Brustgewicht

Brustkrebsvorsorge und andere Themen, die die Gesundheit der Brüste betreffen.

Brustgewicht

Beitragvon gotteslob95 » 19 Mai 2014, 12:17

Moin,

ich weiß nicht mal, wieso, aber ich wurde gestern von jemandem gefragt, wie schwer eigentlich meine Brüste seien. Ich muss gestehen, ich weiß es nicht, würde mich aber auch irgendwo interessieren. Weiß hier eine, wie man das bestimmen kann mit "möglichst wenig Verlusten"?

Achja, und gute Nachricht an Sternheim, wenn man "Brust Gewicht" googlet, kommt die BH Lounge noch auf Seite 1 :)
Flohmarkt: Cleo Millie (32J + 34J), Pour Moi? St. Tropez 32HH(34HH), Milavitsa Bikini 90F + 44er Höschen,...
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30J • EU EM: 70HH-JJ
Alte BH-Größe: 80G
UBU: 65 • 72 cm
BU: 98 • 103 • 110 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 2157
Registriert: 27.11.2013
Wohnort: Aachen
Danke: 20113
 
BH-log
Erstberatung

Re: Brustgewicht

Beitragvon hayashi » 19 Mai 2014, 12:23

Ich entsinne mich einer Diskussion irgendwo hier :D

Methode 1: Küchenwaage auf Brusthöhe und Brust darauf.
Methode 2: In einen Wassereimer hängen und verdrängtes Wasser messen
Methode 3: war irgendwas von Ausmessen, was aber aufgrund der unterschiedlichen Bruststruktur verworfen wurde - Drüsengewebe und Fettgewebe hat anderes Gewicht.

Das ist das, woran ich mich noch erinnere *undweg*
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.
Weissagung der Cree

Flohmarktangebote: nicht breitbrustgeeignet, rauchfreier Haushalt, keine Haustiere
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 30E; 30F • EU 
Alte BH-Größe: 75D
UBU: 70 • 76-77 cm
BU: 90-92 • 90 • 94-95 cm
 
Beiträge: 19870
Registriert: 10.06.2010
Wohnort: Kölner Gegend
Danke: 8171970
 
BH-log

Re: Brustgewicht

Beitragvon gotteslob95 » 19 Mai 2014, 12:25

hayashi hat geschrieben:Ich entsinne mich einer Diskussion irgendwo hier :D

Methode 1: Küchenwaage auf Brusthöhe und Brust darauf.
Methode 2: In einen Wassereimer hängen und verdrängtes Wasser messen
Methode 3: war irgendwas von Ausmessen, was aber aufgrund der unterschiedlichen Bruststruktur verworfen wurde - Drüsengewebe und Fettgewebe hat anderes Gewicht.

Das ist das, woran ich mich noch erinnere *undweg*


Hab halt nirgendwo was dazu gefunden...
Küchenwaage kam mir auch in den Sinn, aber ist das nicht verfälschend, wenn man sich aus Versehen zu sehr drauflehnt oder so?
Und ja, ausmessen hab ich auch irgendwo schon mal gesehen, da kamen bei mir aber 500g pro Seite rum, und ich glaub das kommt nicht ganz hin :D
Flohmarkt: Cleo Millie (32J + 34J), Pour Moi? St. Tropez 32HH(34HH), Milavitsa Bikini 90F + 44er Höschen,...
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30J • EU EM: 70HH-JJ
Alte BH-Größe: 80G
UBU: 65 • 72 cm
BU: 98 • 103 • 110 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 2157
Registriert: 27.11.2013
Wohnort: Aachen
Danke: 20113
 
BH-log
Erstberatung

Re: Brustgewicht

Beitragvon hayashi » 19 Mai 2014, 12:31

Deswegen ja die Waage auf UBB-Höhe :D Dann muss Frau nur noch grade stehen :D
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.
Weissagung der Cree

Flohmarktangebote: nicht breitbrustgeeignet, rauchfreier Haushalt, keine Haustiere
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 30E; 30F • EU 
Alte BH-Größe: 75D
UBU: 70 • 76-77 cm
BU: 90-92 • 90 • 94-95 cm
 
Beiträge: 19870
Registriert: 10.06.2010
Wohnort: Kölner Gegend
Danke: 8171970
 
BH-log

Re: Brustgewicht

Beitragvon karotte » 19 Mai 2014, 13:35

hayashi hat geschrieben:Methode 1: Küchenwaage auf Brusthöhe und Brust darauf.

Bei kleinen,festen Breitbrüsten vermutlich schwierig, aber sonst müßte das eigentlich ziemlich genau sein. Aufrecht stehen ist aber entscheidend.

hayashi hat geschrieben:Methode 2: In einen Wassereimer hängen und verdrängtes Wasser messen

Auch sehr genau, mißt allerdings nicht das Gewicht, sondern das Volumen. Ich glaube, der Unterschied zwischen Fett und Drüsengewebe kann so 15% ausmachen.

hayashi hat geschrieben:Methode 3: war irgendwas von Ausmessen, was aber aufgrund der unterschiedlichen Bruststruktur verworfen wurde - Drüsengewebe und Fettgewebe hat anderes Gewicht.

Mit einem 3D-Scanner könnte das gehen, liefert aber auch eher das Volumen. Allein mit dem Maßband kann man das meiner Meinung nach vergessen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1720
Registriert: 19.02.2009
Danke: 48125
 

Re: Brustgewicht

Beitragvon palomitas » 19 Mai 2014, 19:11

Da mich das selbst auch mal interessieren würde, hab ich mich mal mit Methode 1 versucht.
Allerdings kann ich nicht wirklich sagen, dass sich das Gewicht an einem Punkt stabil einpendeln würde. *nein*

Es kommt da auch schon je nach dem wie man steht zu ein paar 100gr Unterschied.
Gibt es noch etwas das man beachten sollt, außer Waage auf UBB Höhe? *kopfkratz*
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 28G | 30F/FF? • EU 
Alte BH-Größe: 75E
UBU: 66 • 69 cm
BU: 87 • 89 • 91 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 47
Registriert: 06.02.2014
Wohnort: Köln
Danke: 131
 
Erstberatung

Re: Brustgewicht

Beitragvon gotteslob95 » 20 Mai 2014, 15:35

Also meine (heute gekaufte) Küchenwaage spuckt als Ergebnis 1,2 bis 1,4 kg pro Seite aus, je nach Winkel... was ich seltsam finde, da ich auf der Suche las, dass 75F (ungefittet natürlich) 1500g wären, hieße, ich müsste in ein kleineres Körbchen als 75F reinpassen o.O
Flohmarkt: Cleo Millie (32J + 34J), Pour Moi? St. Tropez 32HH(34HH), Milavitsa Bikini 90F + 44er Höschen,...
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30J • EU EM: 70HH-JJ
Alte BH-Größe: 80G
UBU: 65 • 72 cm
BU: 98 • 103 • 110 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 2157
Registriert: 27.11.2013
Wohnort: Aachen
Danke: 20113
 
BH-log
Erstberatung

Re: AW: Brustgewicht

Beitragvon Jackie » 20 Mai 2014, 15:53

Du musst auch überlegen dass fett und drüsengewebe nicht unbedingt das gleiche wiegen. Plus ich glaube das Gewebe was am Ansatz liegt lässt sich nicht so gut wiegen
*mobil*
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32(F) 32FF Cleo 34F • EU 
Alte BH-Größe: 70E
UBU: 70 • 75 cm
BU: 94 • 93 • 100 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 1795
Registriert: 18.03.2014
Danke: 6056
 
BH-log
Erstberatung

Re: AW: Brustgewicht

Beitragvon gotteslob95 » 20 Mai 2014, 15:55

Jackie hat geschrieben:Du musst auch überlegen dass fett und drüsengewebe nicht unbedingt das gleiche wiegen. Plus ich glaube das Gewebe was am Ansatz liegt lässt sich nicht so gut wiegen
*mobil*


Ja, das fürchte ich auch... deswegen hab ich ja den Winkel schon leicht geändert, waagerecht kam ich auf ein Ergebnis, das nicht stimmen konnte... war aber auch gefühlt nur die Hälfte der Brust drauf. Daher zweifelte ich ja auch an dieser Methode. Naja, vllt frag ich mal meine Gynäkologin, die muss ja wissen, wie man das Gewicht von Brüsten bestimmt
Flohmarkt: Cleo Millie (32J + 34J), Pour Moi? St. Tropez 32HH(34HH), Milavitsa Bikini 90F + 44er Höschen,...
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30J • EU EM: 70HH-JJ
Alte BH-Größe: 80G
UBU: 65 • 72 cm
BU: 98 • 103 • 110 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 2157
Registriert: 27.11.2013
Wohnort: Aachen
Danke: 20113
 
BH-log
Erstberatung

Re: Brustgewicht

Beitragvon karotte » 20 Mai 2014, 16:00

Es wurden vor langer Zeit (80er Jahre oder so) mal Tabellen zusammengestellt, um für Ärzte (und Krankenkassen!) Richtlinien für die Indikationsstellung und Kostenübernahme bei plastischen Operationen zu geben. Die BH-Größen beruhten aber auf Selbstauskünften der operierten Frauen, die sich damals, als das Angebot noch wesentlich furchtbarer war und ein F-Cup höchstens im Sanitätshaus als Sonderanfertigung erhältlich war, notgedrungen in alles reinquetschten, was sie bekommen konnten. "Ungefittet" ist hier also sehr beschönigend ausgedrückt. Außerdem wurde die UBB-Abhängigkeit der Cups nicht immer berücksichtigt, weil das den Ärzten (und wohl auch Ärztinnen) schlicht nicht immer bekannt war. So kommen diese abenteuerlichen Angaben zustande, die in unterschiedlicher Form immer noch im Internet kursieren und die Du getrost vergessen darfst.

Und nun verzeih mir meine Neugier, aber wer hat Dir denn diesmal diese Frage gestellt? :-O Finde es ja bewundernswert, wie souverän Du damit umgehst.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1720
Registriert: 19.02.2009
Danke: 48125
 

Nächste

Zurück zu Gesundheit und Pflege der Brust