Atopisches Ekzem

Brustkrebsvorsorge und andere Themen, die die Gesundheit der Brüste betreffen.

Atopisches Ekzem

Beitragvon Cassie » 17 Juli 2013, 23:20

Huhu,
ich weiß nicht ob das jemand kennt, aber aufgrund des warmen Wetters hat sich bei mir ein atopisches Ekzem entwickelt. Es ist so das ich durch die Wärme an der Stelle stark schwitze, wodurch es heftig juckt und ich dann anfange zu kratzen. Dazu kommt das ich eh Sebostase (trockene Haut) habe und mich deshalb zwei mal am Tag eincremen muss. Des weiteren spielt wohl meine Nahrungsmittelallergie auch noch mit rein. Mir ist das unangenehm, weil sich die besagte Stelle zwischen den Brüsten befindet. Es beginnt unterhalb des Dekolletees und zeiht sich dann durch diese "Furche" da.

Hat jemand Erfahrung damit und kann mir helfen?? Und/oder mir Tipps geben?? Danke schon mal.
http://lifeisrocknrolling.blogspot.de
Benutzeravatar
Alte BH-Größe: 80/85 D/E
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 11
Registriert: 14.07.2013
Wohnort: Bochum
Danke: 3 • 0
 

Re: Atopisches Ekzem

Beitragvon nashira » 18 Juli 2013, 00:25

Huhu Cassie,
ich leide selbst seit meiner Geburt an Neurodermitis und habe diese Ekzeme mal mehr mal weniger. An heissen Tagen würde ich an dieser Stelle keine Fettcreme auftragen sondern nur eine Lotion. Sanyzon ist auch was, was bei mir gut hilft.
Trocken legen an der Stelle hilft auch - also weitere luftige Kleidung ist da besser geeigenet als enge Tops, weil sich in denen die Hitze staut und sich das Ekzem dadurch verschlimmert. Ich bin kein Freund von Kortison, aber ich habe für solche Notlagen immer eine Salbe mit leichtem Kortison - bzw geringer Dosierung, um das Ekzem einzudämmen. Nahrungsmittel auf die du allergisch reagierst und das auch weisst, ganz unbedingt meiden.
Was auch immer super geholfen hat war die Phoenix-Kur. Das ist eine alternativmedizinische Kur mit verschiedenen Tropfen, um das Organsystem des Körpers zu entgiften und zu stärken. In Kombination mit der Dr. Wolz Darmsanierung waren die Ekzeme dann immer viel viel besser, weil der Darm und die Leber ja für die Entgiftung zuständig sind. Arbeiten die nicht so gut zusammen, dann geht viel über die Haut nach aussen.
Diese Beobachtung konnte ich jedenfalls bei mir machen.

Wenn Du mehr wissen magst, kannst mich auch gerne anschreiben!

LG
Sometimes we're falling down because there is something down there we're supposed to find.
Verkaufe:
32F, 32FF, 30G, 70D diverse BHs, Freya, Cleo, Samanta, Ewa Michalak
Benutzeravatar
Bra-Fitting-Lehrling
BH-Größe: UK 32F / 32FF • EU 
Alte BH-Größe: 80C, 75D
UBU: 72 • 78 cm
BU: 95 • 95 • 103 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 2608
Registriert: 29.07.2012
Danke: 135124
 
BH-log
Erstberatung

Re: Atopisches Ekzem

Beitragvon karotte » 18 Juli 2013, 08:36

Das wichtigste (auch wenn es schwer fällt): nicht kratzen!
Und wenn es doch mal unbedingt sein muß: nur mit den Fingerkuppen reiben, auf keinen Fall mit den Nägeln.

Cortisonpräparate können segensreich sein und lindern den Juckreiz oft schon nach wenigen Tagen. Über kurze Zeiträume haben sie auch fast keine Nebenwirkungen, aber sie dürfen halt aus diesem Grund nicht länger als wenige Wochen angewendet werden. Da die meines Wissens verschreibungspflichtig sind, solltest Du das aber ohnehin mit einem Hautarzt abklären.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1718
Registriert: 19.02.2009
Danke: 48125
 

Re: Atopisches Ekzem

Beitragvon funky_vaark » 18 Juli 2013, 09:15

oder mit der Rückseite eines kleinen Löffels klopfen
* Wissen ist Nacht * - Prof. Dr. Abdul Nachtigaller
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 30DD/E • EU EM: 70DD
Alte BH-Größe: 70C (edc)
UBU: 69 • 75 cm
BU: 91 • 92 • 95 cm
 
Beiträge: 4860
Registriert: 13.03.2013
Danke: 209229
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Atopisches Ekzem

Beitragvon hab3kids » 17 April 2016, 10:12

Wenn die Haut schon offen ist, gibt es tolle Medikamente, verschreibungspflichtig, also ab zum Dok. Ich hatte 2014 ein sehr flüssiges Zeugs, das aufgepinselt wurde, eine richtige Schicht bildete und mir sehr gut geholfen hat, außer Cortison war da auch Zink drin.
Seit dem verwende ich eine Weleda Creme bevor es kritisch wird. Hab ich hier schon beschrieben:
viewtopic.php?f=22&t=47480

Was mich viel mehr interessiert, sind die ganzheitlichen Ansätze.
Ich bin Neurodermitikerin, hab auch schon mal eine Darmsanierung gemacht, die aber aufgrund von Stress durch die begleitende strikte Diät, eher negative Auswirkungen hatte. Ich les mal, was ich zu den og Kuren finde. Danke für die Stichwörter!

LG Rita
Benutzeravatar
Alte BH-Größe: ?
UBU: 91 • 95 cm
BU: 125 • 122 • 129 cm
Schwanger: die Zeiten sind vorbei • am Stillen: nein
 
Beiträge: 16
Registriert: 15.04.2016
Danke: 203
 

Re: Atopisches Ekzem

Beitragvon Lily » 17 April 2016, 11:03

Hi hab3kids,

der Thread ist von 2013 und die Userin auch nicht mehr aktiv. Achte mal bitte auf das Datum, bevor du Leichen hervorholst^^
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32E, 30F • EU 
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 73 • 78 cm
BU: 96 • 93 • 99 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 483
Registriert: 17.09.2015
Danke: 3357
 
Erstberatung

Re: Atopisches Ekzem

Beitragvon Sahnetier » 17 April 2016, 11:42

Lily hat geschrieben:Hi hab3kids,

der Thread ist von 2013 und die Userin auch nicht mehr akiv. Achte mal bitte auf das Datum, bevor du Leichen hervorholst^^

Warum? Es gibt vielleicht such andere Userinnen, die mit den Infos etwas anfangen können.
Das ist doch etwas anderes als bspw. drei Jahre alte Passform Probleme.
Suche:
32FF Mimi Holliday Bisou Bisou Bra, Pearl
36E, F, 38E Badeanzug Freya Soda, schwarz (nehm auch gern 34FF oder so)
32F, 34E Panache Geneva Bikini Neckholder, schwarz
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32G/GG verlängert • EU 
Alte BH-Größe: 75D
UBU: 73,5 • 82 cm
BU: 100 • 102 • 112 cm
 
Beiträge: 970
Registriert: 05.11.2009
Danke: 98110
 

Zurück zu Gesundheit und Pflege der Brust