Schwangerschafts-BHs

Stillen, Still-BHs, Schwangerschaft...

Schwangerschafts-BHs

Beitragvon nyad » 12 Januar 2011, 00:42

Hier sammeln wir alles wissenswerte zum Thema Schwangerschafts-BHs.
Hat schon eine von euch spezielle Schwangerschafts-BHs getragen?
Dann teilt uns bitte hier eure Erfahrungen damit mit!

Oder kennt ihr andere BHs, die sich eventuell besonders gut eignen, um in der Schwangerschaft getragen zu werden?
Wichtige Infos sammle ich wie immer im Eröffnungspost, so dass ihr einfach drauf los schreiben könnt ;)
Liebe Grüße,
Nyad

_____________________________________________________________________
Schwangerschafts-BHs von Anita
Darunter besonders empfehlenswert: Modell 5135 und bis mittelgroße Brüste auch Modell 5162 (ohne Bügel)
zum Mütter-Unterforum
schöne Wäsche für Mama
Still-BHs befinden sich in der Stillgalerie. Für Zutritt hier melden
Ich löse meine BH-Sammlung auf, es folgen also noch reichlich Flohmarktangebote im Größenbereich von 34G-40H+Kreuzgrößen.
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 34H/36GG-H • EU 85H
Alte BH-Größe: 85G-95E
UBU: 80 • 88 cm
BU: 115 • 117 • 120 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Ja (seit 10.2013)
 
Beiträge: 3459
Registriert: 03.12.2009
Danke: 357362
 
BH-log
Steckbrief

Re: Schwangerschafts-BHs

Beitragvon nyad » 12 Januar 2011, 00:49

Aalso:
Ich hab in der Schwangerschaft als erstes einen nahtlosen Bh gekauft, das war schonmal seeeeeehr wichtig für meine Brustwarzen, die da total empfindlich waren.
Das war ein "Minimizer" von Hunkemöller in 90G und ich war damit auch sehr zufrieden, zumindest solange ich was drüber hatte.. das Design ist nämlich nicht gerade umwerfend.

Außerdem hab ich mir noch zwei Schwangerschafts-Bustiers in XL von "J-Line" gekauft
Schwangerschaftsbustier XL.JPG
Schwangerschaftsbustier XL.JPG (26.71 KiB) 5086-mal betrachtet

die haben nichts gehalten, aber der Stoff war sehr angenehm und das war mir wichtiger, die normalen Bhs haben mich zu sehr gekratzt, gedrückt und alles mögliche (da war ich auch noch nicht bei den BF).

Zum Ende der Schwangerschaft hab ich dann schon Still-BHs getragen, aber die haben ja ihr eigenes Thema und müssen in diesem Thread nicht weiter ausgeführt werden.
Fazit: In der nächsten Schwangerschaft sollte ich mal ausprobieren ob ein richtiger Schwangerschafts-Bh die Investition wert ist!
zum Mütter-Unterforum
schöne Wäsche für Mama
Still-BHs befinden sich in der Stillgalerie. Für Zutritt hier melden
Ich löse meine BH-Sammlung auf, es folgen also noch reichlich Flohmarktangebote im Größenbereich von 34G-40H+Kreuzgrößen.
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 34H/36GG-H • EU 85H
Alte BH-Größe: 85G-95E
UBU: 80 • 88 cm
BU: 115 • 117 • 120 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Ja (seit 10.2013)
 
Beiträge: 3459
Registriert: 03.12.2009
Danke: 357362
 
BH-log
Steckbrief

Re: Schwangerschafts-BHs

Beitragvon Aletris » 2 Januar 2012, 20:34

Ich bin zwar nicht schwanger, habe aber zwecks Rumgammeln zwei Schwangerschafts-BHs getestet und wollte sie euch kurz kommentieren.

Es handelt sich um den Panache Sophie Softcup und den Royce Sadie Softcup. Beide BHs haben einen Rückenverschluss, der sich nicht nur 3-fach, sondern 6-fach verstellen lässt. Dadurch kann man ihn (anders als gewohnt) zunächst sehr weit kaufen und mit enger Einstellung tragen. Wenn sich im Verlauf der Schwangerschaft der Brustkorb weiter, stellt man den BH einfach weiter, so dass er angenehm bleibt. Beide BHs sind bügellos, so dass da auch nichts einschneiden kann.
Beide BHs haben ein recht enges Band (wie man es von Panache kennt). Ich hätte sie zum Rumgammeln eine Nummer weiter gekauft, als normalerweise.

Panache Sophie Softcup
Dieser BH teilt die Brüste nicht besonders, macht aber eine passable Form. Für einen bügellosen BH ist er aber mit seiner Spitzenoptik sehr hübsch (vor allem, wenn man die Nude-Schwarz-Version ergattert). Die Träger verlaufen etwas näher an den Achseln, wie bei vielen normalen BHs auch. Wer an dieser Stelle sehr empfindlich ist (so wie ich), könnte das weniger angenehm finden. Der BH fällt größengetreu aus.

Royce Sadie Softcup
Dieser BH fällt nicht größengetreu aus. Ich fand ihn in 32F seehr geräumig und bräuchte ihn offensichtlich mit einem Cup weniger als ich normalerweise so trage. Gleichzeitig ist auch hier das UBB sehr knackig, so dass ich persönlich (nicht schwanger) ihn eher eine Bandnummer größer nehmen würde; also ergibt sich für mich statt meiner gewohnten 32F eher 34DD.
Der Royce Sadie schafft es, sogar einen anliegenden Steg zu haben. Die Träger verlaufen ziemlich gemütlich eher mittig über die Schulter. Ein echter Minuspunkt ist, dass der Stoff des Royce Sadie mit Silber ausgerüstet ist, was nicht nur überflüssig, sondern auch nicht ganz unschädlich ist. Ich habe noch nicht recherchiert, ob es sich um kolloidales Silber oder um Nanosilber handelt. Vor allem von letzterem wäre grundsätzlich abzuraten, und in der Schwangerschaft ganz besonders.
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 34DD/E; 32F; 36DD • EU 75F (EU-Schnitte aber unpassend)
UBU: 72 • 80 cm
BU: 97 • 96,5 • 103,5 cm
 
Beiträge: 8071
Registriert: 12.04.2011
Danke: 3991181
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Schwangerschafts-BHs

Beitragvon lilloo » 2 Januar 2012, 23:18

Hallo,

ich bin zwar auch nicht schwanger, aber ich wollte doch noch mal nachfragen. Nämlich hatte ich für meinen Sohn so ein Neurodermitishemd, das war auch mit Silber im Stoff, weil das angeblich doch gut ist für die Haut. Was ist denn daran faul?

LG Lilloo
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32GG • EU 
Alte BH-Größe: 85G
UBU: 75 • 80,5 cm
BU: 100,5/98 • 103/103 • 109/107 cm
Schwanger: nein • am Stillen: ja
 
Beiträge: 74
Registriert: 02.10.2011
Danke: 135
 
Erstberatung

Re: Schwangerschafts-BHs

Beitragvon Aletris » 2 Januar 2012, 23:51

Das Problem ist vor allem dann, wenn es kein kolloidales Silber ist, sondern Nanopartikel.
Silber wird wegen seiner antibakteriellen Eigenschaften neuerdings gerne für alles mögliche verwendet, selbst in Lacken für Kinderspielzeug ist es schon gesichtet worden. Das ist leider nicht ganz unproblematisch.
Das Problem bei Nanopartikeln ist, dass sie so klein sind, dass sie in Zellen eindringen können. Das kann einmal für unsere Körperzellen nicht so toll sein, weil das Silber dann sofort in Bereichen landet, wo der Körper es nicht mehr ausscheiden kann (dafür muss es nämlich im Raum zwischen den Zellen bleiben). Leider kann Nanosilber auf diese Art die normalen Zellfunktionen dann ziemlich behindern und Schaden in den entsprechenden Organen anrichten (Leber, Nieren, Nervensystem, was du willst).
Außerdem hemmt es in der Umwelt (wohin es z. B. gelangt, wenn solche Textilien gewaschen werden) nicht nur das Wachstum von blöden Bakterien, sondern auch von nützlichen Keimen, die wieder anderen Lebensformen als Nahrung dienen, usf.

Wie gesagt: das bezieht sich auf Nanosilber. Nanopartikel können durch die Haut wandern, weil sie so klein sind, da helfen die ganzen natürlichen Barrieren nicht - in der Natur kommen Nanopartikel einfach nicht so vor, deshalb haben wir keine guten Schutzmechanismen dagegen.

Es gibt auch Textilien, die mit kolloidalem Silber ausgerüstet sind. Hier sind die Silberpartikel deutlich größer, so dass sie nicht in die Zellen gelangen können und sowieso nicht so schnell vom Körper aufgenommen werden können. Dadurch sind diese Textilien für uns nicht so problematisch. Natürlich kann man auch hier die Frage nach dem Umweltaspekt stellen, da kommt beim Waschen auch ziemlich viel ins Wasser, was dort nix zu suchen hat. Für deinen Sohn mit Neurodermitis hätte man früher die Wäsche eben gekocht, um sie keimfrei zu bekommen.

Hier kannst du einen langen Artikel vom BUND zum Thema Nanosilber lesen:
http://www.bund.net/fileadmin/bundnet/publikationen/nanotechnologie/20091202_nanotechnologie_nanosilber_studie.pdf
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 34DD/E; 32F; 36DD • EU 75F (EU-Schnitte aber unpassend)
UBU: 72 • 80 cm
BU: 97 • 96,5 • 103,5 cm
 
Beiträge: 8071
Registriert: 12.04.2011
Danke: 3991181
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Schwangerschafts-BHs

Beitragvon blenny » 3 Januar 2012, 00:00

Ganz generell geht es darum, dass Silber-Nanopartikel eventuell in den Organismus eindringen und dort Nebenwirkungen hervorrufen können. Daher rät das Bundesinstitut für Risikobewertung von einem unkontrollierten Einsatz ab.
Du solltest vielleicht mal den Dermatologen befragen wie das aussieht und warum dein Sohn so etwas tragen soll.

EDIT: Aletris war schneller
"Der einzige Mist, auf dem nichts wächst, ist der Pessimist." Theodor Heuss
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 28K/30J/32H • EU 
UBU: 69 • 74 cm
BU: 107 • 106 • 110 cm
 
Beiträge: 608
Registriert: 14.06.2011
Danke: 4562
 
BH-log
Erstberatung

Re: Schwangerschafts-BHs

Beitragvon Aletris » 3 Januar 2012, 00:24

Was bei Silber-Textilien noch problematisch ist: Unsere Haut ist ja auch im gesunden Zustand bakteriell besiedelt. Eine gewisse Bakterienflora braucht unsere Haut auch, um gesund zu bleiben oder nicht noch kränker zu werden. Unter anderem aus einfachem Grund: wo schon jemand wohnt (gute Bakterien), kann sich nicht so schnell jemand anders breitmachen. Silbertextilien sind aber schädlich für alle Bakterien, auch für die, die man eigentlich behalten möchte. Wenn du die Sachen ausziehst, haben die anderen Bakterien (die du nicht haben willst) unter Umständen noch leichteres Spiel als vorher. Eine ausgewogene Flora kann sich so jedenfalls nicht wirklich entwickeln.
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 34DD/E; 32F; 36DD • EU 75F (EU-Schnitte aber unpassend)
UBU: 72 • 80 cm
BU: 97 • 96,5 • 103,5 cm
 
Beiträge: 8071
Registriert: 12.04.2011
Danke: 3991181
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Schwangerschafts-BHs

Beitragvon Magdalena » 3 Januar 2012, 16:49

ich habe lange die bustiers von medela getragen und muss sagen, die tragen sich sehr bequem und da sie ohne bügel und nahtlos sind, auch keine Rückenverschluss haben, kann man auch prima drin liegen oder schlafen.

Medela-stillbustiers

Dafür dass sie wirklich elastisch sind und nichts abdrücken, geben sie doch noch ganz brauchbar halt. etwas einbrust hat man bei grösserer oberweite trotzdem, da die Körbchen zwar geformt sind, aber kein fester Steg. Ich habe sie in XL getragen (habe sonst 36G), zwei jahre lang als ausschliessliches Model, weil ich zu Beginn der Stillzeit keine Bügel und auch keine anderen bügellosen still-bhs vertragen habe. Und später waren die Teile angeschafft und so bequem, dass ich mich erst nach über 2 Jahren um schöne BHs gekümmert habe
;-)
Biubiu Oberteil INFINITY Aubergine 46 B/BB im Flohmarkt zu verkaufen!
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 36G • EU 
Alte BH-Größe: 85G
UBU: 86 • 90 cm
BU: 112 • 111 • 116 cm
Schwanger: nein • am Stillen: ja
 
Beiträge: 428
Registriert: 01.09.2011
Wohnort: NRW
Danke: 6988
 
Steckbrief
Erstberatung

Re: Schwangerschafts-BHs

Beitragvon Aletris » 3 Januar 2012, 17:03

Ich habe zum Thema Royce Sadie noch einmal nachgeschaut: es handelt sich beim verarbeiteten Material um X-STATIC (C) Silberpolyamid, der Faden ist mit Silber ummantelt. Das bedeutet, dass hier nicht so schnell Folgen für den menschlichen Organismus auftreten, da das Silber nicht leicht aufgenommen, dafür aber gut wieder ausgeschieden werden kann. Die Umweltproblematik ist natürlich trotzdem die gleiche.
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 34DD/E; 32F; 36DD • EU 75F (EU-Schnitte aber unpassend)
UBU: 72 • 80 cm
BU: 97 • 96,5 • 103,5 cm
 
Beiträge: 8071
Registriert: 12.04.2011
Danke: 3991181
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Schwangerschafts-BHs

Beitragvon nyad » 15 April 2012, 17:04

Aletris hat mir beim letzten Treff einen Still-Bh gezeigt (ich glaube emma jane?) der sehr gut auch für die Schwangerschaft geeignet ist, sah unglaublich bequem aus!
zum Mütter-Unterforum
schöne Wäsche für Mama
Still-BHs befinden sich in der Stillgalerie. Für Zutritt hier melden
Ich löse meine BH-Sammlung auf, es folgen also noch reichlich Flohmarktangebote im Größenbereich von 34G-40H+Kreuzgrößen.
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 34H/36GG-H • EU 85H
Alte BH-Größe: 85G-95E
UBU: 80 • 88 cm
BU: 115 • 117 • 120 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Ja (seit 10.2013)
 
Beiträge: 3459
Registriert: 03.12.2009
Danke: 357362
 
BH-log
Steckbrief

Nächste

Zurück zu Für (angehende) Mütter: über Stillen und Schwangerschaft