Körperbewertungen, Body Positivity und die Netiquette

Neuigkeiten und Mitteilungen von der Administratorin oder dem Busenfreundinnen-Team

Re: Körperbewertungen, Body Positivity und die Netiquette

Beitragvon Aldana » 16 Juni 2016, 20:41

Es ist völlig in Ordnung, wenn mit Verweis auf die Netiquette darum gebeten wird, solche Äußerungen zu unterlassen. Das ist nicht das Thema. Es geht mir darum, dass darüberhinaus bzw. auch in Kontexten ohne vorherigen Netiquette-Verstoß ein (oft ellenlanger) missionierungsartiger Text gepostet wird, in dem nicht nur die hier angesprochene Philosophie runtergebetet wird und das zudem in einem "nur diese ist die wahre"-Stil, sondern dann auch noch der betreffenden Frau unterstellt wird, dass ihre Haltung allein von der Gesellschaft geprägt wird, ihr also jegliche Fähigkeit zur eignen Meinungsbildung abgesprochen wird.
Im Besonderen erinner ich mich hier an ein EBT, in dem die Dame das über sich ergehen lassen musste, nur weil sie rein aus natürlichem Schamgefühl heraus (sie mochte sich einfach nur nicht nackt vor einer Fremden(!) zeigen), nicht in einen Laden zum Bh finden gehen mochte.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 364
Registriert: 15.11.2014
Danke: 0 • 87
 

Re: Körperbewertungen, Body Positivity und die Netiquette

Beitragvon headology » 18 Juni 2016, 16:09

Ich habe die anschließende Diskussion abgetrennt. Sie ist jetzt hier zu finden: Allgemeine Anmerkungen zur Beratung im Forum
Follow the tiger rabbit to ★ drueber & drunter
Benutzeravatar
Moderatorin
BH-Größe: UK 32J • EU 
Alte BH-Größe: 36FF
UBU: 75 • 83 cm
BU: 109 • 111 • 118 cm
 
Beiträge: 10462
Registriert: 29.04.2009
Danke: 7591807
 

Re: Körperbewertungen, Body Positivity und die Netiquette

Beitragvon Caillean » 18 Juni 2016, 16:21

Merle, ich finde dein Beitrag ist zuvor etwas untergegangen insofern bin ich froh über die Abtrennung der anderen Diskussion.
Die Netiquette und die Regeln die wir hier haben sind übrigens DER Grund wieso ich hier bin, ich will auf freundlicher und vor allem nicht-wertender und positiver Ebene über BHs und alles mögliche andere plaudern können, mit Gleichgesinnten (gleichgesinnt was die grundsätzlichen Werte, die wir durch die Nettiquette teilen, anbelangt, nicht Menschen mit identer Meinung zu den Themen die wir diskutieren)
Benutzeravatar
Bra-Fitting-Lehrling
BH-Größe: UK 38F • EU 
Alte BH-Größe: 90D, 95D, 85D
UBU: 92 • 101 cm
BU: 118 • 116 • 121 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 1140
Registriert: 08.01.2015
Danke: 188117
 
BH-log
Erstberatung

Re: Körperbewertungen, Body Positivity und die Netiquette

Beitragvon Vanilla » 22 Juni 2016, 00:11

Ich bin einige Zeit nicht sehr aktiv, dann bin ich es mal wieder, und manchmal ärgere ich mich über dieses und jenes, was hier im Forum geschieht, aber ich stelle immer wieder fest, dass ich dann doch wieder hierher zurückkomme, und das, weil es mir gefällt. Seit ich in meinem Leben das erste Mal ein Internetkabel eingesteckt habe, habe ich wahrscheinlich zehntausende Forenposts geschrieben in vielen vielen Foren und ähnlichen Diskussionsplattformen und die meisten davon suche ich nicht mehr auf, oder bin nur noch inaktiv. Dieses Forum ist das einzige, zu dem ich nach 2 Jahren noch zurückkehre ... die anderen habe ich nach spätestens einem Jahr verlassen. Dies hat vor allem 2 Gründe, die eben auch Gegenstand von headologys Eingangspost ist ... und was Merle genauer ausgeführt hat:

1) Es wird freundlich und unaufgeregt geschrieben, in ruhigem Tonfall und man versucht, die Worte so zu wählen, wie wenn man plaudern würde, und nicht, um zu erreichen, dass dem anderen Forumsmitglied die Adern platzen; für ein Internetforum finde ich doch, dass es hier größtenteils nett miteinander zugeht, was zu ...

2) führt: wenn Hilfe erbeten wird, dann wird geholfen, ohne, dass man sich unangenehme Nebenkommentare anhören muss; dies ermöglicht erst, dass wir uns über BHs, Sitz und Passform austauschen können, ohne uns anhören zu müssen, wie [insert anything here] wir doch seien. Wir haben alle hier und da übergriffige Kommentare über unsere Körper ungefragt anhören müssen, und es ist schön, dass man hier nicht damit zu rechnen braucht. Andernfalls kann man gar nicht über BH und Passform reden und schon gar nicht Galeriebilder posten, wenn man ständig damit rechnen muss, Kommentare über den eigenen Körper wegklicken zu müssen.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 28D • EU 60D
Alte BH-Größe: 70A
UBU: 60 • 64,5 cm
BU: 74 • 75 • 76 cm
 
Beiträge: 940
Registriert: 13.05.2014
Danke: 108140
 
BH-log

Re: Körperbewertungen, Body Positivity und die Netiquette

Beitragvon stillesWasser » 30 Oktober 2016, 01:15

Zitat aus den Forumsregeln:
Da bei den Busenfreundinnen vorwiegend sehr freundliche Zeitgenossinnen unterwegs sind, ist der größte Anteil von Verletzungen der Netiquette eigentlich gut gemeint. Folgende Fälle kommen in Variationen häufig vor:
[...]
Auch beliebt: „Das Kleidungsstück läßt dich viel schlanker aussehen.“ In diese Aussage läßt sich leicht der Subtext interpretieren: „Bei deiner Figur hast du das auch nötig, du bist nämlich ganz schön moppelig.“
Auch hier, lieber allgemeine Formulierungen wählen, etwa „Das Kleidungsstück steht dir ganz hervorragend.“ oder „Der Schnitt ist sehr schmeichelhaft.“

Den letzten Satz finde ich nur als Negativbeispiel geeignet, aber nicht als positives. Auch hier klingt mit: "Er lässt dich besser aussehen, als du es von Natur aus tust."/ "Du hast es nötig." - Indirekte Beleidigung/Abwertung.
Für mich wäre ein neutraler Satz z. B.: "Das Kleidungsstück ist gut geschnitten.", "Es passt dir gut."
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 36H, 34H/HH/J • EU 75I/80I (Anita), 80K (Ava)
UBU: 78 • 85 cm
BU: 107 • 114 • 121 cm
 
Beiträge: 668
Registriert: 18.04.2015
Danke: 26196
 
BH-log

Vorherige

Zurück zu News & Infos vom Team