Interview über Plus-size-fashion-days (n-tv)

Wissenswertes zum Thema BHs und Brüste

Interview über Plus-size-fashion-days (n-tv)

Beitragvon JulixD » 5 November 2016, 08:12

Hallo liebe Busenfreundinnen,

Vor ein paar Tagen habe ich folgenden Artikel bei n-tv gefunden und gelesen:

XXL-Mode in Hamburg. "Plus Size Männer sind der neueste Trend!"
http://n-tv.de/leute/Plus-Size-Maenner- ... 59626.html

Es geht jetzt nicht explizit um BHs, aber die Organisatorin dieser fashion days spricht über body positivity im Allgemeinen. Deshalb finde ich den Artikel lesenswert und möchte ihn hier zur Diskussion stellen.

Aber: Obwohl Frau Marfo in dem Artikel body positivity betont, finde ich dennoch, dass auch sie am Anfang des Interviews Körperbewertung betreibt. Aufgefallen in dieser Hinsicht ist mir eine Aussage über schlanke Frauen und ihre sekundären Geschlechtsmerkmale, die ich so weder für richtig noch mit der Netiquette des Forums für vereinbar halte.

Im Großen und Ganzen finde ich es aber gut, dass das Thema body positivity durch Artikel wie diese mehr Aufmerksamkeit bekommt. In der n-tv App war er einer der meistgelesenen Artikel. Das zeigt, dass das Thema interessiert.

Nun seid ihr dran. Was haltet ihr von dem Interview, den plus-size-fashion-days oder Artikeln wie diesem im Alkgemeinen?

Liebe Grüße,

JulixD
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32F • EU 
Alte BH-Größe: 75d-e
UBU: 71 • 77 cm
BU: 97 • 95 • 99 cm
Schwanger: Nein war nie schwanger und bin es nicht. • am Stillen: Nein, habe nie gestillt.
 
Beiträge: 65
Registriert: 04.07.2015
Danke: 377
 
Erstberatung

Re: Interview über Plus-size-fashion-days (n-tv)

Beitragvon Mary » 11 November 2016, 06:32

Hachja, die Frau Marfo :D
Grundsätzlich weiß man nie wie das Interview geführt wurde - häufig wird bei den Antworten ja auch etwas gekürzt, umgeändert oder zusammengefasst. Also keine Ahnung ob sie das so gesagt hat. Zutrauen würde ich es ihr, aber das würde ich eher der Verdeutlichung dessen worum es ihr ging/geht zuschreiben als es jetzt negativ auszulegen. Klar widerstrebt es der Politik des Forums über das "Fehlen sekundärer Geschlechtsmerkmale" zu sprechen, aber sie ist nicht Teil des Forums, es geht ihr grundsätzlich darum erst einmal Akzeptanz zu schaffen und zu erklären warum ihr diese Plussize-Geschichten so wichtig sind. Und sie hat ja recht, auf den klassischen Laufstegen sind die extrem schlanken Frauen ohne ausgeprägte Kurven der Status Quo und die gibt es in Natura rein statistisch nunmal seltener als größere Kleidergrößen oder sichtbare Kurven. DIe klassischen Models sind also erst einmal ausreichend repräsentiert. Das stellt natürlich auch die "Neuheit" und "Einzigartigkeit" der von ihr organisierten Plussize Fashion Days heraus. Das das Ganze von ihr (oder der Dame die das Interview verschriftlicht hat) nicht unbedingt ideal ausgedrückt ist, steht ja auf einem anderen Blatt. Aber man muss sich auch mal bewusst machen, dass ein einzelner unglücklich formulierter Satz nicht unbedingt den ganzen Inhalt schlechter macht. Man versteht was sie meint und sie schießt ja nicht aktiv auf schlanke Frauen o.ä.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 38HH/J; noch Reste von 40HH • EU 
Alte BH-Größe: 95F/G
UBU: 94 • 100 cm
BU: 128 • • cm
 
Beiträge: 10899
Registriert: 02.08.2010
Danke: 29444
 
BH-log

Zurück zu News, Artikel, Links, Literatur, Filme u. a.