Still-BH für große, weiche Brüste

Stillen, Still-BHs, Schwangerschaft...

Still-BH für große, weiche Brüste

Beitragvon Miannie » 6 Oktober 2016, 14:07

Hallo, *wink*
ich bin zur Zeit in der 24. SSW und so langsam aber sicher passen meine BHs von vor der Schwangerschaft mir wirklich nicht mehr. Da ich nach der Geburt gerne Stillen möchte habe ich mir überlegt, jetzt direkt Still-BHs für meine wachsenden Brüste zu kaufen statt normaler BHs, die ich unter Umständen nach der Schwangerschaft nie wieder tragen kann.

Ich hatte vor der Schwangerschaft (gefittet) Größe 32FF und habe fast ausschließlich den Panache Porcelain Viva in der Größe getragen. Am Liebsten wäre mir ja jetzt ein ähnlich gut sitzender BH, der auch möglichst wenig Spitze und Gedöns hat und auch Moulded ist. Ich weiß allerdings nicht, ob ich da bei Still-BHs fündig werde... Daher behalte ich mir auch vor, im Notfall zu normalen BHs zu greifen und diese zu Still-Bhs umzubauen.

Vor ein paar Tagen habe ich mit meinen aktuellen Maßen einen Größenberatungsthread eröffnet und mir wurde zur Größe 34 G/GG geraten, außerdem wurde ich an dieses Unter-Forum verwiesen und hoffe nun, dass ich hier Experten finde, die mir vielleicht bei meiner Suche weiterhelfen können!

Bisher getestet habe ich:
Panache Sophie Still-BH ohne Bügel: Den hatte ich in 34FF und 34 G da, 34 G passte insgesamt auch ganz gut, aber nachdem ich ihn ne Weile zuhause an hatte merkte ich, dass mir der BH zum einen so ganz ohne Bügel zu wenig Halt gibt und zum anderen die Brüste in der Mitte zusammen gepresst werden, da der BH keinen wirklich "Steg" hat. Ich würde allerdings gerne einen BH finden, der die Brüste in der Mitte klar trennt, da ich da sonst schnell Ausschlag und Juckreiz vom Schwitzen usw. bekomme

Anita Maria Still-BH mit Bügel: Den hatte ich in 75F und 75G bestellt (soweit ich das einsehen kann, sind die Zahlen deutsche Angaben und die Körbchen britische, das ist bei lace.de ein Bisschen verwirrend). Der 75G passt mir ganz gut und durfte erstmal bei mir bleiben. So 100% zufrieden bin ich allerdings auch nicht mit der Passform, da zum einen die Bügel an den Seiten etwas drücken und zum anderen auch hier der Steg nicht aufliegt. Aber einen BH mit 100% aufliegendem Steg hatte ich ja auch schon vor der Schwangerschaft nirgendwo gefunden, von demher habe ich mich erstmal damit abgefunden, denn so langsam wird der BH-Kauf immer dringender. Ich glaube ich kann mit meinen bisherigen BHs vielleicht noch etwas überbrücken, sobald ich mir BH-Verlängerer gekauft habe, aber meine Brust wächst ja auch...

Freya Pure Still-BH: Den hatte ich mir in 34G bestellt und der war vom Körbchen her viel zu groß. Ich hab ihn zurückgeschickt, werde ihn mir aber vielleicht je nachdem wie viel meine Brust noch an Volumen zulegt gegen Ende der Schwangerschaft wieder bestellen, denn ansonsten hat der einen ganz guten Eindruck gemacht.

Könnt ihr mir Modelle empfehlen, die meiner Brust genügend Halt geben, die Brüste in der Mitte gut trennen und in meiner Größe zu kriegen sind? Am liebsten wären mir ja vorgeformte Körbchen, aber gibt es sowas überhaupt bei Still-BHs?
Was sind eure bevorzugten Beschaffungswege? Bisher habe ich fast ausschließlich bei Lace bestellt, da ist die Auswahl an Still-BHs (vor allem mit Bügeln) aber irgendwie eher dürftig, daher überlege ich schon, ob ich evtl. mal eine größere Bestellung aus UK wage.
Benutzeravatar
Neuling
BH-Größe: UK 32FF • EU 
Alte BH-Größe: 80C
UBU: 75 • 80 cm
BU: 104 • 100 • 110 cm
Schwanger: Ja, zweites Trimester • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 9
Registriert: 14.09.2016
Danke: 2 • 0
 

Re: Still-BH für große, weiche Brüste

Beitragvon Midorie » 6 Oktober 2016, 19:52

Ich kann dir ja mal von meinen Erfahrungen berichten, vielleicht hilft das etwas weiter:

Meine Ausgangsgröße vor der Schwangerschaft war 32DD, kurz vor der Geburt 32F, aber da hab ich keine BHs mehr ertragen, weil mein Bauch so weit hochreichte. Nach dem Milcheinschuss hatte ich 32G, aber nur kurzzeitig bis sich die Milchproduktion eingependelt hat. Seitdem habe ich 32F, meine Tochter ist 1,5 Jahre jetzt. Ich stille noch immer (viel) und trage schon lange wieder normale BHs aufgrund des dürftigen Angebots an StillBHs. Ich trage jetzt die BHs wieder, die mir in der Schwangerschaft passten.

Ich würde mich jetzt nicht so sehr auf StillBHs fixieren, ich kann deinen Gedankengang sehr gut nachvollziehen, aber es ist irre schwer abzuschätzen, auf welche Größe du nach der Geburt zusteuerst. Außerdem werden die Brüste, wenn sich die Milch eingependelt hat, wieder etwas kleiner als zum Milcheinschuss.

Die Auswahl ist leider echt begrenzt, gepolsterte Cups müssen aber nicht zwingend mehr Halt geben als ungepolsterte. An Marken fallen mir Hotmilk noch ein. Eine ganz gute Auswahl bietet Figleaves.
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 32E • EU 
Alte BH-Größe: 80A
UBU: 73 • 79 cm
BU: 94 • 92 • 96 cm
 
Beiträge: 3591
Registriert: 02.01.2012
Danke: 118356
 
BH-log
Erstberatung

Re: Still-BH für große, weiche Brüste

Beitragvon Dandelion » 6 Oktober 2016, 20:37

Ich kann mich Midories Aussage, dass kaum abzuschätzen ist, welche BH- Größe man nach der Schwangerschaft braucht, nur anschließen.

Bei meiner ersten Tochter hatte ich anfangs große Schwierigkeiten mit dem Stillen (Brustentzündung usw.), so dass ich über Wochen gar keinen BH tragen konnte.
Als es wieder ans Arbeiten ging, habe ich erst einmal billigste, riesige Baumwol-BHs ohne Bügel getragen, weil das kleinste bißchen Druck sofort einen Milchstau verursacht hat und ich nichts riskieren wollte.
Ich habe sie trotzdem 2,5 Jahre (die letzten 1,5 Jahre nur noch nachts) stillen können - ich glaube, so ca. nach einem Jahr habe ich mich wieder an "normale" BHs herangetraut.

Beim zweiten Kind war alles viel einfacher - obwohl ich sie ein komplettes Jahr ausschließlich stillen konnte, bin ich schon nach ein paar Wochen zu normalen BHs zurückgekehrt, diesmal ohne Probleme.

Vor den Schwangerschaften trug ich ca. 80D/E - in den ersten Wochen nach der Geburt dürfte ich (bei beiden Kindern) bei 85 H gelegen haben (mindestens) - das gab es aber damals noch nicht und somit habe ich notgedrungen 100 und 105 E u.ä. gekauft (alles, was bloß nirgends einschnürte - und nach Möglichkeit komplett aus Naturfasern war - jeder andere Versuch rächte sich sofort).

Als ich wegen der Schmerzen bei der Brustentzündung abstillen wollte (diese Phase dauerte glücklichweise nur einen Tag ^^), meinte die Hebamme, ich brauche nur gut hebende BHs zu tragen, dann würde sich der Milchfluss von allein mit der Zeit einstellen oder die Brüste entsprechend hochbinden.
Aber ich habe mich doch noch schnell genug umentschieden.

Bei anderen Frauen war es mitunter ganz anders - bei ihnen "schwand" die Brust nach anfänglicher Vergrößerung mehr und mehr trotz erfolgreichen Stillens (und genau darauf habe ich in meinem Fall auch gehofft, aber es kam komplett anders) und sie hatten nach einigen Wochen eine deutlich kleinere Brust als vorher.

Ich habe etliche Cups größer bei nur wenigen Kilos insgesamt mehr bis heute beibehalten (meine Jüngste ist 13), andere (mit ähnlich alten Kindern) haben (im Extremfall) fast ihre ganze Oberweite eingebüßt (ebenfalls dauerhaft).

Es gibt also keinerlei Regel und vermutlich keine Möglichkeit, das zu prognostizieren. ,
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 38H/ HH • EU 85K/ 90H
Alte BH-Größe: 85J-95F, was es halt so gab
UBU: ca. 85cm • ca. 95cm cm
BU: 123 • 126 • 130 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 334
Registriert: 15.04.2016
Danke: 7222
 

Re: Still-BH für große, weiche Brüste

Beitragvon Miannie » 6 Oktober 2016, 21:58

Danke für eure Antworten! Wenn ich das so richtig rauslesen, empfehlt ihr mir also jetzt in der Schwangerschaft eher nach normalen BHs zu suchen, die passen und Still-BHs erst nach der Geburt zu kaufen?

Wie habt ihr das denn dann gemacht? Habt ihr erst nach der Geburt Still-BHs eingekauft oder vorher schon "auf Verdacht"?
Ich kann mir einfach nicht vorstellen, es bei meinen (schon ohne Milch) großen Brüsten drauf ankommen zu lassen und erst mit dem Einkauf von Still-BHs zu beginnen, wenn ich sie brauche... Am Ende finde ich nicht schnell was passendes und stehe wochenlang ganz ohne BHs da... Nicht, dass das (zuhause) eine Katastrophe wäre, aber bei dem Gewicht was da noch dazu kommt kann ich mir kaum vorstellen, dass das so angenehm für das Bindegewebe ist... Mir sind meine Brüste ja schon ohne Schwangerschaft und Geburt oft zu groß und schwer :(...

@Dandelion: Wo hast du diese Baumwoll-Still-BHs damals gekauft?

Ich merke, dass ich bei dem Thema einfach noch sowas von unbedarft bin und mir gleichzeitig schon über alle möglichen Eventualitäten meine Gedanken mache... *verlegen*
Benutzeravatar
Neuling
BH-Größe: UK 32FF • EU 
Alte BH-Größe: 80C
UBU: 75 • 80 cm
BU: 104 • 100 • 110 cm
Schwanger: Ja, zweites Trimester • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 9
Registriert: 14.09.2016
Danke: 2 • 0
 

Re: Still-BH für große, weiche Brüste

Beitragvon Dandelion » 7 Oktober 2016, 08:38

Hallo Miannie,

bei mir ist das ja schon alles etwas länger her und (soweit ich mich erinnere), war ein F- Cup schon eine Rarität.

Ich habe mir in der ersten Schwangerschaft Still-BHs im Versandhandel bestellt. Internet gabs noch nicht und via Versand gabs doch etwas größere Cups als im Laden und wesentlich mehr Auswahl.

Allerdings habe ich diese BHs kaum getragen, zum einen, weil sie nicht paßten (meine Brust ist ja quasi "explodiert") und als sie paßten, fand ich es zu unbequem, damit zu stillen. Egal, welches "System" zum Öffnen - es drückte überall beim Stillen selbst und gab sofort harte Stellen (also die Anfänge eines erneuten Milchstaus und somit auch die erhöhte Wahrscheinlichkeit für eine erneute Brustentzündung).

Also habe ich ganz billige, leichte riesige "normale" BHs (mit einem viel zu großen Unterbrustband) aus 95% Baumwolle gekauft. Diese habe ich beim Stillen nur angehoben - so kam es zu keinerlei Druckstellen.
Den Tip hatte ich von einer fantastischen Hebamme, die mich hinterher betreut hat (ohne sie hätte ich es mit dem Stillen nicht geschafft).

Mein zweites Kind war eine Hausgeburt und ich hatte wieder unwahrscheinliches Glück mit der Hebamme (eine Hausgeburtshebamme), die mir bzgl. Stillen und BHs genau den gleichen Tip gegeben hat wie die erste.
Die ersten Wochen zu Haus habe ich überwiegend überhaupt keinen BH getragen - es ist ein Ammenmärchen, dass das Brustgewebe "ausleiern" könnte o.ä., der weibliche Körper ist von Natur auf darauf eingerichtet, das auszuhalten (ob jemand eine "Hängebrust" bekommt oder nicht, ist weitgehend genetisch bestimmt und eine große Brust hängt immer ein wenig, auch bei ganz jungen Mädchen, die noch kein Kind geboren haben).
Man soll ja bereits vor der Geburt zu Hause möglichst den BH weglassen, damit die Brust beim Stillen nicht mehr so empfindlich ist.

Baumwolle deshalb, weil es trotz Stilleinlagen (auch diese habe ich mit der Zeit weggelassen) mitunter zu ordentlicher "Durchfeuchtung" ^^ kommen kann und ein feucht- warmes Klima unter Synthetik ist fatal für das Keimmilieu (Gefahr der Brustentzündung).

Natürlich hat man mit zu großen BHs aus überwiegend Baumwolle nicht grad die schönste Brust - man kann sich mit entsprechender Oberbekleidung (ich hatte immer ein Jäckchen - Strickjacke, Bolero, Leinenjäckchen usw. über Shirt oder Kleid an) behelfen (dann sieht man auch nicht, wenn mal wieder Milch durchgeflossen ist).
Solche BHs gibt es immer noch im Versandhandel, bei eBay oder amazon, ich hatte die Marken MilaVitsa und Bon Prix - 95% Baumwolle ohne Bügel und es gibt sie in größeren Cups als damals (heute müßte ich nicht mehr auf 105er Bänder gehen, denke ich).
Investiere so wenig Geld wie möglich und warte erstmal ab (geliefert sind die BHs innerhalb weniger Tage und du weißt ja noch nicht, wie es sich bei dir entwickelt) - es ist vermutlich auch nur für ein paar Wochen.
Berechne auch, dass noch Stilleinlagen (100% Baumwolle oder Wolle/ Seide - sind waschbar) unter den BH passen müssen, zumindest in der ersten Zeit.

Bei mir war es so, dass sich jeder (zu frühe) Versuch, einen normalen, gut hebenden BH zu tragen, fürchterlich rächte - ich erinnere mich an eine Feier, bei der ich endlich wieder mal hübsch unterwegs sein wollte. Ich hatte hinterher einen kompletten Milchstau und extreme Schmerzen, obwohl der BH von der Größe her paßte und nirgends einschnitt ... es dauerte Tage, bis jede Harte Stelle in der Brust wieder verschwunden war.

Das muß nicht für jeden gelten!!!

Vor allem Frauen mit kleinerer Brust hatten weniger Probleme (die Gleichung: kleine Brust = weniger Probleme geht aber nicht immer auf und manche Frauen mit großer Brust hatten ebenfalls weniger Schwierigkeiten als ich; einige Frauen haben leider auch aufgegeben ... ), aber es ist eine "Ausnahmezeit" im Leben jeder Frau.
Wenn sich das Stillen eingespielt hat und die Brust nach den ersten Wochen wieder etwas kleiner wird, kann man erste Versuche ´mit normalen (dann wirklich passenden) BHs starten, sollte aber stets sein "Brustbefinden" sehr genau beobachten.

Bei mir waren beide Schwangerschaften völlig unterschiedlich: bei der ersten habe ich über 20 KG zugenommen, permanente Übelkeit bis zur Geburt, eine sehr komplizierte Geburt, große Schwierigkeiten beim Stillen - bei der zweiten war alles vergleichsweise wie "ein Spaziergang", kaum 8 KG zugenommen, kurze Hausgeburt, keine Stillprobleme ... .

Nur am Rande - ich hatte damals "Das Stillbuch" (von Hannah Lothrop) - auch wenn ich nicht mit allem darin konform gehe, so gibt es doch etliche wertvolle Tips, gerade, wenn die Nerven mal wieder blank liegen ... ^^
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 38H/ HH • EU 85K/ 90H
Alte BH-Größe: 85J-95F, was es halt so gab
UBU: ca. 85cm • ca. 95cm cm
BU: 123 • 126 • 130 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 334
Registriert: 15.04.2016
Danke: 7222
 

Re: Still-BH für große, weiche Brüste

Beitragvon Layla » 7 Oktober 2016, 10:19

Ich persönlich bin der Meinung, dass man auch schon der Schwangerschft Still BHs kaufen kann. Die Brust wird sich wahrscheinlich noch vergrößern, aber das muss auch nicht zu sehr sein. Und im Verlauf der Stillzeit wird die Brust auch wieder kleiner werden, so dass man die BHs dann auch wieder nutzen könnte, so sie zu klein sein sollten. Ich würde Die folgende BHs (und auch den Shop) empfehlen:

http://nursingbra-shop.co.uk/bravado%2D ... Dbra%7E199 in 34H/I, das entspricht 34G/GG. Den trage ich heute noch gerne, weil er für einen bügellosen BH eine super Form macht, man hat da ein Hakenset dabei, womit man die Stillfunktion entfernen kann. Außerdem ein Verlängerer für die Schwangerschaft.

Und dann Hotmilks für den Anfang mit A-Frame Öffnung, da sie besser die Brust stützen, was beim Stillen bei größeren Brüsten ein Vorteil sein kann:

http://nursingbra-shop.co.uk/eclipse%2D ... Dbra%7E239
http://nursingbra-shop.co.uk/hotmilk%2D ... Dbra%7E336

Für den Anfang hatte ich noch ein super stützendes Bustier von Bravado, das gibt es leider nicht mehr. Die Microfaserteile geben nämlich kaum Halt. Und ein Milchstau durch BHs kommt üblicherweise nur durch schlechtsitzende BHs und Bügel, das sollte aber mit den gefitteten Größen nicht der Fall sein.
Ich verkaufe viele BHs im Größenbereich 34G-H, 36G und 80FF, 85FF und 85G von Ewa Michalak im Flohmarkt!
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 34F/FF • EU 
Alte BH-Größe: 85C
UBU: 78 • 84 cm
BU: 108 • 105 • 112 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 940
Registriert: 07.07.2008
Danke: 552
 

Re: Still-BH für große, weiche Brüste

Beitragvon Midorie » 7 Oktober 2016, 11:55

Ich habe mir einen StillBH für nach der Geburt gekauft, den Panache Sophie, den habe ich genau 3 Wochen tragen könne, dann war er viel zu groß.

Ich hätte eher zu normalen BHs für die Schwangerschaft geraten, ja. Aber du kannst dir natürlich gerne StillBHs jetzt schon kaufen! Ich wollte nur zu bedenken geben, dass ein nicht passender BH sehr schnell zu Problemen führen kann und die Auswahl an StillBHs einfach nicht so riesig ist.

Ich finde schon, dass eine gute Stütze angenehm ist, gerade mit sehr voller Stillbrust! Ein gefitteter BH, der gut passt und die Bügel nicht auf Brustgewebe aufliegen, ist keine Gefahr für einen Milchstau! Ich bin nämlich sehr anfällig dafür und hatte mit gefitteten BHs nie Probleme!

Wahrscheinlich musst du ausprobieren, was für dich angenehmer ist. Ich für mich hatte StillBHs bald ziemlich satt und bin super mit normalen klargekommen. Aber du hast ja jetzt auch super Vorschläge von Juli bekommen und siehst, dass das Empfinden da auch ganz unterschiedlich ist
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 32E • EU 
Alte BH-Größe: 80A
UBU: 73 • 79 cm
BU: 94 • 92 • 96 cm
 
Beiträge: 3591
Registriert: 02.01.2012
Danke: 118356
 
BH-log
Erstberatung

Re: Still-BH für große, weiche Brüste

Beitragvon Dandelion » 7 Oktober 2016, 13:24

Stimmt - die Empfindungen sind völlig unterschiedlich.

Ich habe mal etwas gegoogelt und diese Seite aus einem Elternforum gefunden, die die Bandbreite deutlich macht:
http://www.hipp.de/forum/viewtopic.php?t=39717

@Miannie - falls du dich etwas einlesen möchtest - die Seiten der La Lache Liga sind generell sehr informativ bei allem, was demnächst auf dich zukommt (apropos BHs: sie raten möglichst zu gar keinem BH und wenn, dann zu einem einem größeren - bedenke, dass sich die Cupgröße auch über einen einzigen Tag mitunter gar massiv ändern kann, je nachdem wie voll die Brust ist)
http://www.lalecheliga.de/images/Infobl ... warzen.pdf
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 38H/ HH • EU 85K/ 90H
Alte BH-Größe: 85J-95F, was es halt so gab
UBU: ca. 85cm • ca. 95cm cm
BU: 123 • 126 • 130 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 334
Registriert: 15.04.2016
Danke: 7222
 

Re: Still-BH für große, weiche Brüste

Beitragvon Midorie » 7 Oktober 2016, 14:05

Layla, nicht Juli! Entschuldige! Stilldemenz und so *schäm*
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 32E • EU 
Alte BH-Größe: 80A
UBU: 73 • 79 cm
BU: 94 • 92 • 96 cm
 
Beiträge: 3591
Registriert: 02.01.2012
Danke: 118356
 
BH-log
Erstberatung

Re: Still-BH für große, weiche Brüste

Beitragvon Layla » 7 Oktober 2016, 16:15

Dandelion hat geschrieben:Stimmt - die Empfindungen sind völlig unterschiedlich.

Ich habe mal etwas gegoogelt und diese Seite aus einem Elternforum gefunden, die die Bandbreite deutlich macht:
http://www.hipp.de/forum/viewtopic.php?t=39717

@Miannie - falls du dich etwas einlesen möchtest - die Seiten der La Lache Liga sind generell sehr informativ bei allem, was demnächst auf dich zukommt (apropos BHs: sie raten möglichst zu gar keinem BH und wenn, dann zu einem einem größeren - bedenke, dass sich die Cupgröße auch über einen einzigen Tag mitunter gar massiv ändern kann, je nachdem wie voll die Brust ist)
http://www.lalecheliga.de/images/Infobl ... warzen.pdf

Die LLL empfiehlt deshalb keinem BH, weil die auch nicht wissen dass es gut passende BHs geben kann. Ansonsten spricht aus meiner Sicht auf jeden Fall nichts gegen einen guten BH (bin übrigens zertifizierte Stillberaterin und Ärztin). Ich würde jetzt am Anfang nur nicht gleich mit Ewa Michaak Still BHs anfangen, die HotMilks und Bravados verzeihen die üblichen Schwankungen.
Ich verkaufe viele BHs im Größenbereich 34G-H, 36G und 80FF, 85FF und 85G von Ewa Michalak im Flohmarkt!
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 34F/FF • EU 
Alte BH-Größe: 85C
UBU: 78 • 84 cm
BU: 108 • 105 • 112 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 940
Registriert: 07.07.2008
Danke: 552
 

Zurück zu Für (angehende) Mütter: über Stillen und Schwangerschaft