Was sagen... BH-VerkäuferInnen

Re: Was sagen... BH-VerkäuferInnen

Beitragvon sternheim » 22 Juni 2012, 14:48

Immerhin war die Verkäuferin bemüht :) Viele Modelle von Esprit fallen recht gut aus, meine Mitbewohnerin kauft die immer günstig im Sale in deren Onlineshop, auch in 70E.
Mitgründerin von Accept Every Body.
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 36GG/H, 38G/GG • EU 
Alte BH-Größe: 90F
UBU: 82 • cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 6744
Registriert: 01.04.2010
Wohnort: Hannover
Danke: 791880
 
Erstberatung

Re: Was sagen... BH-VerkäuferInnen

Beitragvon Miss L » 24 Juni 2012, 10:56

ich habe es grade schon in meinem BH-log geschrieben, espasst aber auch hier gut hinein:

Gestern war ich mal bei Hunkemöller, vorher war ich dort noch nie drinnen.
Ich war positiv überrascht, dass die doch einiges bis G-Cup haben, manchmal auch H-Cup.
Da ich jetzt unsicher mit der Übersetzung meiner Größe 34F/34FF war, habe ich mir mal so alles mögliche in 75 F/G genommen, was ich finden konnte.
75 F passte gar nicht - war ja zu erwarten, allerdings hatte mir die sehr nette verkäuferin gesagt, dass die von E-H-Cup größer ausfallen würden, von daher wollte ich es testen, um einen Vergleich zu haben. H-Cup gab es nicht mit 75. Sie hinterfragte meine Größe auch gar nicht, sondern suchte mir alle möglichen Bhs in den gewünschten Größen heraus. Sie zeigte mir dann auch noch alle möglichen weiteren Modelle und gab Tipps, wie die ausfallen vom Cup (eher etwas größer/normal/ eher knapp).

Teilweise waren mir die 75er-Bänder zu eng. Das überraschte mich dann jetzt doch, da ich immer 34 als UBB trage. Aber gut, 1 UBB rauf heißt ja auch, dass das Cup im Buchstaben kleiner wird, was ja die Auswahl vergrößerte. Allerdings passten die entsprechenden BHs dann weder in 80F noch in 80 G.
Ein Bh war dabei, der in 75F super passte - es war aber ein ganz schlichter BH, jetzt nichts Besonderes. Und eigentlich habe ich ja auch aktuell genügend BHs. Deswegen habe ich den trotzdem dagelassen.

Ich werde mir aber merken, dass es sich durchaus lohnt, einen Blick zu Hunkemöller zu werfen, auch bei Bikinis. Zudem fand ich die Beratung dort zumindest nett und durchaus bemüht, mir passende Größen herauszusuchen. In der Kabine habe ich dann selber geschaut, wie es denn mit der Passform aussieht. Das war mir aber nur recht.
Viele Grüße
Miss L
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 34G • EU 75I/J
Alte BH-Größe: 80 C (später 36FF/F)
UBU: 78 • 85 cm
BU: 105 • 109 • 111 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 1107
Registriert: 01.06.2011
Wohnort: NRW
Danke: 9534
 
BH-log
Erstberatung

Re: Was sagen... BH-VerkäuferInnen

Beitragvon Linnéa » 2 Juli 2012, 19:17

Ich hab heute auch mal was beizusteuern...
Auf meinen Einwand hin, dass die ganzen BHs (wenn sie denn gepasst haben) meine Brüste in Richtung Achseln gedrückt haben (unabhängig von gepaddet oder ungepaddet):
"Die sind zum Halten da, nicht zum Formen" und nach ner kurzen Pause auf den Fullcup, gepaddeten BH in ihrer Hand geschaut, diesen mir unter die Augen gehalten "und der hier hat doch eine Form", danach folgte ein Gespräch mit einer Kollegin á la "Die Kundin hier will BHs die, die Brust nach vorn holen (ist die nicht vollkommen doof - klang unterschwellig mit)"
Da fand ich dann das hier *undweg* endgültig angebracht ^^
Benutzeravatar
UBU: 73 • 77 cm
BU: 98 • 102 • 111 cm
 
Beiträge: 30
Registriert: 24.06.2012
Danke: 2 • 0
 
Erstberatung

Re: Was sagen... BH-VerkäuferInnen

Beitragvon Fedora » 2 Juli 2012, 20:10

Ja, war dir das noch nicht bekannt? Es gibt welche zum Halten (aber schon recht selten), welche zum Formen (meist "größer" oder "kleiner" formen aka "Push Up" oder "Minimizer") und ganz viele zum "Schön-Aussehen-wenn-man-sich-nicht-zu-dolle-bewegt". Hast jetzt die Wahl. ;)
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30DD • EU 65E - hypothetisch
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 67 • 71 cm
BU: 81 • 80 • 84,5 cm
 
Beiträge: 912
Registriert: 28.06.2010
Wohnort: Thüringen
Danke: 14254
 
BH-log
Erstberatung

Re: Was sagen... BH-VerkäuferInnen

Beitragvon tantal » 3 Juli 2012, 00:30

Ja klar, jetzt macht alles Sinn :D

Neulich mit guter Laune gab ich die Ahnungslose und wollte mir im Calida-Laden einen Strapless verpassen lassen.
Die verkäuferin schätzte mich erst auf 75A und ihc meinte 75 wäre immer so labbleig.
Also wollte sie mich in 70A stecken, OiG Ahoi. Meinte der wäre zu groß.
Ähh nein.
Naja, meinte dann abschätzig der 70B würde mir nicht passen, ich könne ihn aber trotzdem probieren.
War natürlich besser aber immer noch Mist und der 70A hat richtig weh getan, weil die Bügel so eng waren.
Hat sie mir aber auch nicht geglaubt und meinte das UBB wäre zu eng.
Dass das nicht passen am Schnitt lag und ich von den Bügeln her 70C gebraucht hätte... keine Einsicht.
Hat mich die ganze Zeit angepampt und war äußerst unfreundlich.
Nur weil ich so aussehe, wie ich aussehe, heißt das nicht, dass ich keine zahlungswillige Kundschaft bin.
*ausbruch*

Im Intissimi war die Verkäuferin viel netter und hat mir geglaubt, dass mir die von ihr gebrachten BHs nicht passen.
Dass D nicht riesig ist konnte sie mir zwar nicht so ganz glauben, was bestimmt auch an dem unsinnigen Intissimi-Größensystem liegt, aber immerhin hat sie gesehen, dass mir ihre BHs zu weit und zu klein sind :)
They call me the queen of procrastination for a reason. I'll explain later.
Flohmarkt
Panache Sports 30D, Cleo Maddie 30DD, Cleo Darcy Heartprint 28E, Cleo Juna 32DD
eher unregelmäßig anwesend
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK ~30DD • EU 
Alte BH-Größe: 70C
UBU: 67 • 72 cm
BU: 83 • • 85 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 2840
Registriert: 05.12.2011
Danke: 140137
 
BH-log

Re: Was sagen... BH-VerkäuferInnen

Beitragvon -Michi- » 3 Juli 2012, 22:10

Ich war neulich (in Memmingen) in einem "Triumph"-Laden...
Die Verkäuferin fragte nach meiner Größe und ich meinte dann 65C (was mir hier empfohlen wurde). Daraufhin brachte sie mir einen BH in 75C und einen in 70C und meinte, als ich ihn anprobiert hatte, dass mir C eindeutig nicht passt und sie genau sehen würde, dass ich eine 70A hätte. (Ich hab mich richtig scheiße Gefühlt, sie dachte glaube ich nämlich, dass ich meine Brüste für viel größer halte, als sie eigentlich sind...) Dann brachte sie mir ein Modell in 70A, was aber auch nicht passte, woraufhin sie mir einen viel zu großen BH in 75A brachte und dann meinte, der würde perfekt passen. Meine Brust füllte nicht mal das halbe Körbchen aus und als ich meinte, da wäre noch voll viel Luft drin, meinte sie, das ginge bei dieser Größe halt nicht anders und man würde das ja nicht sehen (der innere "Rand" des BHs lag auf der Brust auf, die komplette Wölbung des Cups aber nicht.... *kopfkratz* ) Dann meinte sie noch, ich sollte das Häkchen hinten nicht gleich ins engste stellen, damit mans nachher nochmal eins enger stellen kann, aber das UBB war mir schon im engsten Häkchen zu weit... *seufz*
Sie meinte aber, der würde perfekt passen und das sei alles normal, das wäre bei ihr auch so. (Sie hatte anscheinend sogar das gleiche Modell an).
Ich wollte nicht unhöflich sein und hab das scheiß Teil auch noch gekauft, mit dem dazu passenden "Unterteil" *sichschäm*
Das regt mich so auf, 35 Euro umsonst ausgegeben. Ich geh nie wieder in einen BH-Laden mit Beratung. *weinend*
Benutzeravatar
-Michi-
 
 

Re: Was sagen... BH-VerkäuferInnen

Beitragvon Mary » 3 Juli 2012, 22:22

Wenn du die Sachen noch nicht angezogen hast, dann bring den doch zurück zum Laden. Ansonsten: eBay. Bringt nicht alles Geld zurück aber vielleicht ein bisschen was.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 38HH/J; noch Reste von 40HH • EU 
Alte BH-Größe: 95F/G
UBU: 94 • 100 cm
BU: 128 • • cm
 
Beiträge: 10911
Registriert: 02.08.2010
Danke: 29447
 
BH-log

Re: Was sagen... BH-VerkäuferInnen

Beitragvon Marille » 3 Juli 2012, 22:41

-Michi- *trösten*
War auch in einem Triumph-Laden letztes November, weil ich noch einen Gutschein hatte und die Sloggi-Shorties super finde. Die Dame wollte mir gleich den passenden BH verkaufen, und da ich Zeit zu verlieren hatte, ließ ich mich darauf ein. Gekauft habe ich nach 3/4 Stunde und ca. 30 BHs (von 70C bis 75E "daß Sie soooviel haben sieht man wirklich nicht, 70C MUSS passen, habe Sie doch gerade ausgemessen...") nichts, aber sonst verlief mein Aufenthalt ähnlich wie Deins (auch mit dem lockeren Band und die Häkchen).
Wenn auch schade, ist es verständlich, daß Du Dich nicht trautest, "unhöflich" zu sein, mit 20 Jahren mehr als Du habe ich manchmal noch Hemmungen, zu sagen, was ich denke. Es ist von der Verkäuferin unhöflich, daß sie Dir nicht ernst genommen hat und Deine berechtigten Einwänden nicht beachtete, aber nicht von Dir, wenn Du etwas Unpassendes nicht kaufst.
Du kannst es als Lehrgeld sehen... oder versuchen, ihn auf eBay zu verkaufen... oder, wenn die Cups passen, den Band kürzen.

Wenn es noch nicht lange her ist, würde ich aber als Erste versuchen, den zurückzugeben, und wenn Du nicht sagen magst, daß die Größe nicht paßt, kannst Du immer noch behaupten, daß z. B. Dir Dein Freund genau dengleichen geschenkt hat, und Du magst nicht zweimal das Gleiche haben, oder der BH gefällt ihm nicht, oder irgendsowas. Oder Du kannst sagen, Deine Mutter/Tante/große Schwester hätte den BH begutachtet, und gleich festgestellt, daß der Band zu lang ist, und die Cups halbleer ;)

Edit: Mary war schneller und ich eine Romanschreiberin
Benutzeravatar
Inaktives Team-Mitglied
 
Beiträge: 463
Registriert: 29.06.2011
Danke: 10655
 

Re: Was sagen... BH-VerkäuferInnen

Beitragvon Liritha » 3 Juli 2012, 22:49

Du kannst auch jemand anders bitten, den BH zurückzubringen. Dann erinnert sie sich nicht an dein Gesicht. Ich selbst würde mich vermutlich kein zweites Mal reintrauen *verlegen*
lg
"Notice: It's always the jerk who says it's part of the game." - Stephen Toulouse
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30D/DD • EU 
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 68 • 73 cm
BU: 85 • 81 • 88 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 482
Registriert: 08.10.2011
Danke: 2478
 
BH-log

Re: Was sagen... BH-VerkäuferInnen

Beitragvon -Michi- » 3 Juli 2012, 22:52

Danke für eure Antworten *wink*
Kostet es nicht was, wenn man bei eBay ein Verkäuferkonto hat? Ich kenn mich mit eBay nicht so aus *verlegen*
Geht das mit dem Zurückgeben auch, wenn man das Preisschild abgeschnitten hat? Der BH war außerdem gleich zweimal runtergesetzt (aber immer noch relativ teuer), kann man Sachen, die man reduziert gekauft hat auch zurückgeben? :)
Gute Idee, jemand anderen zu schicken, meine Mutter oder so, die ist gut im Überzeugen ;) Ich trau mich da nämlich glaub ich auch nicht nochmal rein *seufz*
Benutzeravatar
-Michi-
 
 

VorherigeNächste

Zurück zu Was sagen die anderen...