Zu Hause lieber ohne BH

Brustkrebsvorsorge und andere Themen, die die Gesundheit der Brüste betreffen.

Zu Hause lieber ohne BH

Beitragvon dobele » 25 Oktober 2010, 11:37

Ich habe in einer Sendung über Gesundheit gehört, dass mann nicht zu lange am Tag einen BH tragen kann, also max 12 h, zu Hause lieber ohne wenn es geht, denn der Körper muss sich auch erholen und frei sein. Alle denken, dass ein BH nicht gefährlich ist für die Gesundheit wenn er richtig passt, aber das stimmt nicht. Auf jedem Fall muss der Körper, wenn es geht, mehr Freiheit bekommen, ansonsten kann es zu Problemen führen, wie Krebs, Schmerzen in der Brust und im Rücken... *angst* *erschrocken* *nönönö*
Zuletzt geändert von Aqua am 6 Dezember 2010, 02:41, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: Grobe Rechtschreibfehler beseitigt.
Benutzeravatar
dobele
 
 

Re: Lieber zu hause ohne BH

Beitragvon TigerLenchen » 25 Oktober 2010, 11:40

Wie ist denn deine genaue Quelle dafür?
Krebs - Rückenprobleme- Schmerzen hört sich doch recht reißerisch an.
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 30 FF • EU (70 F)?
Alte BH-Größe: 75 D/E
UBU: 66 • 72 cm
BU: 86mit BH, 89 ohne • 91 • 96 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 2440
Registriert: 08.06.2010
Wohnort: Hamburg
Danke: 218187
 
BH-log

Re: Lieber zu hause ohne BH

Beitragvon Vakuole » 25 Oktober 2010, 11:51

Bei falsch angepassten BH kein wunder- da passiert das schon nach wenigen Stunden, nen gut angepassten BH merkt man gar nicht, liegt nicht auf dem Brustgewebe auf und entlastet den Rücken.
Ich seh also kein Problem darin in länger zu tragen.

Außer an manchen Tagen, da schmeiße ich das Ding am liebsten in eine Ecke XP - da geht dann gar nichts
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32F • EU 
Alte BH-Größe: 75F
UBU: 71 • 76 cm
BU: 92 • • 98 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 2980
Registriert: 05.06.2010
Danke: 41116
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Lieber zu hause ohne BH

Beitragvon Eloise » 25 Oktober 2010, 12:11

Quellenangaben wären wirklich toll, meines Wissens nach hat ein BH keinen Einfluss auf das Entstehen von Brustkrebs. Laut Prof. Dr. Volker Barth am Institut für Mammadiagnostik im Interdisziplinären Mamma-Zentrum Esslingen geistert seit bereits 35 Jahren in Regelmäßigen Abständen Berichte durch die Medien laut denen das Tragen eines BH das Brustkrebsrisiko steigt, ohne das es dafür Belege gibt.

Wir im Forum haben festgestellt das schmerzen vor allem im Rücken durch einen schlecht angepassten BH ausgelöst werden und durch einen gut sitzenden BH selbst bei längerem tragen nicht auftreten.
Liebe Grüße Eloise

Profilbild von Richard Bauer Fotografie
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 32G/30H • EU 70J/65M
UBU: 75 • 82 cm
BU: 101 • 104,5 • 103 cm
Schwanger: • am Stillen: Nicht mehr, seit Juni 2010
 
Beiträge: 569
Registriert: 19.07.2009
Danke: 527
 

Re: Lieber zu hause ohne BH

Beitragvon Seepferdchen » 25 Oktober 2010, 23:03

Ich denke, dass es sehr von den Brüsten und den Tätigkeiten abhängt, wie lange man am Tag einen BH benötigt. Wenn man nicht allzu große, eher feste Brüste hat, ganz es ganz gemütlich sein, zu Hause ab und zu ohne BH herumzulaufen. Für viele Frauen mit großen Brüsten hingegen mag es sich anbieten, auch zu Hause einen BH zu tragen, vor allem Hausarbeit und ähnlich bewegungsintensive Tätigkeiten anstehen. Einige Frauen in diesem Forum haben ja auch berichtet, dass sie sogar nachts gerne einen BH tragen - und warum nicht. Hauptsache er ist bequem!
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 28E/30DD • EU 
Alte BH-Größe: 70B
UBU: 65 • 68 cm
BU: 81 • 82 • 84 cm
 
Beiträge: 2317
Registriert: 25.03.2010
Danke: 91267
 
BH-log
Erstberatung

Re: Lieber zu hause ohne BH

Beitragvon dobele » 27 Oktober 2010, 08:58

dobele hat geschrieben:Ich habe in einer Sendung über Gesundheit gehört, dass mann nicht zu lange am Tag einen BH tragen kann, also max 12 h, zu Hause lieber ohne wenn es geht, denn der Körper muss sich auch erholen und frei sein. Alle denken, dass ein BH nicht gefährlich ist für die Gesundheit wenn er richtig passt, aber das stimmt nicht. Auf jedem Fall muss der Körper, wenn es geht, mehr Freiheit bekommen, ansonsten kann es zu Problemen führen, wie Krebs, Schmerzen in der Brust und im Rücken... *angst* *erschrocken* *nönönö*

Das habe ich in einer Sendung gesehen, ein Artzt der sich mit Rucken befasst, hatt das gesagt. Einen gut angepassten bh, kann man auch nicht so leich finden, es kommt nicht nur auf die passende Grösse nehmlich an, mann musss auf 100 kleinichkeiten achten, sogar auf den Stoff, wie dick er ist und so weiter... Also nicht so leicht
Zuletzt geändert von Nirmena am 27 Oktober 2010, 09:09, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Werbung wegmoderiert
Benutzeravatar
dobele
 
 

Re: Lieber zu hause ohne BH

Beitragvon Jubilee » 27 Oktober 2010, 13:22

Und genau aus diesem Grund existiert dieses Forum, und die Brafitterinnen hier beraten Frauen ehrenamtlich.

Wobei mir jetzt schleierhaft ist, inwiefern die Dicke des Stoffes relevant ist.
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 32DD/30E • EU 70E-F
Alte BH-Größe: 80A
UBU: 79 • 85 cm
BU: 94 • 95 • 98 cm
 
Beiträge: 1426
Registriert: 29.07.2009
Wohnort: NRW
Danke: 6145
 

Re: Lieber zu hause ohne BH

Beitragvon hayashi » 27 Oktober 2010, 13:26

Jubilee hat geschrieben:Wobei mir jetzt schleierhaft ist, inwiefern die Dicke des Stoffes relevant ist.


Vllt für Halt bei bestimmten Größen?
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.
Weissagung der Cree

Flohmarktangebote: nicht breitbrustgeeignet, rauchfreier Haushalt, keine Haustiere
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 30F • EU 
Alte BH-Größe: 75D
 
Beiträge: 20094
Registriert: 10.06.2010
Wohnort: Kölner Gegend
Danke: 8292023
 
BH-log

Re: Lieber zu hause ohne BH

Beitragvon Jubilee » 27 Oktober 2010, 13:30

hayashi hat geschrieben:
Jubilee hat geschrieben:Wobei mir jetzt schleierhaft ist, inwiefern die Dicke des Stoffes relevant ist.


Vllt für Halt bei bestimmten Größen?


Hm...die einzigen BHs die ich kenne, die festeren Stoff bräuchten sind solche ohne Bügel, die einfach aus Gummiband und Tricot bestehen und nirgends drücken und zwicken sollen...die geben dann wirklich keinen Halt.
Aber "anständige" BHs, vor allem ab einer gewissen Größe, haben doch ohnehin weniger nachgibigen Stoff, oder täusche ich mich?
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 32DD/30E • EU 70E-F
Alte BH-Größe: 80A
UBU: 79 • 85 cm
BU: 94 • 95 • 98 cm
 
Beiträge: 1426
Registriert: 29.07.2009
Wohnort: NRW
Danke: 6145
 

Re: Lieber zu hause ohne BH

Beitragvon hayashi » 27 Oktober 2010, 13:35

Jubilee hat geschrieben:
hayashi hat geschrieben:
Jubilee hat geschrieben:Wobei mir jetzt schleierhaft ist, inwiefern die Dicke des Stoffes relevant ist.


Vllt für Halt bei bestimmten Größen?


Hm...die einzigen BHs die ich kenne, die festeren Stoff bräuchten sind solche ohne Bügel, die einfach aus Gummiband und Tricot bestehen und nirgends drücken und zwicken sollen...die geben dann wirklich keinen Halt.
Aber "anständige" BHs, vor allem ab einer gewissen Größe, haben doch ohnehin weniger nachgibigen Stoff, oder täusche ich mich?


Sollte man annehmen, ja... aber wie man in der Galerie bei Fizzl sieht, ist das leider nicht immer gegeben ._.
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.
Weissagung der Cree

Flohmarktangebote: nicht breitbrustgeeignet, rauchfreier Haushalt, keine Haustiere
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 30F • EU 
Alte BH-Größe: 75D
 
Beiträge: 20094
Registriert: 10.06.2010
Wohnort: Kölner Gegend
Danke: 8292023
 
BH-log

Nächste

Zurück zu Gesundheit und Pflege der Brust