Schwangerschafts-/Dehnungs-Streifen

Brustkrebsvorsorge und andere Themen, die die Gesundheit der Brüste betreffen.

Re: Schwangerschafts-/Dehnungs-Streifen

Beitragvon Amia » 8 Juni 2015, 14:06

Merle hat geschrieben:
Amia hat geschrieben:Danke Merle, vielleicht hängt es von der Tiefe ab?

Wie war das bei dir Merle, wie lange dauerte die Narbe (rot) und wie lange blaß?


Das weiß ich leider nicht mehr. Ich meine auch, daß rötliche und weißliche Streifen gleichzeitig da waren. Manchmal wünschte ich, ich hätte über alles Buch geführt :-) Wär aber auch umständlich.

Amia hat geschrieben:Was ich noch interessant finde, dass es um Proteine geht, bei den Ursachen.
Da müssten eigentlich Aminosäuren sprich Eiweiße in der Ernährung helfen???


So einfach ist das nicht. Der Körper nimmt ja die Eiweiße aus der Ernährung komplett auseinander und bastelt sich seine eigenen Proteine aus den Aminosäuren neu. Auch die meisten Aminosäuren kann der menschliche Körper selbst herstellen. Nur die essentiellen Aminosäuren nicht. Aber wenn man einen Mangel an einer essentiellen Aminosäure hätte, dann würde das wahrscheinlich vielfältige und weitreichende Folgen haben und nicht bloß Dehnungsstreifen.

Viel Glück an alle mit Streifen, daß sie verschwinden oder sich als ästhetisch entpuppen. *freu*



Habe wie gesagt einiges nun gelesen - da gibt es ein paar interessante Sachen.

Bei Aminosäuren las ich, dass Sojaöl ein breites Spektrum hätte - z. B. äußerlich angewendet. Innerlich sicher auch, aber nicht jeder verträgt Soja.

Danke für die Info mit den unterschiedlichen Streifenarten.

Bin mal gespannt, werde was umsetzen, von dem was ich las. Erwarte zwar nix, aber ausprobieren will ich trotzdem was.

Grüße

Amia
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32F • EU 70G
Alte BH-Größe: 70A - 90E
UBU: 72 • 75 cm
BU: 95 • 94 • 98 cm
Schwanger: - • am Stillen: -
 
Beiträge: 30
Registriert: 25.05.2015
Danke: 0 • 0
 
Erstberatung

Re: Schwangerschafts-/Dehnungs-Streifen

Beitragvon Audley » 5 August 2016, 20:58

Ich habe mich vor einigen Jahren intentsiv mit dem Thema auseinandergesetzt, weil diese besch... Streifen mich fertig gemacht haben.
Soweit ich damals herausgefunden habe, sind frische Streifen rot, weil man durch den Riss im Bindegewebe auf tiefer liegende Gewebsschichten gucken kann. Später werden sie weiß, weil das Bindegewebe wieder zusammenwächst, genau wie bei einer oberflächlichen Narbe. Der Grund, warum sie heller als die umgebende Haut sind, ist, dass die Bindegewebsfasern nicht mehr exakt so zusammenwachsen wie ursprünglich angelegt, wodurch es zu einer anderen Lichtbrechung kommt und sie eben heller als der Rest wirken. Auch das soll wohl bei oberflächlichen Narben genauso sein.
Vor Jahren - ich hoffe sehr, dass sich das weiterentwickelt hat - bestand die Lasertherapie gegen die Streifen darin, sie zu pigmentieren und, so sagte man mir damals, die Erfolgsaussichten seien bei frischen/frischeren Streifen wohl besser als bei solchen, die schon "vollständig ausgeheilt", also Jahre alt sind.

Hat jemand neuere Infos zur Laserbehandlung? Bzw. hat es jemand ausprobiert und kann davon berichten?
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 34DD/E • EU 75(E/)F
Alte BH-Größe: 75D/E
UBU: 73 • 77 cm
BU: 95 • 97 • 99 cm
 
Beiträge: 120
Registriert: 17.08.2015
Danke: 516
 

Re: Schwangerschafts-/Dehnungs-Streifen

Beitragvon Amia » 9 August 2016, 12:14

Hallo Audley,

herzlichen Dank für deine Info. :) Genau auf sowas hatte ich gehofft, dass mir mal jemand genau erklärt, wie das zustande kommt.
Und ja klar, warum habe ich nicht früher daran gedacht, dass dies bei oberflächlichen Narben genauso geht. Man sieht es ja.

Was ich daran interessant finde ist, wenn das Narbengel gegen die roten Streifen hilft, heißt das, dass es beim Heilen hilft.

Das von der Laserbehandlung, hatte ich keine Ahnung.
Ich frage mich gerade, ob es irgendwo noch andere Mittelchen gibt, die helfen diese Hautstellen zu pigmentieren.
Jetzt wo der Vorgang klar ist, weiß man ja, was das Ziel wäre.

LG

Amia
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32F • EU 70G
Alte BH-Größe: 70A - 90E
UBU: 72 • 75 cm
BU: 95 • 94 • 98 cm
Schwanger: - • am Stillen: -
 
Beiträge: 30
Registriert: 25.05.2015
Danke: 0 • 0
 
Erstberatung

Re: Schwangerschafts-/Dehnungs-Streifen

Beitragvon RosyUnicorn » 10 August 2016, 22:23

Das Granatapfel öl muss ich mal ausprobieren! Ich liebe Weleda und wenn es die Haut so schön geschmeidig macht... Toll :)
Benutzeravatar
Alte BH-Größe: 30FF
UBU: 64 • 70 cm
BU: 91 • 90 • 96 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Ja
 
Beiträge: 29
Registriert: 30.10.2014
Danke: 2 • 0
 
Erstberatung

Re: Schwangerschafts-/Dehnungs-Streifen

Beitragvon Amia » 1 September 2016, 14:44

Hallo,

ich habe gehört, dass MSM (organischer Schwefel) gut sein soll. Nun weiß ich aber nicht, ob bei der Heilung (also von rot zu weiß) oder bei der Pigmentierung (von weiß, zu unsichtbar)
Es gibt es innerlich zur Anwendung, aber auch als Creme.
Ich möchte dies mal ausprobieren, aber das kann noch eine Weile dauern.

Hat jemand damit schon Mal Erfahrungen gemacht?

Grüße
Amia
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32F • EU 70G
Alte BH-Größe: 70A - 90E
UBU: 72 • 75 cm
BU: 95 • 94 • 98 cm
Schwanger: - • am Stillen: -
 
Beiträge: 30
Registriert: 25.05.2015
Danke: 0 • 0
 
Erstberatung

Re: Schwangerschafts-/Dehnungs-Streifen

Beitragvon astrid lindgren » 13 April 2017, 16:20

Für die Straffheit der Haut sind die Bindegewebe zuständig. Nur eincremen hilft nicht, man muss die Streifen und Falten von innen bekämpfen. Beispielweise, mit Nahrungsergänzung und veganer Kosmetik. Die OP bringt nur vorübergehende Erleichterung. In 2-3 Jahren muss man es wiederholen. Oft sind die Ergebnisse überhaupt nur Enttäuschung ...
Ich finde, zu OPs sollte man nur wegen gesundheitlichen Problemen greifen!
Zuletzt geändert von omega6 am 13 April 2017, 17:24, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link aus dem Beitrag entfernt - bitte keine direkte Werbung!
Benutzeravatar
Neuling
Alte BH-Größe: 75B
 
Beiträge: 4
Registriert: 13.04.2017
Danke: 0 • 0
 

Re: Schwangerschafts-/Dehnungs-Streifen

Beitragvon Lambada » 13 April 2017, 20:45

p.s. auch wenn ein Kosmetikprodukt als "vegan" deklariert ist, wendet man es immer äußerlich an...


Mobil und unterwegs.
I'm an hourglass body type - with some extra minutes.
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK Cleo/Panache 34H/36GG, Bravissimo 34HH • EU Ewa Michalak: 75J/80H
Alte BH-Größe: 95E
UBU: 82 • 87 cm
BU: 118 • 120 • 121 cm
 
Beiträge: 5316
Registriert: 09.02.2012
Wohnort: Schweiz
Danke: 150560
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Schwangerschafts-/Dehnungs-Streifen

Beitragvon Amia » 7 Dezember 2017, 18:21

Hallo an alle *wink*

ich habe - eigentlich aus gesundheitlichen Gründen - das MSM (organischer Schwefel) ausprobiert. (Nur innerlich 1 EL täglich.)
Es hat mir sehr gut getan, an den Dehnungsstreifen hat es aber nichts verändert.

Letzteres ist mir zwar nicht so wichtig gewesen, habe es aber trotzdem beobachtet und wollte einfach kurz davon erzählen.

Grüße

Amia

PS. Danke Astrid für die Erklärung. Hoffe ich verstehe dich richtig, es geht um die Streifen und nicht um Cellulite z. B.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32F • EU 70G
Alte BH-Größe: 70A - 90E
UBU: 72 • 75 cm
BU: 95 • 94 • 98 cm
Schwanger: - • am Stillen: -
 
Beiträge: 30
Registriert: 25.05.2015
Danke: 0 • 0
 
Erstberatung

Vorherige

Zurück zu Gesundheit und Pflege der Brust