH-Läden und persönliche BH-Beratung und Online-BH-Läden. Dort kannst Du Dich informieren, ob es bei Dir in der Nähe einen guten Laden real gibt, oder bei welchem Online-Shop Du bestellen möchtest.


Und nun: Modellempfehlung und Größenempfehlung
Ausführliche Hinweise und Modellempfehlungen zur (kleinen) Breitbrust
Weiterführende Empfehlungen

Unterforum für Schwangere und Stillende

Mit Deinen Werten komme ich auf eine BH-Größe von UK 28DD/28E. Dies entspricht in etwa einer EU 60E/60F laut recht unzuverlässiger Tabelle - vergleiche Eintrag in der BH-Logie.
Bitte immer daran denken, dass man einen neuen BH auf dem äußersten Häkchen schließen sollte! Auch ändern sich Brüste im Verlauf der Zeit. Daher ist das grundsätzlich erstmal eine Jetzt-Größe.


*anfeuer* Wir finden schon einen passenden BH für Dich *anfeuer* (oder zwei oder drei oder ganz, ganz viele)
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.
Weissagung der Cree

Flohmarktangebote: nicht breitbrustgeeignet, rauchfreier Haushalt, keine Haustiere
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 30F • EU 
Alte BH-Größe: 75D
 
Beiträge: 20097
Registriert: 10.06.2010
Wohnort: Kölner Gegend
Danke: 8302024
 
BH-log

Re: 64,5/81,2-79-86 DieKiwi

Beitragvon DieKiwi » 11 Dezember 2019, 15:22

Hallo liebe Hayashi,

Vielen Dank erstmal für deine Antwort.

Ich hatte bereits einen längeren Text an dich verfasst, der dann aber leider beim synchronisieren mit meiner Notizen APP verschwunden ist, also fange ich jetzt nochmal an und hoffe, ich vergesse nichts!

Außerdem gibt es seit dem ein paar Neuigkeiten und ich passe meinen Text mal etwas an.
Ich konnte mich jetzt leider eine ganze Zeitlang nicht einloggen und mir leider auch kein neues Passwort zuschicken lassen, aber die liebe Kaylin hat mir geholfen und nun geht es wieder!

Eigentlich wollte ich nämlich zu meinen ersten Post gerne nochmal ein bisschen was dazu schreiben, da meine Maße nicht ganz stimmten (habe meinen Mann zur Hilfe genommen, da ich immer Brustgewebe unbemerkt eingeschnitten habe beim messen) und ich doch etwas abgenommen habe in den letzten Wochen. Außerdem habe ich einige BHs ausprobiert.
Ich würde das jetzt dann einfach hier tun (ich denke die Maße sind auch nicht so extrem unterschiedlich) und hoffe, das ist okay.

Erstmal die korrigierten Maße:

UBU locker: 70 cm
UBU eng: 63,5 cm
BU stehend: 82,5 cm
BU gebeugt: 86 cm
BU liegend: 81,5 cm

Tatsächlich finde ich es super schwer, mich zu messen, was vermutlich mit meiner Brustform zusammenhängt(?).

Meine Brüste sind eher weich, mein Oberkörper ist über den Rippen, als auf Brusthöhe, enger, als unter der Brust. Das führt dazu, dass das Maßband extrem leicht nach unten rutscht, oder ich aber unbemerkt ins Brustgewebe einschneide, manchmal sogar ziemlich stark. Außerdem steht das Maßband, wenn es unten anliegt, oben extrem ab und ich müsste schräg messen, wenn es überall anliegen sollte.

Vornübergebeugt ist es leider auch nicht viel einfacher, da ich horizontal betrachtet fast mein ganzes Volumen zur Mitte hin habe. Beuge ich mich nach vorne, dann ist der äußere Teil vom Brustansatz zur Brustwarze nicht mal eine gerade Linie, sondern sogar nach innen gebogen und alles Gewebe sitzt in der Mitte zwischen den Brüsten.

Weiterhin zur Brustform: meine Brüste liegen eher eng beieinander, mein kleiner Finger passt dazwischen, die meisten Stege sind zu breit, wenn die Bügel direkt nebeneinanderliegen geht es manchmal, wenn es sehr dünne flexible Bügel sind. Meine Brust reicht ein Stück unter die Achsel.

Trotzdem habe ich das Gefühl horizontal gesehen etwas Projection zu haben (ich weiß leider nicht das deutsche Wort dazu).
Vertikal gesehen habe ich einen eher hohen und leeren Brustansatz, mein Gewebe reicht bis etwa 1 cm unter mein Schlüsselbein, ist oberhalb der Brustwarze ohne Stütze aber fast leer.

Zusätzlich habe ich aber einen sehr kurzen Oberkörper (als ich Thrombosestrümpfe bekommen sollte, musste ich 3x ausgemessen werden, da die Dame, die mich damals gemessen hat, sich sicher war sich vermessen zu haben. Sie meinte, dass ich bei meiner Körpergröße wirklich ungewöhnlich lange Beine und einen ungewöhnlich kurzen Oberkörper hätte.

Außerdem sitzt meine Brust auch noch sehr hoch. Früher wurde ich tatsächlich mit nicht besonders netten Ausdrücken dazu aufgezogen und mir wurde unterstellt, ich würde sie extra so hoch pushen. Heute weiß ich, dass meine Brüste eben einfach so sind!

Gestützt würde ich meine Brüste vertikal gesehen als sehr ebenmäßig voll bezeichnen.

So, jetzt zu den BHs, die ich ausprobiert habe. Viele probierte ich noch ganz am Anfang, als BH richtig anziehen und Passformprobleme beurteilen noch totales Neuland für mich waren, aber ich versuche es mal aus meiner Erinnerung heraus zu tun.
Zunächst hatte ich ja fast nur 70C bzw. Einen 70D BH hier.
Bei den 70C BHs (egal ob Plunge, Balconette oder Fullcup) ist selbst mit zu großem Band sofort zu sehen, dass sie viel zu klein sind, wenn ich sie richtig anziehen. Die Bügel sitzen komplett auf dem Brustgewebe und die Brust quillt über. Nachdem ich die Bänder gekürzt hatte, wurde es noch schlimmer. Ich bekomme meine Brustwarzen nichtmal in den BH. Den Bügel fehlen geschätzt min 4cm Breite.

Auch die 70D die ich hier habe führt mit gekürztem Band zu überquellen, allerdings nicht so stark.
Dann dachte ich mir, nun gut, Schwestergrößen über mehrere Bänder funktionieren vermutlich nicht und machte mich auf, 60er und 65er BHs zu finden.

Ich habe einen Cleo Plunge (Everly Dekolleté) in 28F anprobieren können.
Ich bekam das Band auf dem Rücken kaum zu und konnte nicht richtig atmen. Die Bügel unter der Brust taten wirklich extrem weh, es war als würden sie nach innen, in meinen Brustkorb gedrückt.
Oben konnte ich den Cup nicht ausfüllen, das Körbchen stand ab, interessanterweise an der großen Brust weitaus mehr als an der kleinen.

Ich habe aber ein paar mal gelesen, dass Cleo Bänder auch eher eng ausfallen, vielleicht brauche ich hier einfach eine 65 oder aber das Körbchen war einfach zu flach? Den Trick den BH falschrum an zu ziehen um das Band zu testen habe ich damals vor Aufregung vergessen.

Dann habe ich zwei Nessa Balconette BHs in 65F probiert, das Band schien gut zu sein, der BH saß bis knapp über die Brustwarze echt gut. Aber unter der Achsel schnitten sie so stark ein, dass das Körbchen oben so runtergedrückt wurde, dass es sich zusammenfaltete und oben an der Brust wie ein Dreieck Abstand. Wenn man den Stoff nach unten gefaltet und das Körbchen dadurch verkürzt hat, saß es ziemlich gut, aber bringt ja nichts, ich wollte keinen neuen BH kaufen, den ich wieder sehr aufwändig umnähen muss, wenn es sich vermeiden lässt (vorallem auch eine Preisfrage....).

Dann vom Chantelle den (Festivite) in 65E und 65F.
65F fühlte sich vom Band auf dem letzten Häkchen gut an, die Verkäuferin sagte aber auf den ersten Blick es wäre zu groß. Ich sah damals nichts abstehen, aber wenn ich mir die Bilder so anschaue, wie der BH sitzen soll, bedeckte er bei mir mehr brust, gerade nach oben hin.
Der 65E passte ihrer Meinung nach gut, aber ich fand das Band unangenehm eng und die Bügel unten drückten wieer extrem, außerdem wollte meine Brust unter den Armen rausrutchen, was ich sonst wirklich nicht kenne.
Ich vermute absolut falsche Passform.

Dann beim Hunkemöller total wider erwarten einen Plunge in 65E und einen Balconette in 65E gefunden. Beim Plunge fielen mir dir Brüste leider wieder in der Mitte heraus und quollen unschön über, beim Balconette dasselbe wie beim Nessa, nur nicht so stark.
Das Körbchen wurde von der Achsel nach unten gedrückt, da die im Gegensatz zum Nessa gemouldet waren, tat das echt weh, die Träger reichten bis unter meine Achseln und waren auch nur teilweise verstellbar, so dass sie selbst komplett kurz einfach von der Schulter abstanden. Die Bügel lagen auf meinem Brustgewebe.
Wenn ich ein bisschen weiter innen Träger mit meinen Fingern simuliert habe, also kurz vor der Achsel, wo sie sein sollten, konnte man sehen, dass meine Brüste überquollen, das fiel sogar meinen Mann extrem auf, zusammen mit dem Bügel auf dem Brustgewebe sah es echt schlimm aus.

Jetzt meine beiden Favoriten, auch wenn die immer noch nicht wirklich passenend waren:
1. Freya Fancies Longline 30F.
Die Bügel saßen gut, untenrum echt alles super, obenrum ein paar Falten, aber echt erträglich. Leider war das Band echt zu lange, die Verkäuferin bestätigte mir auch, dass das so nicht richtig Sinn macht, selbst im letzten Haken rutschte alles

2. Ein Hunkemöller Modell mit Produktionsfehler.
Ein Balconette, gemouldet, mit sehr hohem aber schmalem Steg, das Band fiel eine Größe kleiner aus, weswegen die Verkäuferin empfahl eine Schwesterngröße größer zu wählen.
Ich habe eine 70E probiert, die wirklich eher eine 65F war, die Träger waren voll festellbar und die Cups schnitten nicht unterm Arm ein sondern passten gerade so.
Die Träger waren zwar trotzdem ein bisschen zu weit außen, aber okay.
Das Körbchen passte an der Größeren Brust echt gut, die kleinere hatte ein kleines bisschen Luft oben.
Leider war das Band wie bei den anderen 65er auch zu groß und ich empfand die Bügel unten wieder etwas unbequem.

Eine 70D, also eher 65E hatte ich auch, die Schnitt bei beiden Seiten aber wieder obenrum ein und die Brust quoll etwas über.

Freya Summer Haze Longline in 28F (den habe ich sogar behalten).
Zuerst das Band mit Körbchen auf dem Rücken getestet.
Das Band war zu groß. Habe dann gelesen, dass das Band wohl sehr elastisch und damit eher größer ist. Unten war es nur wenig, oben wieder richtig locker, selbst im zweiten Häckchen (der BH hat ja leider nur zwei Reihen) stand das Band oben leicht ab.
Der Steg war wie erwartet zu breit und die Träger etwas weit außen.
Aber ansonsten ist der BH sehr toll, da ich ihn günstig bekommen habe, habe ich beschlossen ihn einfach anzupassen, da es nur Kleinigkeiten waren.

Das Band ist unten jetzt etwa 0,75cm (muss nochmal genau messen) engen. Oben etwa 3 cm.
Der Steg ist gekürzt und enger genäht. Die Träger etwas nach innen versetzt.
Leider ist der Steg immer noch etwas zu breit, meine Brüste drücken die Bügel übereinander. Das ist nicht sehr schlimm, aber ich werde sie wohl nochmal richtig überlappend nähen.

Außen ist das Körbchen jetzt nicht mehr ganz optimal, da ich die Ecke nur leicht umgebaut aber das Gummiband nicht verschoben habe. Dadurch ist die Ecke natürlich nicht so gut gestützt wie der Rest, aber ich möchte keine Anregungen vornehmen, die ich nicht rückgängig machen kann. Vermutlich versetzte ich das Gummiband, aber ohne die Ecke abzuschneiden.
Ich würde mir ein ganz kleines bisschen mehr Platz am Bügel wünschen, dann 100% bekomme ich die Brust nicht nach unten, aber das ist wirklich minimal.

Außerdem mehr Platz innen, denn ich muss nachdem ich die Brust ins Körbchen massiert habe wieder etwas Brust zurück schieben.

Aber wenn ich mir anschauen, welche Probleme ich ansonsten bis jetzt hatte bin ich für den Anfang sehr glücklich!

28F ist natürlich etwas Größer als deine Empfehlung. Nur ein Körbchen mehr als die 28E aber zwei mehr als die 28DD. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen mich wieder in so kleine Körbchen rein zu quetschen, ich würde mir ja jetzt eher nochmal Platz wünschen.
Aber ich will auch keinen unpassenden BH tragen, der im Endeffekt wieder zu Problemen führen könnte.

Hast du eine Empfehlung für mich?

Vielen Dank schon mal und viele liebe Grüße!
Benutzeravatar
Neuling
Alte BH-Größe: 70C/D
UBU: 63,5 • 70 cm
BU: 82,5 • 81,5 • 86 cm
 
Beiträge: 3
Registriert: 14.09.2019
Danke: 0 • 0
 

Re: 64,5/81,2-79-86 DieKiwi

Beitragvon Aldana » 11 Dezember 2019, 23:29

Welches Hunkemöller-Modell hast du anprobiert?
Das dir das Band zu weit war, ist kein Wunder, bei Hunkemöller gilt im Schnitt eng gemessener UBU = Bandweite, sprich du brauchst dort 60-65. Dafür fallen aber die Cups klein aus.

Du schreibst, dass deine Brust gestützt von der Seite betrachtet ebenmäßig voll ist. Hat sie dann mehr die Form eines "D" oder mehr die Form einer Halbkugel?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 496
Registriert: 15.11.2014
Danke: 0 • 113
 

Re: 64,5/81,2-79-86 DieKiwi

Beitragvon DieKiwi » 12 Dezember 2019, 08:13

Hallo Aldana,

Danke für deine Antwort *freu* .
Ich hatte ehrlich gesagt auch gar nicht erwartet was beim Hunkemöller zu finden. Aber ich dachte vielleicht hilft es mir meine Brustform und Eigenschaften, auf die ich bei einem BH achten sollte, besser zu verstehen.
Ich habe mal versucht herauszufinden, welches Modell das war.

Ich schätze auf den Angie Strapless, allerdings hatte das "fehlproduzierte" bzw. alte Modell einen schmaleren Steg.

Ich habe mal Fotos mit dem Summer Haze angezogen gemacht und versucht meine Brust nachzuzeichnen um deine Frage besser beantworten zu können.
Es ist kein D, nach oben hin läuft die Linie nämlich weich und schräg aus, nicht so abrupt endend.
Unten passt das D allerdings gut.
Prinzipiell kann man sagen, dass ich das D einzeichnen kann, aber oben eben nicht senkrecht Schluss ist, sondern die Linie etwa im 45 Grad Winkel noch ein Stückchen weiter läuft.

Beantwortet das deine Frage?

Ich danke dir für deine Hilfe! *love*
Benutzeravatar
Neuling
Alte BH-Größe: 70C/D
UBU: 63,5 • 70 cm
BU: 82,5 • 81,5 • 86 cm
 
Beiträge: 3
Registriert: 14.09.2019
Danke: 0 • 0
 

Re: 64,5/81,2-79-86 DieKiwi

Beitragvon Aldana » 13 Dezember 2019, 00:52

Ok, dann ist deine Brust wohl doch nicht ebenmäßig voll, sondern nur FOB (=full on bottom), hier im Forum auch als Typ 1 bezeichnet. Leider ist der Modellbereich hier schon länger nicht mehr auf dem aktuellen Stand, aber einige Basismodelle gibts immernoch, guck da mal durch (konkrete Modellempfehlungen kann ich dir leider nicht geben, da ich mich mit FOB nicht auskenne).
Außerdem brauchst du vermutlich eher tiefe/spitze Cups, wenn dir ein strapless von Hunkemöller halbwegs gepasst hat, die sind nämlich sehr tief und spitz geformt.
Achte auch darauf, dass die BHs für viel Volumen innen/am Steg angepriesen sind.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 496
Registriert: 15.11.2014
Danke: 0 • 113
 

Zurück zu Modell- und Passformberatung