44287 Dortmund: Mila Vitsa

Forumsregeln
Bitte beachtet den Leitfaden für BH-Läden-Berichte. Dankeschön! *sonne*

Die Erfahrungsberichte sind subjektive Meinungen und widerspiegeln nicht die der Forumsbetreiberin. Auch wenn sorgfältig geprüft wird, dass die Aussagen sachlich, informativ und nicht beleidigend sind, können wir nicht ausschließen, dass es doch mal passiert, dass uns was entgeht. In solchem Fall bitten wir die Ladenbesitzer_innen sich an die Administratorin oder an die Moderation zu wenden.

44287 Dortmund: Mila Vitsa

Beitragvon Miss L » 15 September 2014, 16:21

Der Laden

Name des Ladens:
Mila Vitsa
Das ist meines Wissens nach eine Kette und soll irgendwie zu Triumph gehören?

Anschrift:
Köln-Berliner-Str. 30
44287 Dortmund

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Sa: 11:00 - 14:00 Uhr

Website (falls vorhanden)
http://www.milavitsa-dortmund.de/

Das Sortiment

Geführte Marken:
Mila Vitsa

Größenspektrum:
Laut Homepage 65A bis 115J

Allerdings war ich heute da und es war schon extrem schwer, Bhs mit 70er UBB und größerem Cup (über F) zu finden.
Viele Modelle waren bis D da.

Preise:
Es hingen keine Preisschilder dran. Allerdings sollten 2 der von mir anprobierten BHs ca. 60€ kosten.

Leitfragen


Mit welcher Motivation habt ihr den Laden aufgesucht?
Ich wohne nicht weit davon und wollte mal gucken, wie die Beratung dort ist und ob ich nicht doch einen schönen, passenden Bh mal vor Ort finde. Im Laden kaufen ist da eigentlich viel schöner.

Wart ihr nur auf der Suche nach einem BH oder wolltet ihr euch bei der Größenfindung professionell beraten lassen?
Ich wollte auch wissen, wie gut beraten wird.

War der Laden gut zu finden?
Ja. Das Schild ist gut sichtbar.

Woran können sich andere bei der Suche nach diesem Laden orientieren? Wie sah er von außen aus und fühltet ihr euch zum Betreten eingeladen?
Vor dem Laden sind Parkplätze, in der Nähe eine Fußgängerzone. Er liegt also recht zentral und ist auch schon von recht weit zu sehen. Es gibt große Schaufenster, so dass man auch in den Laden schauen kann.

Wie war die Atmosphäre im Laden?
Ein bisschen steril, weil doch recht viel freie Fläche war. Die Verkäuferin war jedoch sehr nett und freundlich.

Durftet ihr selber stöbern und euch in Ruhe umsehen?
Ich wurde direkt begrüßt und habe nach einem Bh in meiner Größe gefragt. Daher habe ich mich jetzt nicht selber großartig lange umgesehen,

Habt ihr euch wohl gefühlt? Wurde beispielsweise eure Privatsphäre akzeptiert? Hattet ihr das Gefühl daß ein normatives Körperbild vorherrscht? (Aussagen über zu kleine oder zu große Brüste, zu dick, zu dünn usw.)
Die Frau war absolut korrekt was das anging! Es gab keinerlei wertende Aussagen, sie fragte auch vorher, ob sie beim Anziehen helfen soll und fragte auch, bevor sie die Kabine betrat.
Einmal habe ich mir auch beim Anziehen helfen lassen, da hat sie immer vorher gefragt, ob sie dorthinfassen darf.

Wie war die Beratung?
Ich hatte schon gesagt, dass ich so ca. 75H trage, dass die Bhs aber doch irgendwie zu klein vom Cup sind. Daher wurde ich nicht vermessen. Die Dame hatte allerdings schon ein Maßband in der Hand. Vielleicht hätte ich doch lieber sagen sollen, dass ich meine Größe gar nicht weiß, um die Qualität der Größenfindung zu beurteilen.

Hatten die Verkäuferinnen Zeit für euch?
Ja, definitiv!
Sind die Verkäuferinnen auf euch und euren Größenwunsch eingegangen?
Ja, auch das. Leider hatten sie nicht soo viel, so dass sie korrekte Kreuzgrößen brachte, die aber eben zu weit waren.

Wurde ein schlecht sitzender BH erkannt?
Das finde ich jetzt nicht komplett so.
Die Bandenge hat sie gut beurteilt. Allerdings hatte sie ja auch gleich gemerkt, dass ich es eng mag (wobei die Bhs alle nicht knackeeng saßen!)
Bei den Schnitten hat sie es teilweise passend zurechtgezuppelt. Ich hatte des öfteren Brötchen. Bei einem Modell, weil es einfach zu einschneidend oben war, das lag am Schnitt. Zweimal dann, weil das Cup zu klein war.
Das mit dem Schnitt kam gar nicht, aber das zu kleine Cup erkannte sie.
Seitlich unter der Achsel hat sie die Bhs aber alle gut eingeschätzt.
Ein Bh verursachte richtige Entenschnäbel. Das hat sie so nicht erkannt und fand den okay. Erst als ich auf die komische Form hinwies guckte sie und meinte, dass ich evtl. oben etwas mehr Volumen bräuchte, damit er besser sitzt.

Kannten sich die Verkäuferinnen mit den verschieden Schnitten und Größensystemen aus?
Nein. Ich sagte anfangs, dass ich britische Bhs habe, ca. 34FF. Das sagte ihr gar nichts. Ich meinte dann, dass das so ca. 75H sein müsste.

Wie wurde auf einen BH reagiert, der euch nicht gefiel? Bekamt ihr Alternativen angeboten?
Naja, es gab ja nicht soo viel. Der Bh, der am besten passte war optisch leider nichts für mich. Sie bemühte sich, dann andere Schnitte zu bringen, aber das war bei der eingeschränkten Auswahl nicht so leicht. Vor Allem trage ich lieber Bhs, die zumindest ein bisschen gepadded sind. Sowas zu finden, war schwer.

Seid ihr zufrieden und wenn ja/nein, warum?
Grundsätzlich fand ich die Beratung nicht schlecht. Auf jeden Fall deutlich besser als in vielen anderen Geschäften.
Ich wäre, wenn ich ahnungslos gewesen wäre, auf jeden Fall mit einem Bh da rausgegangen, der von der Größe her anzeptabel gewesen wäre. Aber eben nicht perfekt.

Habt ihr konstruktive Verbesserungsvorschläge und wenn ja, welche?
Es wäre schön, wenn der Hersteller mehr Modelle in größeren Cups hätte, damit man nicht nur schwarz-weiß-haut in Cups über F bekommt.
Viele Grüße
Miss L
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 34G • EU 75I/J
Alte BH-Größe: 80 C (später 36FF/F)
UBU: 78 • 85 cm
BU: 105 • 109 • 111 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 1107
Registriert: 01.06.2011
Wohnort: NRW
Danke: 9534
 
BH-log
Erstberatung

Zurück zu BH-Läden und persönliche BH-Beratung