Die PL-Familien

Die PL-Familien

Beitragvon Milchmädchen » 26 Dezember 2012, 15:16

Bahia hat angestoßen, dass man doch mal versuchen könnte, die Ewas einzuteilen, zumindest die PL-Schnitte.
Wir denken, dass es drei Schnitte gibt. Der Unterschied liegt vor allem in der Geschlossenheit. Ich nenne die Familien der Einfachheit halber mal 1, 2 und 3.

PL-Familie 1:
Sehr geschlossen, möglichweise tiefer als die anderen
Dazu gehören wahrscheinlich:
PL Perelka
PL Lato
PL Milady

PL-Familie 2:
Eher geschlossen, möglicherweise eher flach
Dazu gehören wahrscheinlich:
PL Karmelki
PL Malwa

PL-Familie 3:
Offen, mitteltief
Dazu gehören wahrscheinlich:
PL Pawie Oka
PL Toffik
PL Eden
PL Carmen
Gar nichts musst du tun, sagt Paul, dann bist du automatisch faul!

Im Flohmarkt:
30E Boux Avenue Hattie
65E Hunkemöller ungepaddet
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 32F • EU 70G
Alte BH-Größe: 75A vor der Schwangerschaft
UBU: 73 • 79 cm
BU: 96 • • 100 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Ja
 
Beiträge: 3794
Registriert: 31.07.2012
Danke: 170369
 
BH-log
Erstberatung

Re: Ewa-Familien

Beitragvon Aletris » 26 Dezember 2012, 17:48

Ich habe den PL Black mal anprobiert und fand ihn ziemlich flach und geschlossen (so dass er mir in keiner Größe passte, weil sich der Rand oben eindrückte). Ich würde ihn zu 2 oder 1 sortieren, was meint ihr? :)
Benutzeravatar
Inaktives Team-Mitglied
BH-Größe: UK 34DD/E; 32F; 36DD • EU 75F (EU-Schnitte aber unpassend)
UBU: 72 • 80 cm
BU: 97 • 96,5 • 103,5 cm
 
Beiträge: 8067
Registriert: 12.04.2011
Danke: 4161198
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Ewa-Familien

Beitragvon Milchmädchen » 26 Dezember 2012, 22:16

Ob die Einschätzung stimmt, dass es eine flachere und weniger flache Familie gibt, kann ich nur schlecht sagen. Das war jetzt mal meine Vermutung.
Beim Malwa hab ich festgestellt, dass der Entenschnäbel macht, wenn man weiche Brüste hat. Feste Brüste scheinen das obere Cupteil vorzudrücken. Möglichweise ist der also auch ein 1er, aber der Stoff ist weicher. Wie steif ist denn der Stoff vom Black?
Ich werf hier jetzt einfach mal noch mit ein paar Messdaten um mich und wir sehen mal, ob man das irgendwie systematisiert bekommt. Bzw. ob das bei der Einteilung hilft.
Der Malwa hat das breiteste obere Cupteil. An der breitesten Stelle sind das 2,5cm und es hat unterschiedlicxh breite Stellen. Das obere Cupteil beim Carmen ist überall etwa gleich breit, etwa 2cm. Beim Karmelki ist der allerdings auch recht konstant knapp 3cm breit. Ich kann mir vorstellen, dass der Einknickwinkel flacher ist, wenn der Rand überall etwa gleich breit ist. Und natürlich wird der BH offener, wenn der Teil schmaler ist.
Der Karmelki hat übrigens den kürzesten Steg und die breitesten Bügel.
Gar nichts musst du tun, sagt Paul, dann bist du automatisch faul!

Im Flohmarkt:
30E Boux Avenue Hattie
65E Hunkemöller ungepaddet
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 32F • EU 70G
Alte BH-Größe: 75A vor der Schwangerschaft
UBU: 73 • 79 cm
BU: 96 • • 100 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Ja
 
Beiträge: 3794
Registriert: 31.07.2012
Danke: 170369
 
BH-log
Erstberatung

Re: Ewa-Familien

Beitragvon Milchmädchen » 27 Dezember 2012, 13:27

Die Cups sind übrigens bei allen drei PLs gleich hoch, d.h. das obere Cupteil ist tatsächlich schmal oder breit im Verhältnis zum Rest! Schön wäre es, von so vielen PLs wie möglich die Höhe des Cups (an der Senkrechtnaht gemessen) und die Breite des oberen Cupteils zu wissen. Und zwar an der breitesten Stelle. Zusätzlich bräuchte ich die Info, ob die Breite überall gleich ist (zur Achsel hin wird das immer schmaler, das meine ich also nicht).
Gar nichts musst du tun, sagt Paul, dann bist du automatisch faul!

Im Flohmarkt:
30E Boux Avenue Hattie
65E Hunkemöller ungepaddet
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 32F • EU 70G
Alte BH-Größe: 75A vor der Schwangerschaft
UBU: 73 • 79 cm
BU: 96 • • 100 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Ja
 
Beiträge: 3794
Registriert: 31.07.2012
Danke: 170369
 
BH-log
Erstberatung

Re: Ewa-Familien

Beitragvon Magdalena » 27 Dezember 2012, 13:52

Seid Ihr denn sicher, dass es da überhaupt Familien gibt?

Ich habe das so verstanden, dass die bisherigen PL alle auf dem gleichen Schnitt basieren, und die Unterschiede sich eher durch die Eigenarten des Materials und kleine Designabweichungen (Borte, Breite vom Rand usw.) ergeben.

Wenn man bedenkt, wie sehr sich zwei Exemplare eines Modells in gleicher Grösse schon unterscheiden können (Fertigung), glaube ich kaum dass es möglich ist den PL-Schnitt quer durch alle Grössen nach Subfamilien zu sortieren, nur weil irgendwo der Rand mal einige mm breiter ist. Die Schnitte wandeln sich ja auch sehr stark mit den Grössen, wenn etwas in einer Grösse ein bestimmtes Verhältniss der Körbchenteile oder eine bestimmte breite/tiefe (eher bschmalbügelig, eher wenig tief z. B.) hat, heisst das ja in dem Fall noch lange nicht, dass das auch so hochskaliert wird - das kann in einer anderen Grösse schon gaaaanz anders aussehen, von der Grundkonstruktion her. Letztlich haben Ewa-Modelle, die über viele Grössen funktionieren, auch mehrere unabhängige Schnitte, in jedem Bereich eins...
Biubiu Oberteil INFINITY Aubergine 46 B/BB im Flohmarkt zu verkaufen!
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 36G • EU 
Alte BH-Größe: 85G
UBU: 86 • 90 cm
BU: 112 • 111 • 116 cm
Schwanger: nein • am Stillen: ja
 
Beiträge: 428
Registriert: 01.09.2011
Wohnort: NRW
Danke: 6988
 
Steckbrief
Erstberatung

Re: Ewa-Familien

Beitragvon Milchmädchen » 27 Dezember 2012, 13:58

Nö. Sind wir nicht. Aber zumindest gibt es immer mal Modelle die rausfallen. Aber wenn es keine Familien gibt, macht es doch trotzdem Sinn, die Modelle nach Geschlossenheit zu sortieren.
Und die Breiet vom oberen Rand war einfach mal ne Theorie. Aber man kann es ja vergleichen. Vielleicht merkt man dann, dass das Quatsch ist und kann in weitere Richtungen denken. Oder alles komplett verwerfen.
Gar nichts musst du tun, sagt Paul, dann bist du automatisch faul!

Im Flohmarkt:
30E Boux Avenue Hattie
65E Hunkemöller ungepaddet
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 32F • EU 70G
Alte BH-Größe: 75A vor der Schwangerschaft
UBU: 73 • 79 cm
BU: 96 • • 100 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Ja
 
Beiträge: 3794
Registriert: 31.07.2012
Danke: 170369
 
BH-log
Erstberatung

Re: Ewa-Familien

Beitragvon Magdalena » 27 Dezember 2012, 14:15

Es gibt immer wieder Modelle, die enger oder grösser ausfallen, das stimmt und das liegt oft auch am Stoff... manchmal wird das dann auch noch mittendrinn korrigiert, wie bei dem früher sehr dehnbaren CH Onyx... Das zusammenzufassen würde eigentlich nur dann helfen, wenn es eigenheiten der Modelle sind, die sich über alle Grössen hinweg wiederholen. Bei besonders eng/weit oder besonders kleinkörbelig/grosskörbelig könnte das sogar klappen.
Biubiu Oberteil INFINITY Aubergine 46 B/BB im Flohmarkt zu verkaufen!
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 36G • EU 
Alte BH-Größe: 85G
UBU: 86 • 90 cm
BU: 112 • 111 • 116 cm
Schwanger: nein • am Stillen: ja
 
Beiträge: 428
Registriert: 01.09.2011
Wohnort: NRW
Danke: 6988
 
Steckbrief
Erstberatung

Re: Ewa-Familien

Beitragvon Midorie » 27 Dezember 2012, 19:25

Ich denke, die Intention dahinter dreht sich um die Plunges. Bei denen habe ich auch Schnittabweichungen bemerkt. Ob es an den Modelle, also an Material und/oder Verzierung liegt, kann ich schwer sagen, aber zumindest in dem Größenbereich, in dem Milchmädchen und ich uns bewegen, konnte ich auch diese Unterschiede feststellen. Ob es sich in Familien einteilen lässt, weiß ich nicht, aber es gibt offensichtlich Plunges, die offener sind als andere und zwar ganz auffällig. Beispiele, die ich selbst probiert habe, waren der PL Eden und der PL Toffik. Beide kann ich in kleinerer Größe tragen, weil es keinen nach innen knickenden Rand gibt, der Brötchen machen könnte. Beim Rest, den ich probiert habe (PL Lilia, Lato, Stalowka) variiert es ein bisschen, wie sehr der Rand einknickt, aber er tut es bei allen. Die Erfahrungen, die Milchmädchen hier zusammengetragen hat, betreffen den Größenbereich, in dem die Breitbrust häufig ist. Gerade für die Anforderungen dieser denke ich schon, dass eine Einteilung in geschlossener und offener sinnvoll und auch machbar ist. Zumindest könnten wir hier ja zusammentragen, welche Modelle besonders offen sind und welche besonders stark einknicken.

Bei meinen Versuchen waren PL Eden (70D) und Toffik (75B) sehr offen, da gibt es keinen einknickenden Rand.
PL Lato (75D) knickt bei mir sehr stark nach innen, Lilia (75D) und Stalkowa (70DD) nicht ganz so sehr, aber auch.
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 32E • EU 
Alte BH-Größe: 80A
UBU: 73 • 79 cm
BU: 94 • 92 • 96 cm
 
Beiträge: 3572
Registriert: 02.01.2012
Danke: 118356
 
BH-log
Erstberatung

Re: Ewa-Familien

Beitragvon Magdalena » 28 Dezember 2012, 12:44

Hm, wenn man sich aber auf Ewas Seite die Bilder der gleichen BHs an verschiedenen Frauen anschaut, sieht man dass das höhstens ein Phänomen in einem Grössenbereich sein könnte, wenn nicht sogar Zufall. Und bei der Fertigungstoleranzen von Ewa würde es mich auch nicht wundern, wenn der nächste Toffik in gleicher Grösse sich auch bei Dir anders sitzt.

Ich sehe es schon so, dass es sehr hilfreich sein könnte, die Ewa-Plunges im Hinblick auf Breitbrust-tauglichkeit zu sortieren, ich denke schon dass Ihr Recht habt und es da geeignetere und weniger geeignete Modelle geben könnte (falls die Unterschiede dem Material und Design, und nicht der zufälligen Fertigungstoleranz geschuldet sind).

Ich finde es aber dennoch sehr irreführend, den Thread dazu dann "Ewa-Familien" zu nennen. Wenn sich eigentlich nur um mögliche Subfamilien von der Familie PL handelt und diese Unterschiede auch ausschliesslich in einem bestimmten Grössenbereich überhaupt zu sehen sind.

Ich denke eine zusätzliche Schwierigkeit liegt darin, dass Ewa eben erklärtermassen keine Subfamilien entwirft, sondern nur wenige Schnitte hat, sie dafür aber für jede Grösse passend entwirft, so dass ein und das gleiche Modell in einem Grössenbereich besonders offen und in anderem besonders geschlossen ist, wenn die Funktion und Stabilität das erfordert. Genauso mit der Bügelbreite und mit relativen Höhe des Stegs usw. Also die Proportionen der einzelnen Modelle ändern sich von Grösse zu Grösse, das ist ja das Konzept. Ich würde aber wetten, dass es nicht mehrere PL Schnitte gibt, sondern dass die beobachteten Abweichungen höhstens dem Material und kleineren Designbesonderheiten geschuldet sind, wenn nicht gar zufällit (Fertigungstoleranz).
Biubiu Oberteil INFINITY Aubergine 46 B/BB im Flohmarkt zu verkaufen!
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 36G • EU 
Alte BH-Größe: 85G
UBU: 86 • 90 cm
BU: 112 • 111 • 116 cm
Schwanger: nein • am Stillen: ja
 
Beiträge: 428
Registriert: 01.09.2011
Wohnort: NRW
Danke: 6988
 
Steckbrief
Erstberatung

Re: Ewa-Familien

Beitragvon Aletris » 28 Dezember 2012, 13:01

Selbst wenn es "nur" am Material und kleinen Designbesonderheiten liegen sollte, halte ich die Unterteilung der PL-Modelle für sinnvoll - weil sie eben nicht alle gleich sind (im Gegensatz zu den HP- oder CH-Schnitten, wo solche Abweichungen nicht beobachtet werden). Die meisten von uns bestellen ja nur 1-3 Modelle pro EM-Bestellung, so dass bei PL-Modellen Fehlbestellungen vorprogrammiert sind (nichtpassende Größen mal unbeachtet), das habe ich auch schon erlebt, weil mir der eine PL-Schnitt gut passt, der andere nicht. Nachdem ich dann 3 vom Schnitt her unpassende PLs anhatte, habe ich erst auf einem BF-Treffen festgestellt, dass es andere PLs gibt, die mir vom Schnitt her sehr wohl passen.
Solche Fehlbestellungen sind also unnötig und vermeidbar, wenn man eine Einteilung versucht.

Edit: Ich habe den Thread-Titel in "Die PL-Familien" umbenannt, weil es ja tatsächlich nur um diese geht.
Benutzeravatar
Inaktives Team-Mitglied
BH-Größe: UK 34DD/E; 32F; 36DD • EU 75F (EU-Schnitte aber unpassend)
UBU: 72 • 80 cm
BU: 97 • 96,5 • 103,5 cm
 
Beiträge: 8067
Registriert: 12.04.2011
Danke: 4161198
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Nächste

Zurück zu EM: Infos und Diskussionsthreads zur Marke