Was sagen BH-Laden-BesitzerInnen...

Re: Was sagen BH-Laden-BesitzerInnen...

Beitragvon nähfee » 6 Februar 2011, 17:33

Na, hauen wird dich auch nicht gleich wer ;)

Mich würde interessieren, was du an der hiesigen Vorgehensweise so falsch empfindest? Und auf welche Tabelle du dich beziehst.

lg nähfee
Kurvendiskussionen - BHs und Lingerie (nicht nur) in Österreich
jetzt auch auf Facebook!
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30C -30D • EU 65C - 70B
Alte BH-Größe: 70A
UBU: 68 • 72 cm
BU: 79 • 78 • 80 cm
 
Beiträge: 1377
Registriert: 12.03.2010
Danke: 154223
 
BH-log
Steckbrief

Re: Was sagen BH-Laden-BesitzerInnen...

Beitragvon TigerLenchen » 6 Februar 2011, 17:41

Monika ich habe mal eine Umfrage gestartet, die in meiner Signatur verlinkt ist, weil ich auch den Verdacht hatte, dass die Umrechnung nicht ganz so stimmt. Kannst du dir ja mal anschauen, die ERgebnisse :)
Ansonsten fallen "europäische" Marken leider teils super unterschiedlcih aus. Während mir bei Hunkemöller Thriumph ein 70F oder 70G vom Cup her meist passt war es bei Vero Moda BHs, die ich mal probiert habe viiiiel zu klein, und bei Prima Donna um einiges zu groß
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 30 FF • EU (70 F)?
Alte BH-Größe: 75 D/E
UBU: 66 • 72 cm
BU: 86mit BH, 89 ohne • 91 • 96 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 2440
Registriert: 08.06.2010
Wohnort: Hamburg
Danke: 218187
 
BH-log

Re: Was sagen BH-Laden-BesitzerInnen...

Beitragvon Lottchen » 6 Februar 2011, 17:55

Monika hat geschrieben:Was mir Deine Geschichte aber auch sagt, ist, dass UK FF eine Zwischengröße ist und eher bei ode vor EU G-Cup angesiedelt ist und nicht bei EU I-Cup. Das sind Zwei Cup-Größen größer und dadurch für Dich viiiiiel zu groß. Das dass so ist, zeigt mir meine Verkaufspraxis und ich bin mit dieser Erkenntnis immer gut gefahren.


Zum Thema Zwischengröße oder nicht:

Wichtig ist dazu ja nicht, ob die UK-Buchstaben zwischen irgendwelchen deutschen Körbchengrößen liegen, sondern wie es innerhalb eines Systems ist. In UK-Größen sind nunmal die Abstände zwischen A,B,C,D,DD,E,F,FF,G,.. gleich groß, auch wenn das unlogisch und blöd benannt ist. 30F ist mir zu klein, 30G zu groß, 30FF passt mir (in den allermeisten Fällen). Lässt also ein Geschäft die 30FF einfach weg, fehlt meine Größe, genauso als habe man im deutschen System zwar beispielsweise 70B und 70D auf Lager, aber nicht die 70C. Es ist nicht so, dass zwischen E und F ein ganzes Körbchen liegt und zwischen F und FF nur ein halbes oder sowas. Wie sich das ins deutsche System eingliedert mit Umrechnung usw., das ist anscheinend wirklich eine heikle Sache und da ist es gut möglich, dass ein britisches FF zwischen irgendwelchen Buchstaben aus dem deutschen System liegt. Da ich mit deutschen Marken keine persönlichen Erfahrungen habe (außer aus 75C-Zeiten), kann ich da allerdings nicht richtig mitreden.
"I got a dragon here, and I'm not afraid to use it." (Shrek)
Benutzeravatar
Inaktives Team-Mitglied
BH-Größe: UK 32G • EU --
Alte BH-Größe: 75C/80B
UBU: 73 • 78 cm
BU: 99 • • cm
Schwanger: • am Stillen: Ja
 
Beiträge: 5270
Registriert: 15.04.2009
Danke: 190562
 
BH-log
Steckbrief

Re: Was sagen BH-Laden-BesitzerInnen...

Beitragvon maria54321 » 6 Februar 2011, 17:59

Liebe Monika,

die Tabelle basiert auf den Angaben der britischen Hersteller Panache und Freya sowie auf der dt. DIN. Wenn sich diverse dt Hersteller wie Anita und Primadonna nicht an diese Norm halten können wir nichts dafür.

Wir haben allerdings festgestellt, das es bei Triumph halbwegs stimmt. Bei Ulla Dessous meiner Meinung nach auch.

Das Primadonna groß ausfällt habe ich ebenfalls schon festgestellt.

Empreinte hat übrigens ein eigenes Größensystem, wenn du Interesse hast schicke ich dir dazu noch mal eine PN.

Ich möchte übrigens anbieten, das ich ihnen 1-2 meiner BHs zur Ansicht schicke (einen Elomi in 42 G und einen Panache Tango in 42 GG) damit sie diese mit Primadonna in 95 G und 95 H vergleichen können. Ich denke, die Größenunterschiede werden da sehr deutlich.
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 40GG/H (42G/GG) • EU gibt es nicht
Alte BH-Größe: 44/46 D/DD (Vanity Fair 535), 100-110 D/E/F
UBU: 99 • 109 cm
BU: mit BH 130 • 136 • 146 cm
Schwanger: nein, nur diät-schwanger ;-) • am Stillen: nein
 
Beiträge: 8132
Registriert: 26.01.2010
Danke: 3421369
 
BH-log

Re: Was sagen BH-Laden-BesitzerInnen...

Beitragvon Monika » 6 Februar 2011, 18:14

Nein bitte nicht schicken.
Aber die Größen, die Sie für sich angeben, passen in eine Größenschiene. Das heißt, jeder Lieferant fällt anders aus!! Sogar innerhalb eines Lieferanten. Also Probieren! Jeder muß für sich den Lieferanten finden, mit dem er am besten zurecht kommt.
*ja* Monika
Benutzeravatar
BH-Laden
BH-Größe: UK  • EU 90 B
Schwanger: Habe ich lange hinter mir • am Stillen: Habe ich lange hinter mir
 
Beiträge: 33
Registriert: 17.07.2010
Wohnort: Recklinghausen
Danke: 417
 

Re: Was sagen BH-Laden-BesitzerInnen...

Beitragvon Mary » 6 Februar 2011, 18:18

Nur das für die meisten von uns mal eben so "probieren" nicht drin ist. Das ist dann immer mit Bestellaufwand verbunden und deshalb sammeln wir ja hier Informationen...
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 38HH/J; noch Reste von 40HH • EU 
Alte BH-Größe: 95F/G
UBU: 94 • 100 cm
BU: 128 • • cm
 
Beiträge: 10874
Registriert: 02.08.2010
Danke: 29442
 
BH-log

Re: Was sagen BH-Laden-BesitzerInnen...

Beitragvon Monika » 6 Februar 2011, 20:56

Wie wär es mit einem Fachgeschäft, das große Cup Größen führt??? So etwas gibt es.

Gruß Monika
Benutzeravatar
BH-Laden
BH-Größe: UK  • EU 90 B
Schwanger: Habe ich lange hinter mir • am Stillen: Habe ich lange hinter mir
 
Beiträge: 33
Registriert: 17.07.2010
Wohnort: Recklinghausen
Danke: 417
 

Re: Was sagen BH-Laden-BesitzerInnen...

Beitragvon Mary » 6 Februar 2011, 21:12

Die gibt es aber auch nicht überall und die haben auch oft nicht allzu viel vorrätig in den fraglichen Größen. Und wenn dann sind die Sachen (zumindest in meinem Größenbereich) meistens... nennen wirs mal optisch nicht angemessen für eine junge Frau und dazu sehr sehr teuer. Primadonna z. B. ist für mich als Studentin kaum bezahlbar und wenn dann geht da auch nur 1 einziger BH mal und der müsste dann auch schon besonders schön und bequem sein.

Haben Sie damit keine Probleme? Das Kundinnen in großen Größen dies auch so empfinden? Da lob ich mir dann doch Elomi, die meiner bisherigen Einschätzung nach die einzigen jugendlichen und gut sitzenden BHs in großen UBBs und Cups produzieren, die dann auch noch bezahlbar sind. Allerdings hat die irgendwie noch kaum ein Laden in Deutschland so wirklich für sich entdeckt. Läden die angeben sich auf große Größen spezialisiert zu haben führen dann meistens doch nur Primadonna.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 38HH/J; noch Reste von 40HH • EU 
Alte BH-Größe: 95F/G
UBU: 94 • 100 cm
BU: 128 • • cm
 
Beiträge: 10874
Registriert: 02.08.2010
Danke: 29442
 
BH-log

Re: Was sagen BH-Laden-BesitzerInnen...

Beitragvon maria54321 » 6 Februar 2011, 21:18

Ich möchte hizufügen, das ich sicher weiß, das die 100 H von Primadonna bei Mary definitiv zu klein wäre. (Die sitzt bei mir schon ziemlich knapp, Mary braucht noch etwa 3-5 Körbchengrößen mehr als ich.) Die 105 H von Primadonna oder Empreinte wäre einen Versuch bei Mary wert, ich befürchte aber, das das noch zu klein wird. (Ich hatte schon einen Empreinte in 100 G und einen 95 H an, die waren definitiv im Körbchen zu klein und im Unterbrustband zu weit.)
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 40GG/H (42G/GG) • EU gibt es nicht
Alte BH-Größe: 44/46 D/DD (Vanity Fair 535), 100-110 D/E/F
UBU: 99 • 109 cm
BU: mit BH 130 • 136 • 146 cm
Schwanger: nein, nur diät-schwanger ;-) • am Stillen: nein
 
Beiträge: 8132
Registriert: 26.01.2010
Danke: 3421369
 
BH-log

Re: Was sagen BH-Laden-BesitzerInnen...

Beitragvon lemonada » 7 Februar 2011, 13:15

Monika hat geschrieben:Ich weiß nicht, wer die Größentabelle für das Forum erstellt hat, aber ab D läuft sie total aus dem Ruder. Da haben auch schon altgediente Miederfachleute auf der Messe drüber den Kopf geschütelt. Jetzt bekomme ich ganz bestimmt viele böse Antworten.


Keine böse Antwort, stattdessen lieber eine Erklärung. Ich hoffe man kann folgen, ich werde ein bisschen rechnen (müssen).

Zunächst das britische Größensystem:
Brustumfang (BU) = Unterbrustumfang (UBU) + 4 oder 5 Zoll --> A-Cup (Ob 4 oder 5 Zoll benutzt werden, hängt davon ab, ob der UBU gerade oder ungerade ist)
Jedes Zoll mehr bedeutet 1 Körbchen mehr, hier jeweils das Körbchen und in Klammern die Differenz zwischen BU und UBU in cm, wobei 1 Zoll ca. 2,5 cm entspricht (ganz genau sind es 2,54):
A (12,5); B (15); C (17,5); D (20); DD (22,5); E (25), F (27,5); FF (30) usw. Ein EE-Körbchen existiert nicht, zwischen allen genannzen Körbchengrößen soll eine BU-Differenz von 1 Zoll liegen - so die Norm.

Das kontinentale System:
Die Different von BU und UBU ist essentiell für die Bestimmung des Körbchenbuchstabens in Realtion zum UBU. 12 bis 14 cm = A; 14 bis 16 cm = B usw. Es geht in 2 cm Schritten nach oben. Ich werde die größere Zahl der beiden benutzen, auf den ggf. einen cm kommt es hier jetzt nicht an. Also:
A (14); B (16); C (18); D (20); E (22); F (24); G (26); H (28); I (FF) usw.

Und hier sieht man dann, warum in unserer Tabelle das FF dem kontinentalen I entspricht: weil es theoretisch so sein SOLLTE. Dass das so nicht funktioniert, haben wir bemerkt. Aber nun gilt es herauszufinden, wieso.


Phoenixtraene hat eine Tabellengröße von 75H und von der Körbchengröße scheint das bei Marken, die im kontinentalen System produzieren, sogar hinzukommen. Meine Größe läge da bei 75A, maximal 75B. Vernachlässigen wir mal, dass mir das zu weit ist: groß ausfallende BHs passen eventuell vom Körbchen her in 75C, sonst eher 75D. Das britische Äquivalent wäre 34D. 2 Bänder runter, also 2 Körbchen rauf, macht 30E, passt.

Monika hat geschrieben:Im übrigen sind Maßtabellen nur Richtlinien, man muß probieren!!

Natürlich muss man das, das gilt ja alles nicht nur für BHs, sondern für Kleidung, Schuhe... Aber von der Theorie her sollte an unserer Tabelle schon etwas dran sein und wir fragen uns nun, wieso das alles nicht hinhaut. Entweder die Briten produzieren in kleineren Schritten als 1 Zoll (wieso sollten sie...) oder die Kontinentalen produzieren in größeren Schritten als 2 cm (und verneinen dies, weil sie sich an die 2 cm Norm halten müssen) - diese Version hielten wir bisher für wahrscheinlicher.

Die Tabelle lässt sich aber ohne Erfahrungswerte unsererseits und vorallem Messwerte (die Naturwissenschaftler (u.a. ich) brauchen immer Messwerte ;) ) einfach nicht gescheit überarbeiten.
Benutzeravatar
Inaktives Team-Mitglied
 
Beiträge: 5370
Registriert: 14.03.2010
Danke: 325301
 

VorherigeNächste

Zurück zu Was sagen die anderen...