86609 Donauwörth: Hautnah

Forumsregeln
Bitte beachtet den Leitfaden für BH-Läden-Berichte. Dankeschön! *sonne*

Die Erfahrungsberichte sind subjektive Meinungen und widerspiegeln nicht die der Forumsbetreiberin. Auch wenn sorgfältig geprüft wird, dass die Aussagen sachlich, informativ und nicht beleidigend sind, können wir nicht ausschließen, dass es doch mal passiert, dass uns was entgeht. In solchem Fall bitten wir die Ladenbesitzer_innen sich an die Administratorin oder an die Moderation zu wenden.

86609 Donauwörth: Hautnah

Beitragvon mango » 20 September 2014, 00:08

hautnah - wäsche & mode
Spitalstraße 10, direkt am Rieder Tor
86609 Donauwörth
Tel. 0906/ 23656
geöffnet: Mo. - Fr. 09:30 - 18:00, Sa. 09:30 - 15:00, XXL Samstag 09:30 - 18:00
http://www.hautnah24.de/

Marken hauptsächlich Marie Jo, Prima Donna, Twist, ein paar Modelle von Freya (Deco/Deco Honey in diversen Farben, Patsy HC) und Marlies Dekkers und ein paar weitere unbekannte Marken mit jeweils vereinzelten Modellen. Sie ist großer Fan der ersten drei, weil diese eine super Qualität und exzellenten Service haben, z. B. werden gebrochene Bügel ausgetauscht, und wenn sie einen davon "20 x in die Kabine gibt, wird er 19 mal gekauft", wogegen bei Freya und den anderen Marken "von 20 x anprobiert einmal gekauft wird, weil die meist nicht so gut sitzen oder sich nicht so gut anfühlen".

Genaue Größenangaben konnte ich nicht finden, führt aber laut Webseite auch "Spezial- und Übergrößen" und erzählte mir auch von Kundinnen mit J-Körbchen.


Die Verkäuferin (= Inhaberin) fragte mich kurz nach meinem Betreten des Ladens, ob "man" mir etwas zeigen könne, was ich bejahte. Ich erzählte, dass ich abgenommen habe, und nachdem ich schon meine Oberbekleidung ersetzt habe, nun einen neuen BH bräuchte. Ich durfte meine Jacke öffnen, die Stylistin legte ihre Hände (!) auf meinem Pulli um meinen Brustkorb (unterhalb der Brust) und kam zum Schluss 80D. Sie öffnete eine Schublade und fragte mich, welche Farben und Modelle mir gefallen. Ich erklärte meine Farbvorlieben, war bei Modellen aber offen für alles. Zuerst bekam ich einen cremefarbenen ungepolsterten BH in die Kabine gehängt. Dieser entsprache zwar nicht meinen Vorstellungen, wurde mir aber als "nur zur Größenfeststellung" erklärt. Ich probierte ihn an, er schlabberte nur an mir rum. Meine Größe müsse also 75D sein. Ich bekam nacheinander alle gepolsterten Modelle in dieser Größe in die Kabine gebracht. Beim ersten (vermeintlich) passenden Modell erklärte mir die Verkäuferin, woran sie ein passendes Modell erkenne: Verschluss und Mittelteil vorne müssen auf einer Linie sein, das Rückenteil dürfe nicht hochrutschen, die Bügel müssen die Brust rund umfassen, die Träger müssen relativ stramm sitzen, das Mittelteil zwischen den Brüsten müsse anliegen - letzteres sei aber nicht bei allen Frauen möglich, z. B. bei mir nicht. (Doch, ist bei mir problemlos möglich, wenn man mir die richtige Größe bringt ...)

Da es ihrer Meinung nach bei mir nicht möglich sei, dass das Mittelteil anliege, blieb sie auch durch die Bank bei 75D und bemerkte nicht, dass bei dem ein oder anderen Modell nicht nur das Mittelteil nicht anlag, sondern sogar die Bügel statt unter meiner Brust anzuliegen vor meiner Brust schwebten.

Als wir alle Schalenmodelle meiner Farbwahl in 75D durch hatten, fragte sie, ob auch ungepolsterte in Frage kämen. Klar, warum nicht. Bei allen, die sie mir brachte, schnitt allerdings das schräge Bändchen oben deutlich ein. Ein paar wurden mir dann in 75E gebracht, was teilweise eine Verbesserung brachte, aber immer noch etwas einschnitt. Deswegen wurde dieser Schnitt pauschal als für mich nicht geeignet eingestuft. Die Modelle in 75E waren (logischerweise) alle weiter als die in 75D, was der Verkäuferin leider immer noch keinen Hinweis darauf gab, dass 75D sowohl zu klein im Körbchen als auch die 75 zu weit im Band war.

Bei allen Modellen kontrollierte die Verkäuferin den Sitz und regulierte bei vielen die Träger, wodurch ich dann bei so ziemlich allen Schalenmodellen ein "tolles Dekolletée" (laut ihrer Aussage) bekam, beim Freya Deco Honey sogar ein "Wahnsinnsdekolletée", mit dem ich unbedingt große Ausschnitte tragen solle, um zu "zeigen, was [ich habe]" (Ihre Idealvorstellung von einem "passenden" BH war anscheinend ein Dirndldekolletée. Wäre sie ein Mann gewesen, hätte mich das nicht gewundert, aber bei einer Frau, die seit Jahrzehnten BHs verkauft und berät ...) Leider schnitten die Träger dann auch ziemlich ein.

Gekauft habe ich nichts, hatte dies zwar sowieso nicht vorgehabt, aber selbst wenn ich es vorgehabt hätte - von passender 32F auf 75D beraten zu werden, ist halt schon arg daneben. Meinen viel zu großen Fauve Merissa in 34FF fand sie wunderschön (erzählte mir auch, dass Freya, Fauve und Fantasie alle zur gleichen Firma gehören) und meinte, nachdem sie mir die Träger sehr straff angezogen hatte, so dass die Schieberegler schmerzhaft auf den Schultern lagen, dass ich den durchaus noch tragen könne. (Nach dessen Größe hat sie komischerweise nicht gefragt.) Leider ist er mir aber auch im engsten Häkchen zu weit, und so straffe Träger gehen schon gar nicht.
Mein Avatar ist das Foto einer original thailändischen, super-leckeren, butterweichen, zuckersüßen Mango.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32F • EU 
Alte BH-Größe: 80D
UBU: 70 • 74 cm
BU: 93 • • 99 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 2240
Registriert: 03.09.2010
Danke: 154169
 
BH-log
Steckbrief

Zurück zu BH-Läden und persönliche BH-Beratung