83022 Rosenheim: Big Cup Dessous

Forumsregeln
Bitte beachtet den Leitfaden für BH-Läden-Berichte. Dankeschön! *sonne*

Die Erfahrungsberichte sind subjektive Meinungen und widerspiegeln nicht die der Forumsbetreiberin. Auch wenn sorgfältig geprüft wird, dass die Aussagen sachlich, informativ und nicht beleidigend sind, können wir nicht ausschließen, dass es doch mal passiert, dass uns was entgeht. In solchem Fall bitten wir die Ladenbesitzer_innen sich an die Administratorin oder an die Moderation zu wenden.

83022 Rosenheim: Big Cup Dessous

Beitragvon placeba » 7 März 2013, 21:58

Big Cup Dessous

Inhaber: Werner Raum

Fachgeschäft: Kaiserstraße 6
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9:30 - 18:00
Sa 10:00 - 14:00 (Adventssamstage bis 16:00 Uhr)

83022 Rosenheim
tel. 049 (0)8031 40 90 217 (tagsüber)
tel. 049 (0)8031 69 527 (abends)
fax 049 (0) 8031 69 55 6
email: info@bigcup.de
UID-Nr. 151227144

(Quelle: bigcup.de)


Das Sortiment ist meines Erachtens eher klein. Laut Website sind im Angebot:

- ANITA
- ANITA Comfort
- RosaFaia
- ANITA Maternity
- Anita active
- Edelweiss
- ANITA Care
- PrimaDonna
- DaCapo
- Sariana
- Fantasie
- Freya
- Panachè

Geschäft: Auswahl/Preise

Die angebotenen Größen bewegen sich im Bereich 65-125 A-K (laut Website). Laut Ladengeschäft beginnt das Angebot erst bei 70. Dementsprechend mies war leider die Auswahl von 65er-Bändern.
Die Preise bewegen sich auf einem eher höheren Niveau. Zumindest die BHs, die ich probiert habe.

Leitfragen:

Ich habe den Laden aufgesucht, weil ich dringend ein paar passende BHs benötige. Hier im Flohmarkt habe ich einen erworben (kann man auch in der Galerie sehen), der mir zwar wunderbar passt, aber leider überhaupt nicht taugt. Meine von euch vorgeschlagene Größe passt wie angegossen. Größenberatung brauchte ich also eigentlich keine.
Der Laden ist superleicht zu finden, was aber wohl auch daran liegt, dass ich ihn schon lange kenne, weil meine Mutter dort Stammkundin ist. Aber auch sonst findet man ihn wohl leicht. Der Laden an sich ist recht niedlich, ist halt einem Unterwäscheladen entsprechend sehr klein. Die Atmosphäre ist auch entspannt. Ich durfte mich selbst umsehen ohne von einer nervigen Verkäuferin angesprungen zu werden (da werde ich fuchsteufelswild. :D). Damit war ich natürlich aufrund der Ladengröße schnell fertig. :D
Die Verkäuferin war sehr sehr nett und hilfsbereit, als ich sie im Hilfe gebeten habe. Sie hat sich durch das ganze Lager gewühlt, um BHs in meiner Größe zu finden. Sie hat dann 5 gefunden, die in der richtigen oder Kreuzgröße waren. Diese durfte ich dann auch in Ruhe probieren. Sie hat jedes Modell begutachtet und kommentiert. Bei zweien fiel auf den ersten Blick die Entscheidung ("Der is nix für sie" Und nein, das ist überhaupt nicht unfreundlich, im Dialekt klingt das nett. :) ) Einen fand sie von der Passform gut, ich aber nicht, weil er die Brüste eher nach außen drückte, was unangenehm war. Dann blieb noch der Freya Lauren in 30E und 30F (FF gabs leider nicht, da hat sie irgendwas von Zwischengrößen erzählt *nein* ) Der in E passte rechts super, der in F eher links. Insgesamt war ich nicht vollkommen überzeugt, deshalb habe ich ihn auch nicht genommen. Das war aber auch gar kein Problem.
Die Verkäuferin war während der ganzen (über eine Stunde dauernden) Beratung sehr sehr freundlich. Sie hat mir auch angeboten das Sortiment in Richtung meiner Größe zu erweitern (fand ich richtig cool). Eventuell werden sogar ein paar jugendlichere Serien aufgenommen, das muss aber noch mit dem Inhaber geklärt werden. Die momentane Auswahl ist mehr auf ein Publikum abgestimmt, dass der Altersklasse meiner Mutter entspricht.

Insgesamt fand ich die Beratung toll, das Ergebnis aber weniger. Dass nur ein Halfcup in meiner Größe vorrätig war ist aber natürlich nicht die Schuld der Verkäuferin. Weil 65 eigentlich auch gar nicht im Geschäft geführt wird, kann man das auch nicht kritisieren. Die Kundenfreundlichkeit finde ich gigantisch. Ich habe es noch nie erlebt, dass man wegen mir eine ganze Produktserie ins Sortiment aufnimmt. Ich werde auf jeden Fall noch mal hingehen, auch wenn mir die Preise eigentlich zu hoch sind.
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 30E/F • EU 
Alte BH-Größe: 75C
UBU: 70 • 74 cm
BU: 89 • 90 • 91 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 1933
Registriert: 04.01.2013
Danke: 3456
 
BH-log
Erstberatung

Re: 83022 Rosenheim: Big Cup Dessous

Beitragvon little_wolf » 2 Juni 2014, 15:37

Das Sortiment / Größenspektrum
Laut der Verkäuferin haben sie hauptsächlich 70-105, manchmal auch 110 da.

Geführte Marken
Ich habe folgende gesehen: Anita, Primadonna, Fantasie, Freya, Dessira, RosaFaia, Edelweiss, Panache

Preise
Es gibt eine winzige Schnäppchen-Ecke, aber unreduziert findet man nix unter 60€.

Mit welcher Motivation habt ihr den Laden aufgesucht?
Ich wollte ein paar BHs in von mir bis dahin ungetesteten Marken anprobieren.

Wart ihr nur auf der Suche nach einem BH oder wolltet ihr euch bei der Größenfindung professionell beraten lassen?
Nur zum Anprobieren. Es war kein Kauf geplant.

War der Laden gut zu finden? / Woran können sich andere bei der Suche nach diesem Laden orientieren?
Der Laden ist mMn sehr einfach zu finden - vom Max-Josefs-Platz durchs Mittertor, über die Straße und links an der Apotheke vorbei ist es das dritte oder vierte Geschäft auf der rechten Seite.

Wie sah er von außen aus und fühltet ihr euch zum Betreten eingeladen?
Im Schaufenster sind viele hübsche BHs und Badeanzüge zu sehen.

Wie war die Atmosphäre im Laden?
Anfangs hat die Verkäuferin telefoniert, jedoch bald aufgelegt. Dann war es mehr oder minder ruhig. Es lief keine Musik.

Durftet ihr selber stöbern und euch in Ruhe umsehen?
Ich habe gleich nach meiner Größe gefragt.

Habt ihr euch wohl gefühlt? Wurde beispielsweise eure Privatsphäre akzeptiert? Hattet ihr das Gefühl daß ein normatives Körperbild vorherrscht? (Aussagen über zu kleine oder zu große Brüste, zu dick, zu dünn usw.)
Ging so - ich mag es nicht, wenn beim Anprobieren ständig die Verkäuferin in meine Kabine kommt. Sie war der Meinung meine "festere Körpermitte" mit "pushenden BHs ausgleichen" zu müssen.

Wie war die Beratung?
Ich würde mal vermuten, dass ich nach den paar Monaten hier im Forum besser beraten könnte. :/

Hatten die Verkäuferinnen Zeit für euch?
Ja.

Sind die Verkäuferinnen auf euch und euren Größenwunsch eingegangen?
Jein. Sie war ganz klar gegen 95I, aber da sie dachte, die deutschen und englischen Cup-Größen wären gleich, lag sie mit 95G aka 42G eigentlich richtig.

Wurde ein schlecht sitzender BH erkannt?
Nein.
Ich würde den BH technisch falsch anziehen (weil ich das Gewebe mit in den Cup habe) und dann würde das ja bei mir einschneiden (was nicht der Fall ist).
Der Steg müsse gar nicht anliegen.
Die Breite der Bügel sei unwichtig bzw. wenn die Bügel zwickten, weil zu schmal, dann müsse man halt einen größeren Cup nehmen!
Am Ende hatte ich den Doris von Dessira in 95G (UK-Cup) an - der saß ganz interessant, aber der Steg lag nicht an. Ich sagte: "Haben Sie den noch in einem Cup größer da?" Sie: "Ja, ne, aber da oben steht der Cup doch ab! Da brauchen Sie in jedem Fall einen Cup kleiner!!" Dass meine Brust da einfach einen "Knick" hat, war ihr egal. Der Cup sei trotzdem zu groß! *wartet*

Kannten sich die Verkäuferinnen mit den verschieden Schnitten und Größensystemen aus?
Überhaupt nicht.

Wie wurde auf einen BH reagiert, der euch nicht gefiel? Bekamt ihr Alternativen angeboten?
Es gab keine "Reaktion" in dem Sinne, aber ich bekam weitere Modelle zum Anprobieren.

Seid ihr zufrieden und wenn ja/nein, warum?
Nein, weil Sie augenscheinlich kaum Ahnung hatte von dem, was sie tat.

Habt ihr konstruktive Verbesserungsvorschläge und wenn ja, welche?
BHs aus England (Elomi, Curvy Kate) sowie ordentliche Schulungen der Verkäuferinnen durch Busenfreundinnen! :D
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 38G? • EU 
Alte BH-Größe: 95B/C
UBU: 97 • 109 cm
BU: 125 • 124 • 128 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 2050
Registriert: 22.06.2013
Danke: 230147
 
BH-log
Erstberatung

Zurück zu BH-Läden und persönliche BH-Beratung