Überlegungen: Trägerposition, -versetzen, bessere Brustform?

Re: Überlegungen: Trägerposition, -versetzen, bessere Brustf

Beitragvon Elfe » 11 Mai 2011, 20:40

Viel Erfolg :-).
Übrigens hat die BH-Reparatur-Werkstatt den Träger nicht komplett abgetrennt, sondern einfach abgeschnitten. Es war so wohl besser machbar, hat sie mir am Telefon erklärt.
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 28D • EU 
Alte BH-Größe: 70A
UBU: 63 • 67 cm
BU: 75 • • 78 cm
 
Beiträge: 8405
Registriert: 29.05.2009
Danke: 305517
 

Re: Überlegungen: Trägerposition, -versetzen, bessere Brustf

Beitragvon querido » 11 Mai 2011, 21:08

Danke für den Tipp. Das erscheint mir sinnvoll.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 28E/30DD • EU 
Alte BH-Größe: 34B
UBU: 66 • 71 cm
BU: 82 • 82 • 88 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 235
Registriert: 08.04.2011
Danke: 166
 
BH-log
Erstberatung

Re: Überlegungen: Trägerposition, -versetzen, bessere Brustf

Beitragvon Mosquito Bites » 23 Mai 2012, 14:05

Ich hab' beim M&S Limited Edition Gingham Check Padded Balcony Bra, der eigentlich, wie inillebinil schreibt, ein Push-up-Plunge ist (niedriger Steg, Posterung in den Cups enthält Push-up-Verdickungen, die sich nicht entfernen lassen), erfolgreich die Träger weiter nach innen versetzt. Vorher standen die Körbchenränder oben und nach innen /zum Steg hin ab, jetzt liegen sie an. Die Träger hatten - ähnlich, wie es Elfe weiter oben beschreibt - vorher keine Funktion und er hat ohne eher besser gesessen. Allerdings glaube ich, dass nach dem Trägerumsetzen die Brüste etwas weniger stark zur Mitte hin gepusht werden und die Wirkung insgesamt nicht mehr so extrem ist (ist mir völlig recht, wollte keinen Push-up).
Bei diesem BH war das Versetzen der Träger unkompliziert, da sie einfach innen über der Posterung angenäht waren. Habe sie abgetrennt und ca. 2 cm weiter innen wieder angenäht.
M&S L.E. Gingham0001.JPG

Hier habe ich eingezeichnet, wo der Träger vorher saß.
M&S L.E. Gingham0003.JPG

Die Pfeile zeigen, welche Nähte ich noch nachgenäht habe, um sie etwas zu verstärken.
M&S L.E. Gingham0002.JPG

Und hier die Push-up-Polsterung:
M&S L.E. Gingham0004.JPG
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 30DD • EU 
Alte BH-Größe: keine, dann 30C
UBU: 67 • 73 cm
BU: 85 • 84 • 86 (moderate BB) cm
 
Beiträge: 6014
Registriert: 21.04.2012
Danke: 99800
 
Steckbrief

Re: Überlegungen: Trägerposition, -versetzen, bessere Brustf

Beitragvon Elfe » 23 Mai 2012, 14:33

Ich denke, es ist so, daß Träger für einen starken Push-up-Effekt sowohl zu weit innen als auch zu weit außen angebracht sein können.

Der Push-up-Effekt entsteht ja dadurch, daß das Brustvolumen nach innen geschoben wird. Also sollte in Stegnähe das Körbchen möglichst tief geschnitten sein. Zu den Seiten sollte das Körbchen dann flacher geschnitten sein, um die Brust zur Mitte hin zu befördern.
Entscheidend ist also der Schnitt, ganz unabhängig von einer möglichen Polsterung des BHs (die in oben gezeigtem BH zusätzlich auch noch sehr stark ausgeprägt ist).
Ach so, und da derzeit ja auch die ausgeprägten Breitbrüste diskutiert werden, will ich auch noch erwähnen, daß diesem Zur-Mitte-Schieben natürlich auch Grenzen gesetzt sind und dann Körbchen besser passen, die nicht zu tief geschnitten sind zur Mitte. Sonst stehen die Körbchen zum Steg hin ab.

Die Träger können helfen, das Körbchen nach außen hin zu verflachen, wenn sie an einer bestimmten Position befestigt sind. Dann üben sie Zug aus auf eine bestimmte Stelle des Körbchens, machen diese flacher und dadurch wird die Brust nach innen geschoben. Zu weit innen befestigte Träger heben das Körbchen eher an und zu weit außen befestigte Träger haben quasi kaum eine Funktion mehr.

Was jetzt diesen speziellen BH betrifft, finde ich sowieso, daß er ein Sonderfall ist.
Er hat einfach so dicke Kissen in den Körbchen, das finde ich schon recht extrem.
Auf jeden Fall hast du ja das Körbchenvolumen verkleinert bzw. für dich passender umverlagert durch das Versetzen der Träger, und das wolltest du ja *daumenhoch* .
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 28D • EU 
Alte BH-Größe: 70A
UBU: 63 • 67 cm
BU: 75 • • 78 cm
 
Beiträge: 8405
Registriert: 29.05.2009
Danke: 305517
 

Re: Überlegungen: Trägerposition, -versetzen, bessere Brustf

Beitragvon flinestine » 11 Januar 2014, 00:00

Soo, auch für mich kommt es vielleicht in Frage einen Träger zu versetzen.
Wie ich in meinem BHlog geschrieben habe, ist bei mir eine Asymmetrie vorhanden, weshalb der rechte Trägeransatz fast bei bisher jedem probierten BH mit dem Achselansatz kollidiert - aua.
Daher kam die Idee auf, den Trägeransatz am Körbchen ein Stück nach innen zu versetzen.
Jetzt die Herausforderung: Ich würde es evtl. beim Cleo Juna versuchen, aber für mich stellt diese "Ecke" (siehe Fotos), an der der Träger festgenäht ist, ein Problem dar. Denn wenn ich den Träger hier abmachen und nach innen setze, bleibt die Ecke ja bestehen.
Hat jemand für diese Bastelei einen Vorschlag?

Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt. Falls nicht - bitte nachfragen!
Dateianhänge
k-P1020692.JPG
k-P1020692.JPG (25.82 KiB) 1006-mal betrachtet
k-P1020693.JPG
k-P1020693.JPG (29.31 KiB) 1006-mal betrachtet
Benutzeravatar
Alte BH-Größe: 70D
UBU: 63 • 68 cm
BU: 88 • 85 • 90 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 188
Registriert: 25.11.2013
Danke: 12
 
BH-log
Erstberatung

Re: Überlegungen: Trägerposition, -versetzen, bessere Brustf

Beitragvon Mosquito Bites » 11 Januar 2014, 01:01

Mit so einem Extra-Band vielleicht? Dann könnte die Ecke bleiben, aber es sähe trotzdem nicht schlecht aus. Oder so? Beides fällt aber auf, wenn du die andere Seite so lässt, wie sie ist. Wenn du den anderen Träger auch versetzt, kann es gut sein, dass das Körbchen dadurch zu klein wird.
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 30DD • EU 
Alte BH-Größe: keine, dann 30C
UBU: 67 • 73 cm
BU: 85 • 84 • 86 (moderate BB) cm
 
Beiträge: 6014
Registriert: 21.04.2012
Danke: 99800
 
Steckbrief

Re: Überlegungen: Trägerposition, -versetzen, bessere Brustf

Beitragvon flinestine » 11 Januar 2014, 01:31

Bei der Variante mit dem Extra-Band könnte ich mir vorstellen, dass es aber auch wieder einen Reibungspunkt geben könnte.
Und wenn ich ehrlich bin, steige bei der zweiten Variante nicht ganz durch..., v.a. welcher Teil da bei Schritt 3 weggenommen wird.

Ich würde es zunächst ja erstmal bei der einen Seite machen, dann testen, ob der Unterschied zwischen beiden Seiten auffällt. Falls ja, dann eben noch die zweite Seite auch anpassen.

Aktuell sind es ja erstmal nur Überlegung und ich finde vielleicht noch einen anderen BH, der passt und dessen Trägerposition besser für mich ist.
Benutzeravatar
Alte BH-Größe: 70D
UBU: 63 • 68 cm
BU: 88 • 85 • 90 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 188
Registriert: 25.11.2013
Danke: 12
 
BH-log
Erstberatung

Re: Überlegungen: Trägerposition, -versetzen, bessere Brustf

Beitragvon Mosquito Bites » 11 Januar 2014, 01:44

Das Extra-Band ist bei der ersten Variante eigentlich nur als Attrappe gedacht, es ist kein Zug drauf.
So ganz verstehe ich die zweite Variante auch nicht, aber es liefe darauf heraus, die Ecke und den überflüssigen Cuprand neben dem versetzten Träger abzuschneiden.
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 30DD • EU 
Alte BH-Größe: keine, dann 30C
UBU: 67 • 73 cm
BU: 85 • 84 • 86 (moderate BB) cm
 
Beiträge: 6014
Registriert: 21.04.2012
Danke: 99800
 
Steckbrief

Re: Überlegungen: Trägerposition, -versetzen, bessere Brustf

Beitragvon flinestine » 11 Januar 2014, 02:04

Hm, okay. Aber man bräuchte trotzdem etwas sehr weiches, auch wenn kein Zug drauf ist - würde ich zumindest sagen.

Ok, so hätte ich es auch gedeutet. Aber ob das hinhaut...
Vielleicht sollte ich für den Fall, dass ich das tatsächlich umsetze, erstmal an einem aussortierten Exemplar mit ähnlicher Ecke ausprobieren.
Benutzeravatar
Alte BH-Größe: 70D
UBU: 63 • 68 cm
BU: 88 • 85 • 90 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 188
Registriert: 25.11.2013
Danke: 12
 
BH-log
Erstberatung

Re: Überlegungen: Trägerposition, -versetzen, bessere Brustf

Beitragvon GFKfan » 11 Januar 2014, 17:55

Ich hatte die Träger bei meinem Exemplar wenig kreativ einfach abgemacht und weiter innen wieder angenäht und habe die Ecke, die dann abstand, ignoriert. Sie stört mich nicht beim Tragen und unterm Shirt sieht's auch keiner . Ein Top, bei dem man die Ecken sehen könnte, würde ich zu diesem BH allerdings nicht anziehen
;)
Möglicherweise probiere ich noch aus, so ein Extraband anzubringen. Da mir die Träger eh etwas zu lang sind, könnte ich dazu auch einen Teil der Träger abschneiden und verwenden, dann passt es optisch am besten zusammen. Vielleicht ginge das beim Juna auch?
••• Everyday Boudoir •••
Mein Blog rund um Brafitting, Körperakzeptanz und Lingerie-Inspirationen für alle Größen.

Auch auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest zu finden.
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 34G • EU siehe BHlog
Schwanger: Nein • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 3949
Registriert: 25.05.2012
Danke: 291464
 
BH-log
Erstberatung

VorherigeNächste

Zurück zu Bastelecke – Abändern, Reparieren, Selbernähen von BHs uvm.