78462 Konstanz - Schöne Wäsche

Forumsregeln
Bitte beachtet den Leitfaden für BH-Läden-Berichte. Dankeschön! *sonne*

Die Erfahrungsberichte sind subjektive Meinungen und widerspiegeln nicht die der Forumsbetreiberin. Auch wenn sorgfältig geprüft wird, dass die Aussagen sachlich, informativ und nicht beleidigend sind, können wir nicht ausschließen, dass es doch mal passiert, dass uns was entgeht. In solchem Fall bitten wir die Ladenbesitzer_innen sich an die Administratorin oder an die Moderation zu wenden.

78462 Konstanz - Schöne Wäsche

Beitragvon utele » 6 Februar 2014, 12:22

Schöne Wäsche Konstanz http://www.schoene-waesche-konstanz.de/ (früher Artmann, früher Wäschetruhe)
Rosgartenstr. 30 Konstanz
Mo-Fr 10-19 Uhr
Sa 10-18 Uhr

Seit Kurzem unter neuer Führung.

Marken: Lise Charmel, PrimaDonna, Anita, Panache testen sie gerade (andere habe ich mir nicht gemerkt, insbesondere weiß ich nicht, was es in anderen Größen noch gibt)
Bademoden
Größen: Bis H gibt es auf jeden Fall immer mehrere Modelle

Das Geschäft kenne ich seit Jahrzehnten, als mir PrimaDonna passte, war da immer das aktuelle Sortiment zu finden. Ich wollte kürzlich einmal unbedingt einen Dirndl-BH, der nicht aus der Bluse rausschaut und wenige Wochen später wollte ich einfach mal sehen, ob sich für mich ein wirklich passender BH finden lässt.

Beratung hängt sehr von der Verkäuferin ab. Mir passt derzeit etwa 75G, je nach Hersteller. Beim Dirndl-BH haben sie mir einen Nina von C in 90D verkauft. Der sitzt eigentlich gar nicht, aber es gab keinen anderen, der nicht aus der Bluse rausschaute. Mit Dirndl, welches ja durch den Schnitt auch den Busen hält, ist es nicht optimal, als Notlösung war es besser als nichts.

Mit mehreren passenden BHs im Schrank war ich einige Wochen später nochmal drin und hätte gern noch ein, zwei gehabt, auch ein Tankini wäre fein gewesen, aber ich stand nicht so unter Druck etwas nehmen zu müssen, wie beim Dirndl-BH.

Beim zweiten Mal waren Inhaberin und eine erfahrenere Verkäuferin da, die wirkten deutlich kompetenter. Ich sagte, ich suche in 75G, gemessen haben sie nicht, aber sich recht genau angesehen wie die getesteten Modelle sitzen.
Insgesamt habe ich so ziemlich alles probiert, was es in 75G und in 80F in dem Laden gab, der Ehrgeiz der Verkäuferin war geweckt und sie brachten mir an die dreißig Modelle. Sie blieben freundlich und interessiert, obwohl ich schlussendlich keinen BH kaufte.

Gelernt habe ich, dass PrimaDonna den ich rund zehn Jahre in 80E trug und bei größerem Gewicht einige Jahre in 85F inzwischen gar nicht mehr geht. Die Bügel sitzen immer etwa 3-5cm unterm Brustansatz, das drückt auf die Rippen und im Sitzen tut es in Magenhöhe einfach weh.

Die Verkäuferin fand mir sei 75 zu eng, auch der Fräulein Annie, den ich anhatte. Ich habe danach Zuhause mal noch eine Verlängerung bei den aus meiner Sicht für mich passenden Fräulein Annie, SYL und Triumph getestet. Die 75 spüre ich ständig einen leichten Druck, aber sobald ich verlängere rutschen alle BHs einige Zentimeter unter den Brustansatz und drücken dann ähnlich wie PrimaDonna.

Die Verkäuferin sagte auch, dass ein Steg bei meiner Größe nicht anliegen könne, der Fräulein Annie, der anliegt sei aber zu eng. Viele Modelle passten noch in der unteren Hälfte des Busens, aber ich konnte im oberen Teil die flache Hand reinlegen. Die Verkäuferin sagte, es läge an meiner Brustform, und daran, dass die eine Brust deutlich größer ist. Ich solle wie bei dem Modell von Fräulein Annie was ich anhatte, eher Außenträger Halfcups wählen. (Beim SYL, der auch so hoch geht ist es anders, den hatte ich jedoch nicht dabei.)

Die Verkäuferin meinte der eine Lise Charmel, bei dem im oberen Bereich noch die Hand reinpasste, sei gut, besser ginge es nicht und man würde es unterm T-Shirt ja auch nicht mehr sehen, dass er nicht ganz ausgefüllt sei. Sie hätte auch einen PrimaDonna für gut gehalten, der in 75G im Körbchen einigermaßen passte, aber diesen sollte ich mit Verlängerung tragen. Solange sie in der Position hielt wäre es gegangen, aber der 80F saß eben gar nicht mehr. Ich hatte den Eindruck mit Verlängerung säße er eben wieder zu tief, wie eben auch der 80F. Sie meinte, ich läge eben zwischen zwei Größen. Ich dagegen meine, es gab einerseits keinen passenden BH für meinen Busen und ich meine, dass ihre gemütliche Version von eher 80 bei den meisten Herstellern eben wieder dazu führt, dass ein BH dann nicht unterm Busen sondern mit einigen Zentimetern Abstand zum Brustansatz säße.

Von Anita gibt es bügellose BHs, sie brachte mir die, weil da ja dann kein Bügel drücken würde. Für mich ist das ein Sitz im BH, der Zuhause mit gemütlichen Klamotten akzeptabel wäre, aber eben nicht wirklich gut aussieht und keinen schönen Busen formt. Einige Modelle habe ich abgelehnt zu probieren, weil sie aussahen, wie das was meine Großmutter in den 70-ern trug. Nachdem ich sagte, sowas könne ich in 30 Jahren auch noch tragen, gab sie mit diesen Modellen dann auch auf. Beim ein oder anderen Modell, welches die beiden selbst tragen, fiel es beiden schwer zu akzeptieren, dass ich es trotzdem nicht will. Insgesamt akzeptierten sie meine Meinung jedoch.

Abschließend, für eine Erstberatung hätte ich große Bedenken. Wer jedoch genau weiß, was passt und wie etwas sitzen soll, hat ein hübsches Geschäft, mit teils sehr engagierten Verkäuferinnen, die ihr Sortiment gut kennen. Sie wollen mit der neuen Führung auch jüngere Frauen ansprechen, derzeit geht haben sie wenig Kundschaft unter 40. Eventuell werden sie auf Dauer auch noch besser. Mal Panache ins Sortiment zu nehmen und auch zu sehen, dass ein Fräulein Annie eben sehr wohl einen anliegenden Steg bei meinem Busen haben kann, ist ein Anfang. Ich werde irgendwann wieder mal hingehen und sei es nur um zu sehen, ob es einen passenden Tankini für mich geben kann. Da werde ich dann einen hohen SYL tragen und ihnen auch diese Passform mal zeigen.
Benutzeravatar
utele
 
 

Zurück zu BH-Läden und persönliche BH-Beratung