Pinker Oktober: Anleitung zur Brust-Selbstuntersuchung

Brustkrebsvorsorge und andere Themen, die die Gesundheit der Brüste betreffen.

Re: Pinker Oktober: Anleitung zur Brust-Selbstuntersuchung

Beitragvon headology » 23 September 2013, 22:13

Ehrlich gesagt klingt das so, als solltest du deinen Frauenarzt noch mal besuchen und auf das Problem hinweisen. Kann sein daß es völlig harmlos ist, aber sicher ist sicher; gerade wenn du Schmerzen hast! Selbstverständlich kann auch ein Profi beim Abtasten was übersehen, was evtl. kritisch sein könnte. Bevor du dir ewig den Kopf darüber zerbrichst, was es sein könnte, ist es sicherlich einfacher so. *sonne*
Follow the tiger rabbit to ★ drueber & drunter
Benutzeravatar
Moderatorin
BH-Größe: UK 32J • EU 
Alte BH-Größe: 36FF
UBU: 75 • 83 cm
BU: 109 • 111 • 118 cm
 
Beiträge: 10462
Registriert: 29.04.2009
Danke: 7591807
 

Re: Pinker Oktober: Anleitung zur Brust-Selbstuntersuchung

Beitragvon karotte » 23 September 2013, 22:22

Wenn es sich in relativ kurzer Zeit gebildet hat und schmerzt, kann es auch eine Entzündung ist. Auch wenn es meist nichts Schlimmes ist, geh bitte zum Arzt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1720
Registriert: 19.02.2009
Danke: 48125
 

Re: Pinker Oktober: Anleitung zur Brust-Selbstuntersuchung

Beitragvon pineapplecupcake » 6 Oktober 2013, 00:32

Ich finde es wichtig und supertoll, dass es in diesem Forum auch um die richtige Vorsorge geht! Vielen Dank für diesen informativen Beitrag :)
Leider taste ich mich selber bislang viel zu wenig ab/kenne nicht genau die Technik bzw. mir ist dieses "wonach" man da eigentlich suchen soll gar nicht so richtig bewusst. Und auch bei der Größe meiner Brüste blicke ich da nicht durch.
Mein FA sagt immer, wenn man regelmäßig tastet, merkt man dann schon, wenn was "komisch" ist, trotzdem wäre mir deutlich wohler dabei, wenn man es mal an so einem Modell fühlen könnte ("komisch" fühlt sich nämlich vieles an, wenn man seine Brüste nicht kennt). Bislang wusste ich davon nichts, werde in nächster Zeit aber mal das Internet nach Kursen oder auch Modellen durchforsten. Es ist mal wieder so typisch, dass die präventiven Maßnahmen nicht bezahlt werden. *ausbruch*
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 65 GG/H • EU 
Alte BH-Größe: 75 G (deutsch)
 
Beiträge: 33
Registriert: 01.10.2013
Danke: 5 • 0
 
Erstberatung

Re: Pinker Oktober: Anleitung zur Brust-Selbstuntersuchung

Beitragvon amelie » 6 Oktober 2013, 09:11

Ich finde es irgendwie sehr unangenehm die Brust abzutasten, deswegen mache ich das eigentlich nie. *nein*
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30DD/30E • EU 
Alte BH-Größe: 70B, 75B, 75A, dann 28DD
UBU: 64 • 69.5 cm
BU: 84 • • 87.5 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 1683
Registriert: 09.04.2011
Danke: 2431
 
BH-log

Re: Pinker Oktober: Anleitung zur Brust-Selbstuntersuchung

Beitragvon hayashi » 6 Oktober 2013, 14:46

@pinapplecupcake: Ein Modell abzutasten würde leider gar nichts bringen, da es um die Veränderung geht. Im Vergleich zu meinen weichen Brüsten hätte ein Modell vermutlich "steinharte" Brüste und ich könnte dann noch immer nichts davon ablesen. Das beste ist, wenn du deine eigenen Brüste kennenlernst und Veränderungen erkennst :)
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.
Weissagung der Cree

Flohmarktangebote: nicht breitbrustgeeignet, rauchfreier Haushalt, keine Haustiere
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 30E; 30F • EU 
Alte BH-Größe: 75D
UBU: 70 • 76-77 cm
BU: 90-92 • 90 • 94-95 cm
 
Beiträge: 19890
Registriert: 10.06.2010
Wohnort: Kölner Gegend
Danke: 8171974
 
BH-log

Re: Pinker Oktober: Anleitung zur Brust-Selbstuntersuchung

Beitragvon amelie » 6 Oktober 2013, 14:54

Muss man da denn nun eigentlich eine spezielle Abtasttechnik anwenden, oder kann ich das machen, wie ich will? Und v.a...kann man da irgendwas kaputtmachen? *willnichtsehen* Das ist nämlich der Hauptgrund, wieso ich es unangenehm finde. Schmerzen habe ich eigentlich keine.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30DD/30E • EU 
Alte BH-Größe: 70B, 75B, 75A, dann 28DD
UBU: 64 • 69.5 cm
BU: 84 • • 87.5 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 1683
Registriert: 09.04.2011
Danke: 2431
 
BH-log

Re: Pinker Oktober: Anleitung zur Brust-Selbstuntersuchung

Beitragvon Merope » 6 Oktober 2013, 16:38

Da du sie eigentlich nur abtasten und keine Origami-Pfaue draus falten willst/sollst, kann da eigentlich nichts kaputt gehen ;)

Anleitungen zum Abtasten gibts ganz viele im Internet, mein Arzt hat auch Broschüren dafür und zeigt bei Nachfrage auch gern nochmal wie. Vielleicht fragst du mal deinen Arzt?
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 34GG, 36G • EU 
Alte BH-Größe: 90D
UBU: 76,5 • 85 cm
BU: 96 • 104 • 110 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 445
Registriert: 19.05.2013
Danke: 2821
 
BH-log
Erstberatung

Re: Pinker Oktober: Anleitung zur Brust-Selbstuntersuchung

Beitragvon karma » 6 Oktober 2013, 17:57

Merope hat geschrieben:Da du sie eigentlich nur abtasten und keine Origami-Pfaue draus falten willst/sollst, kann da eigentlich nichts kaputt gehen ;)

YMMD :lol:

Also ich behaupte nicht, dass ich sagen kann, was ich denn da ertaste, ich tue mir jedes Mal schwer zu sagen, was ich da tue. *verlegen* Und auch wenn ich zu oft darauf vergesse, denke ich, dass ein Abtasten jedes Mal generell gut ist, denn so steigt mit jedem Mal die Chance, (bzw habe ich Vergleichsmöglichsmöglichkeiten) für den Fall des Falles doch einen Unterschied merke.
If you never did, you should. These things are fun and fun is good. - Dr. Seuss
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30F (ehm. 32F) • EU 
Alte BH-Größe: 75C/80D
UBU: 66 • 74 cm
BU: 89 • 84 • 92 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 4992
Registriert: 23.03.2013
Wohnort: Österreich
Danke: 267691
 
BH-log
Erstberatung

Re: Pinker Oktober: Anleitung zur Brust-Selbstuntersuchung

Beitragvon pineapplecupcake » 7 Oktober 2013, 00:08

hayashi hat geschrieben:@pinapplecupcake: Ein Modell abzutasten würde leider gar nichts bringen, da es um die Veränderung geht. Im Vergleich zu meinen weichen Brüsten hätte ein Modell vermutlich "steinharte" Brüste und ich könnte dann noch immer nichts davon ablesen. Das beste ist, wenn du deine eigenen Brüste kennenlernst und Veränderungen erkennst :)


Danke für deine Antwort, hayashi :)

Ich meinte nicht, dass ich alternativ NUR ein Modell abtasten möchte, aber es wurde doch im Eingangspost angesprochen, dass es so "Anschauungsmodelle" gibt, bei denen dann Veränderungen eingearbeitet sind. Klar fühlt sich meine Brust vielleicht ganz anders an und nur durch regelmäßige Kontrolle MEINER Brust kann ich herausfinden, ob sich etwas verändert. Aber es wäre vielleicht dennoch hilfreich, wenn man noch nicht so viel Abtasterfahrung hat zu wissen, "wonach" man uuuuungefähr "sucht", natürlich in der Hoffnung, es nicht zu finden.

Oder habe ich da etwas vollkommen falsch verstanden?
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 65 GG/H • EU 
Alte BH-Größe: 75 G (deutsch)
 
Beiträge: 33
Registriert: 01.10.2013
Danke: 5 • 0
 
Erstberatung

Re: Pinker Oktober: Anleitung zur Brust-Selbstuntersuchung

Beitragvon headology » 7 Oktober 2013, 10:48

Nö, du hast das genau richtig verstanden. :)
Follow the tiger rabbit to ★ drueber & drunter
Benutzeravatar
Moderatorin
BH-Größe: UK 32J • EU 
Alte BH-Größe: 36FF
UBU: 75 • 83 cm
BU: 109 • 111 • 118 cm
 
Beiträge: 10462
Registriert: 29.04.2009
Danke: 7591807
 

VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit und Pflege der Brust