Bestellungen aus USA

Forum für kurze, allgemeine, vor allem personenbezogene Fragen, z. B. "suche einen Plunge in 36G". Auch wenn du nicht weißt, wo du deine Frage sonst stellen solltest, kannst du dich hier erkundigen.
Forumsregeln
Forum für kurze, allgemeine, vor allem personenbezogene Fragen, z. B. "suche einen Plunge in 36G". Auch wenn du nicht weißt, wo du deine Frage sonst stellen solltest, kannst du dich hier erkundigen. Inaktive Threads werden automatisch nach 30 Tagen gelöscht.
Bitte keine Threads öffnen zu den Themen:
– einzelne BH-Läden (auch online und allgemein über Einkäufe online), dazu solltet ihr die Fragen in entsprechenden Threads der einzelnen BH-Läden stellen, nach Bedarf natürlich neue Threads eröffnen: BH-Läden, BH-Läden und Einkäufe online
– einzelne BH-Marken und Modelle (diese besprechen wir in einzelnen BH-Marken/-Modellen Threads, bei fehlenden Unterforen, könnt ihr Threads aufmachen und wir werden sie nachher verschieben) Hier geht es lang zum Marken-Forum

Faustregel: wenn deine Frage auch für die Anderen interessant, wichtig, nutzbar sein könnte, stelle sie woanders. (und das wo kannst du hier nachfragen)

Bestellungen aus USA

Beitragvon Dandelion » 2 Mai 2018, 15:21

Ich habe jetzt ganz mutig meine erste USA- Bestellung aufgegeben und warte auf die Dinge, die da auf mich zukommen werden.
Bestellablauf und Zahlung via Paypal gestalteten sich total einfach, um die Beilage einer Rechnung im Paket habe ich gebeten, aber was kommt noch?

Ich habe das Netz rauf-und runter gelesen und habe nun folgendes Bild:
- man kann Glück haben, dass sogar Bestellungen über 150 Euro (etwas darüber liege ich inklusive Verandkosten) "einfach so" ankommen und man nichts weiter tun muß
- Einfuhrumsatzsteuer und Zoll werden bei der Lieferung vom Boten an der Haustür kassiert, wenn dem Paket eine Rechnung beiliegt (?)
- man muß mit allen Unterlagen zum Zoll und das Paket persönlich abholen, wenn keine Rechnung beiliegt (?)

Stimmt das so oder sind eure Erfahrungen anders?
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 38H/ HH • EU 85K/ 90H
Alte BH-Größe: 85J-95F, was es halt so gab
UBU: ca. 85cm • ca. 95cm cm
BU: 123 • 126 • 130 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 373
Registriert: 15.04.2016
Danke: 7227
 

Re: Bestellungen aus USA

Beitragvon Lily » 2 Mai 2018, 16:22

Also soweit ich weiß zählen Versandkosten nicht zum Betrag dazu. Ansonsten kann ich deinen Recherche-Ergebnissen zustimmen.

Ich war bisher immer unter 150€. Meistens musste ich einfach beim Postboten oder in der Filiale die EUSt zahlen. Einmal kam es einfach so an, sogar mit Kleber mit Betrag.
Es waren immer nur die Steuern auf den Rechnungsbetrag ohne Versandkosten berechnet.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32E, 30F • EU 
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 73 • 78 cm
BU: 96 • 93 • 99 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 504
Registriert: 17.09.2015
Danke: 3658
 
Erstberatung

Re: Bestellungen aus USA

Beitragvon Kaylin » 2 Mai 2018, 18:08

Bei mir lief es auch meist wie geschildert, sprich die Steuer war beim Postboten zu zahlen. Einmal hat niemand die 17€, die auf dem Paket als "zu bezahlen" standen, haben wollen...
Einzig das mit den Versandkosten kann ich so nicht unterschreiben - oft stehen die beim Wert des Päckchens inklusive, und dann wurden sie bei mir auch mitberechnet.
Ah, und einmal war ich tatsächlich beim Zoll und mußte mein Päckchen dort auspacken und dann zahlen - das waren Bücher und es ist schon viele Jahre her...

Von der Colourpop-Lieferung, die direkt wieder in die USA zurückging wegen der Inhaltsstoffe, red ich gar nicht *seufz*.
"They might or they might not," said Winnie-the- Pooh. "You never can tell with bees." [A.A.Milne, Winnie-The-Pooh]
Benutzeravatar
Redakteurin
BH-Größe: UK 38H/40GG • EU -
Alte BH-Größe: 95/100/105 D
UBU: 93 • 103 cm
BU: 123 • 125 • 137 cm
 
Beiträge: 2139
Registriert: 08.05.2012
Danke: 46180
 
BH-log
Erstberatung

Re: Bestellungen aus USA

Beitragvon danniiiii » 2 Mai 2018, 19:37

Ich kenne es so dass der Zollwert inkl. der Versandkosten ist. Auf diesen Betrag wird dann der Zoll erhoben und der Wert inkl. Zollkosten ist dann die Grundlage für die EUSt.
Abholung beim Zoll, Paket wurde dann dort noch geöffnet. Zoll und die EUSt haben wir dort bar bezahlt.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 36F (34FF) • EU 
Alte BH-Größe: 85C
UBU: 82 • 88 cm
BU: 105 • 105 • 111 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 245
Registriert: 24.01.2015
Wohnort: BaWü
Danke: 7774
 
Erstberatung

Re: Bestellungen aus USA

Beitragvon Dandelion » 3 Mai 2018, 01:49

Danke euch.

Eine Überlegung war noch,dass eine Freundin die Sachen in den USA bestellt (dort versandkostenfrei) und mir dann als "Geschenk" schickt.
Das werde ich dann direkt beim Zoll erfragen (natürlich nur, wie das mit Geschenken ist)^^, wenn ich dort hin muß, um mein Paket abzuholen

Ich werde berichten, wie es mir ergangen ist.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 38H/ HH • EU 85K/ 90H
Alte BH-Größe: 85J-95F, was es halt so gab
UBU: ca. 85cm • ca. 95cm cm
BU: 123 • 126 • 130 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 373
Registriert: 15.04.2016
Danke: 7227
 

Re: Bestellungen aus USA

Beitragvon tantal » 6 Mai 2018, 16:17

Geschenke sind meines Wissens nach bis 45€ zollbefreit.

Ich hab neulich Mal nachgeguckt, weil ich ebenfalls etwas in den USA bestellen wollte und mich dann sehr aufgeregt hab, dass unsere Grenzen so niedrig bemessen sind.

Via Handy und Tapatalk dafür ohne php-Smileys ;)
They call me the queen of procrastination for a reason. I'll explain later.
Flohmarkt
Panache Sports 30D, Cleo Maddie 30DD, Cleo Darcy Heartprint 28E, Cleo Juna 32DD
eher unregelmäßig anwesend
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK ~30DD • EU 
Alte BH-Größe: 70C
UBU: 67 • 72 cm
BU: 83 • • 85 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 2839
Registriert: 05.12.2011
Danke: 140136
 
BH-log

Re: Bestellungen aus USA

Beitragvon Dandelion » 6 Mai 2018, 21:06

tantal hat geschrieben:Geschenke sind meines Wissens nach bis 45€ zollbefreit.

Ich hab neulich Mal nachgeguckt, weil ich ebenfalls etwas in den USA bestellen wollte und mich dann sehr aufgeregt hab, dass unsere Grenzen so niedrig bemessen sind.

Via Handy und Tapatalk dafür ohne php-Smileys ;)

Stimmt, aber das ist schwer zu bestimmen.

... der Wert der Sendung ist nicht größer als 45 Euro ...
... die Waren sind ausschließlich zum persönlichen Gebrauch oder Verbrauch im Haushalt des Empfängers bestimmt sind und Art und Menge der Waren lassen keine Einfuhr aus geschäftlichen Gründen vermuten ...
https://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/P ... _node.html

Wenn alle Etiketten entfernt sind, könnte es sich auch um ein gebrauchtes Produkt/ einen Fehlkauf der Freundin in USA handeln und dann läge der Wert wahrscheinlich unter 45 Euro - aber wer will das "messen"?
Es ist sehr wahrscheinlich Ermessenssache des Bearbeiters.

Noch hat der Shop den Artikel nicht einmal losgeschickt und ich werde nervös ... .
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 38H/ HH • EU 85K/ 90H
Alte BH-Größe: 85J-95F, was es halt so gab
UBU: ca. 85cm • ca. 95cm cm
BU: 123 • 126 • 130 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 373
Registriert: 15.04.2016
Danke: 7227
 

Zurück zu Ich hab' mal 'ne kurze Frage!