Empreinte Thalia Art.Nr. 0756

Empreinte Thalia Art.Nr. 0756

Beitragvon vollimleben71 » 24 April 2009, 17:22

Ich hatte heute das Glück, eine Thalia Vollschale und eine Freya Jolie zusammen in die Finger zu kriegen, beide mit 75G/34G ausgezeichnet. Ist ein schönes Beispiel, wie unterschiedlich BHs sein können, obwohl sie nominell dieselbe Zielgröße haben. Ich hänge einfach Fotos dran. -Eigentlich wollte ich die mit dem Maßband bearbeiten, aber das wird so subjektiv, je nachdem in welche Richtung ich vieviel Zug ausübe.
Die Thalia hat im Umfang locker gemessen 67 cm, straff gespannt 76cm.
Die Jolie hat im Umfang locker gemessen 72 cm, straff gespannt 83cm (und fängt dann an in den Nähten zu knacken).
Das Material ist im Dehnungsverhalten völlig unterschiedlich, der Empreinte läßt sich die ersten Zentimeter leicht ziehen, und kommt dann an einen Punkt, wo's nur noch mit viel Kraft weitergeht, der Freya gibt gleichmäßig nach. Kann ich schlecht beschreiben, fällt einen erst auf, wenn man beide nacheinander in der Hand hat.
Der Empreinte hat seitlich in den Cups einen Keil aus nichtelastischem Tüll eingearbeitet, die den Zug der Träger auf die Bügel leiten.
In der Cuptiefe dürfte der Empreinte näher an einer Freya H als an einer GG liegen, die Bügelweite ist identisch (von Mitte zu Mitte 16cm).
Ich habe die BHs noch bis Montag bei mir hat, vielleicht kann mir jemand Tipps gegeben, wie was wo gemessen werden soll.
Dateianhänge
2.jpg
5.jpg
3.jpg
4b.jpg
Benutzeravatar
 
Beiträge: 78
Registriert: 19.03.2009
Danke: 0 • 1
 

Re: Empreinte Thalia Art.Nr. 0756

Beitragvon vollimleben71 » 24 April 2009, 18:50

Sorry, ich muß mir selber antworten, ich weiß nicht, wie ich einen Beitrag nachträglich ergänzen kann.
Die zwei BHs gehören der Freundin einer Freundin, Ende dreißig, Kinder, und sind bei mir gelandet, damit ich gucken soll, "ob ich die passend machen kann". Sie hatte sich mehrere BHs in der 75G schicken lassen, und wollte auch die beiden unbedingt behalten, weil sie ihr gefallen. Der Empreinte ist im Cup viel zu groß, sie läßt sich die 75F schicken, und versuchsweise auch die Halbschale in 75F. Der Freya Jolie hat im Cup gut gepaßt, ist aber definitiv das falsche Modell für sie. Sie braucht Bügel, die unter der Achsel hochgehen, ein festes breites Seitenteil und einen breiten Rückenriegel. Clarissa wäre richtig für sie, aber der ist ihr zu bunt. Welches Freya-Modell ist im Schnitt wie Clarissa, aber in weiß und leicht transparent? Spitze darf auch dran sein.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 78
Registriert: 19.03.2009
Danke: 0 • 1
 

Re: Empreinte Thalia Art.Nr. 0756

Beitragvon Nirmena » 24 April 2009, 19:48

vollimleben71 hat geschrieben:Welches Freya-Modell ist im Schnitt wie Clarissa, aber in weiß und leicht transparent? Spitze darf auch dran sein.


Clarissa ist vom gleichen Schnitt wie Antoinette, vielleicht Antoinette Porcelain? Transparent ist sie nicht, aber hell.
Deutsch ist für mich eine Fremdsprache. Seid bitte so nett und meldet mir alle meine Fehler:)
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 30GG, 32G • EU 
UBU: 73 • 79 cm
BU: 98 • 100 • 103 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 2025
Registriert: 18.06.2008
Wohnort: Gdansk/Danzig
Danke: 436
 

Re: Empreinte Thalia Art.Nr. 0756

Beitragvon vollimleben71 » 25 April 2009, 09:45

Den Jolie gibt es unter anderer Artikelnummer AA4102 auch in GG bis J, haben wir herausgefunden. Das ist vermutlich die höhere Variante. Sie bestellt sich den in 70GG (umtauschen muß sie sowieso), und wenn das Cup paßt, darf ich die Verlängerung einnähen.
Bei der Gelegenheit empfehle ich die Anna, Artikelnummer 6530, von Fantasie. Ist ein Schnitt, der vielen paßte sollte, auch reiferen Frauen mit nicht mehr ganz so festem Gewebe. Gibt es von 65DD bis 90H / 30DD bis 40H in schwarz, weiß und haut. Und einen von Primadonna behält sie sich noch.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 78
Registriert: 19.03.2009
Danke: 0 • 1
 

Re: Empreinte Thalia Art.Nr. 0756

Beitragvon vollimleben71 » 28 April 2009, 16:14

Ich weiß jetzt, warum sich die Empreinte-BHs auf den ersten Zentimetern relativ leicht dehnen lassen, und dann sehr fest werden. Empreinte verarbeitet für die Seiten- und Rückenteile ein bielastisches Gewebe mit umsponnenen Elastan in Kettrichtung. Das Elastan läßt sich leicht dehnen, sobald aber auch Zug auf die versponnenenen nichtelastischen Hüllfasern kommt, versteift das Gewebe.
Falls jemand weiß, welche Firmen diese Gewebe herstellen, wäre ich für einen Link dankbar.
Dateianhänge
umsponnenesLycra.jpg
umsponnenesLycra.jpg (5.88 KiB) 5186-mal betrachtet
Benutzeravatar
 
Beiträge: 78
Registriert: 19.03.2009
Danke: 0 • 1
 

Re: Empreinte Thalia Art.Nr. 0756

Beitragvon omsling » 28 April 2009, 18:54

kannst du mir ne scharfe Aufnahme (->Makro Einstellung bei der Kamera) des Stoffes machen?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 77
Registriert: 03.09.2008
Danke: 0 • 4
 

Re: Empreinte Thalia Art.Nr. 0756

Beitragvon vollimleben71 » 29 April 2009, 14:59

Die Kamera (ich habe nur so eine Kompaktkamera) hat nur Pixelbrei geliefert. Ich habe meinen neu gekauften roten Thalia auf den Scanner gelegt und mit 600dpi von innen und aussen gescant. Die Außenseite glänzt satinartig, was auch dem Scanner zu schaffen macht, aber von der Innenseite läßt sich die Gewebestruktur erkennen.
Dateianhänge
Innenseite.jpg
Innenseite.jpg (55.42 KiB) 5127-mal betrachtet
aussenseite.jpg
aussenseite.jpg (19.75 KiB) 5125-mal betrachtet
Benutzeravatar
 
Beiträge: 78
Registriert: 19.03.2009
Danke: 0 • 1
 

Re: Empreinte Thalia Art.Nr. 0756

Beitragvon omsling » 29 April 2009, 18:47

ich dachte, ich hätte was ähnliches hier - ist es aber doch nicht.

Bild

Aber deines scheint ein Laminat zu sein, also zwei aufeinander geklebte Schichten, oder?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 77
Registriert: 03.09.2008
Danke: 0 • 4
 

Re: Empreinte Thalia Art.Nr. 0756

Beitragvon vollimleben71 » 30 April 2009, 10:08

Ich habe mir beim Nachbarn eine Lupe mit 5facher Vergrößerung ausgeliehen. Das Material auf der Sichtseite ist so fein, dass ich damit immer noch keine Struktur erkennen kann, auf der Innenseite erinnert's an Strick! Verklebt ist das auf keinen Fall, soviel kann ich an den Kanten erkennen. Keine Ahnung, wie die das hinkriegen.
Mein Großer will versuchen in der Schule ein Mikroskop auszuleihen, ich hoffe, damit die Gewebestruktur erkennen zu können.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 78
Registriert: 19.03.2009
Danke: 0 • 1
 

Re: Empreinte Thalia Art.Nr. 0756

Beitragvon Account geschlossen » 30 April 2009, 10:18

Woher ist denn die oben eingebundene Grafik? Etikett abfotografiert?

Klingt doch eingentlich als wäre das der ideale BH-Werkstoff. Kann man Empreinte nicht mal anschreiben, etwas schleimen, und fragen was das für ein toller Werkstoff ist?
Benutzeravatar
Account geschlossen
 
 

Nächste

Zurück zu Empreinte