Was sagen... BH-VerkäuferInnen

Re: Was sagen... BH-VerkäuferInnen

Beitragvon Dandelion » 2 Juni 2017, 17:15

Gestern bei Hunkemöller: meine Tochter suchte noch schnell einen Ersatz-Bikini für den Urlaub.
Bei der genannten Größe 70/ 75/ 80 G/ H (nach fitting- Maßstäben hätte sie vermutlich 70 J) schüttelte die Verkäuferin sofort mit dem Kopf - sowas würden sie nicht führen.
Da ich online durchaus schon mal Cup H gefunden habe, suchte ich die Bikinis durch - 85F war Cup-technisch die größte Variante.

Während meine Tochter probierte, kam ich mit der Verkäuferin hinten ins Gespräch.
Sie berichtete stolz, dass einige Modelle geändert werden sollen - man habe es wohl endlich verstanden. (?)
Auf Nachfrage sagte sie, dass es jetzt mehr große Cups geben sollte, also G und manchmal auch H.

Dann kam sie auf meine Größe zu sprechen und woher ich meine BHs hätte. Ich antwortete ihr: England, Polen und ab und an mit etwas Glück Bon Prix.
Dann gab sie mir den Tip, dass es BHs bis 120er Umfang (????) und sogar vereinzelt bis Cup I auch in einem "Geheimtip- Laden" in unserer Stadt gäbe.

Ein wenig baff fragte ich, ob ich nach einem 120er Unterbrust- Umfang aussähe, was sie verneinte.

Ich sagte ihr, dass es für mich bei Cup J/ K/ L anfängt, wirklich interessant zu werden - bei einem 85er/ 90er Band ... .

Meine Tochter kam in einem Bikini-Oberteil in 85F aus der Kabine - die Verkäuferin meinte das Unterbrustband sei gut (sie kannte die Größe des Bikinioberteils nicht!), nur die Cups ziemlich knapp.
Meine Tochter ist sehr schlank (bedeutend schlanker als ich) und ich fragte, ob es wahrscheinlich sei, dass meine Tochter und ich die gleiche Unterbrustbandgröße haben.
Das verneinte sie lachend.
Dann zog ich an dem Unterbrustband und siehe da - man konnte mindestens vier Arme zusätzlich hineinstecken.
Ich zog das Bikinioberteil an und dann saß das Unterbrustband richtig (die Cups waren natürlich extrem viel zu klein), man konnte es noch bequem einige cm vom Körper wegziehen.

Sie zuselte an dem Bikini Band herum, meinte, dass es sowas doch gar nicht gebe ... .

Auf die Frage, was wir jetzt machen sollten, wo wir ein passendes Bikini- Oberteil herbekämen, antwortete sie, solche Größen gebe es nicht - weder für mich noch für meine Tochter.
Daraufhin fragte ich, ob wir denn so außergewöhnliche Brüste haben (sie sieht ja doch etliche am Tag) - sie meinte "eigentlich nicht".

Ich fragte weiter, was sie denn sonst solchen Frauen wie uns verkaufen würde und sie meinte etwas zerknischrt, dass wohl den meisten Frauen zu weite Bänder empfohlen würden.

Das war eine "Beraterin" - während des ganzen Verlaufs beriet sie immer wieder Kundinnen in den Nachbarkabinen, in der Regel nur mit einem Blick aus ein bis zwei Metern Entfernung.

Meine Tochter hat das Bikini-Oberteil jetzt in 85F gekauft (in der Not) und wir haben es umgehend zur Schneiderin gebracht, um es ca. 10 cm kürzen zu lassen.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 38H/ HH • EU 85K/ 90H
Alte BH-Größe: 85J-95F, was es halt so gab
UBU: ca. 85cm • ca. 95cm cm
BU: 123 • 126 • 130 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 323
Registriert: 15.04.2016
Danke: 7221
 

Vorherige

Zurück zu Was sagen die anderen...